Startseite » News » Xiaomi Zahlen im ersten Halbjahr 2020

Xiaomi Zahlen im ersten Halbjahr 2020

Ein weiteres halbes Jahr ist um und Xiaomi legt beeindruckende Zahlen vor. Wie die Verkäufe von Xiaomi sich im letzten halben Jahr entwickelt haben und worauf wir uns in den nächsten Monaten freuen können, wollen wir uns in diesem Artikel genauer anschauen.

Im vergangenen halben Jahr sind die Verkaufszahlen für Smartphones stark gesunken

Erst einmal zu den trockenen Zahlen. Xiaomi schaffte es im letzten Halbjahr, die Einnahmen um 7,9% zu steigern, auf ganze 12,64 Milliarden Euro. Der Bruttogewinn wurde dabei um 22,3% gesteigert, auf nun 1,87 Milliarden Euro. Natürlich hatte das auch Auswirkungen auf die Aktie von Xiaomi. Der Gewinn pro Aktie betrug etwa 0,28 RMB oder 3 Cent. Besonders beeindruckend sind diese Zahlen angesichts der Corona Krise. In den letzten 6 Monaten gab es in fast allen Ländern einen Lockdown oder zumindest weite Einschränkungen bei Ladenöffnungen. China war als Ausbruchsland des Virus besonders betroffen und ist weiterhin der wichtigste Markt für Xiaomi.

Xiaomis Smartphone Segment

Im letzten Halbjahr hat Xiaomi ganze 28,3 Millionen Smartphones ausgeliefert und damit knapp 7,6 Milliarden RMB Umsatz gemacht. Damit ist Xiaomi auf Platz 4 der weltweiten Smartphone Auslieferungen in diesem Zeitraum. Der Marktanteil von Xiaomi liegt bei mehr als 10%.

Entwicklung des Smartphonemarkt 2020

Einigen von Euch dürfte in letzter Zeit aufgefallen sein, wie aggressiv Xiaomi sein neues Flagship (Xiaomi Mi10) hier in Deutschland bewirbt. Bei großen Retailern wie Media Markt oder Saturn sind Werbeplakate für das Mi 10 zu sehen und man kann es ganz normal hier in Deutschland erwerben. Das war vor 2 Jahren kaum denkbar, doch nun scheint Xiaomis Premiumsegment auch im Ausland Fuß gefasst zu haben. Das zeigen auch die Zahlen. Die Anzahl verkaufter Smartphones für mehr als 300€ ist um gewaltige 99,2% gegenüber dem Vorjahr gestiegen!

Neue Kernstrategie

Neben Smartphones ist Xiaomi auch auf vielen anderen Märkten vertreten. Im IoT und Lifestyle Segment konnte das chinesiche Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 2020 knapp 3,5 Milliarden Euro umsetzen, 1,87 Milliarden davon alleine mit Fernsehern. Kein Wunder, hat Xiaomi doch im letzten Quartal mit der Master TV Series sein Premium TV Geschäft auf Vordermann gebracht. Außerdem expandierte man im Bereich der TV-Geräte in neue Märkte, etwa Polen, Frankreich oder Italien.

XIaomi Master TV series

Mit diesen erfolgsversprechenden Zahlen im Rücken hat Xiaomi nun eine neue Kernstrategie ausgerufen. “Smartphone X AIoT” ist die neue Devise. Dabei sollen Smartphones weiterhin wichtigster Grundpfeiler der eigenen Philosophie bleiben, um den man eine Welt des “Smart Living” aufbauen will. Laut Xiaomi waren bis zum 30. Juni 2020 271 Millionen IoT Geräte mit Xiaomis IoT Plattform in Verbindung, gerechnet ohne Smartphones oder Laptops. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 40% gegenüber dem Vorjahr.

Xiaomi in Übersee

In den letzten Jahren hat Xiaomi erfolgreich Richtung Westen expandiert. Schaut man nach Westeuropa, sieht man Xiaomi als die Smartphonemarke mit den am schnellsten wachsenden Auslieferungszahlen. In Europa ist man inzwischen bei einem Marktanteil von fast 17%. Damit zählt Xiaomi nun selbst in Europa zu den Top 3. In Frankreich hatte man im vergangenen halben Jahr am zweitmeisten Smartphones ausgeliefert, in Deutschland am viertmeisten. Schaut man ins asiatische Ausland stechen die Zahlen für Indien hervor. Seit 12 Quartalen ist Xiaomi hier führend in den Smartphone Auslieferungen. Ganze 30,7% Marktanteil hat Xiaomi dort.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Xiaomi die Corona Krise gut überstanden hat. Trotz Lockdowns steigen die Einnahmen und auch der Gewinn weiter. Die Expansion nach Europa ist erfolgreich und auch im Bereich des Smart-Living fasst der Hersteller erfolgreich in Europa Fuß. Wir dürfen gespannt bleiben, wie es mit Xiaomi weiter geht und ob man die Erfolgsgeschichte fortsetzen kann. Insbesondere die Probleme von Huawei könnten Xiaomi bei seiner internationalen Expansion kräftig in die Hände spielen und das Wachstum weiter bestärken.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare