Startseite » Ankündigung » ZTE Blade V30 & Blade V30 Vita: Mittelklasse für unter 200 Euro startet in Deutschland

ZTE Blade V30 & Blade V30 Vita: Mittelklasse für unter 200 Euro startet in Deutschland

ZTE stürmt mit zwei neuen Mittelklasse-Smartphones auf den deutschen Markt. Das ZTE Blade V30 startet bei 200 Euro und bietet Android 11, 128 Gigabyte Speicher und ein Display mit Full HD-Auflösung. 50 Euro sparen könnt ihr beim 150 Euro teuren ZTE Blade V30 Vita, das nur 64 Gigabyte Speicher und ein HD-Display bietet. Alle technischen Daten und Features der beiden Smartphones fassen wir für euch in dieser Ankündigung zusammen!

ZTE Blade V30 Banner I

Spezifikationen im Direktvergleich

ZTE Blade V30 Vita ZTE Blade V30
Abmessungen 173 x 78,1 x 8,9 Millimeter 165,8 x 77,8 x 8,9 Millimeter
Gewicht 210 Gramm 193 Gramm
Display 6,82 Zoll, 1.640 x 720 Pixel 6,67 Zoll, 2.400 x 1.080 Pixel
Prozessor Unisoc SC9863A, 4x 1,6 GHz + 4x 1,2 GHz Unisoc Tiger T618, 2x 2 GHz + 6x 1,8 GHz
Speicher 4 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Speicher 4 Gigabyte RAM, 128 Gigabyte Speicher
Kameras 48 Megapixel + 5 Megapixel + 2 Megapixel, 8 Megapixel Selfie 64 Megapixel + 8 Megapixel + 2 Megapixel + 2 Megapixel, 16 Megapixel Selfie
Akku 5.000 mAh, Aufladen mit 18 Watt 5.000 mAh, Aufladen mit 18 Watt
Konnektivität 2G/3G/4G, USB-C, Klinkenanschluss, WiFi 4, Bluetooth 2G/3G/4G, USB-C, Klinkenanschluss, WiFi 5, Bluetooth, NFC
Preisempfehlung des Herstellers 149,90 Euro 199,90 Euro

Abmessungen, Anschlüsse & Design

ZTE Blade V30 mit Farbverlauf

Trotz der ähnlichen Namen teilen sich die beiden neuen Smartphones nicht ihre Gehäuseabmessungen. Das ZTE Blade V30 misst 165,8 x 77,8 x 8,9 Millimeter und wiegt 192 Gramm, das ZTE Blade V30 Vita misst 173 x 78,1 x 8,9 Millimeter und wiegt 210 Gramm. Auf die Gründe dafür gehen wir später noch genauer ein.

Das günstigere Modell mit Vita im Namen erscheint in den Farben Grau, Grün und Blau. Bei der letztgenannten Farbe erscheint die Rückseite in einer Twilight-Optik, also einem Farbverlauf von Türkis nach Dunkelblau. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff. Das teurere Modell ist in den Farbvarianten Schwarz und Blau erhältlich, letztere wieder mit einem auffälligen Farbverlauf.

Das Design und die Anschlüsse beider Smartphones ähneln sich sehr. Auf der Vorderseite befinden sich die Displays – 6,67 Zoll beim ZTE Blade V30 und 6,82 Zoll beim ZTE Blade V30 Vita. Die Ecken des Bildschirms sind bei beiden Modellen abgerundet, die Displayränder des teureren Blade V30 sind aber deutlich dünner. Auch die Platzierung der Selfie-Kamera unterscheidet sich je nach Modell: Das Blade V30 Vita kommt mit einer Waterdrop Notch, das Blade V30 mit einem mittigen Punch Hole.

USB-C, Klinkenanschluss & IP-Zertifizierung

ZTE Blade V30 Vita in Grau

Im Rahmen der beiden Mittelklasse-Smartphones befinden sich ein USB C-Anschluss und ein Klinkenanschluss für Kopfhörer. Auf der Rückseite sind die Kameras in mehr oder weniger auffälligen Elementen untergebracht. Das günstigere Modell kommt mit drei Linsen und einem LED-Blitz, das teurere Blade V30 mit vier Linsen und einem um einen Schriftzug erweiterten Bereich. Dadurch sieht die Rückseite des Neuankömmlings mit Vita im Namen etwas schlichter aus.

Erwähnenswert ist zudem, dass beide Modelle mit einer IP-Zertifizierung ausgestattet sind: IP42 beim ZTE Blade V30 Vita, IP52 beim Blade V30. Beide Smartphones integrieren einen Dual SIM-Slot, der entweder zwei Nano SIM-Karten oder eine Nano SIM-Karte und eine Speicherkarte fasst.

Technische Daten des ZTE Blade V30 (Vita)

Prozessor, Speicher & Akku

Beide neuen Modelle aus der Blade-Serie von ZTE setzen auf Chips von Unisoc. Das teurere Blade V30 integriert den Tiger T618 mit acht Kernen, von denen zwei mit bis zu 2 GHz takten. Das Blade V30 Vita ist mit dem SC9863A ausgestattet – ebenfalls ein Achtkernprozessor – mit vier Kernen im Leistungscluster, die mit maximal 1,6 GHz takten. Der Arbeitsspeicher umfasst jeweils vier Gigabyte und der interne Speicher 64 Gigabyte beim günstigen, 128 Gigabyte beim teuren Modell. Den im Blade V30 Vita verbauten Prozessor kennen wir aus dem Blackview Tab 8.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis

Beim Akku macht sich die Namensgleichheit der beiden Handys bemerkbar. Sie integrieren jeweils einen Akku mit 5.000 mAh, der nur per Kabel geladen werden kann. Das mitgelieferte Netzteil leistet 18 Watt.

Display & Kameras

Beim Display unterscheiden sich beide Modelle wieder deutlich. Das ZTE Blade V30 Vita ist mit dem größeren Bildschirm ausgestattet, der dafür allerdings eine niedrigere Auflösung bietet. Aus der Bildschirmdiagonale von 6,82 Zoll und der HD-Auflösung von 1.640 x 720 Pixel ergibt sich eine Pixeldichte von 262 Pixel pro Zoll. Das Blade V30 kommt hingegen mit einem 6,67 Zoll großen Full HD-Panel mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Daraus resultieren rund 395 Pixel pro Zoll. Bei beiden Bildschirmen handelt es sich um IPS-Panels, Angaben zur Helligkeit macht der Hersteller nicht.

ZTE Blade V30

Neben der Anzahl der Linsen unterscheiden sich auch die dahinter sitzenden Sensoren. Das 150 Euro teure Einstiegsmodell bietet eine Hauptkamera mit 48 Megapixel und einer f/1.79-Blende. Die sekundäre Kamera löst mit fünf Megapixel auf, die tertiäre Kamera mit zwei Megapixel. Vermutlich handelt es sich um eine Makrokamera und einen Tiefensensor – im Datenblatt ist zumindest von einem fixen Fokus die Rede. Mit der Hauptkamera könnt ihr Videos in 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Eine Selfie-Knipse gibt es natürlich ebenfalls, mit ihren acht Megapixel dürften die Ergebnisse aber eher mäßig ausfallen.

Das ZTE Blade V30 bietet für 50 Euro mehr einen weiteren Bildsensor. Die Hauptkamera bringt es in diesem Modell auf 64 Megapixel, die sekundäre Kamera mit Ultraweitwinkelobjektiv immerhin auf acht Megapixel. Es folgen eine Makrokamera mit zwei Megapixel und ein Tiefensensor mit zwei Megapixel. Die Selfie-Knipse löst doppelt so hoch auf wie im günstigen Modell und bringt es auf 16 Megapixel. 4K-Videos sind auch mit dem Blade V30 nicht möglich.

Konnektivität

Dieser Abschnitt ist relativ schnell abgehakt. Beide Smartphones unterstützen 2G/3G/4G auf allen wichtigen Frequenzen, Bluetooth 4.2 und GPS. Das teurere Blade V30 integriert zudem NFC für mobiles Bezahlen via Google Pay. Unklar ist, welche WLAN-Standards unterstützt werden – beim günstigen Blade V30 Vita sind es nämlich nur b/g/n (2,4 GHz).

Beide Modelle laufen mit Android 11 und dem UI MiFavor 10.5 von ZTE.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Über die Preise der beiden Smartphones haben wir mittlerweile zur Genüge gesprochen, dennoch noch einmal der Vollständigkeit halber: das ZTE Blade V30 kostet 199,90 Euro, das ZTE Blade V30 Vita 149,90 Euro. Für 50 Euro extra bekommt ihr ein besseres Kamera-Setup mit Ultraweitwinkelkamera, die höhere Displayauflösung, NFC und ein leichteres und kompakteres Gehäuse.

ZTE Blade V30 in Schwarz

Insgesamt würde ich beiden neuen Modellen einen zu hohen Preis bescheinigen. HD-Auflösung, WLAN nur mit 2,4 GHz und keine Ultraweitwinkelkamera stehen eher einem Smartphone für 100 Euro, als einem Mittelklassemodell für 150 Euro. Immerhin hat ZTE den Fingerabdrucksensor nicht vergessen, sonst wäre das Blade V30 Vita unwiederbringlich in die Budget-Klasse abgerutscht. Das teurere Modell steht etwas besser dar, hat aber auch einige Schwachpunkte in seiner Ausstattung, die wir von Handys für 200 Euro nicht gewohnt sind. Obendrein ist unklar, welche Leistung der Prozessor aufzubringen vermag.

Von welchem der beiden Smartphones wünscht ihr euch einen Testbericht? Schreibt es uns in die Kommentare!

Preisvergleich

150 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
150 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 150 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
150€* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
150€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 150€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
200 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
200 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 261 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
200€* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
200€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 261€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 18.09.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
think_first
Gast
think_first (@guest_81031)
3 Tage her

Ich persönlich finde diesen schmalen und langen Handys furchtbar.
20:9 Displayformat wie beim Blade V30 geht grad noch so, aber 21:9 beim Blade V30 Vita….. wow

jobue
Gast
Jochen (@guest_81004)
3 Tage her

ZTE und Nubia hatte ich in der Vergangenheit schon. Das ZTE Blade 6 war der Mega Reinfall. Android 5.11 und nix weiter nicht mal eine CustomRom. Dazu das Android buggy ohne Sicht auf Besserung. Nun die neuen Blades ich wünsche den Käufern das alles gut läuft, denn ich denke besonders wegen dem Chip wird es auch keine CustomRoms geben.

Für mich, nie wieder.

Rolfi
Mitglied
Mitglied
Rolfi (@rolfi)
3 Tage her

Wenn, dann das ohne Vita.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_81001)
3 Tage her

Bitte beide Modelle testen, interessant wäre die wirkliche Performance der Recht unbekannten Prozessoren