Startseite » Gadgets » 1More ColorBuds 2 im Test

1More ColorBuds 2 im Test

Getestet von Max Drechsel am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • starker und augeglichener Sound
  • aptX Adaptive, BT 5.2, AAC & cVc 8.0
  • gutes Mikrofon
  • gute Akkulaufzeit
  • schickes Design
  • IPX5 Rating
  • induktives Laden der Station
Nachteile
  • Design ohne echte Neuerungen
  • Kopfhörer eher leise
Springe zu:

Zum Jahresanfang darf ein TWS-Kopfhörer Test natürlich nicht fehlen. Nachdem wir nun nach den Feiertagen neue Energie gesammelt haben, ist es Zeit, die 1More ColorBuds 2 näher zu beleuchten. Diese True Wireless Earbuds sind die Nachfolger der ColorBuds 1, die sich für ihre Preisklasse gut präsentierten. Die Upgrades der zweiten Auflage muss man mit der Lupe suchen. Ob das reicht, um das Vorgängermodell auszustechen?

Design, Verarbeitung & Lieferumfang

1More ColorBuds 2 Test 3

Optisch hat sich nicht viel an den 1More ColorBuds 2 geändert. Design und Layout sind weitestgehend identisch zu den ColorBuds 1. Dies gilt für Earbuds und Station gleichermaßen. Damit bleibt auch die Größe der Earbuds bei 27 x 21 x 20 mm. In Bezug auf die Station lauten die Maße weiterhin 60 x 30 x 38 mm.

Die Ähnlichkeit geht sogar so weit, dass die Kontakte für die Ladeflächen identisch sind und beide Earbuds in der Ladestation der jeweils anderen geladen werden können. Auch an den Scharnieren oder der Stärke des Magneten hat sich nichts geändert. Ersteres ist nach wie vor aus Kunststoff und der Magnet schließt zuverlässig. Ein Einrastpunkt bei der maximalen Öffnung fehlt weiterhin.

Natürlich bleibt auch der Type-C Anschluss auf der Rückseite bestehen. Gummi als Standfläche verhindert ein Wegrutschen und eine einsame Status-LED zeigt an der Front, wie es um den Ladestand der Station bestellt ist.

Einen Unterschied gibt es dann doch. Während die ColorBuds 1 tatsächlich farbenfroh in Grün und Rosa erhältlich waren, schrumpft die Palette bei den ColorBuds 2 merklich. Zur Auswahl stehen „Midnight Black“, „Frost White“ und „Twilight Gold“. Immerhin etwas, aber mit viel Farbauswahl hat das nichts zu tun.

Bemängelt wurden an den ColorBuds 1, dass die Gummiaufsätze nicht optimal sind. Hier hat sich 1More der Sache angenommen. Die neuen Stöpsel sind etwas breiter, haben ein größeres Loch, eine flachere Form und wirken etwas steifer. Mehr dazu gleich beim Tragekomfort.

Ansonsten kann man nicht meckern. Das Design ist zwar identisch, aber immer noch ansehnlich und die 1More ColorBuds 2 sind klein. Was die Verarbeitung angeht, so befindet man sich weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.

Lieferumfang der 1More ColorBuds 2

1More ColorBuds 2 Test 1

Weitestgehend identisch fällt auch der Packungsinhalt der 1More ColorBuds 2 aus. Das Design der Verpackung ist bekannt und auch das Zubehör ist identisch.

  • Ladestation (410 mAh / 5V)
  • Type-C auf UBS-A Kabel (50 cm)
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung
  • 4 paar Aufsätze (XS, S, M, L)
  • 1More Bär Sticker
  • Garantiekarte (englisch, chinesisch)

Tragekomfort

Da sich nicht viel an den ColorBuds geändert hat, bleibt auch der Tragekomfort ähnlich gut. Nach wie vor wiegen die Earbuds lediglich 4,1 Gramm, was sich kaum bemerkbar macht. Weiterhin hat man durch das ergonomische Design einen guten Sitz, was eine Ermüdung der Ohren ordentlich verzögert.

Auch was sportliche Aktivitäten angeht, ist man mit den ColorBuds 2 gut aufgestellt. Für extreme Situationen sind diese Earbuds vielleicht nicht die richtige Wahl, für Alltagssport reichen sie aber völlig und bleiben fest an ihrem Platz.

Hervorzuheben sind natürlich die neuen Stöpsel. Diese sitzen deutlich besser als die der ersten Generation und dichten dadurch auch besser ab. Eine kleine Änderung, die aber nötig war, da die ursprünglichen Aufsätze alles andere als ideal waren.

Wenig geändert hat sich bei der Station. Diese wiegt noch immer 31 Gramm. Ein Gewicht, das sich kaum bemerkbar macht. Wie schon bei den ColorBuds 1 gilt: Die flache Form und Bauweise begünstigen das Tragen in den meisten Taschen.

Ein Wasserschutzsiegel hat es auch auf die ColorBuds 2 geschafft. Es bleibt allerdings bei IPX5. Für die Station gibt es jedoch weiterhin keinen Wasserschutz. Bei nassen Earbuds sollte man also vorsichtig sein.

Sound der 1More ColorBuds 2

1More ColorBuds 2 Test Werbebilder 3

Einerseits betreibt 1More Produktpflege, andererseits kann man hier zumindest von „sichtbaren“ Verbesserungen sprechen. Aber fangen wir mit dem Punkt an, der gleichgeblieben ist. cVc 8.0 kommt auch bei den ColorBuds 2 zum Einsatz und soll wieder die Gesprächsqualität verbessern.

Neu ist hingegen der Treiber, der durch einen eher kleinen 7 mm Dynamic Graphen Treiber ersetzt wurde. Zudem erhalten die ColorBuds 2 ein Upgrade auf Bluetooth 5.2 und statt aptX kommt nun aptX adaptive zum Einsatz.

Softwareseitig hat sich tatsächlich auch etwas getan. Sonarworks und Luca Bignardi haben zusammen mehrere Soundprofile erstellt, die man schon bei den 1More ComfoBuds 2 sehen konnte. Zudem gibt es jetzt auch ein Feature, das die Abstimmung direkt an die Vorlieben des Hörers anpassen soll.

Zu guter Letzt bieten die 1More ColorBuds 2 inzwischen eine proprietäre ANC Technik an. QuietMax nennt sich diese Technik und soll unter anderem erlauben, nahtlos zwischen zwei ANC Profilen zu wechseln. Das ist allerdings nicht wirklich etwas Neues, nicht mal bei 1More selbst, hier wird also der Technik nur ein Marketing Name spendiert. Wie sich das dann real auswirkt, klären wir gleich noch.

Frequenz: 20–20000 Hz
Bluetooth: 5.2
Chipset: k.A.
Maximale Leistung: k.A.
ANC Dämpfung: k.A
Reichweite: 25 Meter
Modellnummer: ES602
Widerstand: 32 Ohm
Einzelnutzung: Ja
Lautstärke: 97 dB
Apt-X: Ja
Profile/Codecs: A2D, HFP 1.7, HSP 1.2, AVRCP 1.6, SBC, SPP, ACC, aptX Adaptive
Akkukapazität EB: 55 mAh / 5 V
Akkukapazität LS: 410 mAh / 5 V
Wasserresistenz: IPX5

Sound

Durch die neuen Stöpsel kann sich der Sound viel besser entfalten. Eine direkte Verbesserung zu den Vorgängern ist deutlich hörbar. Auch der Graphen-Treiber scheint etwas besser mit dem Konzept zu harmonieren als der alte Balanced-Treiber.

Bei den ColorBuds 2 ist wieder ein leichter Burn-In erkennbar. Man sollte den Earbuds also ein paar Stunden geben, sich zu entfalten. Der Effekt ist subtiler als in der ersten Generation, aber nach wie vor vorhanden, wenn die Earbuds komplett neu sind.

Anschließend kann man mit den ColorBuds 2 wieder toll Musik hören. Das Sounderlebnis kommt dem 1More Stylish schon sehr nahe.

1More ColorBuds 2 Test Werbebilder 1

Details und Bühne können die ColorBuds 2. Gerade bei Live-Aufnahmen lassen sich die Instrumente schön im Raum orten. Zusammen harmonieren die Musikanten dann zu einem tollen ausgewogenen Klangbild. Tiefe, donnernde Passagen liegen den ColorBuds 2 ebenso wie eher zarte und hohe Klänge. Eine deutliche Verbesserung gegenüber den ColorBuds 1. Dazu gehört dann auch, dass diese Qualität bis in die höchsten Lautstärken gehalten wird. Wobei auf maximalem Ausschlag die Tiefen doch etwas überhandnehmen.

Womit wir auch beim Hauptkriterium der ColorBuds 2 ankommen, sie sind relativ leise. Statt im Bereich zwischen 50 und 70 %, hört man häufig mit 80 % Lautstärke.

Insgesamt haben mir die ColorBuds 2 ausgezeichnet gefallen. Sie sind für viele Musikrichtungen geeignet, sie geben Bassliebhabern eine gute Basis und lassen gleichzeitig Hörer, die auf ausgeglichene Kopfhörer stehen, nicht im Regen stehen. 1More hat hier erneut ein gutes Händchen bewiesen.

ANC

Screenshot 2021 12 11 13 17 02 2611More brüstet sich mit der „QuietMax“ Technologie. Ein Terminus für die ANC-Implementation. Ich muss allerdings sagen, dass diese ANC Implementation nicht unbedingt zu den besten gehört. Vorteilhaft ist, dass sich das Klangbild bei QuietMax ANC nicht ändert. Der Ton bleibt wie er vor der Aktivierung war und das ist gut so.

Tiefen erwischt das Active Noise Cancelling der 1More ColorBuds 2 noch recht gut, alles andere geht aber durch. Egal, ob das Tippen einer Tastatur oder das Vorbeifahren eines Autos, der Dämpfungsfaktor abseits von absoluten Tieftönen ist vernachlässigbar. Ein richtiger Unterschied wird nur deutlich, wenn man stattdessen den Transparenzmodus aktiviert, bei dem die Umgebungsgeräusche noch verstärkt werden.

Soundprofil von Sonarworks

Screenshot 2021 12 11 13 18 17 861Neben den vorgefertigten Klangprofilen steht auch eine individuelle Anpassung von Sonarworks zur Verfügung. Die Anpassung funktioniert anders als bei der Konkurrenz, wo man einen Hörtest macht, um dann den Sound automatisch an seine Schwächen anpassen zu lassen.

Sonarworks arbeitet mit einer Auswahl an Musikschnipseln. Man entscheidet sich für eines, etwa ein kurzes Gitarrenstück, welches dann für die Dauer der Anpassung in Endlosschleife läuft. Nun bekommt man zwei Buttons zu Auswahl A und B. Man kann nach Belieben zwischen diesen wechseln, was gleichzeitig den Klang verändert und anpasst. Man entscheidet sich dann für A oder B und das ganze Spiel geht von vorne los. Diese Anpassung wird einige Male durchlaufen, bis das Profil erstellt wurde. Danach kann man es nach Belieben während der Wiedergabe aktivieren oder deaktivieren.

Ein so erstelltes Profil ist eine nette Sache, aber im Prinzip nichts anderes als eine geführte Equalizer Anpassung. Allerdings ist dies natürlich eine einfachere Variante, den Sound an seine Vorlieben anzupassen und das Ergebnis war tatsächlich überzeugend.

Pairing

1More ColorBuds 2 Test Werbebilder 6

Wie heutzutage üblich wird das Pairing rasch und einfach abgeschlossen. Klappt man die Ladebox auf – und entfernt die Sticker von den Kontakten – aktivieren sich die Earbuds und sind sogleich in der Bluetooth-Geräteliste auffindbar. Ein Tippen auf die Buds koppelt diese mit dem Host Gerät, was durch Signaltöne bestätigt wird.

Nutzt man zudem die App, erscheint ein Pop-up, in dem der Ladestand aller drei Komponenten angezeigt wird, während man kurz die Möglichkeit hat, direkt auf die App zu wechseln.

Ohne die App ist dafür die Steuerung sehr bescheiden und meiner Meinung nach unbrauchbar. Sie funktioniert wie folgt:

  • R/L zweimal drücken: Pause / Play
  • R/L dreimal drücken: Voice Assistent
  • R/L zweimal drücken, bei Anruf: Annehmen / Auflegen

Das ist alles. Nicht gerade umfangreich und Pause/Play ist doppelt belegt, da die Funktion auch durch den Näherungssensor abgedeckt wird. Glücklicherweise kann man die Tastenbelegung für zweimaliges und dreimaliges Drücken in der App anpassen. Rechts und Links werden immer gemeinsam umkonfiguriert. Wenn für rechts Lautstärke erhöhen eingestellt wird, bekommt links automatisch Lautstärke verringern zugewiesen, und so weiter. Für Anrufe ist die Steuerung nicht anpassbar.

Sprachqualität der 1More ColorBuds 2

1More ColorBuds 2 Test Werbebilder 4

Hier kommt wieder cVc 8.0 von Qualcomm zum Einsatz. Die Technik erreicht mal bessere und mal schlechtere Ergebnisse, konnte aber bei den 1More ColorBuds 1 durch gute Sprachqualität überzeugen.

Insgesamt scheint sich bei den neuen 1More ColorBuds 2 nichts getan zu haben. Es kommen weiterhin insgesamt 4 Mikrofone zum Einsatz und auch das Ergebnis ist sehr nah an der ersten Generation der Kopfhörer.

Umgebungsgeräusche werden also weitestgehend eliminiert oder sehr stark gedämpft. Im normalen Alltag hatte der Gesprächspartner keine Probleme mich zu versehen und das, obwohl immer Trubel um mich herum herrschte. Andere Stimmen wurden zwar weitergegeben, blieben aber im Vergleich zur eigenen Stimme deutlich im Hintergrund.

Auch der Mauerdurchsatz ist weiterhin auf einem hohen Niveau. Über ein Stockwerk war kein Problem und auf offenem Feld bewegen sich die 1More ColorBuds 2 wieder in der Nähe von 30 Metern.

App – 1More MUSIC

1More hat die 1More MUSIC App mittlerweile deutlich aufgerüstet und alle fehlenden Optionen der alten 1More Assistent App übernommen. Egal, ob Equalizer, Firmwareupdate oder Steuerungsanpassung, alles lässt sich über die 1More MUSIC App regeln.

Alleine für die Steuerungsanpassung und die Firmwareupdates lohnt es sich, die App herunterzuladen. Nur durch die App erlangt man außerdem Kontrolle über die ANC-Steuerung oder kann auf Extras wie SoundID von Sonarworks zugreifen.

Fehler gab es dieses Mal keine, alles funktionierte von Anfang an einwandfrei und Einstellungen werden direkt übernommen, was immer durch einen kurzen Signalton bestätigt wird. Um diesen Part nicht unnötig in die Länge zu ziehen: Ladet euch die App herunter, wenn ihr die 1More ColorBuds 2 in vollem Umfang nutzen wollt.

Akkuleistung der 1More ColorBuds 2

1More ColorBuds 2 Test 15

Eine erfreuliche Nachricht für Freunde des induktiven Ladens, dies wird nämlich von den ColorBuds 2 unterstützt, sogar nach Qi Wireless Charging Standard. Somit werden die 410 mAh der Station in ca. 3 Stunden gefüllt, während es mit Kabel ca. 80 Minuten dauert.

Deutlich schneller fällt das Laden der Earbuds mit jeweils 55 mAh aus. Nach 15-20 Minuten hat man ausreichend Energie für 2 Stunden Musik auf mittlerer Lautstärke. Nach ca. 50 Minuten sind die Earbuds vollständig geladen und halten bei gleicher Lautstärke 6 Stunden durch.

1More ColorBuds 2 Test Werbebilder 5

Aktiviert man ANC, reduziert sich die Leistung um ca. eine Stunde. Höhere Lautstärken zehren zwar an den Reserven der ColorBuds 2. Aber selbst bei 80 % bleibt es bei ca.5 Stunden ohne ANC.

Insgesamt ist dies eine deutliche Verbesserung gegenüber den ColorBuds 1, auch wenn man nicht an die angebenden 8 Stunde am Stück heranreicht. Eine dauerhafte Lautstärke von 50 % ist mit den ColorBuds 2 zudem recht unrealistisch, außer die Umgebung ist sehr ruhig.

Testergebnis

Getestet von
Max Drechsel

Nachdem die ColorBuds 1 im Test überzeugten, aber in meinen Augen die 1More Stylish noch nicht übertrumpfen konnten, kommt man mit den ColorBuds 2 schon eher an dieses Ziel.

Die Earbuds haben die deutlich bessere Steuerung (auch wenn die Konkurrenz es häufig noch besser macht) und einen ausgezeichneten ausgeglichenen Klang, der einfach an eigene Vorlieben angepasst werden kann. Zudem kommt noch eine brauchbare Sprachqualität bei Telefonaten hinzu. Mit aptX adaptiv implementiert man zudem einen hochwertigen Codec und die beiliegende Ausstattung stimmt auch.

Der Preis für die ColorBuds 2 liegt aktuell bei rund 65€. Dafür bekommt man eine rundum gelungene Ausstattung in allen Bereichen und vor allem einen ausgezeichneten Klang. Wir vergeben hier eine klare Kaufempfehlung.

Preisvergleich

63 €*
4-6 Tage - aus Spanien - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
63 €* Zum Shop
4-6 Tage - aus Spanien - zollfrei
Unsere Empfehlung
Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 26.06.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
LessieDHund
Gast
PuhMuggel (@guest_84050)
5 Monate her

Wie sind sie im Vergleich zu den 2 Pro von Xiaomi?

Max
Gast
Max (@guest_84056)
5 Monate her
Antwort an  PuhMuggel

Hi PuhMuggel,

wenn du die Mi Air 2 Pro meinst, dann is das wirklich schwierig. Da kommt es eher auf persönliche vorlieben an und ob du die viel zum Telefonieren brauchst.

Tendenziell sehe ich die 1More aber schon gleich auf. Für mich sogar leicht überlegen.

LG 

Max

Lade jetzt deine Chinahandys.net App