Startseite » Gadgets » Tablet » Alldocube iPlay 50 Mini im Test

Alldocube iPlay 50 Mini im Test

Getestet von Danny am
Vorteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • sauberes und aktuelles Android 13
  • schönes Zubehör
  • gutes Display
  • gute Leistung
Nachteile
  • schlechte Akkulaufzeit
  • schlechte Tasten/Lautsprecher Platzierung
  • Displayhelligkeit niedrig
  • Apps stürzen teilweise ab
Springe zu:

Mit dem iPlay 50 Pro (zum Test) und dem iPlay 50 (zum Test) hat uns Alldocube auf ganzer Linie überzeugt. Mit dem iPlay 50 Mini möchte der Hersteller noch einen Schritt weiter gehen und ein Tablet mit guter Qualität für unter 100 € anbieten. Die hochwertige Verarbeitung, Android 13 und der Mittelklasse-Prozessor aus dem Hause Unisoc versprechen eine gute Basis. Ob in dem Alldocube iPlay 50 Mini etwas ganz Großes drinsteckt, erfahrt ihr in unserem Test.

Design und Verarbeitung

Wie seine großen Brüder spart auch Alldocube nicht an der Verarbeitung. Das 8,4-Zoll-Tablet kommt in einem schicken Unibody aus Metall. Der Rahmen ist deutlich zu spüren, hat aber auch keine allzu scharfen Kanten. Auf der Oberseite befinden sich der Power-Button und die Lautstärkewippe. Auf der linken Seite befindet sich der USB-C-Anschluss. Auf der Unterseite haben wir einen 3,5 mm Klinkenstecker, daneben den Hybrid-Slot für zwei Nano-SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine Micro-SD-Speicherkarte. Zwischen den beiden Anschlüssen befindet sich das Mikrofon. Rechts ist der Monolautsprecher zu sehen. Auf der Rückseite sowie Vorderseite befindet sich dann jeweils eine 5MP Kamera. Das Gerät hat keine Stereolautsprecher. Es gibt auch keinen Fingerabdrucksensor oder Face-Unlock.

Das Alldocube iPlay 50 Mini misst 202,7 x 126 x 7,5 Millimeter und wiegt 292 Gramm. Das Tablet liegt gut in der Hand, ist gut ausbalanciert und kann auch von kleinen Händen gut gehalten werden, ohne dass man befürchten muss, es könnte einem aus der Hand fallen. Zwei Unzulänglichkeiten müssen wir allerdings noch erwähnen: Die Position des Lautsprechers ist ungünstig. In der Hand wird der Lautsprecher im Landscape-Format fast verschlossen. Benutzt ihr das Tablet aber vertikal, ist der Lautsprecher dann frei, dafür ist die Power-Taste und die Lautstärkewippe zu weit oben platziert. Leider ungünstig gelöst.

Abgesehen von diesem kleinen Fauxpas, sind Verarbeitung und Qualität für den Preis auf einem sehr hohen Niveau.

Lieferumfang und Zubehör des iPlay 50 Mini

 

  • Alldocube iPlay 50 Mini
  • Netzteil (10 Watt)
  • USB-A auf USB-C Kabel
  • SIM-Nadel

Das iPlay 50 Mini wird nur mit der üblichen Beigabe von Ladestecker, USB-Kabel und der einer Bedienungsanleitung geliefert. Eine Schutzhülle, eine per Bluetooth anschließbare Tastatur mit Akku und ein Stylus müssen zusätzlich erworben werden. Der Stylus funktioniert und ist eine nette Beigabe. Er unterstützt aber natürlich keine unterschiedlichen Druckstufen wie bei teureren Tablets.

Display des iPlay 50 Mini

Alldocube setzt auf ein 8,4 Zoll großes IPS-Display. Es löst mit 1920 x 1200 (Full-HD) Bildpunkten auf, was zu einer Pixeldichte von 270 Pixel pro Zoll führt. Für diesen Preisbereich ist eine Full-HD-Auflösung etwas Besonderes und definitiv sehr positiv zu bewerten. Die Blickwinkelstabilität ist einwandfrei. Die IPS-typischen Schatten sind sehr gering. Mit 320 Lux ist es für Innenräume ausreichend hell, bei direkter Sonneneinstrahlung ist es jedoch schwer ablesbar. Wir haben definitiv schon deutlich hellere Tablet Displays gesehen und dieser Punkt ist ein klarer Nachteil für Leute, die das Tablet im Freien nutzen wollen. Angesichts des niedrigen Preises darf man hier allerdings nicht meckern. Weitere Anpassungen per Software z.B. MiraVision oder ein Helligkeitssensor sind nicht vorhanden.

Alldocube bewirbt das Mini mit einer Widevine L1 Unterstützung. Warum das bei den größeren und teureren Brüdern nicht möglich ist, kann nur Alldocube selbst beantworten. Damit lassen sich Streamingdienste wie Disney+, Netflix oder Amazon und Co. in HD-Qualität genießen. Ich konnte dies mangels eines Accounts bei diesen Anbietern nicht testen, aber die DRMInfo App zeigt tatsächlich Widevine L1 an. Im Alltag macht das Display des iPlay 50 Mini eine Menge Spaß. Auch bei den App-Icons gibt es nur eine geringe Treppchenbildung. Die Farben sind kräftig, die Ausleuchtung gut und die Schärfe auf hohem Niveau. Eingaben werden sofort umgesetzt. Ein insgesamt ausgezeichnetes Display. Einzige Ausnahme ist die geringe Helligkeit.

Leistung und System

Das iPlay 50 Mini wird von einem UniSoC T606 angetrieben. Der Octa-Core Prozessor ist aus zwei ARM Cortex-A75 Kernen mit bis zu 1,6 GHz und sechs kleinen ARM Cortex-A55 Kernen mit bis zu 1,6 GHz zusammengesetzt. Alldocube wirbt zusätzlich mit einer virtuellen RAM-Erweiterung, mit der man den Arbeitsspeicher auf 12 Gigabyte erweitern kann. Auf Chinahandys.net haben wir dazu einen sehr schönen Artikel (Ram-Erweiterung) geschrieben, den ihr euch gerne durchlesen könnt, wie sinnvoll die virtuelle RAM-Erweiterung letztendlich ist (Spoiler-Alarm: Sie ist nicht sinnvoll). Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß. Zum Einsatz kommt UFS 2.1. Die Lesegeschwindigkeit des internen Speichers liegt bei 620 MB/s und die Schreibgeschwindigkeit bei 199 MB/s. Das sind brauchbare Werte für ein so günstiges Tablet.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Über die Leistung braucht man sich keine Sorgen zu machen, wenn man eher einfache Anwendungen nutzt. Der Unisoc T606 macht seine Arbeit tadellos. Wirklich lange Ladezeiten und Ruckeln traten während des Tests selten auf. Eingaben werden sofort umgesetzt und Anwendungen schnell geöffnet. Das Tablet bleibt angenehm kühl. Insgesamt ist die Leistung nicht nur tadellos, sondern für das Preissegment überdurchschnittlich.

System des iPlay 50 Mini

Der chinesische Hersteller hat sich für ein reines Android 13 mit kleinen Anpassungen, aber ohne jegliche Bloatware entschieden. Zur Auswahl stehen Wischgesten und klassische On-Screen-Buttons. Der Google Play Store ist vorinstalliert, die deutsche Sprache ist ebenfalls vorhanden. In unserem Testzeitraum haben wir zwei Updates erhalten, unter anderem auch einen aktuellen Sicherheitspatch, ein Lob ist angebracht.

Erwähnenswert ist, dass die Updates diesmal nicht umständlich über Flash Tool Programme installiert werden müssen, sondern direkt auf dem Tablet zur Verfügung stehen. Leider fehlt es an Optimierung. Einige Benchmark-Tools wie 3DMark oder PC Mark konnten nicht ausgeführt werden oder brachen ihre Aufgaben ab. Auch einige Apps mussten mehrmals neu gestartet werden, da sie sich von selbst schlossen. Da muss Alldocube dringend optimieren. Der Sicherheitspatch ist vom Mai 2023 und damit sehr aktuell.

Kamera und Konnektivität und Kommunikation

Wir haben zwei Kameras zur Verfügung. Eine Hauptkamera mit 5 Megapixel und Blende von f/3.0 sowie einer Frontkamera mit 5 Megapixel und einer Blende von f/3.0. Videos können in Full-HD mit 30 Bildern die Sekunden aufgezeichnet werden. Sie werden aber nicht stabilisiert und sind daher kaum zu gebrauchen. Ein Blitz steht nicht zur Verfügung. Die Qualität ist wirklich nicht gut und scharfe Aufnahmen sind fast unmöglich. Die Frontkamera sollte für Videotelefonie in Ordnung sein, kann aber nur 720p mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Mikrofonqualität ist hingegen in Ordnung. Sämtliche Kameras genügen nur für das Allernötigste, also Videotelefonie.

Loseless Alldocube iPlay 50 Mini 1

 

Das Tablet verfügt über Bluetooth 5.0, WiFi 6 und GPS. Der Slot kann entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine Speicherkarte aufnehmen. Folgende Netze stehen zur Verfügung, darunter das wichtige LTE Band 20.

  • 4G: B1/2/3/5/7/8/20/28/38/40/41

Die Empfangsqualität war sowohl beim WLAN als auch beim Mobilfunk stets stabil und ohne Aussetzer. Die Gesprächspartner waren gut zu verstehen. Lediglich bei Videotelefonaten über z.B. WhatsApp kam es immer wieder zu Aussetzern, obwohl die Up- und Downloadgeschwindigkeit immer konstant war. Dies war unabhängig davon, ob WLAN oder Mobilfunk genutzt wurde. Für die Navigation greift das Tablet auf GPS, Galileo, GLONASS, Beidou zurück. Die Navigation war stets einwandfrei. An einem See umgeben von Wald und selbst im Keller hat mich das iPlay 50 Mini gefunden. VoLTE ist nicht verfügbar. Die Positionsbestimmung erfolgte zuverlässig und schnell. Das iPlay 50 Mini besitzt kein Gyroskop und keinen Kompass. Letzteres macht die Navigation als Fußgänger etwas schwierig, weil man keine Richtungsanzeige hat. Wer kabelgebundene Kopfhörer benutzt, kann diese auch am iPlay 50 Mini verwenden, da das Tablet über eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse verfügt.

Akkulaufzeit des Alldocube iPlay 50 Mini

Alldocube hat dem Tablet einen Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh spendiert, der sich mit einer Leistung von 10 Watt innerhalb von 3 Stunden aufladen lässt. Im Test kamen wir auf eine durchschnittliche Nutzungszeit von rund 3-5 Stunden. Eine wirklich gute Akkulaufzeit hatte das iPlay 50 Min also nicht. Ein einstündiges Video auf YouTube verbrauchte 22 % des Akkus. (Zum Vergleich: Das Pro-Modell verbrauchte nur 6 %). Ein einstündiges WhatsApp-Videotelefonat war mit 41 % dabei. Auch der Standby-Verbrauch ist mit rund 20% mit Mobilfunk und 10% ohne eingesetzte SIM zu hoch. Die Akkulaufzeit ist insgesamt enttäuschend für ein Tablet.

Testergebnis

Getestet von
Danny

Das iPlay 50 Mini ist ein Tablet, das in einigen Kategorien ausgezeichnet abschneidet, in anderen aber weniger gute Seiten zeigt. Für rund 100 € bekommt man ein gutes Display, eine gute Verarbeitung, eine einwandfreie Leistung, Widevine Level 1, ein aufgeräumtes und aktuelles Android 13 System und eine ausgezeichnete und hochwertige Verarbeitung. Die unterdurchschnittliche Akkulaufzeit, die geringe Displayhelligkeit, die eher weniger gute Optimierung und die Lautsprecher-/Tastenanordnung schmälern den ansonsten guten Eindruck.

Für einen Preis von 100€ ist das Tablet daher nur bedingt eine Empfehlung, im Vergleich zu den anderen Plätzen unserer Tablet-Bestenliste.

Preisvergleich

99 €*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
105 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
110 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
99 €* Zum Shop
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 105 €* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
110 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 01.10.2023

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
22 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
uergsel
Gast
Sal PiKc (@guest_100303)
25 Tage her

Gibt es eigentlich irgendeinen Versender (außer Amazon), der eine kostenlose Rücksendung bei Nichtgefallen ermöglicht? Ich bin hin und hergerissen vom mäßigen Testbericht einerseits und den durchaus positiven Kommentaren andererseits und würde mir gerne ein eigenes Bild machen. Eigentlich passt das Tablet genau in mein Suchprofil (wenn es mir nicht zu dunkel ist!) und finde die Bundle-Angebote recht attraktiv. Aber ich würde es mir gerne “gefahrlos” anschauen ohne hohe Rücksende-Gebühren zu zahlen. Und gibt es in der Größe (um die 8 Zoll) vielleicht doch eine bessere Alternative?

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
25 Tage her
Antwort an  Sal PiKc

Amazon ist da schon mit Abstand am besten. Unter anderem deswegen kostet es leider auch ein bisschen mehr ;-).

uergsel
Gast
Sal PiKc (@guest_100317)
24 Tage her
Antwort an  Joscha

Schon klar. Leider gibt es das Bundle nicht bei Amazon…

cineman7
Gast
joerg (@guest_99649)
1 Monat her

Hallo zusammen, zurzeit gibt es ein gutes Paket Abo (incl. Zubehör) bei geekbuying. com:
geekbuying.com/ALLDOCUBE-iPlay-50-Mini-Tablet-with-7-Accessories
VG

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  joerg

Danke für den Hinweis. Wir haben Geekbuying mal in den Preisvergleich aufgenommen.

Diwaer
Gast
Dirk (@guest_99361)
2 Monate her

Den beschriebenen Lieferumfang kann ich nicht bestätigen. Ich habe lediglich als Zubehör ein 10 Watt Ladegerät dazu bekommen, sonst nichts.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
2 Monate her
Antwort an  Dirk

Servus Dirk, danke für den Hinweis, das war ein Fehler im Text. Der Stylus, die Hülle und Tastatur müssen zusätzlich erworben werden.

Beste Grüße

Jonas

Herpie
Gast
Karsz (@guest_99274)
2 Monate her

Ich habe das Alldocube jetzt seit über 4 Wochen und nutze es täglich.
Habe weder App Abstürze noch eine schlechte Akku Laufzeit…
Das einzige was mir nicht gefällt, ist die Displayhelligkeit.
Draußen kann man wenig erkennen, auch bei wenig Sonne.
In der Nacht ist es zu hell, das meine Frau schlafen kann , während ich noch lese…. Habe auch das Reale Pad Mini und das ist deutlich dunkler …🙈
Habe das Alldocube bei Banggoods für 85€ erstanden, da kann man nichts falsch machen.

james1
Gast
Gast (@guest_98740)
2 Monate her

“..Für einen Preis von 100€ ist das Tablet daher keine Empfehlung..” Ich verstehe dieses Fazit des Tests nicht. Ich habe das Tablet jetzt seit einer Woche im täglichen Einsatz und bin hoch zufrieden damit. Ich wollte unbedingt ein funktionierendes 8 Zoll Tablet, einfach zum Relaxen auf der Couch mit Surfen, Zeitung lesen E-Mail etc. Dazu ist dieses Leichtgewicht mit seinen 290 Gramm Gewicht einfach herrlich zu bedienen. Bei mir ist noch keine App abgestürzt, Amazon Prime in HD, Sky, DAZN alles läuft super, der Bildschirm ist einfach Klasse. Akkuverlust im Standby habe ich keinen, gestern vollgeladen, heute morgen immer noch… Weiterlesen »

cineman7
Gast
joerg (@guest_98857)
2 Monate her
Antwort an  Gast

Und…immer noch zufrieden?
VG

james01
Gast
james01 (@guest_100402)
21 Tage her
Antwort an  joerg

Hallo Jörg,
ja, immer noch zufrieden, alles läuft super. Einzig bei Google Sicherheitspatches stehe ich immer noch bei März 23; ich hatte ja befürchtet, das da nicht viel kommt bei dem Preis für das Tablet, aber schon im 1Jahr Ende mit Support…🤔
Gruss
PS: hat sich vielleicht schon jemand die neue Version das 50 mini pro zugelegt…

james1
Mitglied
Mitglied
james1(@james1)
21 Tage her
Antwort an  joerg

Hallo Jörg,
ja, immer noch zufrieden, alles läuft super. Einzig bei Google Sicherheitspatches stehe ich immer noch bei März 23; ich hatte ja befürchtet, das da nicht viel kommt bei dem Preis für das Tablet, aber schon im 1Jahr Ende mit Support…🤔
Gruss
PS: hat sich vielleicht schon jemand die neue Version das 50 mini pro zugelegt…

cineman7
Gast
Jörg (@guest_98858)
2 Monate her
Antwort an  Gast

Hallo noch eimal, Nachtäglich noch ein paar Erfahrungswerte mit meinem Iplay mini: Die Akkulaufzeit liegt nach 22 Sitzungen innerhalb der letzten 7 Tage mit der AccuBattery App bei einer durchschnittlichen On Screen Zeit von 7 Stunden 20 Minuten, das ist für mich ein akzeptabler Wert. Aufladezeit von 2 auf 100% in 2h 27 min. Keine App-Abstürze weiterhin, die Audio Aussetzer via Bluetooth erfolgen bei mir mit dem Bluetooth Speaker Soundcore 2 von Anker systematisch alle ca. 35 sec. Mit einem Bluetooth Speaker Soundcore Q30 gibt es überhaupt keine Unterbrechungen; es ist wohl eine geräteabhängige Sache oder eine Frage der Audiocodierung.… Weiterlesen »

Tom
Gast
Tom (@guest_98975)
2 Monate her
Antwort an  Jörg

Ich komme sogar auf eine Bildschirm an Zeit von 9,5h (im Netz surfen und Film/Serie streamen)
Habe auch keinerlei Aussetzer bei meinen Bluetooth Kopfhörern…. im Gegenteil, die Reichweite ist sogar sehr gut. (No Name Produkt für 25€ von Amazon namens “Uliptz”)

cineman7
Gast
Jörg (@guest_98998)
2 Monate her
Antwort an  Tom

Super Werte. Gratulation 😆….bei mir wird der Akku mit längerer Betriebszeit auch besser, habe gerade ein Wert von 8h screen on time bei noch 28 % Restakku…viel Spaß weiterhin mid dem Teil… 👍😊

screenshot Alldocube iplay 50 mini Battery screenon time.png
Lade jetzt deine Chinahandys.net App