Startseite » News » Amazfit Ares vorgestellt – Budget-Outdoor-Fitnesstracker

Amazfit Ares vorgestellt – Budget-Outdoor-Fitnesstracker

Huamis neustes Modell ist offiziell: Die Amazfit Ares wird ein günstiger Fitnesstracker mit 1,28 Zoll Display im Outdoor-Design. Nachdem die „normalen“ Smartwatches / Fitnesstracker in jeder Form und Preisklasse schon gut bedient sind, geht Huami Amazfit nun die Outdoor-Sparte an. Die Amazfit T-Rex hatten wir bereits im Test: eine solide Smartwatch, mit vielen Funktionen, guter Akkulaufzeit, aber wenigen Outdoor-Features.Amazfit Ares vorgestellt 3

Die Amazfit GTR 42mm hat in China eine UVP von 999 Yuan umgerechnet 128€ – im Angebot war sie zuletzt für 89€ aus DE erhältlich. Die neue Amazfit Ares geht für 499 Yuan umgerechnet 64€ an den Start. Eine Global Version ist sehr wahrscheinlich und bald auf der Amazfit Deutschland Seite zu finden. Preislich kann man von zunächst 70 – 80€ ausgehen, kurze Zeit später im Angebot dann 50 – 60€.

Design & Display

Die Amazfit Ares misst 46.5 × 55.6 × 14mm und wiegt mit dem Armband 48g. Verfügbar ist sie in den Farben Schwarz und „Army Green“. Gefertigt wird die Uhr hauptsächlich aus Kunststoff und hat ein Silikon-Armband. Beim Design bringt man ein paar Outdoor-Akzente mit ein, wie dicke Bumper und sichtbaren Schrauben.

Das Display auf der Front misst 1,28 Zoll und löst mit 176 x 176 Pixel auf. Zur Individualisierung stehen 8 Watchfaces bereit, wobei es hier auch wieder weitere Varianten aus der Community geben wird. Geschützt wird es durch Gorilla Glas 3 und gegen Spiegeln im Sonnenschein ist es mit einer Beschichtung versehen. Gegen Wasser ist die Amazfit Ares bis zu 5ATM geschützt – Schwimmen ist also möglich.

Die Bedienung geht über das Touchdisplay oder über Buttons am Rahmen (Hoch, Runter, Bestätigen, Zurück). Praktisch sind die Tasten vor allem, wenn die Hände nass sind.

Ausstattung & Features

Im Bereich Fitnesstracking und „Coaching“ hat sich bei Huami Amazfit etwas getan: Dafür gibt es die beiden Plattformen und Dienste „Huami-PAI“ und „Firstbeat“. Diese liefern weitere Daten, ermöglichen die Berechnung der Blutsauerstoffsättigung, berechnen über einen Score die Effektivität des Trainings / der Gesundheit – einfach gesagt: animieren allgemein zur Bewegung und Sport.

Die Amazfit Ares kann insgesamt 70 Sportarten tracken, die Auflistung soll an der Stelle die Grafik übernehmen. Dazu kommt wie gewohnt ein Schrittzähler, ein PPG Bio-Tracker zur Messung der Herzfrequenz und ein 3-Achsen Beschleunigungssensor zum Sporttracking. Strecken werden über GPS und GLONASS aufgezeichnet. Mobil Bezahlen kann man auch mit der Amazfit Ares, allerdings nur über QR Code und sinnvoll auch nur in China – NFC ist nicht an Bord.

Der Bereich „Smartwatch“, also die Verbindung mit dem Smartphone, ist bei einem propertiären System, wie Huami OS, beschränkt bei den Funktionen. Anzeigen des Wetters, Wecker stellen, Musik steuern oder Notifications auf der Uhr anzeigen lassen ist aber kein Problem. Mit dem Smartphone wird die Amazfit Ares über Bluetooth 4.2 BLE gekoppelt.

Der Akku misst 200mAh und soll im normalen Gebrauch bis zu 14 Tage durchhalten, das durchgehende GPS-Tracking beläuft sich auf 23 Stunden. Bei der Akkulaufzeit zeigt sich Amazfit stets ziemlich ausdauernd. Das Ladekabel hält magnetisch an der Unterseite und ein kompletter Ladevorgang soll 2 Stunden dauern.


Amazfit Ares vorgestellt 4

Huami Amazfit bringt ja schon fast monatlich neue Modelle auf den Markt, eine Innovation wie die Amazfit X wird die Amazfit Ares aber nicht. Günstiger als die Amazfit T-Rex, viele Funktionen und ein frisches Design. Für umgerechnet 64€ macht die Amazfit Ares soweit eine gute Figur. Es muss nur geklärt werden, ob es wirklich sinnvolle Unterschiede zur einer Amazfit Verge / Verge Lite, GTS oder Amazfit Bip S gibt. Der letzten sogenannten Outdoor-Smartwatch konnten wir das leider nicht bescheinigen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare