Startseite » News » Neuheiten von Anker auf der IFA – Soundcore Space & GaN Prime

Neuheiten von Anker auf der IFA – Soundcore Space & GaN Prime

Auch Anker war mit allen Untermarken auf der IFA in Berlin vertreten und präsentierte die neusten Produkte. Dabei zeigt man eindrucksvoll die Arbeitsgeschwindigkeit des ersten 3D-Druckers AnkerMake M5, der im Dauerbetrieb druckte. Auch die hochwertigen Soundcore Space A40 Ohr- und Space Q45 Kopfhörer waren ausgestellt und passend zum Stand-Nachbar Jackery spendeten die eigenen Powerstations den Geräten Energie. Durch GaN Prime Technologie versucht der Hersteller noch leistungsstärkere Ladegeräte (mit 65 bis 140 Watt) bei gleichbleibender Größe auf den Markt zu bringen. Die neuen Anker Produkte wurden bereits kurz vor der IFA 2022 präsentiert – Wir nutzen den kleinen Rückblick, um die Gadgets im Schnelldurchlauf vorzustellen.

AnkerMake M5 – 3D Drucker startet im Spätherbst

AnkerMake M5 3D Drucker TitelEndlich kommt der erste 3D-Drucker von Anker auch hierzulande auf den Markt. Bei Kickstarter krönte sich der AnkerMake M5 mit 8,8 Millionen Dollar zum erfolgreichsten unterstützten 3D-Drucker und im späten startet er endlich auch in Deutschland in den freien Verkauf.

Den AnkerMake M5 hat euch Lukas bereits vorgestellt: Mit einer Druckgeschwindigkeit von 250 Millimetern gehört er zu den schnellsten Modellen auf dem Markt, die Kamera zeichnet den Druckvorgang auf und streamt das Video auf die App. So kann man den 3D-Drucker jederzeit überwachen und bei einem Fehler schnell reagieren.

Soundcore Space A40 & Space Q45

Unter dem Soundcore Label führt Anker alle Audio-Produkte. Die neuen Soundcore Space Kopf- und Ohrhörer ordnen sich eher im gehobenen Preissegment ein.

Die True Wireless In-Ears starten bei 100€ (UVP – bei Amazon) und sind recht kompakt gebaut. Über die sechs Mikrofone – drei pro Seite – werden Störquellen mit dem Active Noice Cancelling ausgeblendet. Die Soundcore Space A40 unterstützen LDAC als hochwertigen Bluetooth-Codec und geben den Sound über die 10mm großen Treiber aus. Pro Seite ist ein 53 mAh großer Akku verbaut, das Ladecase bietet 800 mAh. So kommen die Soundcore Space A40 auf eine Laufzeit von 6 Stunden bzw. 5 Stunden mit ANC und insgesamt auf 30 bzw. 25 Stunden mit dem Case.

Die Soundcore Space Q45 sind als Over-Ear-Kopfhörer sogar noch teurer und starten bei 150€ (UVP – bei Amazon). Das Design erinnert etwas an das Erfolgsmodell von Sony und auch hier ist ANC mit an Bord. Für den Sound sind 40mm große Treiber verbaut und über Bluetooth 5.3 wird mit Hilfe von LDAC übertragen. Die Akkulaufzeit liegt mit dem 750mAh großen Akku bei 65 Stunden ohne und 50 Stunden mit ANC.

Anker Ladestationen und Zubehör

Der Name „Anker“ steht inzwischen im Sortiment für das ursprüngliche Metier: Ladelösungen für daheim und unterwegs.

Auf den Hype um Powerstations springt Anker nun auch hierzulande mit auf und bringt alle Modelle nach Deutschland. Verkauft werden die Powerstations beim Hersteller direkt. Die Powerstations Anker PowerHouse 521 und PowerHouse 535 kennt ihr bereits. Die noch größere Anker 757 PowerHouse startet nun auch in Deutschland zu einem Preis von 1700€. Die neuste Powerstation bietet eine Kapazität von 1.220 Wattstunden und 1.500 Watt Ausgangsleistung. Insgesamt neun Anschlüsse sind an der PowerHouse 757 vorhanden: zwei EU-Stromanschlüsse, ein Autoadapter, 4x USB-A und 2x USB-C. Das Gewicht liegt bei 19,9kg.

Geladen werden die Powerstations am besten über Solarpanels und die starten bei 350€ pro Stück. Das Anker 625 Solarpanel liefert bis zu 100 Watt und kann bis zu drei Stück kombinieren. So lädt die PowerHouse 757 im besten Fall in 4 Stunden vollständig auf.

Ladegeräte mit GaN Prime

Der auf Galliumnitrid basierende Werkstoff reduziert die Bauform und sorgt für mehr Ladeleistung bei einer gesteigerten Effizienz – Mit „Prime“ steht nun die nächste Generation an Ladeadaptern bereit:

  • Anker 735 Charger – ab 60€ mit 65 Watt Leistung bei Amazon
    • Das kleinste Ladegerät bietet 2 USB-C und einen USB-A Port. Die maximale Leistung kann nur über die USB-C Ports abgerufen werden, lädt dank Power Delivery aber auch Laptops, wie das MacBook Pro 13“, auf.
  • Anker 737 Charger – ab 95€ mit 120 Watt Ladeleistung bei Amazon
    • Auch das 737 Netzteil bietet zwei USB-C und einen USB-A Port. Bis zu 100 Watt werden über Power Delivery ausgegeben und damit lässt sich bereits das MacBook Pro 16“ aufladen.
  • Anker 737 Powerbank mit GaN Prime – 150€ mit 140 Watt und 24.000mAh bei Amazon
    • Kein Ladegerät, aber eine richtig starke Powerbank: Die 737 Powerbank hat ein LCD-Display an Bord, das die Ladeleistung am jeweiligen Anschluss und den Akkustand der Powerbank anzeigt. Auch hier stehen 2 USB-C und 1 USB-A Port bereit. Mit 140 Watt insgesamt können sogar zwei Notebooks gleichzeitig wieder aufgeladen werden (maximal 100 Watt über USB-C)
  • Anker 765 USB-C Kabel – 30€: Ermöglicht die maximale Ausgangsleistung von 140 Watt bei Amazon


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App