Startseite » Ankündigung » BMAX MaxPad I10 vorgestellt

BMAX MaxPad I10 vorgestellt

Alle, die auf der Suche nach einem günstigen Tablet sind, sollten jetzt aufhorchen, denn mit dem MaxPad I10 hat BMAX kürzlich ein interessantes Gerät vorgestellt: Das 10 Zoll Tablet kommt mit ungewöhnlichem Prozessor, LTE und sehr guter Konnektivität. Die übrigen Daten wollen wir im folgenden Artikel genauer unter die Lupe nehmen.

Design und Display

Von außen verzichtet das MaxPad I10 auf Innovation und orientiert sich am aktuellen Standard. Matt graues Metallgehäuse mit Kamerabump auf der Rückseite, dazu die üblichen Tasten für Power und Lautstärke an der Seite. Die Front ist von einem 10,1 Zoll großen Display bedeckt, das in Relation zum Preis angemessen breite Displayränder hat. Dort findet auch die Frontkamera Platz. Auf die Waage bringt das Tablet 550g, die Abmessungen liegen bei 245 x 164 x 8,8 Millimeter.

MaxPad I10 Display e1611870898385

Das Display des MaxPad I10 löst in Full HD, also mit 1200 x 1920 Pixel auf. Wie in dieser Preiskategorie üblich, verbaut BMAX ein IPS Panel. Dessen Seitenverhältnisse liegen bei 16:10. Das Touchscreen unterstützt Multitouch mit bis zu 10 simultanen Berührungen.

Hardware und Software

Bei der Prozessorauswahl trifft BMAX eine interessante Wahl. Man entscheidet sich gegen die bekannten Marken Qualcomm oder Mediatek und stattet das MaxPad stattdessen mit einem Prozessor des relativ unbekannten chinesischen Chipherstellers UNISOC aus. Der UNISOC Tiger T610 ist ein Acht-Kern Prozessor mit zwei 1.8GHz Cortex A75 Kernen und sechs 1.8GHz Cortex A55 Kernen. Hergestellt wird der Prozessor im etwas älterem 12 Nanometer Verfahren. Wir hatten den Prozessor bereits im Hisense A5 Pro CC im Test, da konnte er annehmbare Geschwindigkeiten erzielen. Mit teureren Geräten, wie dem Alldocube X Neo kann der Chip freilich nicht mithalten, die Leistung des Blackview Tab 8 – das ebenfalls mit einem UNISOC Prozessor (SC9863A) läuft – kann er aber deutlich übertreffen. Die Benchmarks dazu seht ihr hier:

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi

Flankiert wird der Prozessor von 4GB RAM und 64GB internem Speicher. Gerade für Multimedia-Nutzung könnte das etwas knapp werden, der Speicher kann aber glücklicherweise per MicroSD-Karte erweitert werden.

Schön zu sehen ist, dass das MaxPad I10 mit Android 10 als Betriebssystem kommt. Updates sollte man in Zukunft zwar nicht großartig erwarten, aber das ist in dieser Preisklasse auch bei anderen Geräten der Fall.

Konnektivität des BMAX MaxPad I10

MaxPad I10 dual SimDas MaxPad I10 unterstützt für kleines Geld 4G- Empfang und Dual-Sim. Wer letzteres nutzen will, muss dafür allerdings auf die Speichererweiterung verzichten. In Deutschland sollte es keine Probleme mit dem LTE Empfang geben, denn das wichtige LTE Band 20 wird unterstützt. Dazu gibt es Bluetooth 5.0, dual Band Wifi und breite Unterstützung für Ortungsdienste: GPS, AGPS, GLONASS, Beidou und Galileo haben im I10 Platz gefunden.

Einen Kopfhöreranschluss hat das Tablet auch und zusätzlich gibt es für guten Sound Stereo Lautsprecher an der Unterseite des Geräts. In puncto Kamera spendiert BMAX dem MaxPad I10 eine 2MP Frontkamera und eine 5MP Knipse auf der Rückseite. Eine gute Bildqualität sollte man nicht erwarten, für Videotelefonie könnte es aber ausreichen.

Akku

6000mAh groß ist der Stromspeicher des BMAX Tablets. Der Hersteller spricht von einer Akkulaufzeit von 6 Stunden Videowiedergabe, die damit möglich seien sollen. Wie schnell der Akku aufgeladen werden kann, gibt das Unternehmen aber leider nicht an.

Preis und Einschätzung

Momentan gibt es das BMAX MaxPad I10 für rund 135€ als Importgerät aus China. Dazu kommen zwar noch Einfuhrgebühren, dennoch bleibt der Preis attraktiv. Insgesamt ist das Tablet zwar nichts Herausragendes, sieht aber nach einem runden Gesamtpaket aus. Der Prozessor sollte ausreichend Leistung bieten, der 4G Support und Dual-Sim sind ebenfalls interessant und mit Android 10 ist (fast) aktuelle Software an Bord, um das Paket abzurunden. Wer ein günstiges Tablet sucht, der sollte das MaxPad I10 also auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Quellen

Preisvergleich

124 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
178 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
124 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
178 €* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 29.11.2022


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
7 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Messerschmidt
Gast
Messerschmidt (@guest_81255)
1 Jahr her

Hey Jonas,
da ist eine Kleinigkeit falsch im Bericht, das Blackview Tab 8 hat den Unisoc SC9863A Prozessor und nicht den Unisoc T610. Sonst ein Großes Lob an euch.

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
1 Jahr her
Antwort an  Messerschmidt

Danke für dein Lob! An der besagten Stelle war der Text etwas vage formuliert. Ich habe die Angabe jetzt ergänzt. Lg

Rahmaron
Mitglied
Mitglied
Rahmaron(@rahmaron)
1 Jahr her

Also, nach den ganzen krassen Smartphones die man heutzutage so kaufen kann frage ich mich ernsthaft: wer hat überhaupt noch Interesse an solch schrottigen Tablets?
Alle unter 350 Euro kommen für mich nicht in Frage, und da bietet auch keiner irgendwas anständiges an? Schade eigentlich. Bin gespannt wer da irgendwann mal den Markt wirkunsvoll erobert.

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
1 Jahr her

allso bis jetzt ist für mich das Toscido Tab das beste (habe das X104) wurde hier auch schon getestet – hat alles was man braucht drin – habe es nu schon seit 9 Monate

Joe
Gast
Joe (@guest_73946)
1 Jahr her

Das Alldocube iPlay 30 für zur Zeit ca. 142€ inkl. Versand aus China erscheint mir da die bessere Wahl zu sein.

M. Simon
Gast
M. Simon (@guest_73945)
1 Jahr her

Es heißt immer noch “am Puls der Zeit”. Der “Zahn der Zeit” nagt an etwas und hat eine eher negative Bedeutung…

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  M. Simon

Hey ?, danke für den Hinweis. Ist nun korrekt 🙂

beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App