Startseite » News » Bomaker Polaris 4K Kurzdistanzbeamer vorgestellt

Bomaker Polaris 4K Kurzdistanzbeamer vorgestellt

Immer mal wieder läuft mir hier bei Chinahandys ein neuer Name über den Weg. Heute ist es Bomaker. Das entsprechende Produkt zu dem Namen ist der Kurzdistanzbeamer Polaris 4K.

Kurzdistanzbeamer wollen das Beste aus der Welt des Fernsehers mit dem Besten aus der Welt der Beamertechnologie miteinander verknüpfen. Solche Geräte können anders als traditionelle Beamer nah an der Wand platziert werden. So ist der lange unversperrte Weg, den normale Beamer brauchen nicht nötig. Gleichzeitig verunstaltet aber auch kein Fernseher die schöne Wand, sondern den Job übernimmt für gewöhnlich die Leinwand :). Kurz gesagt ist ein Kurzdistanzbeamer ein Beamer, der sehr nah an seiner Projektionsfläche platziert werden kann.

Bomaker Polaris 4K

Technische Daten des Bomaker Polaris 4K

Bomaker hat den Polaris 4K nun bei Indiegogo vorgestellt und bereits finanziert. Der chinesische Beamer verfügt über einige interessante Features. So wirft er sein Bild in einer Auflösung bis 4K an die Wand und glänzt durch Helligkeiten bis zu 2500 Lumen. Dazu gibt es HDR 10 Support und einen Kontrast von 2000:1. Bomaker wirbt hier zwar mit nativer 4K Auflösung, aber es handelt sich vermutlich um Pixel Shift 4K.

Der Hersteller setzt für seinen Kurzdistanzbeamer auf eine Aufteilung der Lichtquelle in drei individuelle Leuchten. Eine für grünes, eine für blaues und eine für rotes Licht. Dadurch sollen hervorstechend lebendige, kontrastreiche Bilder entstehen. Zusätzlich soll die Projektionsmetohode schonender für das Auge sein, als der ständige Blick auf einen Fernseher.

Zur Kampagne bei Indiegogo

Bomaker Kurzdistanzlaser 2

Das projizierte Bild hat je nach Entfernung von der Projektionsfläche eine Größe von 80 bis 150 Zoll und ist damit deutlich größer, als die meisten heimischen Fernseher. Die hohe Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln dürfte sich also durchaus bezahlt machen. Neben Bildwiedergabe kann der Beamer auch Ton über eingebaute Lautsprecher wiedergeben. Die Geräuschemissionen durch den Beamer selbst halten sich dabei mit maximal 28db in Grenzen. Bomaker gibt an, dass ihr Projektor in normalem Betrieb 185W Energie benötigt. Damit sei ihr Produkt deutlich sparsamer, als herkömmliche Beamer, aber auch konkurrierende Kurzstreckenbeamer.

Bomaker Kurzdistanz Beamer

Preis und Einschätzung

Der Kurzdistanzbeamer Bomaker Polaris 4K klingt nach einer interessanten Idee. Wir hatten vor Jahren einen ähnlichen Beamer von Xiaomi hier im Test und waren von dem Konzept durchaus angetan. Wer nach einem Kurzstreckenbeamer sucht, aber auch wer noch überlegt, ob es Beamer oder Fernseher für das heimische Wohnzimmer sein soll, sollte mal einen Blick auf die Kampagne von Bomaker werfen. Momentan ist der Beamer noch bei Indiegogo und entsprechend raten wir natürlich zu großer Vorsicht bevor ihr einen Kauf in Betracht zieht. Ein Blick auf die Kampagne sollte aber niemandem schaden. Momentan ist der Beamer dort ab 1690 Euro zu haben. In Anbetracht von Xiaomis 4K Kurzdistanzbeamer ist das auch kein Schnäppchen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ferr1s
Gast
Tomek W. (@guest_70485)
11 Monate her

Hi, ich habe auf indigogo gelesen, dass es sich um die XPR Technologie von TI handelt. Sollte also kein natives 4K sein sondern wieder Pixelshift. Schade…

Jennyflensburg
Gast
Jennyflensburg (@guest_70526)
11 Monate her
Antwort an  Tomek W.

Das wurde auch im Bericht erwähnt..

Ferr1s
Gast
Tomek W. (@guest_70548)
11 Monate her
Antwort an  Jennyflensburg

Ich habe lediglich die Vermutung aus dem Bericht bestätigt.