Startseite » Elektroautos » BYD Seal – Tesla Model 3 Konkurrent kurz vor Vorstellung

BYD Seal – Tesla Model 3 Konkurrent kurz vor Vorstellung

Bereits Anfang dieses Jahres haben wir berichtet, dass der chinesische Hersteller BYD womöglich noch dieses Jahr drei neue Autos vorstellt. Nun ist es endlich so weit: Die langersehnte Vorstellung des Tesla 3 Konkurrenten rückt näher. In den letzten Tagen und Wochen sickerten immer mehr Details und Gerüchte rund um den BYD Seal durch. In diesem Artikel schauen wir uns an, was bereits bekannt ist.

BYD Seal

Die Marke BYD

Auch wenn der Name BYD vielen erst einmal wenig sagen mag, ist die Firma an der Börse schon längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Einer der bekanntesten Investoren bei BYD ist der CEO von Berkshire Hathaway, Warren Buffett. Neben der Elektroauto-Produktion ist BYD der weltweit größte Hersteller für Akkumulatoren, insbesondere für Smartphones. Neben Elektroautos hat der chinesische Konzern bis vor kurzem auch Verbrenner gefertigt. Vor einigen Wochen kam aber schließlich die Meldung, dass sich BYD künftig vollkommen auf die Produktion von Elektrofahrzeugen konzentrieren möchte. Und so stehen wir jetzt am Beginn des vielleicht wichtigsten Geschäftsjahres für BYD. Analysten zufolge soll BYD in diesem Jahr noch an Tesla vorbeiziehen – zumindest was die reinen Verkaufszahlen von Elektroautos auf dem chinesischen Markt betrifft. Mit dem BYD Seal möchte man das Überholmanöver gegen Tesla einleiten.

Design des BYD Seal

BYD Seal 5

Der BYD Seal wird ganz offiziell als der Tesla 3 Konkurrent gehandelt und das wird auch schon beim Design deutlich. Das Fahrzeug sieht dem Model 3 aus Kalifornien auf den ersten Blick recht ähnlich, obwohl es dennoch ein komplett eigenständiges Design besitzt. Der Seal ist 4,9 Meter lang und 1,9 Meter breit. In der Höhe misst er knapp 1,5 Meter. Das sind ähnliche Maße wie beim Tesla. Die Motorhaube läuft flach in der Mitte zusammen und besitzt hier noch einmal einen senkrechten Höcker. Die Motorhaube schließt links und rechts mit den Frontscheinwerfern ab und unterhalb wird die Front von einem dezenten BYD-Schriftzug geziert. Am Kotflügel sitzt ein angedeuteter Luftschlitz mit dem Schriftzug „BYD Design“.

Das Heck des Fahrzeugs beherbergt ein horizontal verlaufendes LED-Band. Oberhalb steht der Markenname BYD ausgeschrieben (Build Your Dreams). Insgesamt wirkt der BYD Seal sehr sportlich und mir gefällt das Design des Exterieurs gut.

Interieur des BYD Seal

BYD hat jetzt offizielle Bilder vom Innenraum des BYD Seal veröffentlicht. Die Chinesen setzen auf ein großes Display in der Mitte. Zusätzlich gibt es aber auch hinter dem Lenkrad ein zweites Display für die Instrumentenanzeige. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass mir das Lenkrad persönlich ziemlich gut gefällt. Durch die Hochglanz-Applikation in der Mitte hebt sich das Design deutlich von der Konkurrenz ab. Die große Mittelkonsole beherbergt die Schaltzentrale für Fahrmodi, Klimaanlage und einiges mehr. Die Sitze bestehen ebenso wie die Türpolsterung aus Leder. Teile der Türpolsterung und des Armaturenbretts scheinen aber aus Samt zu bestehen.

BYD Seal Innen 2

Motor und Leistung

Laut ArenaEV wird es drei verschiedene Modelle des BYD Seal geben. Eines davon kommt mit einem 150 kW Motor und das zweite Modell mit einem 230 kW Motor. Ein drittes Modell soll einen Frontmotor mit 160 kW Leistung und einen Heckmotor mit 230 kW Leistung bieten. Alle drei Varianten werden demnach auch alle ein unterschiedliches Gewicht haben – das kleinste Modell liegt bei 2.015 Kilogramm, das größte Modell bei 2150 Kilogramm.

BYD Seal FrontDie Frage, wie groß die verbauten Akkus sind, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden. Gerüchten zufolge soll die Reichweite aber zwischen 550 und 650 Kilometer liegen. Diese Reichweite dürfte nach der milden CLTC-Norm berechnet worden sein und die tatsächliche Reichweite im Alltag wird hiervon abweichen.

Unsere Einschätzung, Preise und Verfügbarkeit

Laut ArenaEV soll der BYD Seal preislich bei umgerechnet knapp 31.500 Euro starten. Die beiden Modelle mit größeren Motoren dürften deutlich darüber liegen. Wann der Seal nun endlich vorgestellt wird, ist noch unbekannt. Eigentlich war die Vorstellung für die chinesische Automesse „Beijing Auto Show“ geplant. Diese wäre bereits im April abgehalten worden, wurde allerdings aufgrund von Corona verschoben. Im Internet wird jetzt aber vermutet, dass der Launch des BYD Seal noch im Monat Mai abgehalten wird. Vorerst dürfte das Elektroauto aber nur in China erscheinen.

BYD Seal 1

Ob ein Launch in Europa zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet, ist bisher unbekannt, bleibt aber zu hoffen. Denn beim BYD Seal handelt es sich definitiv um ein interessantes Auto, was sich nach jetzigem Kenntnisstand auf keinen Fall hinter einem Tesla Model 3 verstecken braucht. Der Elektroauto-Markt ist bisher noch etwas langweilig, weil Tesla in unseren Gefilden fast ohne Konkurrenz auf Platz 1 stand. Das kann sich jetzt aber ändern, denn BYD hat große Ambitionen und mit dem BYD Seal dürften sie auch ein großes Argument gegen das Model 3 in der Hand haben.

Letztlich dürfte aber auch der Preis eine große Rolle spielen, denn der Nio ET5 und der Xpeng P5 sind ebenfalls zwei starke Konkurrenten, die zumindest in China etwas günstiger sein dürften.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App