Startseite » News » Color OS 12 – Features & Android 12 Update Plan für Oppo Smartphones

Color OS 12 – Features & Android 12 Update Plan für Oppo Smartphones

Auch Oppo bringt die eigene Android-Version auf den neusten Stand: Color OS 12 auf Basis von Android 12 wurde in China vorgestellt. Wir schauen uns die neuen Features des Android Launchers an und listen die Oppo Smartphones auf, die das große Android 12 Update erhalten.

Color OS 12 vorgestellt 6

Relevant ist das Color OS 12 Update auch für Realme und OnePlus Smartphones. Alle drei Hersteller firmieren unter dem BBK Electronics Konzern und OnePlus wurde nun noch enger in das Unternehmen Oppo integriert. In China werden die Smartphones sogar bereits mit Color OS ausgeliefert.

Features von Color OS 12 auf Basis von Android 12

Erst letztes Jahr kam der Sprung von Color OS 7 zu Color OS 11 auf Basis von Android 11: So vereinfacht Oppo das Zahlenwirrwarr und Color OS sowie Android haben die gleiche Versionsnummer.

Das schlankere “Material”-Design von Android 12 wird auch stellenweise von Oppo adaptiert, aber wie üblich behält Color OS 12 größtenteils seinen eigenen Look, z.B. mit den neuen App-Icons im Acryl-Look. Schick ist das neugestaltete Drop-Down-Menü – die Leiste für Schnelleinstellungen, die man von ober herunterzieht. Hier bedient man sich bei Apple, ordnet alles in Kacheln an und bietet auf einen Blick mehr Informationen und Einstellungen.

Ein paar neue Features hebt Oppo auf der Color OS 12 Produktseite gesondert hervor. Davon sind auch wieder einige Tools nur für China vorhergesehen, unter anderem weil dort Google Applikationen „nicht genutzt werden“.

  • Smart Sidebar 2.0: Mit sechs neuen Tools für die Seitenleiste
  • Cross-Screen-Connection: Bessere Verbindung von Smartphone und PC – Hierfür ist WiFi-Direct Voraussetzung
    • Dual Screen Nutzung, vom PC die Smartphone-Funktionen nutzen
    • Austausch von Dateien mit bis zu 45 MB/s
  • Car+: Als Ersatz für Android Auto
  • Xiaobu Termin-Assistent: Als Personal Assistant für den Terminplan mit Verknüpfung zu den wichtigsten Funktionen
  • Family Space: Geteilter Cloud Speicher für die Familie, z.B. für Bilder und Termine

Quantum Animation Engine 3.0 & AI self-fluid System 2.0

Die neue Engine von Oppo soll Übergänge und grafische Animationen flüssiger machen und so das „physische Gefühl“ für die Eingabe verstärken. Der zweite Algorithmus räumt Prozesse im Hintergrund effektiver auf, erhöht die Geschwindigkeit, senkt den Hintergrund-Akkuverbrauch um 20% und reduziert die Speicherauslastung um bis zu 30%. Also auch etwas Marketing für Color OS 12 – So wie in jeder Patch Note vermerkt ist, dass die Systemstabilität verbessert wurde.

Avatar-Emojis ála Apple – Omoji von Oppo

Wahrscheinlich habt ihr schon mal via WhatsApp die grässlichen „Memoji“ von Apple-Nutzern geschickt bekommen. Nach anderen Herstellern, wie Xiaomi mit dem Mimoji, bringt nun auch Oppo den eigenen Avatar als animiertes comichaftes Abbild auf das Smartphone.

Color OS 12 vorgestellt 5

Den eigenen Avatar erstellt man mithilfe der Frontkamera und kann ihn nach Belieben den persönlichen Vorstellungen anpassen. Der Omoji steht dann für ganz individuelle Smileys, Memes oder als Profilbild bereit und kann sogar in Videoanrufen euren digitalen Platz einnehmen.

Android 12 Features auch für Oppo

Google selbst liefert für die neue große Android Version bereits einige Neuerungen und Features, die meist auch von den Herstellern einfach übernommen werden. Oder sie sind bereits seit Längerem an Bord.

Android 12 kümmert sich mehr um eure Privatsphäre, signalisiert, wenn Sensoren und Hardware Daten abgreifen und zeigt die Berechtigungen von Apps gesammelt an. Auch können die Meta-Daten von Kameraufnahmen automatisch entfernt werden oder euer Standort bleibt vom GPS ausgeschlossen.

Color OS 12 – Diese Smartphones bekommen das Update

Kommen wir also nun zur Liste von Oppo, wann das Color OS 12 Update für die Smartphones erscheinen soll. Vermerkt, dass der Updateplan von der chinesischen Oppo Website stammen und der Europa-Launch noch länger dauern wird!

Den Start macht dabei das neue Oppo Find X3 Pro Photographer Edition in der Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller „Kodak“. Die offene Beta von Color OS 12 und Android 12 startet im Oktober 2021 für das Oppo Find X3 und auch die chinesischen OnePlus 9 Modelle. Zur Beta gesellen sich im November noch das Oppo Find X2 und Reno6 hinzu.

Oppo Find X3 Pro “Photographer Edition” mit Kodak

Oktober 2021:

  • Oppo Find X3 Pro
  • OnePlus 9 & OnePlus 9 Pro

November 2021:

  • Oppo Find X2, X2 Pro
  • Oppo Reno6, Reno 6 Pro, Reno6 Pro+

Dezember 2021:

  • Oppo Ace 2
  • Oppo Reno5, Reno5 Pro, Reno5 Pro+, Reno5 K
  • Oppo A95, A93, K9

Erste Jahreshälfte 2022:

  • OnePlus 9R, 8T, 8 Pro, 8, 7T Pro, 7T, 7 Pro, 7
  • Oppo Reno Ace, Reno 10x Zoom, Reno4, Reno4 Pro, Reno4 SE, Reno3, Reno3 Pro
  • Oppo K9 Pro, K7, K7x, A93s, A92s, A72, A55, A53

Insgesamt werden laut Oppo 150 Millionen Nutzer und 110 Smartphones mit Android 12 bzw. Color OS 12 bedient.


Das Rad wird weder mit Android 12 neu erfunden, noch hat Oppo bei Color OS 12 weltbewegend-neue Features parat. Vieles gab es so bereits als Neuerung unter Color OS 11, wie die Privatssphäre-Features, eine Speicheroptimierung oder die Vernetzung zum PC. Erfreulicher ist da schon das Versprechen, so viele Endgeräte mit dem Update zu versorgen – Schauen wir, was 2022 letztendlich ankommt.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Johnson
Gast
Johnson (@guest_81295)
23 Tage her

Oppo A73 5G etwa nicht?
Das wäre schade, kann ich mir nicht vorstellen.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_81244)
27 Tage her

Gibt’s mittlerweile auch eine Roadmap für Realme?