Startseite » News » Foldable Bestenliste – Die besten faltbaren Smartphones
Zum Anfang

Foldable Bestenliste – Die besten faltbaren Smartphones

Faltbare Smartphones gehören inzwischen bei fast allen großen Smartphoneherstellern zum guten Ton. Wenigstens ein Modell hat man im Angebot – allein um seine Innovationskraft zu demonstrieren. So richtig massentauglich scheinen die Modelle aber noch nicht zu sein. Momentan sind nur rund 2% der verkauften Smartphones faltbar. Allerdings steigt der Marktanteil zumindest – und das vergleichsweise schnell. So langsam wird auch klar, was die Rolle der faltbaren Smartphones ist. Dabei müssen zwei Gruppen getrennt werden. In dieser Bestenliste soll es um die großen Foldables gehen, die Geräte mit kleinem Tablet auf der Innenseite, die sich wie ein Buch falten lassen.

Das Hardwarebiest

In einem sowieso schon kleinem Marktsegment gehört Vivo noch mal zu den weniger relevanten Herstellern. Liegt wohl an den hohen Preisen der verkauften Geräte. Wer aber bereit ist tief in die Tasche zu greifen, bekommt mit dem Vivo X Fold 3 Pro ein tolles Foldable.

Kein anderes Falt-Smartphone ist auf der Hardwareseite so gut aufgestellt. Ein Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 wird das Gerät über Jahre mit immenser Leistung speisen. Dazu kommt ein 5500mAh Akku, der läuft und läuft und läuft. Selbst Smartphonejunkies sollten ihre Schwierigkeiten haben, das Gerät an einem Tag zu leeren. Hinten sitzt ein starkes Kameratrio, vorn und innen überzeugen zwei starke Bildschirme. Dennoch sollten wir auch über die Schwächen des Geräts reden. Das Display ist im schmalen 21:9 Format gehalten, die Frontkameras haben enttäuscht und das chinesische System hat seine Schwächen. Punkte, die unser zweiter Platz besser macht.

Vivo X Fold 3 Pro
Vorteile / Nachteile
  • 3 starke Kameras auf der Rückseite
  • Leistung satt (SD 8 Gen3, UFS4, DDR5x)
  • durchdachte Software
  • exzellte Akkulaufzeit
  • kurze Ladezeit
  • alle Konnektivitätsstandards überzeugen!
  • 21:9 Format
  • enttäuschende Frontkameras
  • Lautsprecher ausbaufähig
  • Probleme mit Benachrichtigungen
Zusammenfassung
Das Vivo X Fold 3 Pro ist ein super Foldable geworden. Oppo hat mit dem Oppo Find N3 vorgelegt und gezeigt, wie sich ein “ausgewachsenes” Foldable anfühlen sollte, Vivo zieht nun nach. Das Vivo X Fold 3 Pro kann in fast allen Kategorien als normales Smartphone überzeugen und bietet dann eben noch mal einige Vorteile, die das Gerät zu mehr als nur einem Smartphone machen. Vivos Multitasking funktioniert gut, das Knicken zum Teilen...

Ein sehr guter zweiter Platz

Das OnePlus Open hat mich im Test wirklich aus den Latschen gehauen! Okay, stimmt so nicht, denn wir hatten das Oppo Find N3 im Test. Die Geräte sind technisch identisch und werden durch den Mutterkonzern Oppo je nach Land unter anderem Namen verkauft.

Im Test konnte das Find N3 rundum überzeugen. Mit einer Stärke von 11,7 Millimeter ist das Foldable nicht übermäßig dick, mit 245 Gramm nicht übermäßig schwer. Das Find N3 ist exzellent verarbeitet und kann mit einem einzigartigen Design auf sich aufmerksam machen. Die beiden verbauten Displays sind Spitze. Von den reinen Daten her ohnehin, aber auch in der Praxis. Das Frontdisplay im 20:9 Format fühlt sich nach einem ganz normalen, modernen Smartphone an, das innere Display ist dank toller Multitaskingsoftware für produktive Aufgaben ein Traum! Wer sich für das OnePlus Open entscheidet, bekommt darauf globale Software ausgeliefert. Dazu kommt ein ehemaliger Flaggschiffprozessor, angemessene Akkulaufzeit und Konnektivitätsstandards, die keine Wünsche offen lassen. Abgerundet wird das Paket durch die starke Kamera, die nur knapp unter Flaggschiff-Level rangiert. 

Oppo Find N3 Titelbild
Zum Testbericht
Getestet am:
Oppo Find N3
Vorteile / Nachteile
  • tolles Cover- und Hauptdisplay
  • nicht unhandlicher als ein klassisches Smartphone
  • bestes Kamerasetup der Foldable Welt
  • exzellente Haupt + Zoomkamera
  • herausragendes Multitasking mit bis zu 3 Apps
  • chinesisches System
  • Probleme mit Benachrichtigungen
  • kein kabelloses Laden
Zusammenfassung
Das Oppo Find N3 in Punkten zu bewerten, kann nicht die ganze Wahrheit aussagen. Gehen wir mal einige Punkte durch: Ist das Display des Oppo Find N3 eine 10/10? Nein, dafür müsste es heller sein. Ist die Leistung eine 10/10? Nein, dafür müsst der Prozessor neuer und schneller sein. Ist die Kamera eine 10/10? Nein, dafür sind die neusten Kameraflaggschiffe einfach ein Stück zu stark. Ist das Oppo Find N3 die beste Kombination aus Handy,...
Zum Testbericht
Getestet am:

Weiterhin die beste Software

Das Samsung Galaxy Z Fold 5 ist das Foldable mit der am besten abgestimmten Software. Samsung hat einfach viel Erfahrung mit den Geräten – immerhin war man bei den Foldables als Erstes mit dabei. Umso unverständlicher sind die Schwächen, die sich Samsung auch bei seinem fünften großen Foldable noch erlaubt. Das Gerät ist ganze 14,2 Millimeter dick und macht für mich insbesondere einen Punkt einfach nicht gut: Das Frontdisplay. Mit seinem 23:9 Format ist das deutlich schmaler als selbst die schlankesten klassischen Smartphones und das ist nicht praktisch. Dazu musste Samsung in diesem Jahr zusehen, wie andere Hersteller bedeutend potentere Kamerahardware in ihre Foldables gequetscht bekommen haben. Insgesamt muss der Mit-Erfinder der Foldables unter Beweis stellen, dass man mit der chinesischen Konkurrenz überhaupt noch mithalten kann.

Samsung Galaxy Z Fold 5
Vorteile / Nachteile
  • funktioniert klasse als Foldable
  • mehr Leistung
  • hellere Displays
  • neuer lückenloser Faltmechanismus
  • verbesserte Akkulaufzeit
  • sehr hoher Preis
  • quasi kein Kameraupgrade
  • & weiterhin keine HighEnd-Kamera
  • S-Pen: optional & nicht mit dem äußeren Display
  • (immer noch) langsames Aufladen
Zusammenfassung
Die robusteren Displays, die dünnere Bauweise, mehr Rechenleistung und neue Software-Funktionen sollen aus dem Gerät ein weiterentwickeltes Foldable machen. Das Fazit ist einfach: Wer ein Foldable mit zwei vollwertigen Displays möchte, kann beim Samsung Galaxy Z Fold 5 bedenkenlos zugreifen. Das Gerät funktioniert einfach exzellent in der Praxis und gerade bei der Software macht Samsung niemand etwas vor. Die Hardware entspricht der eines...

Der Hidden-Champion

Verglichen zum letzten Jahr haben Oppo und Xiaomi Positionen getauscht. Während das Find N2 noch kaum Aufmerksamkeit abbekommen hat, hat sich das jetzt mit dem OnePlus Label geändert. Das Xiaomi Mix Fold 3 hingegen “leidet” bezüglich Aufmerksamkeit unter der Nicht-Verfügbarkeit von Xiaomi Phones in den USA.

So ist eines der besten Foldables des vergangenen Jahres etwas untergegangen. Das Xiaomi Mix Fold 3 bietet mit einer Dicke von 11 Millimetern und einem Gewicht von 255 Gramm ein echt handliches Paket. Besonders, wenn man bedenkt, dass das Mix Fold mit einem der größten Foldable-Akkus ausgeliefert wird. Dazu liefert Xiaomi zwei exzellente Displays. Das Frontdisplay ist leider im etwas schmalen 21:9 Format gehalten. Leistungstechnisch liefert Xiaomi flaggschiffmäßig ab und auch die Kamera macht einen großen Sprung nach vorn. Leider fehlt es dem Xiaomi Mix Fold 3 aber am LTE Band 20, was in Deutschland zu Problemen mit der mobilen Datenversorgung führen kann, schade.

Xiaomi Mix Fold 3
Vorteile / Nachteile
  • zwei exzellente Displays (LTPO, 120Hz)
  • starkes Multitasking
  • exzellente Leistung
  • exzellente Verarbeitung
  • dünn, leicht und stylisch
  • Verbesserungen bei Software
  • deutlich bessere Kameras als Vorgänger
  • schnelle Ladegeschwindigkeit (67W & 50W)
  • kein LTE Band 20
  • System nur Englisch
  • Überhitzung in Benchmarks
  • sehr hoher Preis
Zusammenfassung
Das Mix Fold 3 ist ein Mix Fold 2 (zum Test), nur besser. Bessere Software, bessere Hardware und ein verbessertes Design für das Scharnier. Letztlich macht Xiaomi keine großen Sprünge, aber dafür kleinere, sichere, rundum positiv zu betrachtende Schritte, hin zu einem starken Foldable. Wer mit dem Mix Fold 2 beispielsweise schon kurz davor war, den Import zu wagen, aber wegen der Kameras noch gewartet hat, kann nun bedenkenlos...

Honorable Mentions

An dieser Stelle seien noch ein paar weitere interessante Foldables erwähnt. Lange hat es gedauert, inzwischen ist es aber so weit. Das Honor Magic V2 (zur Ankündigung) ist offiziell in Deutschland verfügbar. Besonders macht das faltbare Honor Smartphone vor allem seine Dicke von gerade einmal 9,9 Millimeter! Dazu kommt mit einem 5000mAh Akku der größte Energiespeicher aller Foldables im Magic V2 zum Einsatz. Ungünstigerweise ist das Gerät in Deutschland extrem teuer.

Google hat sich 2023 ebenfalls zum ersten Mal auf den Markt für faltbare Smartphones bewegt. Enttäuschenderweise wirkt das Google Pixel Fold (zur Ankündigung) verglichen mit den Foldables aus Asien schon jetzt völlig veraltet. Der Google-eigene Tensor Chip bietet deutlich weniger Leistung als die Qualcomm Chips in den Konkurrenzgeräten. Dazu kommen breite Displayränder und ein hoher Preis. Wir mögen allerdings das Format des Google Pixel Fold mit seinem vergleichsweise kleinen 5,8 Zoll Frontdisplay.

Leider fallen die Preise der letzten Generation Foldables nur ziemlich langsam. Die Preisdifferenz zwischen den aktuellen und älteren Modellen ist eher gering. Dennoch wollen wir an dieser Stelle auch noch einen Blick auf das Xiaomi Mix Fold 2 (zum Test) empfehlen. Bis auf seine Kameras ist das Xiaomi Foldable auch heute noch konkurrenzfähig.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Rolfi
Mitglied
Mitglied
Rolfi(@rolfi)
7 Stunden her

@Jonas Schlag Die Preise fallen sehr langsam, mit nem guten Vertrag gibt´s praktisch keine Foldables. Warum ist das so? Werden die Teile künstlich knapp gehalten, oder können nicht mehr hergestellt werden bzw. sind andere Märkte wichtiger?

Güße, Rolf

SONIC
Gast
SONIC (@guest_108635)
17 Stunden her

Ich würde mich über eine Überarbeitung der Bestenlisten freuen. Z.B. Faltbare Telefone rein,Mittelklasse 5G raus, Riesensmartphone raus…. und eine monatliche Aktualisierung wäre auch schön…

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
16 Stunden her
Antwort an  SONIC

Hi, wir geben unser bestes und versuchen auch, ein Modus zu finden, indem wir das kontinuierlicher machen. LG

Mopsbomber
Gast
Mopsbomber (@guest_105051)
4 Monate her

Das Oppo ist gut so wie es ist, aber ich glaube wegen des Embargos in deutschland so nicht verfügbar. Samsung ist für mich wegen der schlechten Service keine Wahl mehr. Das Honor V2 wollte ich mir eigentlich holen, wenn es: 1. Nicht so spät in Europa raus gekommen wäre 2. Für so 1300-1500 Euro über die Ladentheke gegangen wäre. Im Vertrsg für 40 Euro monatlich und 500 Euro einmalig wäre mega. Verstehe such nicht warum das Handy in Frankreich wesentlich billiger und mit besseren Goodies release wurden ist. Das Mi Mix Fold 3 hat halt keine Google Services. Ich hoffe… Weiterlesen »

Markus
Gast
Markus (@guest_105040)
4 Monate her

Der Artikel ist nicht wirklich komplett,oder? Was ist mit dem Vivo x Fold?
Gerade auf dieser Seite sollten solche Geräte nicht fehlen.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App