Startseite » Ankündigung » Honor Magic V2 vorgestellt – Foldables sind nicht länger klobig
Zum Anfang

Honor Magic V2 vorgestellt – Foldables sind nicht länger klobig

Honors neues Foldable ist kaum größer und schwerer als die aktuellen Flagships: Das Honor Magic V2 bietet außen ein 6,43 Zoll großes AMOLED und innen 7,92 Zoll, kombiniert mit einem Snapdragon 8 Gen 2, einem beeindruckendem Kamerasetup und reichlich Ausstattung. Vorgestellt wurde das Foldable zunächst in China und startet ab dem 20. Juli zum Schnäppchenpreis von 9000 RMB (umgerechnet circa 1125€).

Honor Magic V2 vorgestellt Head

Da der Vorgänger, das Honor Magic Vs (Zur Ankündigung) mit Snapdragon 8+ Gen 1 nun fast ein Jahr nach Launch auch endlich in Deutschland erhältlich ist, stehen die Chancen gut, dass auch das neue Honor Magic V2 den Weg zu uns findet.

Design & Displays

Das Honor Magic V2 ist gerade mal 9,9 Millimeter dick und wiegt nur 231 Gramm. Dies erreicht man mit dem 3D-gedruckten Klappmechanismus aus Titan. Dagegen ist ein Xiaomi Mix Fold 2 (zum Test) fast schon „klobig“ mit der Dicke von 11,2mm und einem Gewicht von 262 Gramm.

Verfügbar ist das Honor Magic V2 in den Farben Schwarz, Weiß / Perlmut und Lila jeweils mit Glasrückseite sowie in einer schwarzen Kunstlederversion. Der Rahmen ist stets aus einer Magnesiumlegierung. Zusammengefaltet misst es 156,7 x 74 x 9,9mm und ausgeklappt 156,7 x 145,4 x 4,7mm. Der Fingerabdrucksensor ist im Powerbutton untergebracht und jede der “Hälften” hat einen Lautsprecher.

Äußeres Display: Vorn steht ein 6,43 Zoll großes AMOLED bereit. Dies löst mit 2376 x 1060 Pixel auf und wird laut Hersteller bis zu 2500 Lux hell. Die Front wird durch „Nanocrystal Glass 2.0“ geschützt.

Inneres Display: Das faltbare „Tablet-Display“ ist 7,92 Zoll groß im 9,78:9 Format. Dieses löst mit 2344 x 2156 Pixel auf und leuchtet mit bis zu 1600 Lux. Beide Displays bieten eine Bildwiederholungsfrequenz von bis zu 120 Hertz und können mit dem optionalen aktiven Stylus bedient werden.

Hardware & System

Wie jedes aktuelle High-End-Gerät wird auch das Honor Magic V2 vom Snapdragon 8 Gen 2 befeuert. Der Cortex-X3 Prime Core ist dabei wie beim Samsung S23 Ultra (zum Test) auf 3,36 GHz hochgetaktet. Im AnTuTu-Benchmark sollte das Foldable über 1,2 Millionen Punkte erreichen. An Speicher werden die Varianten 12/256GB, 12/512GB oder gar 16GB / 1TB angeboten. Ausgeliefert wird das Honor Magic V2 mit Magic OS 7.2 basierend auf Android 13. Das System hat man inzwischen auf den Einsatz mit dem großen Display angepasst. Es ist aber vermutlich nicht möglich, auf die China-Version den Google Playstore zu installieren.

Kamera des Honor Magic V2

Das Foldable bietet hinten drei starke Kamerasensoren zusammen mit einem ToF-Sensor für den Autofokus. Wie üblich haben Foldables aber trotz des hohen Preises nicht die Top-Kamerasensoren der normalen Flagships. Beim Honor Magic V2 kommt als Hauptkamera eine 50MP (f/1.9) Kamera in einem OIS zum Einsatz. Dazu kommen ein 50MP (f/2.0) Ultraweitwinkelsensor und 20MP Telephotosensor, der 2,5-fach optischen Zoom bietet und in einem OIS sitzt. Eine 16MP (f/2.2) Selfiekamera ist auf dem äußeren und inneren Display in einer Punch-Hole-Notch untergebracht.

Weitere Ausstattung

Mit dem Snapdragon 8 Gen 2 sind die Konnektivitätsstandards auf dem neusten Stand und an sich würde auch dem Einsatz in Deutschland nichts im Wege stehen. An Bord sind 4G / 5G, WiFi 7, Bluetooth 5.3, NFC, ein USB-C 3.1 Anschluss und Dual-Band GPS. Ob die Frequenzen auch den Einsatz in Deutschland und Europa abdecken, ist aktuell noch nicht klar.

Honor Magic V2 vorgestellt AkkuDer Akku des Magic V2 ist etwas größer als bei der Konkurrenz: Beim 5000mAh großen Akku setzt Honor auf die platzsparende Silicon-Carbon-Technologie und mit bis zu 66 Watt wird er auch flott wieder aufgeladen.

Unsere Einschätzung zum Honor Magic V2

Im Vergleich zum Honor Magic Vs, das in Deutschland verfügbar ist, ändert sich beim Nachfolger sehr viel – Es ist also deutlich mehr als nur ein Facelift! Klar ist der Prozessor schneller und das Kamerasetup leistungsfähiger, aber auch die helleren AMOLED-Displays und eben das ultradünne Gehäuse sind sinnvolle Verbesserungen. Folgendermaßen sieht die Preisgestaltung des neuen Foldable in China aus:

  • 12/256GB – 9000 RMB, ca. 1125€
  • 12/512GB – 10.000 RMB, ca. 1250€
  • Magic V2 Ultimate mit 16GB / 1TB und goldenen Akzenten – 12.000 RMB, ca. 1500€
  • Zum Vergleich das Honor Magic Vs in Deutschland: 12/512GB – 1600€

Wie, wann und zu welchem Preis das Honor Magic V2 nach Deutschland kommt, ist bisher noch nicht bekannt. Darüber entscheidet wohl, wie gut sich das derzeitige Magic Vs Foldable im Vergleich zum Samsung Galaxy Z Fold 4 (zum Test) verkauft und was Samsung mit dem Galaxy Z Fold 5 am 26. Juli enthüllt.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
10 Monate her

Hallo,
ich bin richtig traurig, daß die Dinger immer so teuer sind, daß ich mir sowas Feines nicht leisten kann.
Gruß Georg

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App