Startseite » Gadgets » Honor MagicBook 15 (2021) – Testbericht

Honor MagicBook 15 (2021) – Testbericht

Getestet von Benjamin Kalt am
Vorteile
  • gute Verarbeitung und schickes Design
  • viele Anschlüsse
  • guter Fingerabdrucksensor außerhalb der Tastatur
  • QWERTZ-Tastatur und versenkte Webcam
  • starke Rechenleistung
Nachteile
  • USB-C nur zum Aufladen
  • kein SD-Slot, kein zweiter SSD-Slot
  • unbeleuchtete Tastatur
  • Touchpad fühlt sich etwas billig an
  • Display ist höchstens durchschnittlich
Springe zu:

Die ehemalige Huawei-Tochter bringt ihre Notebooks auf den neusten Stand. Letztes Jahr hatten wir das MagicBook 14 und das MagicBook Pro (mit 16 Zoll-Display) im Test. Dieses Jahr haben wir uns für die goldene Mitte entschieden und testen nun seit einigen Wochen ausführlich das Honor MagicBook 15 (2021). Alle Daten, Infos und meine Erfahrungen mit dem knapp 1.000 Euro teuren Laptop findet ihr in diesem Testbericht!

DSC8624

Zu Beginn ordnen wir das neue Notebook in den Kontext ein. Die Modelle aus 2020 sind nämlich allesamt mit AMD-Prozessoren erschienen, während uns dieses Jahr wieder ein Chip von Intel vorgesetzt werden. Hierzulande kommt das Laptop mit dem Intel Core i5-1135G7, 16 Gigabyte RAM und 512 Gigabyte SSD-Speicherplatz. Ob es noch weitere Varianten geben wird, ist derzeit unklar. Der Preis ist mit 950 Euro sehr hoch angesetzt, was sicherlich auch durch Corona in die allgemeine Chip-Knappheit zu begründen ist. Der Vergleich zum nur in China erhältlichen Mi Notebook Pro 15 (2021) ist trotzdem nicht weit hergeholt.

Lieferumfang und Verpackung

Das Honor MagicBook 15 (2021) wird in einer braunen Box aus harter Pappe geliefert. Diese bietet einen kleinen Griff und wirkt insgesamt ausgesprochen stabil. Begleitet wird das sicher eingepackte Notebook vom üblichen Lieferumfang: ein Netzteil (65 Watt) und ein Kabel von USB-C auf USB-C. Nicht mit in der Box ist eine Bedienungsanleitung und auch Extras wie einen USB-Adapter suche ich vergebens.

Da das Laptop hierzulande erscheint, kommt das Netzteil mit einem EU-Stecker – Adaptieren wird damit obsolet.

Design & Verarbeitung des Honor MagicBook 15 (2021)

Das Honor MagicBook 15 (2021) misst 229,9 x 357,8 x 16,9 Millimeter und wiegt 1,56 Kilogramm. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und sieht wirklich edel aus. Besonders gefällt mir der Rahmen des Notebooks, der in einem schicken Blauton glüht. Das trifft ebenso auf das Deckellogo zu, welches in das Metall eingestanzt ist. Die blauen Elemente geben dem sonst etwas austauschbaren Design Charakter und wirken vor allem bei direktem Lichteinfall, sind allerdings nicht zu aufdringlich. Bei uns im Test befindet sich die Farbvariante Space Gray – ebenfalls erhältlich ist Mystic Silver.

DSC8616

Die Verarbeitungsqualität des Laptops überzeugt, kann mit der Konkurrenz aber nicht ganz mithalten. Die Notebooks von Xiaomi wirken insgesamt noch etwas hochwertiger, stabiler und hochpreisiger. Besonders der untere Teil des Honor MagicBook 15 (2021) könnte, rein auf die Haptik bezogen, auch aus beschichtetem Kunststoff bestehen. Große Spaltmaße oder knarzende Elemente gibt es nicht, aber der Gesamteindruck ist einfach nicht so gut wie bei den Modellen von Xiaomi.

DSC8632

Öffnet man den Deckel, begrüßt einen das 15,6 Zoll große Display im 16:9-Seitenverhältnis. Die Ränder um das Panel herum sind sehr dünn, nur das Kinn unter dem Display hat eine etwas größere Fläche. Honor nutzt diesen Platz für sein Logo. Leider lässt sich das MagicBook 15 (2021) nicht mit einer Hand öffnen.

Lüftungssystem und Modularität

Auf der Unterseite des Notebooks befindet sich ein großer Lüftungsschlitz. Zwei Ventilatoren sorgen für ausreichend Kühlung. Das gelingt ziemlich gut und vor allem bei niedriger Lautstärke – nur bei anspruchsvollen Aufgaben wie Videospielen wird das System hörbar. Im Leerlauf oder während des Surfens im Internet ist der Laptop komplett lautlos.

DSC8623

Ebenfalls dort unten sitzen zwei kleine und ein großer Standfuß aus Gummi. Auf meinem Holztisch steht das Notebook stabil und rutscht nicht weg. Die zwei Lautsprecher sitzen an den Seiten und klingen überraschend druckvoll und bei Bedarf auch ziemlich laut. Worauf Honor leider verzichtet, ist ein zweiter SSD-Slot.

Anschlüsse des Honor MagicBook 15 (2021)

Zuletzt hatte ich das Mi Notebook Pro 15 (2021) im Test, das bei den Anschlüssen nicht überzeugen konnte. Mir gefällt der Trend nicht, ausschließlich auf USB-C und damit teilweise auf Thunderbolt 3/4 zu setzen. In meinem aktuellen Workflow brauche ich gelegentlich auch USB-A, HDMI und einen Slot für SD-Karten. Wie schlägt sich das Honor MagicBook 15 (2021) in dieser Kategorie?

DSC8621

Die Ports sind auf die linke und rechte Seite aufgeteilt. Links haben wir einen USB-C-Anschluss zum Aufladen mit 65 Watt und einen USB 2.0-Anschluss (Typ A). Einen so alten Standard in einem aktuellen Notebook zu verbauen, halte ich mindestens für gewagt. Ebenfalls am linken Rand platziert Honor einen HDMI-Anschluss (1.4b). Rechts bekommen wir einen USB 3.2-Port (Typ A) und einen Audioanschluss für Kopfhörer und Headsets geboten.

DSC8620

Insgesamt begrüße ich, dass Honor mit USB-A und HDMI zwei Anschlussmöglichkeiten bietet, die viele Nutzer gerne gebrauchen werden. Gleichzeitig ist es schade, dass USB-C nur zum Aufladen und für die Datenübertragung verwendet werden kann. Thunderbolt ist ohne Frage die Zukunft und diesen Standard sollte jedes hochpreisige Notebook bieten – gerne begleitet von anderen Ports natürlich. Außerdem ist das Fehlen eines SD-Slots für mich unverständlich, da offenkundig noch genug Platz für dieses Bauteil übrig gewesen wäre. An das Honor MagicBook kann somit kein 4K Display mit 60Hz angeschlossen werden, da auch der HDMI Anschluss nicht dem aktuellen 2.0 Standard entspricht.

Display: sehr solide Durchschnittskost

Während Xiaomi mit OLED im 15 Zoll-Modell und 120 Hertz im 14 Zoll-Modell Maßstäbe setzt, verpasst Honor dem Display des Vorjahresmodells nur ein kleines Update. Weiterhin haben wir es mit einem IPS-Panel mit 60 Hertz Bildwiederholrate zu tun. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel und das Seitenverhältnis entspricht 16:9. Das ist alles guter Durchschnitt für ein Notebook der Mittelklasse – preislich kratzt das Honor MagicBook 15 (2021) aber definitiv an der Oberklasse. Hier hätten wir uns also mehr gewünscht.

DSC8631

Immerhin überzeugt das Display mit einer soliden Farbwiedergabe, guten Blickwinkeln und einer ausreichenden Helligkeit. Von uns gemessen sind knapp 366 cd/m², was kein phänomenaler Wert ist, aber für gute Ablesbarkeit in Innenräumen sorgt. Die geringe Helligkeit von 5 cd/m² ist in dunklen Räumen aber von Vorteil.

Helligkeit Kontrast Test

Das Displayglas ist entspiegelt, für eine unproblematische Ablesbarkeit im Freien reicht das aber nicht in jedem Fall. Bei starkem Sonnenlicht sind Schriften auf dem Bildschirm sehr schwer zu erkennen. Das liegt allerdings auch an den schwachen Kontrasten. Während weiße Bereiche eine angenehme Leuchtkraft haben, wirken schwarze Elemente eher wie ein Grauton. Das zieht sich so auch durch andere dunkle Farben wie Braun.

Zumindest der sRGB Farbraum ist mit 98% ausreichend abgedeckt. Viel mehr sollte man in dieser Preisklasse auch nicht erwarten. Unter diesem Link könnt ihr euch die Kalibrierungsdatei unseres Datacolor Spider X herunterladen und mit dieser Anleitung unter Windows einbinden.

Insgesamt ist das IPS-Panel des Honor MagicBook 15 (2021) solide, aber weit von hervorragend oder gar perfekt entfernt. Zum gleichen Preis verbaut Xiaomi in China weitaus spannendere Panels. Zur täglichen Arbeit im Büro oder in der Schule reicht der Bildschirm des Honor-Laptops aber allemal.

Eingabegeräte des Honor MagicBook 15 (2021)

Honor stattet das diesjährige MagicBook 15 mit einer unbeleuchteten QWERTZ-Tastatur aus. Das deutsche Keyboard mit Umlauten ist natürlich eine tolle Sache, eine Tastaturbeleuchtung wäre das aber auch. In dieser Preisklasse ist das eigentlich gang und gäbe – teilweise sogar in mehreren Stufen regelbar. Besonders unverständlich ist dabei, dass das aktuelle MagicBook 14 eine Beleuchtung spendiert bekommen hat.

DSC8626

Wir bleiben erst einmal bei der Tastatur – die gefällt mir nämlich nicht sonderlich gut. Die Tasten sind sehr rau und fühlen sich billig an, auch der Klang und der Druckpunkt werden dem hohen Preis des Laptops nicht gerecht. Ebenfalls nicht so schön sind die Pfeiltasten unten rechts – die Pfeile nach oben und unten wurden in ihrer Größe nämlich halbiert. Das Tippgefühl geht insgesamt trotzdem in Ordnung und die in das Keyboard versenkte Webcam hat ebenfalls einen Pluspunkt verdient.

DSC8636

Der Fingerabdrucksensor ist ausgelagert, rund und groß genug. Er fungiert als Ein-/Ausschalter, entsperrt den Laptop zügig und zuverlässig. Das Touchpad fühlt sich stark nach Kunststoff an, hinterlässt aber trotzdem einen soliden Eindruck und lässt sich gut bedienen.

Leistung: der Intel Core i5-1135G7 überzeugt

Das Honor MagicBook 15 (2021) ist ausschließlich in einer Konfiguration zu haben, die es aber in sich hat. Der Intel Core i5-1135G7 macht in unseren Benchmarks eine großartige Figur und auch die 512 Gigabyte große SSD überholt große Teile der Konkurrenz. Als Grafikeinheit verbaut Honor die Intel Iris Xe, die wir bereits im Mi Notebook Pro 15 (2021) ausprobieren konnten. Sie ist Budget-Karten wie der MX450 von Nvidia unterlegen, sorgt aber für einen nicht zu verachtenden Boost bei der Grafik-Performance.

Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3DMark Timespy Ergebnis SSD Benchmark (read) Ergebnis Einheit: MB/s SSD Benchmark (write) Ergebnis Einheit: MB/s

Die Prozessorleistung reicht für alle alltäglichen Aufgaben aus. Office, Surfen im Internet und auch Bildbearbeitung in Photoshop und Lightroom stellen kein Problem dar. Durch die zusätzliche Grafikeinheit ist sogar leichtes Gaming möglich. Team Fortress 2 und CS:GO laufen in voller Auflösung auf maximalen Details konstant mit über 30 Bildern pro Sekunde. Ein Gaming-Laptop ist das Honor MagicBook 15 (2021) dadurch noch lange nicht, aber gelegentlich mal eine Runde ist drin.

Cinebench R23 3DMark Fire Strike Grid 2: Minimum FPS (max. Einstellung) Grid 2: Durchschnittliche FPS (max. Einstellung) Grid 2: Maximum FPS (max. Einstellung)
4.438 Punkte 3.229 Punkte 18,65 23,58 31,19

Die subjektive Performance des MagicBook sticht die des aktuellen Mi Notebook Pro (mit Intel-CPU) ohne Frage aus. Auch beim Gaming hat mich die starke Leistung verbunden mit dem selbst unter Volllast sehr leisen Lüfter positiv überrascht.

Software

Honor installiert auf dem MagicBook 15 (2021) Windows 10 Home. Die Einrichtung muss durch den Nutzer vorgenommen werden. Seit einiger Zeit erzwingt Microsoft dabei die Erstellung eines Online-Accounts, außer ihr entscheidet euch, Windows ohne Internetverbindung einzurichten. Das wusste ich leider nicht und habe mich entsprechend ziemlich darüber aufgeregt.

DSC8637

Ansonsten ist Windows 10 Home immer noch das System, das wir kennen. Neu ist der unten rechts eingeblendete Newsfeed inklusive Anzeige des aktuellen Wetters. Das System ist natürlich vollständig in deutscher Sprache. Honor installiert standardmäßig ein Tool namens PC Manager, das unter anderem die Verknüpfung mit einem Smartphone desselben Herstellers ermöglicht. Zudem kann das Programm bei der Neuinstallation für die Installation den Treiber genutzt werden.

Konnektivität

Mit Bluetooth 5.1 und Wifi 6 (2×2 MIMO) sind moderne Standards mit an Bord. Die Geschwindigkeit ist sehr hoch und die Stabilität lässt keine Wünsche offen. Im Vergleich mit meinem Mi Notebook Pro GTX aus 2018 (mit Wifi 5) werden die Unterschiede besonders deutlich.

Speedtest: Mi Notebook Pro GTX


Speedtest: Honor MagicBook 15 (2021)

Auch eine oder zwei Wände zwischen dem Router und dem Notebook haben keinen allzu großen Einfluss auf die Geschwindigkeit. Erst danach fällt die Übertragungsrate rapide ab, was aber vollkommen normal ist. Insgesamt hat sich das Honor MagicBook 15 (2021) in dieser Kategorie eine Bestnote verdient.

Akkulaufzeit

Der nicht wechselbare Akku des Honor MagicBook 15 (2021) ist zwar nur 42 Wattstunden groß – die Laufzeit weiß trotzdem zu überzeugen. Während des Abarbeitens normaler Alltagsaufgaben sind gut sechs bis acht Stunden möglich. Ich komme damit locker durch die Vorlesungen eines Tages. Bei fordernden Aufgaben hält das Laptop dann aber nur noch zwei bis maximal drei Stunden durch, bei Gaming sogar noch kürzer. Das zeigt vor allem, wie effizient der Prozessor arbeitet, wenn er nicht allzu sehr gefordert wird.

PCMark Gaming (Akkutest) Ergebnis Einheit: Std PCMark Modern Office (Akku Test) Ergebnis Einheit: Std

Die Ladezeit liegt bei einer Stunde und 18 Minuten. Natürlich können auch andere Power-Delivery fähige Netzteile zum Aufladen genutzt werden.

Testergebnis

Getestet von
Benjamin Kalt

Das Honor MagicBook 15 (2021) kann größtenteils überzeugen. Design und Verarbeitung gehen in Ordnung, die Leistung ist auf einem hohen Niveau und der Anschlussvielfalt gebührt ebenfalls Lob. Bei den Anschlüssen sind aber leider zu alte Standards im Einsatz. Nicht gefallen hat mir die unbeleuchtete Tastatur und das etwas billig anmutende Touchpad, das ansonsten aber tadellos funktioniert. Durchschnittlich ist außerdem das Display, dem es an Kontrasten fehlt und das nicht mit der Auflösung und Brillanz eines Mi Notebook Pro 15 (2021) mithalten kann.

Insgesamt ist das neuste MagicBook ein guter Laptop. Ich könnte mir vorstellen, meinen Arbeitsalltag mit diesem Modell zu bestreiten. Auch in der Universität würde ich ohne Frage klarkommen, wofür die gute Akkulaufzeit mitverantwortlich ist. Teilweise bekommt man aber von dem genannten Modell von Xiaomi mehr geboten. Besonders beim Display, der Tastatur und dem Touchpad hat Honor Nachholbedarf, um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren.


Gesamtwertung
71%
Design & Verarbeitung
80 %
Display
80 %
Anschlüsse
60 %
Tastatur & Touchpad
70 %
Leistung
75 %
Akkulaufzeit
70 %
Preis/Leistung
60 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 849 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
873 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
Zum Shop
949 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 849€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
873€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
949€* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.10.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare