Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: iPhone 13 Pro Max vs. Huawei P40 Pro

Kameravergleich: iPhone 13 Pro Max vs. Huawei P40 Pro

Das iPhone 13 Pro Max ist das neuste Flagship des einzigen nennenswerten amerikanischen Smartphone-Herstellers. Das Huawei P40 Pro war hingegen das Top-Kamera-Smartphone des letzten Jahres und stellt weiterhin unseren Gebrauchthandy-Geheimtipp dar. Im folgenden Kamera-Vergleich schauen wir uns an, wie gut das Huawei P40 Pro gegen das iPhone 13 Pro Max abschneidet.

Huawei P40 Pro vs iPhone 13 Pro Max Kameravergleich Banner

Kamera-Specs

Bevor wir uns den Fotos widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Kamera-Hardware der beiden Smartphones. Das iPhone 13 Pro Max hat übrigens die gleiche Kamera wie das iPhone 13 Pro.

iPhone 13 Pro Max & iPhone 13 Pro:

  • Hauptkamera: 12 MP, f/1.5, 26mm, 1.9µm, dual pixel PDAF, sensor-shift OIS
  • Zoom: 12 MP, f/2.8, 77mm, PDAF, OIS, 3x optischer Zoom
  • Ultraweitwinkel: 12 MP, f/1.8, 13mm, 120˚, PDAF Autofokus
  • Selfie: 12 MP, f/2.2, 23mm, 1/3.6″

Huawei P40 Pro:

  • Hauptsensor: 50 Megapixel, f/1.9, OIS
  • Periskop Kamera: 12 Megapixel, 5-fach optischer Zoom, f/3.4, OIS
  • Ultraweitwinkel: 40 Megapixel, f/1.8
  • Selfie-Kamera: 32 MP, f/2.2

Das Huawei P40 Pro hat zunächst einmal ein fast identisches Setup im Vergleich zum iPhone 13 Pro (Max). Beide Smartphones setzen auf eine OIS-stabilisierte Haupt- und Zoomkamera. Die Ultraweitwinkel-Kamera und die Selfie-Kamera sind beim Huawei P40 Pro allerdings deutlich hochauflösender. Zudem hat die Periskop-Kamera im Huawei einen 5-fach Zoom, während das iPhone 13 Pro auf einen 3-fachen Zoom setzt.

Jetzt aber genug mit den trockenen Daten. Schauen wir uns die Fotos und Videos der beiden Smartphones an!

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Bild des iPhone 13 Pro Max und rechts das Huawei P40 Pro. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Bei Tageslicht überzeugen beide Smartphones mit ausgezeichneten Aufnahmen mit vielen Details und starker Dynamik. Dennoch ist die Darstellung recht unterschiedlich. Das Huawei P40 Pro hat wesentlich mehr Kontrast in den Bildern und verleiht den Aufnahmen dadurch mehr Tiefe. Auch ist der Dynamikumfang beim Huawei P40 Pro größer. Das Huawei kann mit schwierigen Lichtsituationen besser umgehen, wie etwa an dem ausgebrannten Himmel beim iPhone in Bild 2 zu sehen ist. Das iPhone 13 Pro Max hat aber auch seine Stärken. Bedingt durch die große Blende wird mehr Licht eingefangen und die Aufnahmen sind generell heller und etwas freundlicher als beim Huawei P40 Pro. Hierbei wirkt es allerdings auch so, als würde Apple die Farben per Software etwas nachbessern. Dies ist unter anderem an dem unnatürlich kräftigen Grün der Wiese oder dem Blau des Himmels zu sehen.

Letztendlich kann sich keines der beiden Smartphones klar von dem anderen absetzen: Ihr steht auf helle, freundliche Aufnahmen? Dann ist das iPhone 13 Pro Max die bessere Wahl. Wer hingegen neutralere Farben und starke Kontraste bevorzugt, ist mit dem Huawei P40 Pro besser beraten.

Nachtaufnahmen

Bei Nachtaufnahmen gibt es ebenfalls recht deutliche Unterschiede zwischen den beiden Smartphones. Das Huawei P40 Pro bringt in den meisten Aufnahmen mehr Details hervor als das iPhone. Allerdings hat das iPhone 13 Pro eine deutlich realistischere Farbdarstellung und kann auch besser mit Kunstlicht umgehen. Zudem neigt das Huawei P40 Pro in Aufnahmen mit sehr wenig Licht zu starkem ISO-Rauschen und stellt beispielsweise den Himmel im Hintergrund oftmals grau dar. Das iPhone 13 Pro zeigt sich hier souveräner und stellt Schwarz auch richtig tiefschwarz dar. Insgesamt geht der Punkt daher an das iPhone 13 Pro Max.

Ultraweitwinkel

Bei der Ultraweitwinkel-Kamera fährt das Huawei P40 Pro mit seinem 40 Megapixel Sensor schwere Geschütze auf. Das iPhone 13 Pro (Max) hat hingegen nur einen 12 Megapixel-Sensor, der aber einen größeren Bildwinkel erfasst.

In der Praxis zeigen sich die Vorteile des Pixel-Binning Sensors im P40 Pro deutlich: Die Aufnahmen des Huawei P40 Pro haben erheblich mehr Details als diejenigen des iPhone 13 Pro Max. Zudem ist die Farbwiedergabe bei Huawei etwas neutraler als beim iPhone. Die Bilder wirken realistischer. Punkten kann das Huawei P40 Pro auch mit weniger Verzerrung an den Bildrändern und generell einer höheren Schärfe über die gesamte Bildfläche.

Der einzige Vorteil, den das iPhone 13 Pro bei den Ultraweitwinkel-Aufnahmen für sich beanspruchen kann, ist die größere Bildfläche. Das P40 Pro liefert ansonsten qualitativ bessere Aufnahmen.

Portrait-Aufnahmen

Beide Smartphones zeichnen ausgezeichnete Porträt-Fotos auf und können auch komplexe Situationen mit einem natürlich wirkenden Bokeh verzieren. Beim Aufnehmen der Fotos ist das iPhone 13 Pro jedoch deutlich schneller unterwegs, da ihm mehr Rechenleistung zur Verfügung steht. Ansonsten zeigt sich bei der Darstellung ein ähnliches Ergebnis, wie bei der Hauptkamera: Die Aufnahmen des iPhone 13 Pro wirken heller und freundlicher, während das Huawei P40 Pro etwas mehr Kontrast in den Aufnahmen hat. Die Farbdarstellung tendiert beim Huawei etwas zum Rötlichen und beim iPhone eher zum Gelblichen. Eine natürlichere Farbdarstellung würden wir dem Huawei zuschreiben, wobei das iPhone unserer Meinung nach ästhetischere Bilder erzeugt. Das iPhone hat zudem etwas mehr Schärfe im Bildzentrum als das Huawei P40 Pro. Wir vergeben diesen Punkt insgesamt an das iPhone.

Zoom

Das Huawei P40 Pro hat einen 5-fach optischen Zoom und das iPhone 13 Pro hat einen 3-fach optischen Zoom. Das Huawei eignet sich somit besser, um Dinge in weiter Entfernung zu fotografieren, während das iPhone 13 Pro (Max) Objekte aus kürzerer Distanz besser einfangen kann. Die Menge an Details ist bei beiden Smartphones vergleichbar, das iPhone 13 Pro (Max) hat allerdings eine natürlichere Farbwiedergabe und produziert hellere Fotos. Wenn man einmal vom höheren Zoom-Faktor beim P40 Pro absieht, würden wir diesen Punkt knapp an das iPhone geben. Allerdings ist die Möglichkeit, scharfe Aufnahmen über eine so große Distanz zu machen, durchaus ein Pluspunkt für das Huawei. Wir vergeben daher einen Gleichstand.

Selfie

Bei der Selfie-Kamera hat das Huawei P40 Pro mit 32 Megapixel eine deutlich höhere Auflösung als die 12 Megapixel-Kamera des iPhone 13 Pro (Max). Zudem verfügt das Huawei P40 Pro über einen Autofokus und kann daher unabhängig vom Abstand für eine optimale Bildschärfe sorgen. Die Bilder des Huawei haben mehr Details. Zudem ist die Farbdarstellung beim Huawei realistischer.

Videos

Beide Smartphones können gut stabilisierte Videos in 4K mit bis zu 60FPS aufnehmen. Beim iPhone 13 Pro (Max) steht die höchste Auflösung für alle Kameras zur Verfügung. Beim Huawei P40 Pro bei allen Kameras außer der Zoom-Kamera. Die Qualität beider Smartphones kann sich in der Praxis sehen lassen. Im direkten Vergleich kann das iPhone 13 Pro (Max) allerdings mit einem stärkeren Kontrast und kräftigere Farben punkten. Die Videos wirken lebendiger als beim Huawei P40 Pro, weshalb wir diesen Punkt an das iPhone geben.

Fazit

Fassen wir kurz zusammen. Folgende Kategorien gehen an das iPhone:

  • Nachtaufnahmen
  • Portraits
  • Videos

Folgende Punkte gehen hingegen an das Huawei P40 Pro:

  • Ultraweitwinkel-Aufnahmen
  • Selfies

Bei Tageslichtaufnahmen und Zoom-Aufnahmen vergeben wir einem Gleichstand.

Somit kann das iPhone 13 Pro Max einen knappen Punktesieg in unserem Kamera-Vergleich davontragen. Für ein 1,5 Jahre altes Smartphone schlägt sich das Huawei P40 Pro aber ausgesprochen gut.

Was haltet Ihr von den beiden Smartphones? Lasst es uns in einem Kommentar wissen. Übrigens werden wir in den nächsten Wochen einen Vergleich zum neuen Huawei P50 Pro machen. Schaut also gerne wieder vorbei!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mclanecxantia
Mitglied
Mitglied
Mclanecxantia (@mclanecxantia)
9 Tage her

Gebraucht ein p40 pro holen und von der Preisdifferenz zum iphone Urlaub buchen.

Florian
Gast
Florian (@guest_81529)
13 Tage her

Ich weiß schon, warum ich immer Huawei benutze und wen man so ein Smartphone zu nutzen weiß und ohne die Google Dienste klar kommt, ist es immer ein Gewinn und man braucht länger erstmal, kein anderes Smartphone, weil sie die Messlatte immer sehr hoch setzen, gerade bei der Kameratechnik und erst bei dem iPhone 13 Pro schaffen sie es minimal, davor scheiterten sie, mit dem iPhone 12 Pro Max.

RutenRudi
Gast
RutenRudi (@guest_81417)
17 Tage her

Spannend wie ihr die Bilder wertet. Etwa in der Nacht find ich das iPhone irgendwie nicht so dolle, Dynamikumfang ist wie am Tag schlechter (bestimmt ne Blende oder anderthalb) – Farbwiedergabe kann nur beurteilen wer vor Ort dabei war, diese gelb-grüne Farbmatsche finde ich persönlich im Vergleich aber brutal hässlich. Zumal das Huawei anscheinend mehr Farben differenziert, weniger rauscht und mehr Details zeigt.
Aufregende Zeiten.

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_81432)
16 Tage her
Antwort an  RutenRudi

Absolut. Außerdem habe ich lieber etwas Rauschen (P40P) als nur Schwarz (IP13PM) zu sehen. Immerhin sollte ein Nachtmodus dazu dienen, auch im Dunkeln etwas zu erkennen!
Der einzige Punkt, wo ich das IPhone klar vorne sah, ist bei Videoaufnahmen.