Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Realme GT 2 Pro vs. Xiaomi 12X

Kameravergleich: Realme GT 2 Pro vs. Xiaomi 12X

Mit dem Sony IMX766 teilen sich das Realme GT 2 Pro und Xiaomi 12X den gleichen Hauptkamerasensor. Auch wenn die beiden Budget-Flagships unterschiedliche Konzepte verfolgen, so scheinen die Kameras auf dem Papier ebenbürtig zu sein. Ob dem wirklich so ist, finden wir im Kameravergleich heraus!

Realme GT 2 Pro vs Xiaomi 12X Kameravergleich Banner

Kameraspezifikationen, Hardware und Ausstattung im Vergleich

Das Kamerasetup des Realme GT 2 Pro:

  • Realme GT 2 Pro Design 2Hauptkamera: Sony IMX766 – 50MP, f/1.8, Sensorgröße: 1/1.56“, FoV: 84,4°, 6P, OIS + EIS
  • Ultraweitwinkel: Samsung JN1, 50MP, f/2.2, FoV: 150°
  • Makro-„Mikroskop“-Sensor: 20- bis 40-fache Vergrößerung
  • Frontkamera: Sony IMX615 – 32MP, f/2.4, 80,6° FoV, fixer Fokus

Folgende Sensoren kommen im Xiaomi 12X zum Einsatz:

  • Xiaomi 12XDesign und Verarbeitung 2Hauptkamera: Sony IMX766 – 50MP, f/1.88, 1.0 μm, 6P, OIS + EIS
  • Ultraweitwinkel: OmniVision OV13B10 – 13MP, f/2.4, FoV: 123°
  • Telephoto-Makro: Samsung S5K5E9 – 5MP, 2x optischer Zoom
  • Frontkamera: OmniVision OV13B40 – 32MP, 1.4μm 4-in-1 Super Pixel 80,5˚ FoV

Die Aufnahmen des Realme GT 2 Pro seht ihr auf der linken Seite und die Fotos des Xiaomi 12X rechts. Zunächst präsentieren wir euch in der Galerie die Bilder: Diese könnt ihr auch gerne im verlustfreien Format herunterladen und eigens reinzoomen. Danach bekommt ihr einen Zusammenschnitt vom GT 2 Pro (links) und dem Xiaomi 12X (rechts), wo wir digital in die Bilder hineinzoomen, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslichtaufnahmen

Bilder bei Tageslicht sind wohl die leichteste Aufgabe. Doch finden wir immer wieder große Unterschiede bei der Kamerasoftware der Hersteller. Mit dem Sony 50MP Sensor liefern beide Smartphones über Pixel Binning Aufnahmen mit 4096 x 3072 Pixel Auflösung. Kleines Detail: Das Realme GT 2 Pro spart im Schnitt ca. 10% Dateigröße ein. An Bildschärfe mangelt es keinem der beiden Smartphones und wir können außerordentlich weit in die Aufnahmen hereinzoomen. Dem Xiaomi 12X muss man an einigen Stellen einen unscharfen Rand ankreiden.

Das Modell von Realme sichert sich mit dem höheren Kontrast einen kleinen Vorteil. So wirken Farben satter und Strukturen kommen besser zur Geltung. Realistischer wirkt das allerdings nicht, wie man gut am Wasser erkennen kann.

Beim Farbbild gehen beide Hersteller grundsätzlich einen ähnlichen Weg. Aber in blau- und grün-lastigen Aufnahmen kommt es beim Realme GT 2 Pro zu einem Grünstich: Hier bevorzugen wir das Xiaomi 12X.

1:1 – Das Realme GT 2 Pro und Xiaomi 12X sind qualitativ auf Augenhöhe, haben aber beide kleine Problemstellen.

Nachtaufnahmen

Den Aufnahmen bei wenig Licht und in der Nacht kommt der OIS – die hardwareseitige Stabilisierung des Sensors – zugute. Dazu gilt der Sony IMX766 als besonders lichtstarker Sensor. Bei der Software verfolgen Realme und Xiaomi hingegen einen völlig anderen Ansatz.

Das Realme GT 2 Pro holt mit dem Nachtmodus noch mehr Licht aus der Szene heraus und kreiert so ein helleres Bild. Gleichzeitig eliminiert man hier das ISO-Rauschen weitestgehend. Einen Nachteil hat dies allerdings: Künstliche Beleuchtung hat den Hang zu einem Gelbstich. Gerade wenn keine neuen LEDs in der Straßenbeleuchtung zum Einsatz kommen, wirkt die Aufnahme schnell übersättigt. Dies ist aber situationsabhängig. Das Xiaomi 12X hingegen liefert eher kältere Farben, muss dafür aber auch mit einer geringeren Bildschärfe auskommen und zeigt teils weniger Details.

2:1 – Das Realme GT 2 Pro holt einfach noch mehr bei Nacht heraus, der Look muss aber nicht jedem gefallen.

Ultraweitwinkel

Mit dem Samsung JN1 bei 50MP Auflösung und einem Blickwinkel von 150° hat das Realme GT 2 Pro für die Ultraweitwinkelkamera einen besonderen Sensor parat. Das Xiaomi 12X steckt mit einem normalen 13MP Sensor hier zugunsten des Preises zurück. Das Realme GT 2 Pro arbeitet aber mit Pixel Binning, liefert so 12,5MP große Bilder und bietet nur eine etwas höhere Bildschärfe. Dazu verfolgt man mit dem höheren Kontrast und stärkeren Strukturen wieder den Ansatz, Feinheiten und Details deutlicher abzubilden.

Das Xiaomi 12X hingegen muss hier und da mit etwas matschigen, verrauschten und trüben Stellen Federn lassen. Auch ist der aufgenommene Bereich mit der FoV von 123° kleiner. Die Farben gefallen uns beim Xiaomi 12X hingegen besser, da die Aufnahme das rundere Gesamtbild liefert.

3:1 – Die Ultraweitwinkelkamera des GT 2 Pro ist ein zusätzliches „Schmankerl“ für Realmes Flagship und wird ihrer Bezeichnung gerecht.

Bokeh / Portrait

lossless Kameravergleich Realme GT 2 Pro Xiaomi 12X Portrait 2

Porträtaufnahmen schießen beide Smartphones mit der Hauptkamera und trennen Motiv vom Hintergrund über die Software. Dies klappt in beiden Fällen einwandfrei. Xiaomi setzt hier die Person gut in Szene. Das GT 2 Pro wählt von Haus aus einen ähnlichen Grad an Unschärfe (bei beiden einstellbar), hingegen fällt die restliche Szenerie gesättigter aus. So wirkt die Porträtaufnahme im Ganzen kunstvoller. Das Xiaomi 12X liefert zwar insgesamt prägnantere Farben beim Motiv selbst, bügelt aber auch Strukturen oder Glanzlichter glatt. Das beschert dem Realme GT 2 Pro etwas kraftvollere Portraits. Unentschieden!

4:2 

Frontkamera

lossless Kameravergleich Realme GT 2 Pro Xiaomi 12X Selfie

Beide Smartphones liefern hier über den 32MP Kamerasensor Selfies mit einer Auflösung von 6528 x 4896 Pixel. Die Frage ist also, ob der bewährte Sony Sensor oder die Kamera vom Xiaomi 12X mit dem OmniVision OV13B40 überzeugt.

Beim Xiaomi 12X bemängelten wir schon im Test, dass Selfies nie so richtig scharf werden. Im Vergleich ist das Realme GT 2 Pro hier zwar einen Hauch vorne, was aber erst beim digitalen Zoom sichtbar wird. Deutlicher stechen bei den Aufnahmen mit der Frontkamera die Farben und der Kontrast hervor. Beim Realme GT 2 Pro sind die Selfies Vergleich etwas blass. Das Xiaomi 12X hingegen kann mit der Sättigung, dem höheren Kontrast und dem deutlicheren Hintergrund überzeugen.

4:3

Fazit

Realme GT 2 Pro vs OnePlus Nord 2 Kameravergleich BannerSo ähnlich wie sich die Kamerasensoren sind, so fallen auch die Aufnahmen im Kameravergleich aus. Realme überrascht uns mit den besseren Nachtaufnahmen, wie auch schon im Vergleich zwischen dem GT 2 Pro und dem OnePlus Nord 2. Zusätzlich hat Realme mit dem hochauflösenden Ultraweitwinkelsensor eine starke Kamera mehr an Bord. Das Xiaomi 12X hingegen wählt bei Personen die bessere Farbpalette, was sich insbesondere bei den Selfies und Portraits zeigt.

Insgesamt holt das Realme GT 2 Pro den Sieg. Letztlich liefern beide “fast” Flagships ordentlich ab, sodass die Kameraqualität nicht das kaufentscheidende Argument sein sollte.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Redfield210182
Gast
Andreas (@guest_86415)
1 Monat her

Wann kommt denn endlich der große Test zum Realme GT2 Pro?

Nico
Gast
Nico (@guest_86810)
1 Monat her
Antwort an  Andreas

Wahrscheinlich müssen erst mal alle Geräte aus dem Hause Xiaomi durchgetestet werden.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Nico

Servus, entschuldigt die Verspätung. Es ist wirklich viel zu tun. Ich bin dran.

Beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App