Startseite » News » Kameravergleich: Redmi Note 9 Pro vs. Redmi Note 9S

Kameravergleich: Redmi Note 9 Pro vs. Redmi Note 9S

Ob man nun zum günstigen Redmi Note 9S greift, oder doch ein paar Euros mehr in das etwas teurere Redmi Note 9 Pro investiert, ist eine Frage, die sich aktuell viele Nutzer stellen. Aus diesem Grunde haben wir die beiden Smartphones einem Kamera-Duell unterzogen. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Kamera-Hardware der beiden Kontrahenten und vergleichen die Kameras in der Paxis:

Redmi Note 9S:

  • Hauptkamera: 48MP, Samsung S5K GM2, f/1.79
  • Ultraweitwinkel: 8MP, Omnisvision ov8856,  f/2.2, FoV 119°
  • Makro: 5MP, Samsung S5K5E9
  • Tiefensensor: 2MP
  • Selfie: 16 MP, f/2.48, Omnivision OV16A1Q

Redmi Note 9 Pro:

  • Hauptkamera: 64MP, Samsung S5K GW1, f/1.89
  • Ultraweitwinkel: 8MP, Galaxy Core gc8034, f/2.2, FoV 119°
  • Makro: 5MP, Samsung S5K5E9, f/2.4
  • Tiefensensor: 2MP, f/2.4
  • Selfie: 16 MP, f/2.48, Omnivision OV16A1Q

Redmi Note 9S vs Redmi Note 9 Pro Kameravergleich Banner
Der größte Unterschied im Kamera-Setup betrifft die Hauptkamera. Hier kommt beim Redmi Note 9S der neue 48 Megapixel Samsung GM2 Sensor zum Einsatz. Im Redmi Note 9 Pro hingegen gibt es den 64 Megapixel Samsung GW1 Sensor, der uns bereits aus dem Redmi Note 8 Pro und zahlreichen Realme Smartphones bekannt ist. Ansonsten ist das Kamera-Setup mit Ausnahme der Ultraweitwinkel-Kamera identisch. Diese kommt beim 9S von Omnvision und beim Note 9 Pro von Galaxy Core. Aber jetzt genug mit den trockenen Daten. Schauen wir uns die Fotos im Vergleich an.

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Foto vom Redmi Note 9 Pro und rechts das vom Redmi Note 9S. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

lossless redmi note9s vs note 9 pro tag11

lossless redmi note9s vs note 9 pro tag12

lossless redmi note9s vs note 9 pro tag2 1

lossless redmi note9s vs note 9 pro tag2 2

Bei Tageslicht machen beide Smartphone exzellente Aufnahmen, die Flagships in kaum mehr etwas nachstehen. Auf den ersten Blick sehen die Bilder gleich detailreich aus und auch der Dynamik Umfang ist in etwa gleich gut. Beim Reinzoomen offenbart das Redmi Note 9 Pro allerdings etwas mehr Details. Der Unterschied ist aber nur mit starkem Zoom sichtbar und insofern eigentlich zu vernachlässigen. Stärker ins Gewicht fällt aber, dass das Redmi Note 9S eine etwas zu warme Darstellung hat, was man zum Beispiel am Blau des Himmels sehen kann. Die natürlicheren Farben sorgen dafür, dass wir bei Tageslichtaufnahmen das Redmi Note 9 Pro leicht im Vorteil sehen.

Innenaufnahmen

lossless redmi note9s vs note 9 pro innen11

lossless redmi note9s vs note 9 pro innen12

lossless redmi note9 pro vs 9s 1

lossless redmi note9 pro vs 9s 2

Auch bei Innenaufnahmen sind die Ergebnisse der beiden Smartphones sehr ähnlich. Auch hier muss man schon wirklich hineinzoomen, um einen sichtbaren Unterschied auszumachen. Dann zeigt sich allerdings, dass das Redmi Note 9 Pro ein paar mehr Details liefert, wohingegen die Fotos vom Redmi Note 9S etwas weichgezeichnet wirken. Auch hier geht der Sieg also ganz knapp an die Pro-Version.

Nachtaufnahmen

Ohne Nachtmodus:  lossless redminote9s vs redminote9pro night 7lossless redminote9s vs redminote9pro night 8  lossless redminote9s vs redminote9pro night 3 lossless redminote9s vs redminote9pro night 4

Mit Nachtmodus:

lossless redmi note 9 pro vs redmi note 9 s nightmode vergleich

lossless redminote9s vs redminote9pro night 5 lossless redminote9s vs redminote9pro night 6

lossless redminote9s vs redminote9pro night 9

lossless redminote9s vs redminote9pro night 10

Beide Smartphones schlagen sich für den niedrigen Preis noch ziemlich gut in der Nachtfotografie. Dennoch hat das Redmi Note 9 Pro hier zwei Vorteile: Zum einen gibt es etwas mehr Details und die Konturen wirken weniger verwaschen, zum anderen ist die Farbdarstellung etwas naturgetreuer. Prinzipiell haben beide Smartphones einen Hang zu einer etwas zu gelblichen Darstellung, dieser ist allerdings beim Note 9S noch stärker ausgeprägt.

Wenn man den Nachtmodus mit ca. 3-sekündiger Langzeitbelichtung wählt, gleichen sich die Ergebnisse wieder mehr an. Allerdings nicht, weil das Redmi Note 9S dann weniger gelbstichtig wäre, sondern das Note 9 Pro noch mehr.

Ultraweitwinkel

lossless redmi note9s vs note 9 pro uww 1

lossless redmi note9s vs note 9 pro uww 2

lossless redmi note9s vs note 9 pro uww 3

lossless redmi note9s vs note 9 pro uww 4

Obwohl die Ultraweitwinkel-Sensoren von unterschiedlichen Herstellern kommen, sind die Ergebnisse nahezu identisch. Beide Kameras eignen sich nicht gerade für malerische Bilder, sind aber in dieser Preisklasse noch in Ordnung. Die Farbdarstellung ist bei beiden Handys zu warm und der Dynamikumfang auch nicht besonders überzeugend. Hier gibt es einen Gleichstand.

Makro

lossless redmi note9 pro vs 9s 3

Die Makro-Kamera ist komplett identisch und so sind es auch die Fotos. Für den Preisbreich um 200€ sind die Ergebnisse der 5 Megapixel Kamera zufriedenstellend.

Portraits

lossless redmi note9pro vs 9s portrait

Beide Smartphones machen für ihren niedrigen Preis sehr gute Portrait-Shots. Das Redmi Note 9 Pro profitiert hier allerdings von der besseren Farbdarstellung. Die Fotos wirken etwas natürlicher als beim Redmi Note 9S.

Selfie

lossless redmi note9s vs note 9 pro selfie 1 lossless redmi note9s vs note 9 pro selfie 2 lossless redmi note9s vs note 9 pro selfie 3

lossless redminote9s vs redminote9pro night 11

Bei der Front-Kamera kommt ebenfalls die gleiche Hardware zum Einsatz. Allerdings sieht man, dass die Software durchaus etwas anderes aus dem Bild macht. Beim Redmi Note 9 Pro sind die Farben etwas blasser, während das Foto beim Redmi Note 9S etwas weichgezeichneter wirkt. Der Portrait-Modus funktioniert mit beiden Smartphones ausgezeichnet. Aufgrund der freundlicheren Farbdarstellung geht das Rennen um die Selfie-Kamera knapp an das Redmi Note 9S.

Fazit

Ein knappes Rennen! Unser Kamera-Vergleich zeigt, dass die Bildqualität der beiden Redmi Note Smartphones sehr nah beieinander liegt. Das Redmi Note 9 Pro kann das Duell dennoch knapp für sich entscheiden. Dies liegt aber weniger an dem kaum sichtbaren Mehr an Details, sondern an der akkuraten Farbdarstellung. Dennoch müssen sich Redmi Note 9S Käufer keine Gedanken machen: Wer die Fotos nicht mit der Lupe in der Hand untersucht, wird kaum einen Unterschied feststellen.

 



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
23 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
berni
Gast
berni (@guest_65025)
1 Monat her

Hallo,

welchen GCam Mod würdet ihr für das Pro empfehlen?

Lg Berni

marek
Gast
marek (@guest_64923)
1 Monat her

Vielen Dank für diesen Vergleich!

fourfahrer
Gast
fourfahrer (@guest_64868)
1 Monat her

Gar keine Frage bei der Hauptkamera – das Pro ist fast immer deutlich besser. Doch tue ich mich mit dem Test schwer. Die Bilder sind für das Internet klein gerechnet, die Ausschnitte wurden dann vergrößert. So kann ich die Bilder nicht wirklich beurteilen. Für einen echten Vergleich müssten die Originalbilder zur Verfügung stehen, die man dann 1:1 betrachten kann! Auch fehlen Aufnahmen von Testbildern, die die Schärfe der Aufnahmen in der Mitte und am Rand beurteilen lassen …
Trotzdem danke ich für den Test, der deutlich genug ist, sich wegen der Kamera für das Pro zu entscheiden.

Stefan
Gast
Stefan (@guest_64861)
1 Monat her

Ein knappes Rennen!” – nein, absolut nicht. Das 9 Pro macht klar die besseren, schärferen, weniger weichgezeichneten Bilder mit mehr Details. Ob bei gutem oder schlechten Licht. Das ist ziemlich eindeutig und eher nicht “knapp”.


ddok
Gast
ddok (@guest_65876)
30 Tage her
Antwort an  Stefan

Welche Handys hattest du bisher?

Timo
Gast
Timo (@guest_64860)
1 Monat her

Was mich viel mehr interessiert, liegt beim Note 9 Pro und Note 9 auch der WiFi Bug mit Fritzbox vor? Xiaomi gibt keine Antwort darauf

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Timo

Hey Timo, schau doch einfach im Test: https://www.chinahandys.net/xiaomi-redmi-note-9-pro-testbericht/. Auch das Note 9 Pro hat den gleichen BUG wie das Note 9S. Auch der Fix mit dem Reconnect ist dort mittlerweile verfügbar. Nächste Woche wird es noch ein Update geben, das die Problematik hoffentlich endgültig behebt. Der aktuelle Fix ist ein Workaround und das eigentliche Problem nicht gelöst. Aber man bekommt davon eigentlich nichts mehr mit. Außerdem wurde durch den Fix ein neues Problem geschaffen, sodass das Note 9 Pro und das Note 9S völlig zufällig die Netzverbindung kurzzeitig verlieren.

Beste Grüße

Jonas

Igor
Gast
Igor (@guest_64884)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

@Jonas Andre
Kannst du sagen wann es ein Kamera vergleich zwischen dem Poco F2 Pro und dem OP 7T gibt ?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Igor

Hey, wir versuchen einen solchen Vergleich in den nächsten beiden Wochen zu machen.

Beste Grüße

Jonas

ddok
Gast
ddok (@guest_65878)
30 Tage her
Antwort an  Igor

Wieso sollte es diesen überhaupt geben? Das 7T pro ist “alt”- das Poco f2 relativ neu. Übrigens es heißt EINEN Kameravergleich.

ddok
Gast
ddok (@guest_65877)
30 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Ist eine peinliche Geschichte, das Xiaomi das nicht direkt hinbekommen hat. Sonst mit Update extreme Probleme mit FB7590/6580/6590/7490 und 7430.
Das ist wirklich zum schämen.

Carsten_Schroeder
Gast
Wurstel (@guest_64852)
1 Monat her

Hab ich was an den Augen? Die Bilder links (9s) sehen für mich alle schärfer aus, gerade auch beim Zoom

Carsten_Schroeder
Gast
Wurstel (@guest_64853)
1 Monat her
Antwort an  Wurstel

Ok, links ist 9pro…sorry

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_64850)
1 Monat her

Also im Grunde kein Vorteil für das teurere Gerät im Bereich der Kamera. Da ansonsten alles gleich ist, unterscheiden sich S und Pro nur durch das NFC. Das ist ziemlich schwach und bestätigt mich darin, dass das Pro ein reichlich überflüssiges Gerät darstellt. Im Gegensatz zum Note 8 Pro, das einen stärkeren Prozessor und eine sichtbar bessere Knipse hatte, gibt’s hier nicht wirklich einen echten Mehrwert.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_64855)
1 Monat her
Antwort an  Steinlaus

Manch einer möchte auch den Digitalzoom verwenden und da macht es auch einen Unterschied. Der Sensor des Samsung GW1 ist größer und damit sind potenziell bessere Nachaufnahmen möglich. Wem das Wurst ist, kauft halt das 9S, aber zu sagen das Pro hätte keinen echten Mehrwert, trifft nur auf deine Sichtweise zu.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_64877)
1 Monat her
Antwort an  pavlov

Ist letztendlich eine Preisfrage. Für 10-20€ mehr … Ja. Für (Stand jetzt) 45€ Aufpreis? Das ist für mich kein Leistungsplus, das den heftigen Preisanstieg wert wäre.

blowy666
Gast
blowy666 (@guest_66038)
26 Tage her
Antwort an  Steinlaus

Sie würden den Mediatek-Prozessor des Note 8 Pro dem Snapdragon vom Note 9s vorziehen?

Frank Frei
Gast
Frank Frei (@guest_64849)
1 Monat her

Worauf muss man eigentlich vor der Aufnahme bei den Einstellungen achten, wenn man die Fotos fürs Fotoalbum macht, die man im Labor entwickeln lassen möchte? Also nicht nur zum Betrachten am Computer bzw. für Social Media.

Frank Frei
Gast
Frank Frei (@guest_64898)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Das heißt, ich muss nicht in 48 MP den Speicher füllen, sondern es reichen auch die 12 MP-Aufnahmen?

ddok
Gast
ddok (@guest_65879)
30 Tage her
Antwort an  Joscha

Das ist nicht immer richtig. Bei Verwendung eines Statives in gewissen Situationen ist ein deutlicher Unterschied in den Details von 12 zu 48 MP erkennbar. Ebenso ist es bzgl. Des Weichzeichners ein großer Unterschied.

Maddin
Gast
Maddin (@guest_64845)
1 Monat her

Moin, danke für den Test! Bislang sind mir in Tests nur bei starkem Zoom Detailsunterschiede aufgefallen.

Bei dem Porträtfoto hier sieht man aber direkt deutliche Unterschiede, was die Details betrifft. Oder hat der Auto-Fokus beim 9S nicht 100 prozentig gearbeitet?