Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Samsung Galaxy S21 vs Xiaomi Mi 11

Kameravergleich: Samsung Galaxy S21 vs Xiaomi Mi 11

In diesem Kamera-Vergleich nehmen wir das Xiaomi Mi 11 und das Samsung Galaxy S21 unter die Lupe. Beide Smartphones kosten etwa gleichviel und versuchen sich unter anderem durch eine gute Fotoqualität von der Konkurrenz abzuheben. Im Folgenden findet Ihr heraus, wer von den beiden Smartphones die bessere Bildqualität liefert.

Übrigens: Das Samsung Galaxy S21 hat die gleiche Kamera wie das Galaxy S21 Plus. Die Ergebnisse lassen sich daher auch auf die Plus-Version übertragen. 

Samsung S21 Xiaomi Mi 11 Kameravergleich Banner

Kamera-Specs

Bevor wir uns den Fotos widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Kamera-Hardware der beiden Smartphones.

Samsung Galaxy S21:

  • Hauptkamera: 12 MP, f/1.8, 26mm, 1/1.76″, 1.8µm, Dual Pixel PDAF, OIS
  • Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2, 13mm, 123˚, 1/3.0″, 1.12µm
  • Tele-Kamera: 64 MP, f/2.0, 29mm, 1/7.2″, 0.8µm, PDAF, OIS, 1,1x optischer Zoom, 3x Hybrid-Zoom
  • Selfie: 10 MP, f/2.2, 26mm, 1/3″, 1.22µm

Xiaomi Mi 11:

  • Hauptkamera: Samsung S5kHMX 108 Megapixel Sensor mit f/1.85 Linse – OIS
  • Makro-Kamera 2X: Samsung S5k5e9, 5MP
  • Ultraweitwinkel-Kamera: Omnivision ov13b10 13 Megapixel Sensor mit f/2.4 Linse
  • Selfie Kamera: Samsung S5K3T2 20 Megapixel Sensor mit f/2.2 (fixer Fokus)

Xiaomi setzt bei der Hauptkamera auf einen besonders hochauflösenden 108 Megapixel Sensor, der von Samsung hergestellt wird. Eine solche 108 Megapixel kennen wir ansonsten noch von Samsung Galaxy S21 Ultra. Das “normale” S21 und das S21 Plus setzen hingegen auf einen herkömmlichen 12 Megapixel-Sensor, zu dem Samsung keine weiteren Informationen liefert. Ansonsten bietet das S21 noch eine Ultraweitwinkel-Kamera und eine Telekamera mit 3-fach Hybrid-Zoom, während das Xiaomi Mi 11 neben der Ultraweitwinkel-Kamera nur einen Makro-Sensor verbaut hat. Aber wie wirkt sich das ganze auf die Praxis aus? Das erfahrt Ihr im Folgenden.

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Foto vom Samsung Galaxy S21 und rechts das vom Xaomi Mi 11. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Es kommt selten vor, dass wir ein solches Urteil über Tageslichtaufnahmen sprechen müssen, aber das Xiaomi Mi 11 und das Samsung Galaxy S21 machen wirklich sehr unterschiedliche Aufnahmen. Dabei haben beide Kontrahenten ihre Vor- und Nachteile. Xiaomi kann insbesondere bei der Farbwiedergabe punkten. Die Fotos stellen das Abgebildete mehr oder weniger so dar, wie es wirklich aussieht. Das Samsung Galaxy S21 hingegen setzt auf sehr kräftige, teilweise unrealistisch warme Farben. Wo Samsung allerdings punkten kann, ist der Dynamikumfang. Ob es die Gardine im Hintergrund des letzten Bildes ist oder der graue Himmel des ersten Bildes: Das Galaxy S21 hat kein Problem, hohe Kontraste abzubilden, während das Xiaomi Mi 11 oftmals helle Bildbereiche ausbleicht. Dafür bringt das Xiaomi Mi 11 allerdings mehr Details hervor.

Insgesamt bekommt man von den beiden Phones sehr unterschiedliche Resultate. Das S21 produziert knallige, kontrastreiche Fotos, während das Xiaomi Mi 11 seine Probleme mit der Dynamik hat, dafür aber bei der Farbwiedergabe und den Details punkten kann.

Nacht

Bei Nachtaufnahmen ohne künstliche Langzeitbelichtung mit Night-Mode sehen wir das Xiaomi Mi 11 deutlich im Vorteil. Die Bilder haben weniger Rauschen und mehr Details. Die Farbwiedergabe ist bei beiden Smartphones stimmig, wobei das S21 eher zu Gelbtönen und das Mi 11 zu einer zu warmen Darstellung tendiert.

Was den Night-Mode angeht, so bekommt man bei Samsung deutlich mehr geboten. Die künstliche Langzeitbelichtung bringt bei Xiaomi nicht wirklich eine Verbesserung, während sie beim Samsung das Rauschen vermindert und mehr Details hervorbringt. Die Fotos des S21 mit Nachtmodus sind dann etwa so gut wie die Fotos des Mi 11 ohne Nachtmodus. Wir geben diesen Punkt daher an Xiaomi.

Zoom

Das Xiaomi Mi 11 hat keine Zoom-Kamera. Beim Samsung Galaxy S21 bekommt man hingegen eine Tele-Kamera mit 3x Hybrid-Zoom und 64 Megapixel. Die Resultate fallen dementsprechend auch zugunsten des Samsung Galaxy S21 aus. Die Bilder haben mehr Details und eine bessere Dynamik. Wenngleich das S21 diese Runde für sich entscheiden kann, ist es aber trotzdem interessant, wie gut der Digitalzoom des Mi 11 mithalten kann.

Ultraweitwinkel

Die UWW-Aufnahmen des Xiaomi Mi 11 haben mehr Details als die des Samsung Galaxy S21. Bei der Farbwiedergabe zeigt sich das übliche Schema: Samsung setzt auf knallige Farben und Xiaomi eher auf eine neutrale Wiedergabe. Wo das Samsung Galaxy S21 das Xiaomi Mi 11 wieder einmal aussticht, ist der Dynamikumfang. So wird der Himmel im ersten Bild bei Xiaomi zu einem weißen Fleck, während das S21 die Wolken noch detailliert wiedergibt. Da Ultraweitwinkel-Kameras insbesondere für die Aufnahme im Freien gedacht sind, ist das ein großer Pluspunkt für das Samsung. Zudem kann das Galaxy S21 zumindest brauchbare Low-Light Aufnahmen mit der UWW-Kamera produzieren, wenn man den Nachtmodus verwendet. Diese Runde geht also auch an das S21.

Porträt

Bei Porträt-Aufnahmen schneiden beide Smartphones gut ab und überzeugen mit einer hervorragenden Randerkennung. Ansonsten bleiben die typischen Unterschiede: Die Farben des Xiaomi Mi11 sind eher neutral gehalten, während das Samsung Personen mit einer warmen Farbgebung darstellt. Was man bevorzugt, ist wiederum Geschmackssache. Die meisten Europäer dürften wohl die Ergebnisse des Samsung Galaxy S21 bevorzugen. In Asien wäre wohl das Xiaomi Mi 11 beliebter.

Selfie

Ihr könnt es wahrscheinlich schon nicht mehr hören, aber das bekannte Schema setzt sich auch bei Selfies fort. Samsung präsentiert warme und Xiaomi eher akkurate Farben. Hinsichtlich der Details und Schärfe der Aufnahmen nehmen sich die beiden Smartphones nichts. Auffällig ist, dass das Samsung Galaxy S21 die bessere Dynamik aufweist, während das Xiaomi Mi 11 besser mit schlechten Lichtbedingungen umgehen kann.

Video

Bei Videoaufnahmen liefern beide Smartphones eine vergleichbare Qualität. Das Samsung Galaxy S21 hat allerdings den Vorteil, dass es während der Aufnahme zur Ultraweitwinkel- und Zoom-Kamera wechseln kann. Zudem sind beim Samsung Galaxy S21 stabilisierte 4K60FPS Aufnahmen über die Frontkamera möglich.

Fazit

Ein harter Kampf… Rekapitulieren wir also kurz die Ergebnisse:

  • Bei der Hauptkamera liefert Samsung bei Tageslicht die bessere Dynamik, Xiaomi bietet dafür mehr Details und realistischere Farben.
  • Bei Nacht macht das Xiaomi Mi 11 einfacher gute Aufnahmen, wohingegen man beim S21 den Nightmode mit künstlicher Langzeitbelichtung für gute Resultate verwenden muss.
  • Die Ultraweitwinkel-Kamera des S21 schneidet trotz der wenigen Details besser ab, da sie eine wesentlich bessere Dynamik hat und auch bei Nacht brauchbare Aufnahmen produziert.
  • Die Zoom-Aufnahmen sind ein klarer Punkt für Samsung.
  • Porträt-Aufnahmen und Selfies unterscheiden sich im Wesentlichen in der Farbtemperatur. Xiaomi = kalt, Samsung = warm.

Einen klaren Gewinner auszumachen, fällt uns an dieser Stelle schwer. Müsste man eine Wahl zwischen den beiden Smartphones treffen, sollte man sich überlegen, ob man eher neutrale oder knallige Farben bevorzugt und ob einem Nacht- oder Zoomaufnahmen wichtiger sind.

Wie seht Ihr das? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Peter_Beer
Mitglied
Mitglied
Peter Beer (@peter_beer)
4 Monate her

Danke für deinen Vergleichstest @Joscha ??
Für mich und andere der Beweis, dass die Luft für Samsung dünner wird.
Mich überzeugen immer noch das Preis-Leistungsverhältnis von Xiaomi. Durch den inoffiziellen Software Support über xiaomi.eu bleibt Xiaomi ausser Konkurrenz.
Was Samsung ausserhalb Amerika und Asien angeht, werden deren Käufer in Bezug auf den SOC immer wieder betrogen. Man wirbt hauptsächlich mit QC, Europäer bekommen aber nur Exynos. Schöner Reinfall. Dazu noch teurer und im Moment in der kleinsten Version auch noch billiger verarbeitet.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_75726)
4 Monate her

Der Dynamikumfang des Mi 11 ist ja wirklich grauselig. Statt mit Megapixeln zu protzen, sollten die Chinesen vielleicht doch lieber an ihrer Software arbeiten, denn Samsung prügelt die Konkurrenz hier gnadenlos über den Hof.

Tobi
Gast
Tobi (@guest_75737)
4 Monate her
Antwort an  Steinlaus

Sehe ich genauso. Auch wenn vlt die Farbwiedergabe bei samsung nicht on point ist, wissen die Bilder einfach mehr zu gefallen.

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_75744)
4 Monate her
Antwort an  Steinlaus

Jup, außerdem lassen die Bilder des Mi 11 oft etwas Schärfe vermissen.