Startseite » Ankündigung » Oppo A96 vorgestellt – noch mehr Mittelklasse ohne Neuerungen

Oppo A96 vorgestellt – noch mehr Mittelklasse ohne Neuerungen

Der Smartphonemarkt für Mittelklasse-Geräte ist dieses Jahr schwierig aufgestellt. Nachdem im letzten Jahr Handys mit herausragender Preis-Leistung auf den Markt gekommen sind, schwächeln die meisten Hersteller dieses Jahr. Die Auswirkungen der Chipkrise und der anhaltenden Lieferengpässe sind offensichtlich. Dennoch ist es für die Hersteller (natürlich) keine Option, mal eine Smartphone-Reihe unbedient zu lassen. So ist dieses Jahr eine wahre Welle halbgarer Geräte über uns hereingebrochen. Entsprechend sehnsüchtig warten wir auf ein Gerät, das aus dieser Masse hervorsticht. Den nächsten Versuch unternimmt Oppo mit dem A96 mit einer UVP von 300€. Was das Gerät ausmacht, schauen wir uns jetzt mal etwas genauer an:

Design und Display

Oppo A96 2

Das Oppo A96 misst 164,4 x 75,7 Millimeter. Die Dicke variiert erstaunlicherweise je nach gewählter Farbe. Das schwarze Oppo A96 ist 8,5 Millimeter dick, das blaue Gerät nur 8,4 Millimeter. Das Gewicht liegt bei 191 Gramm. Die Designsprache ist offensichtliche Mittelklasse 2022 des Konzerns und entsprechend findet man das auch bei Realme und OnePlus. Eckiges Kameramodul in der oberen linken Ecke, zwei große Sensoren darin und matte Farbtöne. Das dürfte so niemanden weh tun, was Neues bekommt ihr beim A96 aber auch nicht zu sehen.

Oppo A96 6

Das Display des Oppo A96 misst 6,59 Zoll und löst in Full HD (2412 x1080 Pixel) auf. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 401 Pixel pro Zoll, womit alle Inhalte gestochen scharf dargestellt werden können. Oppo baut auf ein IPS Panel mit 100% Abdeckung des DCI-P3 Farbraums und einer maximalen Helligkeit von 600 Lux. Die Bildwiederholungsrate liegt bei 90Hz und kann nach unten hin in fünf Stufen auf bis zu 60Hz reduziert werden. Oppo meint hier wohl einen adaptiven Modus, der die Bildwiederholungsrate automatisch an die gezeigten Inhalte anpasst.

Leistung und System

Oppo A96 4Angetrieben wird das Oppo A96 von einem Snapdragon 680. Der Chip aus dem Hause Qualcomm setzt auf acht Kerne und eine Taktrate von bis zu 2,4GHz. Wir kennen den Snapdragon 680 bereits aus dem Realme 9 4G und dem Redmi Note 11. Aus den Erfahrungen mit den Geräten können wir euch sagen, dass der Chip in die Preisklasse bis maximal 200€ gehört. Für einfache Aufgaben und 2D Games ist dieser Chip gut geeignet, für mehr nicht wirklich. Die Benchmarkergebnisse der Redmi Note 11 mit Snapdragon 680 blenden wir euch hier mal im Vergleich zu einigen anderen Smartphones ein:

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Slingshot)
3D Mark (Wildlife)

Unterstützt wird der Snapdragon 680 von 8 Gigabyte DDR4x Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte UFS 2.2 Speicher. Das sollte für Multitasking ausreichen und dank MicroSD Karten Slot müsst ihr euch über zu wenig Massenspeicher auch nur wenig Sorgen machen. Die Schwachstelle ist hier definitiv der schwachbrüstige Prozessor. Softwareseitig erwartet euch ColorOS 11.1 auf Android 11 Basis auf dem Oppo A96.

Kamera des Oppo A96

Oppo A96 5Nach mäßigem Display und schwachem Prozessor nun vielleicht wenigstens ein starkes Kamera-Setup? Na ja, nicht wirklich. Eine 50MP Hauptkamera mit f/1.8 Blende und ein Bokeh Sensor mit 2MP Auflösung verrichten ihr Werk auf der Rückseite des Oppo A96. Auf der Vorderseite tut das eine 16MP Knipse mit f/2.0 Blende. Videos gibt es maximal in schwachen 1080P mit 30fps.

Im März 2021 haben wir den Test zum Xiaomi Redmi Note 10 Pro geschrieben. Darin steht dick und fett als Minuspunkt: keine Stabilisierung von 4K Aufnahmen. Und nun? Nun sind wir wieder bei 1080p? Und was ist eigentlich aus Ultraweitwinkel Kameras geworden? Im letzten Jahr gabs bei einer UVP von 300€ eine UWW. Die Qualität war diskutabel, zugegeben, aber es gab sie wenigstens. Und 2022? Ersatzlos gestrichen. Dazu ein fast belangloser Bokeh Sensor? Das macht schon irgendwie traurig.

Konnektivität des Oppo A96

Das Oppo A96 ist ein Dual SIM Smartphone, das sich mit zwei Nano-SIM Karten versteht. Beide senden in 4G Standard inklusive Band 20 – klar, immerhin wird das Smartphone offiziell in Deutschland verkauft.

Oppo A96 7

Online gehen könnt ihr neben den mobilen Daten auch über WiFi 5 und Bluetooth ist in der Version 5.0 verbaut. An Audio Standards bietet das A96 aptX und aptX HD, sowie LDAC. Alternativ könnt ihr den 3,5mm Kopfhöreranschluss benutzen, um kabelgebundenen Kopfhörer anzuschließen. Für Ortung nutzt das Oppo Smartphone GPS, Glonass, BDS und Galileo, für mobiles Bezahlen könnt ihr Google Pay per NFC nutzen. Neben einem Fingerabdrucksensor verfügt das Oppo A96 über einen geomagnetischen Sensor, einen optischen Näherungssensor, einen Umgebungslichtsensor, einen Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop.

Screenshot 2022 06 17 113534

Der Akku des Oppo A96 misst standardmäßige 5000mAh, geladen werden kann mit Oppos proprietärem Ladestandard SUPER VOOC mit bis zu 33 Watt.

Preis und Einschätzung

300€ möchte der Hersteller für das Oppo A96 haben. Inzwischen dürftet ihr die ganze Leier schon kennen, wenn ihr aufmerksam unsere Ankündigungen aus diesem Jahr verfolgt habt:

Das Oppo A96 ist gnadenlos überteuert und fügt sich damit in einem Markt aus 2022 Mittelklasse Geräten ein, von denen ein Großteil keine Empfehlung wert sind. Für ein Smartphone mit 90Hz IPS Display, Einsteiger-Prozessor, ohne UWW ist momentan alles über 200€ zu viel. Dafür sind die Geräte aus dem letzten Jahr einfach zu gut und inzwischen ja auch noch günstiger denn je. Genannt seien hier die üblichen Verdächtigen. Wer möglichst viel Smartphone für möglichst wenig Geld will, schaue mal beim Xiaomi Redmi Note 10 Pro vorbei. Wer für 300 Euro maximal viel Smartphone haben will, ist momentan hervorragend mit dem Poco F3 oder dem Realme GT Master beraten.

Ich würde momentan ja wirklich gerne mal Mäuschen bei einem der großen Smartphone-Konzerne spielen. Was ist da los? Hat man sich kollektiv darauf geeinigt, die Mittelklasse-Standards etwas nach unten zu drücken, um die hochpreisigen Geräte wieder attraktiver zu machen? Sind die Preise für die Komponenten wirklich so stark in die Höhe geschossen, dass wir für 300€ nicht mal eine UWW bekommen? Was ist die Strategie hinter einem Gerät, wie dem Oppo A96? Ich wüsste es wirklich gerne, denn selbst erklären kann ich es mir nicht.

Preisvergleich

249 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
249 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
257 €*
1-2 Tage - aus Deutschland
Zum Shop
258 €*
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
299 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
249 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
249 €* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
257 €* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland
258 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
299 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Shorty
Gast
Shorty (@guest_88459)
11 Tage her

Das weglassen der UWW begrüßen ich ausdrücklich, sind in der Preisklasse eh schlichtweg unbraubar schlecht, wenn man jetzt noch die sinnlose 2MP Makro-Kamera weglässt, haben wir schon viel für die Müllvermeidung getan. Wer das völlig überteuerte Gerät gar nicht erst kauft, hat 100% zur Müllvermeidung beigetragen!

Mike
Gast
Mike (@guest_88454)
11 Tage her

Ich denke, dass ich künftig 2jährige Flaggschiffe für 300-400 kaufen werde und dann nach Software-Update-Ende einfach ne Custom ROM draufknallen werde. Kommt günstiger als der Mist, den die Hersteller nun verzapfen. Auffällig ist auch, dass viele Geräte einfach in Europa massiv teurer, nicht aber in China. Also versucht man mittlerweile wohl hier den Markt abzuschröpfen.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App