Startseite » Ankündigung » Oppo Watch 2 vorgestellt – Mit Wear 4100 & curved AMOLED Display

Oppo Watch 2 vorgestellt – Mit Wear 4100 & curved AMOLED Display

Die zweite Generation von Oppos „echter“ Smartwatch ist nun in China offiziell: Die Oppo Watch 2 setzt auf den Snapdragon Wear 4100 und startet bei 1299 Yuan (ca. 169€). Wie beim letzten Modell kommt ein Custom-Chip zum Einsatz, dieses Mal der neue Ambiq Apollo 4S, der die Akkulaufzeit optimieren soll. In drei Varianten kommt die Oppo Watch 2 in China auf den Markt: Es gibt eine kleine Version mit und ohne eSIM und eine große Version mit eSIM.

Oppo Watch 2 vorgestellt 7Die Versionen der Oppo Watch 2 kommen zu folgenden Preisen, umgerechnet in Euro:

  • 42mm ohne eSIM: 1299 Yuan, ca. 169€
  • 42mm mit eSIM: 1499 Yuan, ca. 195€
  • 46mm mit eSIM: 1999 Yuan, ca. 260€

Design und Display

Am Design der Oppo Watch 2 ändert sich nicht viel und sie sieht immer noch wie eine klassische eckige Smartwatch aus. Vorne wird sie mit dem größerem Curved AMOLED aber etwas schicker als die erste Oppo Watch. In mehreren Farbvarianten erscheint die Oppo Watch 2, wobei sich neben dem Silikonarmband auch die Farbe des Metallgehäuses ändert. Zur Wahl stehen Schwarz, Blau und Orange. Auch Versionen mit schickem schwarzen oder braunen Lederarmband werden folgen. An der Unterseite der Smartwatch haben wir die Sensoren zum Tracking und wasserdicht ist die Oppo Watch 2 bis 5 ATM. Sie ist also zum Schwimmen geeignet.

Oppo Watch 2 vorgestellt 4

Vorne haben wir ein kleines Curved AMOLED mit 1,75 Zoll und 372 x 420 Pixel / Bildpunktdichte von 320 Pixel pro Zoll bei der 42mm Version bzw. 1,91 Zoll mit 402 x 476 Pixel / 326 Pixel pro Zoll bei der 46mm Variante. Beide Displaygrößen haben eine Bildwiederholungsrate von 60 Hertz und sind mit Gorilla Glas geschützt. Abseits des Touchscreens wird die Oppo Watch 2 über zwei Buttons bedient.

Hardware & Ausstattung

Oppo Watch 2 vorgestellt 5

Vom Snapdragon Wear 2500 bei der Oppo Watch 1, zum Wear 3100 bei unserer Global Version und nun das Upgrade auf den aktuellen Snapdragon Wear 4100. Der neue Smartwatch-Prozessor ist schneller, ermöglicht schickere grafische Animationen und arbeitet hoffentlich effizienter. Der zweite Prozessor, der Apollo 4S von Ambiq, kommt im Grunde nur im Energiesparmodus zum Einsatz. In diesem Modus sind laut Hersteller insgesamt 16 Tage möglich, aber die Funktionen der Smartwatch sind auch eingeschränkt. An Speicher kommen wieder 1GB Arbeits- und 8GB Systemspeicher hinzu. Mit dem Smartphone verbindet sich die Oppo Watch 2 via Bluetooth 5.

Oppo Watch 2 vorgestellt 6

Akkulaufzeit: Der Snapdragon Wear 4100 Prozessor bringt schon eine Besserung der Akkulaufzeit. Beim 46mm-Modell gibt Oppo eine Laufzeit von 4 Tagen an, bei der kleinen Version sind es nur 2 Tage. Diese Werte würde allerdings mit einem WearOS System nicht erreicht werden. Zum Nachladen integriert Oppo wieder die eigene Schnellladetechnologie „Watch VOOC 2.0“, was entsprechend schnell geht. In 10 Minuten ist der Energiebedarf für einen Tag Nutzung gedeckt.

Oppo Watch 2 vorgestellt 1Mit den verbauten Sensoren an der Oppo Watch 2 sind einige Möglichkeiten für Gesundheits- und Sporttracking gegeben: 24-Stunden Herzfrequenzüberwachung, SpO²- / Blutsauerstoffmessung, Blutdruck, Schlaf- und Stressanalyse. Über 100 Sportarten können dazu aufgezeichnet werden und auch Standortdaten werden über GPS erfasst.

System – Color OS in China, global mit Wear OS?

Wear OS App 01Zwar mit Snapdragon Wear 4100, aber auch mit dem neuen Wear OS? Das gleich vorweg: Die Oppo Watch 2 hat (derzeit noch) ein großes Problem – Den Veröffentlichungstermin.

China: In China ist das große Wear OS Update (relativ) egal. Dort kommt die Oppo Watch 2 mit Color OS for Watch basierend auf Android 8.1.

Global Version: Schon bei der ersten Oppo Watch entschied man sich aber für Google Wear OS mit einem Color OS Design-Überzug. Dies bedeutete zwar deutlich mehr Möglichkeiten im Zusammenspiel mit Android, aber auch eine schlechtere Akkulaufzeit. Alle Informationen hierzu lest ihr am besten im Testbericht zur Oppo Watch 1 nach.

Android Wear OS Update 2021 2Nun aber zum großen Update: Derzeit sollte man besser keine Wear OS Smartwatch kaufen, denn erst gegen Ende des Jahres kommt Wear OS 3.0. Für das große Update haben sich Google und Samsung zusammengeschlossen, um der Apple Watch endlich Paroli zu bieten. Das Update wird an bestehende Smartwatches aber erst im zweiten Halbjahr 2022 verteilt. Die Samsung Galaxy Watch 4 hingegen wird wohl am 11. August vorgestellt und soll Wear OS 3.0 direkt an Bord haben.

Unsere Einschätzung zur Oppo Watch 2

Sehr wahrscheinlich bringt Oppo die Watch 2 auch bei uns auf den Markt. Man kann also nur hoffen, dass die Global Version der Oppo Watch 2 sich noch ein bisschen Zeit lässt mit dem Start. Dann besteht auch die Chance, dass Wear OS 3.0 out-of-the-box installiert ist. Mehr zu Wear OS 3.0 erfahrt ihr in unserem Artikel.

Sonst gibt es als große Upgrades den Snapdragon Wear 4100 und ein curved AMOLED. Preislich ändert sich im Vergleich zum Launch der ersten Oppo Watch in China nichts. Die OnePlus Watch war ja eher eine Luftnummer als eine echte Smartwatch. Die erste Oppo Watch hatte schon die richtigen Ansätze, wurde aber durch Wear OS ausgebremst (wie alle anderen Android Smartwatches auch 😉). Hoffen wir also auf einen späte Vorstellung, dafür aber direkt mit dem großen Wear OS Update.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare