Oraimo 65W & 120W Netzteile im Test

Getestet von Joscha am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • versprochene Leistung wird geliefert
  • sehr kompaktes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • PPS-Standard für Samsung Smartphones
  • wird nicht zu heiß und keine Geräusche
  • gute Preis/Leistung
Nachteile
  • nicht alle Ladeprotokolle auf allen Ports (65W)
  • kein Schnelladen bei OnePlus, Oppo und Realme
Springe zu:

Etablierte Ladegeräte-Marken wie Ugreen oder Anker erhöhen in letzter Zeit kontinuierlich die Preise. Dies ruft kleinere Marken auf den Plan, die versuchen, qualitativ hochwertige Netzteile zu einem günstigeren Preis anzubieten. Dass dieses Unterfangen gelingen kann, hat unter anderem die Toockie mit seinen ultragünstigen 100W und 65W Netzteilen (zum Test) bewiesen.

Oraimo 120W Netzteil Test9

Die uns bisher unbekannte Marke Oraimo hat nun ein ähnliches Konzept und schickt ein 65W und ein 120W Netzteil ins Rennen, die beide mit GaN-Technologie arbeiten. Im Gegensatz zu Toockie sind die beiden Netzteile jedoch direkt bei Amazon.de erhältlich und müssen nicht aus China importiert werden.

Der Preis liegt bei ca. 30€ für 65W und 45€ für 120W, wobei regelmäßige Angebote noch bessere Schnäppchen ermöglichen. Ob die Netzteile von Oraimo eine Empfehlung wert sind, erfahrt ihr in diesem Test.

Design und Verarbeitung

65W Oraimo Netzteil

Wir beginnen unseren Test mit dem kleineren Netzteil mit 65 Watt Leistung. Es wird wie sein großer Bruder in einer unscheinbaren grünen Verpackung geliefert. Darin befinden sich gut verpackt das Ladegerät, eine Garantiekarte und eine Kurzanleitung.

Was zuerst auffällt: Das Netzteil ist wirklich winzig. Inklusive Stecker misst es gerade einmal 11 cm in der Länge, 3,3 cm in der Breite und 4,6 cm in der Höhe. Das ist definitiv eines der kompaktesten Gehäuse, die wir je gesehen haben. Trotzdem bringt das Netzteil 174 Gramm auf die Waage.

Das gesamte Gehäuse besteht aus Kunststoff, auch wenn die Verkleidung an der Front und der Oberseite an Metall erinnern soll. An den Seiten gibt es eine leichte Maserung, die sich angenehm anfühlt. Insgesamt macht das Gerät einen hochwertigen Eindruck. Fingerabdrücke und Staub setzen sich nicht so leicht auf dem Gehäuse ab. Es ist jedoch anfällig für Kratzer, wenn es mit spitzen Gegenständen in Berührung kommt. Im Vergleich zu Geräten mit glänzender Oberfläche ist die Kratzfestigkeit aber noch gut.

120W Oraimo Netzteil

Das 120W-Ladegerät wird in einer deutlich größeren Verpackung geliefert. Sie enthält ebenfalls das Ladegerät, eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte. Das Netzteil ist ebenfalls recht kompakt, wenn man die Anschlüsse und die Leistung berücksichtigt. Die Abmessungen betragen 11,4 x 7,5 x 3,5 Zentimeter und das Gewicht 396 Gramm.

Das Design ist ansonsten identisch mit dem des kleineren Modells: Das Gehäuse besteht aus Kunststoff mit einer Maserung an den Seiten und einer Leiste in Metalloptik an der Front und oben. Der einzige Unterschied zum kleineren 65W-Netzteil ist ein dezenter LED-Ring, der im Betrieb grün leuchtet. Zum Glück ist das Licht so schwach, dass es auch in einem dunklen Raum nicht stört. Fingerabdrücke und Staub setzen sich nicht störend ab und auch gegen Kratzer ist das Gerät recht gut geschützt. Ungenauigkeiten in der Verarbeitung konnten wir auch bei diesem Testgerät nicht feststellen.

Ladeleistung & Anschlüsse

65W Netzteil

Das 65 Watt Netzteil bietet drei Anschlüsse. Zweimal USB-C und einmal USB-A. Die Anschlüsse haben folgende Leistungsaufteilung:

Oraimo 65W Anschluesse aufteilung

Positiv zu vermerken ist, dass beide USB-C-Anschlüsse die volle Leistung abgeben können, wenn sie einzeln genutzt werden. Schließt man zwei Geräte zum Laden an, reduziert sich die Leistung über USB-C-Anschluss 1 auf 45 Watt und der zweite Anschluss erhält noch 20 Watt. Bei drei Geräten ist der Hersteller in seinen Angaben etwas unspezifisch. Nach unserem Test wird USB-C 1 mit 45 Watt versorgt und die beiden anderen Geräte mit 10 bzw. 5 Watt, je nachdem, welches zuerst angeschlossen wird. Insgesamt können wir die Leistungsverteilung des Herstellers bestätigen und auch die 65 Watt Spitzenleistung werden geliefert.

Schnelllade-Protokolle

Oraimo 65W Netzteil Test7

Widmen wir uns nun den Schnelllade-Protokollen. Wie leider so oft werden diese von Oraimo nicht gründlich angegeben. Daher haben wir die Protokolle der einzelnen Anschlüsse ausgelesen.

Zunächst fällt auf, dass alle Anschlüsse unterschiedliche Standards unterstützen. Besonders überraschend ist, dass der zweite USB-C-Anschluss (Mitte) kaum Schnellladeprotokolle für Smartphones unterstützt. Gleiches gilt für den zweiten Anschluss der beiden Netzteile von Toockie. Kein Quick-Charge und keine Standards für ältere Smartphones von Samsung oder Huawei. Mediatek PumpExpress wird ebenfalls nicht unterstützt. OnePlus und andere BBK-Marken wie Realme, Oppo und Vivo werden ohnehin (wie fast immer) mit keinem der Anschlüsse schnell geladen. Der mittlere USB-C-Anschluss kann daher nur neuere Samsung-Smartphones und andere Smartphone-Marken mit PowerDelivery (PPS) sowie iPhones schnell laden. Dazu gehören beispielsweise Google Pixel, Asus und Lenovo/Motorola. Für ältere Smartphones von Samsung und Huawei oder andere Mediatek-Smartphones oder Geräte mit Quick-Charge sollte USB-C 1 verwendet werden. Dieser Anschluss verfügt ebenfalls über die entsprechenden Standards. Positiv ist hingegen, dass PowerDelivery PPS mit 20V von beiden Anschlüssen unterstützt wird. Damit ist der Charger uneingeschränkt für das Schnellladen von aktuellen Samsung Smartphones geeignet. Xiaomi wird mit 25 Watt geladen. Natürlich können auch alle Laptops mit PowerDelivery mit 65 Watt geladen werden.

Der USB-A Anschluss deckt die wichtigsten Protokolle für ältere Geräte von Samsung, Huawei sowie Mediatek Smartphones ab.

Testergebnisse mit dem 120W Netzteil

Auch das 120 Watt Netzteil teilt natürlich die Leistung intelligent auf, je nachdem, welche Geräte angeschlossen werden. Der Hersteller gibt folgende Kombinationen an:

 

Zunächst fällt auf, dass der Ladeadapter zwar insgesamt 120 Watt liefern kann, aber nur 100 Watt über einen Anschluss ausgibt. Es handelt sich also um PowerDelivery 3.0, was aber keine große Einschränkung darstellt, da die meisten Laptops ohnehin nicht mehr als 100 Watt unterstützen. Ansonsten ist die Verteilung intelligent geregelt. Ein paar Dinge gilt es jedoch zu beachten:

  1. Der untere USB-C-Anschluss kann maximal 30W liefern
  2. Kombiniert man USB-C 1 und 3, bekommt man einen Output von 90W + 30 Watt
  3. Kombiniert man hingegen USB-C 1 und 2, bekommt man einen Output von 60W + 60W

Die letzten beiden Punkte sind in der Tat eine Besonderheit, die in der Praxis genutzt werden kann. Wenn man zwei Laptops aufladen möchte, ist USB-C 1 + 2 die beste Wahl, da 60 Watt ausreichen, um zwei Laptops mit mittlerer Geschwindigkeit zu laden. Wer hingegen einen Laptop und ein Smartphone gleichzeitig laden möchte, ist mit USB-C 1 (Laptop) + 3 (Smartphone) gut beraten. In diesem Fall wird der Laptop schneller geladen als bei der anderen Kombination.

Schnelllade-Protokolle

Oraimo 120W Netzteil Test7

Natürlich haben wir auch die Schnelllade-Protokolle des 120W Chargers ausgelesen. Das sind die Ergebnisse:

Positiv fällt auf, dass das Oraimo-Netzteil mit 120 Watt alle unterstützten Schnellladeprotokolle über alle USB-C-Ports aufrufen kann. Hier muss man sich also nicht so viele Gedanken machen, an welchen Anschluss man sein Smartphone anschließt. Ein klarer Vorteil gegenüber der 65W Variante und den Chargern von Toockie. Die unterstützten Protokolle sind ansonsten auch gut. Im Endeffekt wird das Schnellladen für alle Samsung Modelle, iPhones, Motorola, Google Pixel, Asus, ältere Huawei Smartphones, Mediatek Smartphones und Smartphones mit Quick-Charge Standard unterstützt. Xiaomi wird mit 25 Watt geladen. Nur OnePlus, Realme, Oppo und OnePlus erreichen in der Regel nur 12 Watt.

Beim Laden von Laptops gibt es ansonsten keine Einschränkungen. PowerDelivery wird mit PPS (21V) und 100 Watt unterstützt.

Energieaufnahme & Hitzeentwicklung

Beide Netzteile verbrauchen im Standby nur 0,1 Watt. Es spricht also nichts dagegen, die Ladegeräte ständig am Netz zu lassen. Auch die LED-Leuchte des 120 Watt Netzteils erweist sich erfreulicherweise nicht als Stromfresser. Auch bei den Betriebstemperaturen gibt es nichts zu beanstanden. Das 120 Watt Netzteil erreicht eine Spitzentemperatur von 68°C und das 65 Watt Netzteil 62°C. Beides ist unbedenklich. Beide Netzteile arbeiten ohne Geräusche.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Insgesamt sind beide Netzteile gute Ladegeräte. Die versprochene Leistung wird geliefert und es sind ausreichend Schnellladeprotokolle vorhanden. Auch die Verarbeitung ist hochwertig und übertrifft z.B. die der günstigen Toockie-Netzteile (zum Test).

Beurteilen wir die beiden Netzteile etwas strenger, so fehlt uns beim 65W-Netzteil der Mehrwert gegenüber dem noch günstigeren Konkurrenten von Toockie. Dort sind auch die Schnellladeprotokolle auf die einzelnen Ports verteilt. Dass die bessere Verarbeitung hier den Aufpreis rechtfertigen würde, sehen wir nicht unbedingt. Anders sieht es beim 120W Netzteil aus. Dieses bietet auf allen Ports eine gute Auswahl an Schnellladeprotokollen und bietet somit einen Vorteil gegenüber dem günstigeren Konkurrenten.

Wenn ihr viele Xiaomi Smartphones euer Eigen nennt, dann schaut definitiv im Test des Xiaomi 65 Watt Ladeadapter vorbei, denn der kann sämtliche Geräte so richtig schnellladen. Für Besitzer von der Smartphones der BBK-Gruppe (Oppo, Realme und OnePlus) ist hingegen das Novoo 67 Watt Netzteil die perfekte Wahl.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
30 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 30 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
40 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 40 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 17.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Karl-Heinz
Gast
Karl-Heinz (@guest_103324)
4 Monate her

Habe das 65 Watt
Wird nach ca. Einer Stunde ganz heiss…schon Mal getauscht…immer das gleiche…Schlechter Service

PanEuropean
Gast
PanEuropean (@guest_99180)
8 Monate her

Leider gibt´s für den 120W-Lader keinen Coupon auf der Produktseite, so dass man nicht auf die €33,24 kommt. Mit dem Code landet man bei €53,99.

Chris
Gast
Chris (@guest_104304)
3 Monate her
Antwort an  Joscha

Hi Joscha,

Gibt es denn überhaupt einige empfehlenswerte multiple Charger mit BBK bzw. Vooc Unterstützung? Ist euch da was bekannt? Danke 😉

Chris
Gast
Chris (@guest_104308)
3 Monate her
Antwort an  Joscha

Danke 😉

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App