Startseite » Ankündigung » Oukitel C19 vorgestellt – geht es noch günstiger?

Oukitel C19 vorgestellt – geht es noch günstiger?

Inzwischen haben sich die chinesischen Underdogs damit arrangiert, dass sie einfach nicht so viel Budget für die Entwicklung neuer Innovationen haben wie die Big-Player auf dem Smartphone Markt. Anstatt also mit Neuerungen zu werben, versuchen viele Unternehmen, wie auch Oukitel, mit einem besonders günstigen Preis Kunden für sich zu gewinnen. Was dabei rauskommt, sind Geräte wie das Oukitel C19 – ein Smartphone, das wenig mit aktueller Technik zu tun hat, dafür aber sehr günstig zu haben sein wird.

Oukitel C19 Einsteiger Smartphone e1593778694137

Was das Oukitel C19 leistet (oder eben auch nicht), schauen wir uns in diesem Artikel an.

Design und Display

Trotz des niedrigen Preises bekommt das Oukitel C19 ein 6,49 Zoll Waterdrop Display spendiert. Die Auflösung liegt zwar nur bei 1560 x 720 Pixel und bringt es so auf 265ppi, für ein so günstiges Smartphone ist das aber auch in Ordnung. Das IPS In-Cell Panel unterstützt bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig und die maximale Helligkeit liegt immerhin bei 400 Candela.

Das Oukitel C19 gibt sich wirklich Mühe, nicht auszusehen wie ein Ultra-Low-Budget Gerät. Es bringt stolze 191 Gramm auf die Waage und ist 166 x 78 x 8,7mm groß. Die Rückseite ist clean, kommt in den Farben Schwarz, Grün, Rot oder Blau und die Kamera erweckt den Anschein eines Triple-Setups (dazu später mehr). Bei Oukitel müssen wir wohl damit rechnen, dass die Displayränder in echt nicht ganz so schmal sind wie auf den Fotos. Wie das Smartphone also tatsächlich aussehen wird, können wir Euch deshalb erst nach dem Testbericht sagen.

Leistung und Software

Auch in diesem Bereich wird klar, warum das Oukitel C19 so günstig ist. Es wirkt, als hätte Oukitel in dem Smartphone die übrigen Bauteile der letzten 5 Jahre recycelt. Das Gerät ist ausgestattet mit dem MediaTek MTK 6737 Quad-Core Prozessor. Dabei handelt es sich um einen vier Jahre alten SoC mit 1,3GHz Taktrate. Flankiert wird dieser Einsteiger-Chip von 2GB DDR3 RAM und 16GB EMCP Festspeicher – beides recht langsame Speichertechnologien.

Bei dieser Hardware überrascht es nicht, dass auf dem Oukitel C19 nur Android 10 Go läuft – immerhin die aktuellste Version! Das ist für ein so günstiges Gerät schon eine Seltenheit.

Kamera des Oukitel C19

Bei der Kamera handelt es sich laut Oukitel um ein Triple-Setup. Dieses besteht aus einem 13MP Sony IMX214 Sensor und zwei 2 MP Linsen, deren Funktion auf der Produktseite aber nicht erklärt wird. Im Prinzip hat die Firma also nicht gelogen – die Sensoren sind ja da, nur werden sie aller Wahrscheinlichkeit nach keine Funktion haben. Die Frontkamera löst mit unspektakulären 5MP auf.

Oukitel C19 Einsteiger Smartphone 4 e1593778827390

Konnektivität und Akku

Mit 4000mAh ist der Akku des Oukitel C19 ordentlich dimensioniert und sollte zusammen mit dem niedrig auflösenden Display für eine gute Laufzeit sorgen. Aufgeladen wird das Gerät via USB-C mit 5 Watt in “nur” 4,5 Stunden. Aber für USB-C darf man Oukitel an dieser Stelle durchaus loben.

Oukitel C19 Einsteiger Smartphone 6 e1593778888422

Beworben wird das Smartphone mit “Globalen LTE Bändern”. Tatsächlich beschränken sich diese aber auf Band 1/3/7/8/20, also immerhin exakt die Bänder, die wir in Deutschland brauchen. Es können zwei Sim-Karten parallel verwendet werden oder alternativ eine SIM und eine Micro-SD. Bluetooth 4.2 ist an Bord, WLAN, GPS und ein FM-Radio, das war es dann aber auch. Für die Radio-Antenne und zum Musik hören gibt es noch einen 3,5mm Klinkenanschluss, auf einen Fingerabdrucksensor müssen wir aber verzichten.

Unsere Einschätzung

Was soll man sagen – die verbaute Hardware ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Bei einem Preis von ca. 100 US$ könnte man es fast schon frech nennen, was Oukitel hier abliefert. Zu diesem Preis bekommt man schließlich auch ein Umidigi A5 Pro oder ein Cubot X19.

ABER: Oukitel hat für den 13. Juli einen Sale angekündigt, während dessen das Oukitel C19 für knappe 60US$ zu haben sein wird. Zu diesem Preis geht das Oukitel C19 alles in allem schon klar als Zweit- oder Einsteigergerät. Was meint Ihr dazu – würdet Ihr so ein Gerät kaufen? Schreibt es in die Kommentare!

Oukitel C19 Einsteiger Smartphone 2 1

Preisvergleich

95 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
95€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Tobias
Gast
Tobias (@guest_65579)
3 Monate her

Ihr habt das Band 28 vergessen. Das wird im Zuge vom 5G Ausbau parallel aucg mit LTE betrieben. Und das fehlt hier…

Igor
Gast
Igor (@guest_65577)
3 Monate her

Die frage ist doch wieso wird so ein Smartphone überhaupt hier erwähnt ? Mag sein das es in Indien oder Afrika für den Preis interessant ist, aber wir sind hier in Deutschland. Wo Hersteller ihre Smartphones von über 1000€ anbieten, als wäre es auch gar nicht viel. Man bekommt hier in Deutschland bessere Hardware für das gleiche Geld. Oder man spart noch ein Monat und kauft sich dann gleich was gescheites für 150€. (note 9s) Also niemand der auch wenig Geld zur Verfügung hat sollte niemals darüber nachdenken sich so ein phone zu kaufen, es ist einfach nicht wert und… Weiterlesen »

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_65558)
3 Monate her

Als Arbeits- oder “Verschleißgerät”? Warum nicht, denn wenn das Ding nach einem Jahr kaputt ist, heult man ihm keine Träne nach. Für 60-70€ im Sale durchaus eine Option.

Und man sollte auch nicht vergessen, dass man so auch Menschen mit sehr wenig Geld den Zugang zu einem Smartphone gewährt. Für uns sind 20-30€ Aufpreis zu einem besseren Gerät vielleicht nicht viel, aber in weiten Teilen der Welt ist das ein halber Monatslohn.

devonoki
Gast
devonoki (@guest_65563)
3 Monate her
Antwort an  Steinlaus

Ich denke, ein 4 Jahre altes SoC will auch in der Dritten Welt niemand in seinem Neugerät, sei der Preis auch noch so günstig. Dann lieber ein gebrauchtes Xiaomi. Habe neben meinem Mi 10 noch ein Oukitel K8000 als Zweitgerät, welches nur einmal im Monat an die Steckdose muss. Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel. Aber lediglich mit den großen Akkus hatte die Firma ein (fast) Alleinstellungsmerkmal. Mein Hauptkritikpunkt sind aber v. a. die meist völlig fehlenden System-Updates.

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie (@bonnie)
3 Monate her

ihr habt euch verschrieben statt Cubot C19 heisst es Cubot X19

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
3 Monate her
Antwort an  Bonnie

Danke, ist jetzt angepasst.

Beste Grüße

Jonas

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie (@bonnie)
3 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

gerne ,kenn mich halt mit Cubot gut aus und wusste das es kein C19 gibt,
jedenfalls bis jetzt nicht – grinz

Manke
Gast
Manke (@guest_65548)
3 Monate her

Wie kann man ein Gerät kaufen, deren Preis und Ausstattung Ihr als “frech” bezeichnet. Das reicht doch schon völlig aus.

Lukas_Winkel
Gast
Lukas Winkel (@guest_65549)
3 Monate her
Antwort an  Manke

Moin Manke,
weder der Preis noch die Hardware ist frech. Der reguläre Preis ist aber angesichts der Hardware absolut ungerechtfertigt.
Im Angebot ist das natürlich anders, aber für 100€ bekommst Du von anderen Herstellern einfach besseres.
Zu kaufen gibt es das Gerät zum Beispiel bei Aliexpress. Wir haben einen Preisvergleich hinzugefügt.
LG Lukas

Manke
Gast
Manke (@guest_65560)
3 Monate her
Antwort an  Lukas Winkel

Genau, deswegen das “Und”

Manke
Gast
Manke (@guest_65552)
3 Monate her
Antwort an  Manke

“dessen” natürlich