Startseite » News » Smartphone-Markt in China: Vivo & Oppo an der Spitze, Huawei verabschiedet sich

Smartphone-Markt in China: Vivo & Oppo an der Spitze, Huawei verabschiedet sich

Das Marktforschungsinstitut IDC hat die Zahlen zum Smartphone-Markt in China für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht. Grund zur Freude herrscht eigentlich bei allen Beteiligten außer Huawei. Insbesondere Oppo und Vivo, die beide der BBK-Electronics Gruppe zugeordnet werden, haben die Verkaufszahlen gesteigert und nehmen jetzt die ersten beiden Plätze ein.

11% weniger Verkäufe & heftige Umverteilung

Insgesamt sind die Smartphone-Verkäufe im Vergleich zum Q2 2020 um 11% zurückgegangen. Wir vermuten, dass dies durch den Wegfall von Huawei zu begründen ist. Der Großkonzern war jahrelang unangefochtener Marktführer in China und lässt dementsprechend viele enttäuschte Fans zurück, die sich noch nicht für eine neue Marke entschieden haben. Die Verkäufe teilten sich folgendermaßen auf:

Firma Q2 2021 Sales
(in Millionen)
Q2 2021
Marktanteil
Q2 2020 Sales
(in Millionen)
Q2 2020
Marktanteil
Veränderung zum Vorjahr
Vivo 18.6 23.8% 15 17.1% 23.6%
Oppo 16.5 21.1% 14.1 16% 17.3%
Xiaomi 13.4 17.2% 9.1 10.4% 47%
Apple 8.6 10.9% 7.3 8.3% 17%
Honor 6.9 8.9% 12.9 14.7% -46%
Others 14.1 18.1% 29.4 33.5% -51.9%
Total 78.1 100% 87.8 100%

Huawei ist also in die Gruppe “Others” abgerutscht, die vom IDC gar nicht mehr differenziert dargestellt wird. Hieran ist nicht etwa das Fehlen von Google auf den Huawei Smartphones schuld, sondern schlichtweg zu wenig Produktion aufgrund durch die US-Sanktionen verlorener Zulieferer. Huawei wird zwar morgen die neue Huawei P50 Reihe vorstellen, aber vermutlich wird es auch davon nicht genug Geräte geben, um die Nachfrage zu decken. Immerhin konnte Honor sich vor diesem Schicksal retten, indem das ehemalige Tochterunternehmen von Huawei verkauft wurde und nun nicht mehr von den Restriktionen betroffen ist. Mit 8,9% Marktanteil muss aber auch Honor einen Rückgang um 46% hinnehmen.

Ebenso wie im chinesischen Elektro-Mekka Shenzhen immer wieder alte Hochhäuser durch neue ersetzt werden, wird jetzt wohl das Huawei Imperium umgewälzt.

Das krasseste Wachstum konnte Xiaomi erzielen. Mit einer Steigerung von 10,4% auf 17,2% konnte das “kleine Reiskorn” (wörtliche Übersetzung) ganze 47% zulegen und sichert sich den dritten Platz. Für Xiaomi ist dies ein großer Erfolg, wobei man in China immer noch den Erfolgen der globalen Expansion hinterherhinkt. Im globalen Markt konnte Xiaomi inzwischen sogar Apple hinter sich lassen und nimmt den zweiten Platz nach Samsung ein, wie wir bereits berichteten.

Vivo ist die neue Nummer 1 auf dem größten Smartphonemarkt der Welt

Die unangefochtenen Anführer des chinesischen Marktes sind aber Oppo und insbesondere Vivo. Letztgenannter konnte seine Marktanteile um ganze 23,6% steigern und ist für fast jedes vierte verkaufte Smartphone in China verantwortlich gewesen. Zusammen mit den 21,2% von Oppo nimmt die BBK-Electronics Gruppe nun einen gewaltigen Marktanteil von 44,9% in China ein.

Unsere Einschätzung

Huawei war einst der erfolgreichste Smartphone-Hersteller in China und schien sogar auf dem globalen Markt langsam aber sicher an Samsung vorbeizuziehen. Dieser Erfolgsgeschichte wurde aber durch das Handelsembargo der USA ein jähes Ende bereitet. Nun hat der große Wettkampf um die Marktanteile begonnen. Aktuell sieht es so aus, als würden sich Vivo und Oppo die größte Marktmacht sichern. Allerdings ist das enorme Wachstum von Xiaomi ebenfalls beachtlich und könnte schon im kommenden Jahr nochmals einen Führungswechsel bringen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare