Startseite » News » Umidigi A9 Pro 2021 & A11 – Budget-Hersteller stellt sich neu auf und präsentiert frisches Markenlogo

Umidigi A9 Pro 2021 & A11 – Budget-Hersteller stellt sich neu auf und präsentiert frisches Markenlogo

Um Umidigi ist es in den letzten Wochen und Monaten etwas ruhiger geworden. Einzig die neuen Outdoor-Smartphones unter dem Namen Bison haben für etwas Aufsehen gesorgt. Nun präsentiert der Hersteller eine Strategie für das neue Jahr 2021. Diese besteht unter anderem aus dem Umidigi A9 Pro 2021 – einem kleinen Facelift des im letzten Jahr erschienenen A9 Pro. Außerdem gibt es erste Infos zum direkten Nachfolger, dem Umidigi A11. Ferner verpasst die Marke ihrer Identität ein kleines Update und startet demnächst mit einem neuen Logo durch.

Was plant der kleine Budget-Hersteller dieses Jahr? Und wie haben uns eigentlich die letzten paar Modelle von Umidigi gefallen? Wir geben euch in diesem Artikel einen Statusbericht!

Umidigi A9 Pro 2021 Banner

Umidigi A9 Pro 2021 – ein Update des soliden Budget-Smartphones

Umidigi A9 Pro 2021 GrünDas neue Umidigi A9 Pro 2021 ist bereits bestellbar – via Aliexpress sogar aus Lagern in Frankreich und Spanien. Das Modell ist ein Facelift des 2020 präsentierten Umidigi A9 Pro, das wir im Februar dieses Jahres getestet haben. Das Budget-Smartphone für rund 100 Euro konnte in unserem Test eine Wertung von 79 Prozent einfahren, gelobt wurden die Akkulaufzeit, die guten Kameras, die Anschlussvielfalt und der Mobilfunk- und WLAN-Empfang. Auf der Contra-Seite mussten wir den schlechten Lautsprecher, die scharfkantige Verarbeitung und den relativ alten Prozessor kritisieren.

Das Umidigi A9 Pro 2021 ist rund 50 Euro teurer, bietet dafür an einigen Stellen aber auch etwas mehr. So sind beispielsweise acht Gigabyte LPDDR4X-RAM und 128 Gigabyte UFS 2.1-Speicher verbaut – jeweils doppelt so viel wie beim Vorgänger. Ob der MediaTek Helio P60 so viel RAM ausnutzen kann, muss ein Testbericht zeigen. Diesen Prozessor hat Umidigi schon im A9 Pro verbaut – die Leistung ist aber für ein Einsteiger-Smartphone wirklich solide.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi

Umidigi A9 Pro 2021 SchwarzGeblieben ist zum Glück auch der Dual SIM-Slot, der ein drittes Fach für eine microSD-Karte bietet. Auch beim 6,3 Zoll großen Display mit “Full HD+”-Auflösung hat sich nichts geändert – ebenso wenig beim Akku mit 4.150 mAh. Neu ist dafür das Kamera-Setup. Statt einem 32 Megapixel-Hauptsensor verbaut Umidigi im 2021-Modell eine 48 Megapixel-Kamera von Sony. Geblieben sind 16 Megapixel Ultraweitwinkel und jeweils fünf Megapixel Makro und Tiefensensor. Die Selfie-Kamera löst weiter mit 24 Megapixel auf.

Neu ist außerdem das Betriebssystem. Das Umidigi A9 wurde mit Android 11 ausgeliefert, das Umidigi A9 Pro hingegen mit Android 10. Das neue Umidigi A9 Pro 2021 kommt endlich auch mit Android 11, ein Update für das Vorgängermodell wird wohl nicht mehr folgen. Mehr als zwei oder drei Sicherheitsupdates liefert Umidigi kaum, Major Updates eigentlich nie.

Preis & Verfügbarkeit des Umidigi A9 Pro 2021

Das Umidigi A9 Pro 2021 ist bereits erschienen und ist für rund 150 Euro inklusive Versandkosten bei Aliexpress bestellbar. Der Preis ist inklusive Steuern und Zoll, da direkt aus einem Warenlager in der EU versendet wird (Spanien oder Frankreich).

Letztendlich zahlt ihr gegenüber dem Vorgänger rund 50 Euro Aufpreis für ein aktuelles Betriebssystem, mehr Speicher und eine potenziell bessere Hauptkamera. Die in unserem Test bemängelten Schwächen bügelt das A9 Pro 2021 damit nicht aus – ein solides Smartphone ist es aber vielleicht dennoch.

Umidigi A11 Banner

Umidigi A11 – erste Gerüchte zum Nachfolger des Einsteiger-Modells

Der Nachfolger des A9 Pro 2021 steht bereits in den Startlöchern und hört auf den Namen Umidigi A11. Das Budget-Modell wurde bisher noch nicht vorgestellt, erste Details hat der Hersteller aber bereits verraten. Die Rückseite soll wohl aus mattem Glas bestehen und die Vorderseite ziert ein 6,53 Zoll großes Display mit Waterdrop-Notch. Der Akku soll mit 5.150 mAh deutlich wachsen, außerdem ist von einer neuen Version des Infrarot-Thermometers die Rede.

Über die sonstigen Spezifikationen schweigt Umidigi bisher. Wir halten einen etwas stärkeren Prozessor für denkbar, möglicherweise den Helio P70 oder sogar P90. Unrealistisch ist hingegen ein Chip aus der Dimensity-Reihe von MediaTek – 5G wird das Umidigi A11 also definitiv nicht unterstützen. Wir würden uns außerdem über NFC freuen, da den Vorgängern dieser Standard fehlt.

Umidigi wird das A11 vermutlich in den kommenden Wochen präsentieren und dann auch einen Preis und Veröffentlichungstermin nennen. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden!

Neues Logo, neues Marken-Image – Was wünschen wir uns von Umidigi 2021?

Umidigi Logo 2021Wie das englischsprachige Blog Gizmochina berichtet, wird Umidigi demnächst seine neue Markenidentität präsentieren. Einer der Bausteine dafür ist das neue Logo, das bald eingeführt werden soll. Das Design soll den Innovationsanspruch der Marke hervorheben – Umidigi wolle weiterhin hochwertige Smartphones zu günstigen Preisen in der ganzen Welt verkaufen.

Aber wie gut funktioniert dieses Konzept aktuell? Unserer Meinung nach produziert Umidigi grundsätzlich solide Smartphones. Design und Verarbeitung sind marktführend im Budget-Preisbereich und auch bei der Technik ist der Hersteller immer wieder für Überraschungen gut. Die gravierenden Probleme mit der Software (siehe: Umidigi Z2 Pro) hat die Marke mittlerweile größtenteils im Griff. Wo liegen also die Probleme?

Auf der einen Seite sind das die Systemupdates – zwei oder drei Sicherheitsupdates sind selbst bei einem günstigen Smartphone nicht genug. In der Mittelklasse ist es bei Umidigi auch nicht besser, selbst Modelle, die über 200 Euro kosten, werden höchstens für wenige Monate mit neuer Software versorgt. Major Updates kann man bekanntlich komplett vergessen.

Das Umidigi Bison GT in Cyber Yellow

Das zweite Problem ist vor allem bei den teureren Geräten immer noch die Kamera, die nicht mit anderen Modellen ihrer Preisklasse mithalten kann. Teilweise ist die entsprechende Software nicht wirklich ausgereift, was den Hersteller aber in vielen Fällen nicht zu interessieren scheint. Insgesamt hat Umidigi was die Pflege der Community angeht dringenden Nachholbedarf.

Die Stärke des Herstellers liegt in der Budget- und Mittelklasse. Darauf sollte sich der Hersteller weiterhin konzentrieren. Tatsächlich bringt Umidigi im Vergleich zu anderen Marken relativ sporadisch neue Smartphones auf den Markt. Wir würden uns dennoch wünschen, dass diese Modelle dann auch länger mit Updates und Bugfixes versorgt werden.

Fazit und Einschätzung

Umidigi hat sein erstes Smartphone für 2021 vorgestellt und das zweite bereits angeteasert. Damit einher geht bald ein neues Logo. Wir sind gespannt, was der Underdog in diesem Jahr noch so auf Lager hat – einige der vergangenen Modelle haben uns im jeweiligen Testbericht sehr überzeugen können.

Quellen

Preisvergleich

152 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
152€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 06.05.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
franko74
Gast
franko74 (@guest_77961)
6 Monate her

Sorry S3 pro.

franko74
Gast
franko74 (@guest_77959)
6 Monate her

Hab das Z3 pro.
Grundsätzlich ein gutes Handy, Preis Leistung super aber das ist halt nicht alles. Ich glaube die Strategie nur wie wild Smartphone auf den Markt zu bringen ohne großartig weitere Updates den falschen Weg! Ich würde genau den umgekehrten Weg gehen, weniger Geräte dafür so lange wie möglich Up to Date halten, sowas spricht sich in der Androidwelt herum.

Santino
Gast
Santino (@guest_77958)
6 Monate her

Gibt es Infos zur f Serie? Würde mich über das fortführen freuen

Larry
Gast
Larry (@guest_77936)
6 Monate her

Das stimmt aber nicht ganz was ihr da schreibt. Ich denke das A11 ist der Nachfolger zum A9 ohne Pro. Ein A11 Pro kommt wohl später. Hier die Specs zum A11.
Wie das A9 Helio G25.

Testet ihr eigentlich das Umidigi Bison GT ?

Frankenstein
Gast
Frankenstein (@guest_77931)
6 Monate her

Auf das A11 bin ich schon gespannt, das A9 Pro in der 2021er Version gibt es schon für 127€ inkl. Versand bei Banggood. Für die verbaute Hardware ein super Preis. Die A-Reihe von Umidigi hatte eigentlich schon immer sehr viel zu bieten.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App