Viel Kunststoff und wenig RAM. Das waren die ersten Dinge, die mir beim Einrichten und Auspacken des neuen Xiaomi Mi Notebook 15.6 durch den Kopf gingen. Doch bevor ihr jetzt alle das Fenster wieder schließt: Das Xiaomi Mi Notebook 15.6 kostet in der kleinsten Version mit i3 auch nur 430€. Unser Testmodell verfügt über einen Core i5-8250U, 4GB RAM, eine MX150 Grafikkarte, 128GB SSD Speicher und eine 1TB große HDD. Dafür schreibt Xiaomi 481€ auf das Preisschild. Der Importpreis liegt mit 570€ derzeit noch etwas darüber, trotzdem ist der Preis deutlich vom 700€ teuren Mi Notebook Pro entfernt. Wie sich das Notebook in der Praxis schlägt und ob man hier wirklich eine Alternative zum Xiaomi Mi Notebook Pro findet, habe ich in den letzten 4 Wochen herausgefunden.Xiaomi Notebook 15.6 Testbericht

 

Mi Notebook 15.6 Versionen und Modelle im Vergleich

i3 / 4GB i5 / 4GB i5 / 8GB i7 / 8GB
Prozessor: Intel Core i3-8130U, 2 Kerne, 4 Threads – 2,2 GHz (3,4GHz Turbo Intel Core i5-8250U – 14nm, 4 Kerne, 8 Threads – 1,6GHz (3,4GHz Boost) Intel Core i5-8250U – 14nm, 4 Kerne, 8 Threads – 1,6GHz (3,4GHz Boost) Intel Core i7-8559U – 14nm, 4 Kerne, 8 Threads – 2,7GHz (4,5GHz Boost)
Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 Nvidia MX110 (2GB) Nvidia MX110 (2GB) Nvidia MX110 (2GB)
Arbeitsspeicher: 4GB DDR4 (2400MHz) – Zwei Steckplätze, erweiterbar bis 32GB 4GB DDR4 (2400MHz) – Zwei Steckplätze, erweiterbar bis 32GB 8GB DDR4 (2400MHz) – Zwei Steckplätze, erweiterbar bis 32GB 8GB DDR4 (2400MHz) – Zwei Steckplätze, erweiterbar bis 32GB
Speicherplatz: 128GB M.2 SSD 128GB M.2 SSD + 1TB 2,5″ HDD 128GB M.2 SSD + 1TB 2,5″ HDD 128GB M.2 SSD + 1TB 2,5″ HDD
Preis: 3399 Yuan / 432€ 3999 Yuan / 504€ 4499 Yuan / 567€ 4999 Yuan / 630€

Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Mi Notebook 15.6 ist mit 2180g nochmal etwas schwerer als das Mi Notebook Pro. Das Kunststoffnotebook ist damit schwerer als das Aluminiumnotebook, schon etwas komisch. Und auch der Akku liefert nur noch 40Wh anstatt den 60 Wh des Mi Notebook Pro. Der preisgünstige Laptop ist mit 2cm auch dicker als das Mi Notebook Pro (nur 1,5cm). Die Rückseite des Displays, also die Oberseite im zugeklappten Zustand ist mit Metall überzogen und Xiaomi verzichtet auf das eigene Logo. Wie allen Mi Notebook sorgt das für einen extrem schönes und sauberes äußeres – das Metall sorgt für ein hochwertiges Feeling beim Aufklappen. Der Laptop lässt sich auch mit einer Hand öffnen, die Umrandung um das Display ist allerdings billig wirkender Kunststoff – beim Xiaomi Air 13 sieht das hochglanz-schwarz wertiger aus. Das 15.6 Zoll Display ist von 18,5mm dicken schwarzen Rändern eingefasst. Auch der restliche Körper des Notebooks besteht dann nur noch aus Kunststoff.

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Testbericht Xiaomi Mi Notebook 15.6 Unterseite

Grundsätzlich ist die Verarbeitung von Kunststoff günstiger und man kann Spaltmaße problemlos minimal halten. Genau das sieht man auch beim neuen 15.6 Notebook von Xiaomi. Das gesamte Gehäuse erstrahlt in einem harten Kunststoff mit mattschwarzen Finish. Neben der schwarzen Version steht auch noch eine Weiße Version bereit. Auch bei starkem Druck rüttelt sich nicht am Gehäuse, lediglich die Tastatur gibt minimal nach, wenn man sehr fest in die Mitte drückt. Das Touchpad misst 128 x 83mm, ist haptisch ansprechend beschichtet und absolut ausreichend groß. Hier knüpft man an die Wertigkeit der anderen Xiaomi Modelle an. Die Tastatur ist wie üblich im englischen Layout, aber in diesem Fall gibt es sogar ein vollwertiges Num-Pad. An der Oberseite findet man 2 Mikrofone und die 720p Webcam mit zugehöriger LED. Ein dezentes MI-Logo ist unter dem Display zu sehen. 2 Gummilippen auf der Unterseite sorgen außerdem für einen sicheren Stand. Die beiden 3W Lautsprecher an der Unterseite sind nicht so gut wie beim Mi Notebook Pro, aber fast genauso laut. Hier fehlt es einfach nur etwas an Bass im Vergleich.

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Design Verarbeitung 3 Xiaomi Mi Notebook 15.6 Design Verarbeitung 2

Die kompletten Abmessungen betragen 382 x 253,5 x 20 mm und der maximale Aufklappwinkel ist auf 135° begrenzt. Auf dem Tisch liegend vermittelt der Laptop durch die Metalloberseite ein hochwertiges Gefühl, das nach mehreren Stunden Arbeit mit ausschließlich Kunststoff-Kontakt zunichte gemacht wird. Doch der Kunststoff ist in keiner Weise ein harter Kritikpunkt am Laptop. Spaltmaße sucht man vergeblich und das Mi Notebook 15.6 ist an allen Stellen sehr stabil. Die leicht raue, aber sehr harte Kunststoffoberfläche ist allerdings sehr empfänglich für Fingerabdrücke und Fettschlieren.

Zusammenfassend ist das Notebook zwar astrein verarbeitet und auch das Design ist ansprechend. Da überwiegend Kunststoff genutzt wurde, bleibt das Premium-Gefühl der anderen Modelle aus. Dies bedeutet aber nicht, dass das neue Xiaomi Mi Notebook 15.6 kein solides und wertiges Produkt ist, es spielt einfach in einer anderen Liga und deckt andere Ansprüche ab.

Ausstattung des Mi Notebook 15.6

An Anschlüssen gibt es links außen einen HDMI 1 Anschluss, 2 x USB 3.0-Anschlüsse, einen Klinkenanschluss und einen Gigabit LAN Anschluss. Der Klinkenanschluss glänzt mit klarem und lauten Sound. Hier gibt es absolut nichts zu bemängeln. An der rechten Seite findet man den DC-Ladeanschluss (leider nicht über TYPE-C), einen USB 2.0 Port und den Kartenleser. Der HDMI Anschluss unterstützt 4K Ausgabe nur bei 30 Hertz (HDMI 1.4).

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Anschlüsse 1 Xiaomi Mi Notebook 15.6 Anschlüsse 2

Das WIFI Modul versteht sich mit 2,4 und 5GHz (Dual Band) sowie dem ac-Standard und liefert eine gute Reichweite bei hohen Datendurchsatz ohne Auffälligkeiten. Auch Bluetooth 4.1 wird natürlich auch unterstützt.

Xiaomi Mi Notebook 15.6 RAM SSD WLAN

WLAN Karte – SSD wechselbar – RAM durch freien Steckplatz erweiterbar!

Für Technik-Begeisterte schaut das Notebook auch ziemlich gut aus, wenn man die Rückseite nach ein paar Schrauben abnimmt. Darunter findet man alles sauber verarbeitet und übersichtlich geordnet. Man kann nicht nur den RAM (ein freier Steckplatz vorhanden) und SSD (nur ein Steckplatz) ein Upgrade verpassen, sondern auch problemlos den Wireless Adapter wechseln. Letzteres wird insbesondere Nutzer freuen, die Hackintosh oder Linux verwenden möchten. Hier war das große Problem beim Mi Notebook Pro immer der Wireless Treiber. Durch den freien RAM Slot hat man für nur 30€ in Windeseile einen Laptop mit 8GB RAM im Dual Channel. Bei der 8GB Version kann man durch einen zusätzlichen 8GB Riegel auch einfach auf 16GB aufrüsten.

Touchpad und Tastatur

Das wichtigste am Notebook sind nach wie vor die Eingabegeräte. Was bringt ein schneller Prozessor, viel RAM und tolle Grafik, wenn es eine Qual ist mit dem Touchpad und der Tastatur zu Arbeiten. Doch Xiaomi hat auf dem Gebiet soweit uns noch nie enttäuscht und macht auch beim günstigen Notebook hier keine Ausnahme. Was mich beim 13.3 Mi Notebook gestört hat, war der Power-Button direkt neben der „Löschen-Taste“, doch das Problem ist durch das Numpad nun beseitigt – der Powerbutton wandert weiter weg vom Mittelpunkt des Geschehens. Die Tastatur bleibt im englischen Layout, aber wir empfehlen nach wie vor die praktischen Tastaturcover; alternativ kann man auch zu Aufklebern greifen. Durch die Sticker verliert man in diesem Fall auch nicht die beleuchtete Tastatur, denn das Xiaomi Mi Notebook 15.6 hat keine Beleuchtung. Wer ohnehin komplett blind tippt, hat sowieso keine Einschränkungen.

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Eingabegeräte

Das Feedback beim Tippen ist angenehm und der Abstand der Tasten gefällt mir ebenso gut. Die Lautstärke beim Tippen ist aber etwas höher als beim 13.3 und Mi Notebook Pro. Das Touchpad gehört zu den größeren Ausführungen und verrichtet super Arbeit. Der Mauszeiger springt nie und läuft bei der Nutzung mit einem Finger stets ruhig und konstant. Ein Linksklick wird wahlweise durch festes Drücken (mit Feedback) oder leichtes Antippen ausgeführt. Beides funktioniert einwandfrei. Die Standardgesten zum Zoomen (2 Finger nach außen oder innen) und Scrollen (2 Finger nach unten und oben) funktionieren meistens gut, gelegentlich zoomte ich jedoch anstatt zu scrollen. Wer gerne auf dem Schoß mit dem Touchpad arbeitet, wird mit dem Mi Notebook 15.6 Zoll keine Probleme haben.

Display

Das 15.6 große Display löst mit anständigen 1920 x 1080 Pixel auf und bringt es damit auf 142 Pixel pro Zoll. Das sind keine Werte wie man sie von Smartphones kennt und an Retina (>300 PPI) muss man hier gar nicht erst denken. Für diesen Preisbereich ist die Auflösung aber allemal ausreichend und Standard in der Laptop-Preisklasse. Bei kleinem Text sieht man dann aber schonmal die einzelnen Pixelkanten an den Buchstaben. Wenn man nicht dauerhaft an einem 4K Screen arbeitet und an diesen gewöhnt ist, stellt es aber kein Problem dar und höher auflösende Laptops sind schlichtweg deutlich teurer. Xiaomi schreibt, dass es sich um ein „Anti-Glare“ Display handelt, das also entsprechend entspiegelt ist. Tatsächlich wirkt sich das positiv auf die Lesbarkeit im freien und am Fenster aus, wenngleich die maximale Helligkeit von 250 cd/m² mich nicht vom Hocker haut. Lichthöfe oder ähnliches kann man dafür aber keine wahrnehmen. In Innenräumen kommt man problemlos mit 40% klar, draußen an hellen Tagen sollten es dann für eine gute Lesbarkeit immer 100% sein.

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Display 2 Xiaomi Mi Notebook 15.6 Display 1

Das Display zeigt Inhalte im 16:9 Format angenehm scharf und bei Bedarf auch sehr dunkel. Insbesondere am Abend wirklich angenehm und IPS sorgt wie üblich für eine gute Blickwinkelstabilität. Die Farbwiedergabe ist weitestgehend akkurat, aber professionelle Bildbearbeitung würde ich nicht empfehlen. Zusammenfassend hat das Mi Notebook 15.6 kein schlechtes Display, aber das Display des Mi Notebook Pro ist einfach besser, insbesondere bei der Helligkeit und der Farbwiedergabe.

Leistung

Kommen wir nun zu dem Punkt, der am ehesten zeigt, warum das neue Xiaomi Notebook so günstig ist. Zum Einsatz kommt in unserem Testgerät ein Intel Core i5-8250U mit einem Standardtakt von 1,6GHz und einem Turbo von 3,4GHz. Wer nochmal sparen will, hat auch die Möglichkeit zu einem Intel Core i3 zu greifen, wer etwas tiefer in die Tasche greift kann sich auch für den Intel Core i7-8550U entscheiden. Dieser unterscheidet sich durch den höheren Standard-Takt von 1,8GHz und dem höheren Turbo von 4 GHz eigentlich nur marginal. Die Modelle mit i5 und i7 setzen auf eine ziemlich schwache GeForce MX110 Grafikkarte, die nicht für aktuelle Spieletitel geeignet ist. Diese schaltet sich nur unter Last zu, ansonsten reicht die integrierte UHD Graphics 620 des Prozessors. Wer spielen will, sollte sich das Xiaomi Mi Gaming Notebook mal genauer anschauen. Die Version mit i3 verzichtet sogar komplett auf die Grafikkarte und verfügt nur über eine Intel Grafikengine. Der 3D Mark Firestrike Score liegt mit der MX110 bei knapp 1600 Punkten, also knapp die Hälfte einer MX150. Die Prozessorleistung zeigt sich in den Benchmarks aber definitiv vorbildlich wie ihr an den Werten erkennen könnt:

Geekbench 4 CPU benchmark Unbenannt

Der eigentliche Flaschenhals bei der Leistung sind die 4GB DDR4 RAM, diese würde ich umgehend um 4GB erweitern, zumindest wenn man ein paar mehr Tabs im Browser nutzen mag und auch das ein oder andere Programm dauerhaft im Hintergrund laufen hat. Von der 128GB großen SSD bleiben knapp 100GB Speicher übrig und die Geschwindigkeit liegt bei einer Lese/Schreibrate von 550/250 MB/s. Die Samsung NVME SSD eines Mi Notebook Pro spuckt mit 2000 MB/s Lese/Schreibgeschndigkeit schon etwas andere Werte aus. Die 1TB große HDD bringt es auf 110MB/s. Aber auch bei der SSD kann man bei Bedarf einfach auf ein größeres Modell upgraden, aber man sollte sich dann doch den Punkt überlegen, da das Mi Notebook nicht mehr viel Aufpreis kostet.

Speicher SDD Geschwindigkeit Mi Notebook 15.5

Neben der ach so tollen und schnellen oder langsamen Technik ist das Mi Notebook 15.6 eine absolut stabile und schnelle Arbeitsmaschine im täglichen Einsatz für EDV, Youtubevideos, Netflix, Skype und andere Aufgaben. Programme wie Exel oder Word öffnen blitzschnell und Scrolling im Browser ist absolut flüssig und auch Dinge wie 4K Videos verarbeitet der Laptop mit Leichtigkeit.

Allerdings komme ich nur durch meine Tab-Nutzung im Browser und den etlichen Kommunikationsprogramme (Slack, Skype, Discord,…) mit 4GB RAM einfach nicht zurecht. Also wer nur selten mehr als 10 Tabs offen hat und im Hintergrund keine 10 Programme brauch, der kommt auch mit 4GB RAM noch klar. Auch wenn man den Laptop länger beansprucht wird er nicht spürbar warm, was mitunter an der dickeren Bauweise und dem Kunststoffgehäuse liegt. Auch der Lüfter arbeitet angenehm leise, was man beim Mi Notebook Pro nicht immer sagen kann. Selbst einfache Spiele wie CSGO oder LoL sind noch spielbar, aber eben nur mit knapp 60 FPS, was für den normalen Gamer viel zu wenig ist.

3d mark timespy Firstrike 3DMark benchmark i Notebook 15 6 Geekbench Open CL Score

Windows 10 HOME installieren

Der Laptop wird nach wie vor mit einer chinesischen Version von Windows 10 geliefert und man kann nicht einfach ein Sprachpaket herunterladen, wie es beim normalen Windows üblich ist. Mit dieser Anleitung könnt ihr euch einfach Windows 10 Home neuinstallieren und der hinterlegte Key wird zum Aktivieren automatisch geladen.

  1. Hier das Medienerstellungstool herunterladen und installieren
  2. USB-Stick mit mindestens 8GB anschließen
  3. Windows Boot-Stick erstellen
  4. Beim Einschalten des Mi Book die „F2“ Taste gedrückt halten und unter „Boot“ – „Boot Device Order“ den USB-Stick auswählen
  5. Windows installieren

Windows installieren Mi Notebook Air 1 Windows installieren Mi Notebook Air 2 Windows installieren Mi Notebook Air 3 Windows installieren Mi Notebook Air 4 Windows installieren Mi Notebook Air 5 IMG 0445

Hier findet ihr noch die entsprechenden Treiber für den Laptop. Es gibt mitteile noch eine weitere interessante Alternative, die euch die komplette Neuinstallation erspart. Hierzu kauft ihr euch einfach einen Windows 10 Pro Key bei Ebay oder Amazon für ein paar Euro und gibt diesen dann im chinesischen Windows unter Aktivieren ein. Anschließend werdet ihr gefragt ob ihr Windows 10 Pro installieren wollt. Das bestätigen und nach der Installation habt ihr ein voll funktionsfähiges internationales Windows 10 Pro. Ihr könnt jetzt das deutsche Sprachpaket herunterladen, was die Chinesische Home Version nicht zulässt.

Akkulaufzeit

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Ladeadapter 1 Xiaomi Mi Notebook 15.6 Ladeadapter 2

Xiaomi Mi Notebook 15.6 Ladeadapter 3

Einen passenden EU-Stecker gibt es bei Amazon!

Warum zum Teufel Xiaomi hier die Größe des Akkus von 60 Wh auf nur noch 40Wh im Mi Notebook 15.6 reduziert, ist mir absolut schleierhaft. 8-9 Stunden Laufzeit sind mit meinem Mi Notebook Pro im Office Betrieb absolut unproblematisch. Leider sieht das Ganze beim neuen Kunststoff-Notebook ganz anders aus. Mit Surfen, ein paar Videos, Skypen und Word schaffte ich im Durchschnitt nur 4-5 Stunden Laufzeit mit einer Ladung. Klar, für manch einen mag dies absolut ausreichen, aber gerade hier bietet es sich an einen dicken Akku zu verbauen und die Akkulaufzeit ordentlich zu steigern im Vergleich zum leistungsstärkeren Pro-Modell. Ebenso wie beim Pro-Modell überzeugt dafür die Ladezeit. Nach nur einer Stunde und 15 Minuten ist das Mi Notebook 15.6 wieder voll aufgeladen. Geladen wird allerdings über DC-In Port mit 65W. Im Lieferumfang ist nur ein China Netzstecker, hier sollte man sich gleich bei Amazon einen entsprechenden MickeyMaus Kaltgerätestecker bestellen und das Kabel austauschen. Zu Gute halten kann man dem Netzteil, dass es angenehm klein ist.

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Wiedermal macht Xiaomi einen äußerst interessanten Schritt im Laptopbereich. Scheinbar kommt die Spate ziemlich gut an, denn neben den klassischen Ultrabooks, mit denen alles losging, haben wir nun auch ein Gaming Notebook und den super günstigen 15.6 Arbeitslaptop. Eigentlich ist nichts am neuen Notebook so wirklich perfekt, wenn ich es mit der Nutzung meines Mi Notebook Pro Vergleiche. Die großen Kritikpunkte, die man allerdings leicht fixen kann, bleiben bestehen: Tastatur mit englischem Layout und das chinesische Windows bei Auslieferung. 4GB RAM sind je nach Anwendungsbereich definitiv zu wenig, aber ein Riegel für nur 30€ schafft hier schnell Abhilfe, wodurch auch dieser Kritikpunkt nur kurz anhält.

Die Verarbeitung des Xiaomi Mi Notebook 15.6 ist trotz dem vielen Kunststoff absolut stimmig. Das Gewicht ist mit 2,2 Kilogramm gerade noch OK und das Display gleicht die vergleichsweise geringe Helligkeit durch eine Anti-Glare Beschichtung aus. Die Eingabegeräte arbeiten exzellent, auch wenn jene des Mi Notebook Pro mir ebenfalls besser gefallen. Das No-Logo Design ist der allgegenwertige super Pluspunkt eines jeden Xiaomi Laptops.

Also nochmal zusammenfassend: Ein Mi Notebook Pro gibt es für 700€ mit 8/256GB Speicher. Dafür gibt es Metall, ein bisschen besseres Display, spürbar mehr Leistung, eine bessere Akkulaufzeit, ein bisschen bessere Eingabegeräte und so weiter… . Für 150€ weniger geht nun das neue Kunststoffgeschoss an den Start. Klar haben die Chip-Hersteller ihre Preise und Xiaomi bleibt entsprechend wenig Spielraum. Das neue Notebook ist grundsätzlich kein schlechtes Gerät und die Möglichkeit die Innereien nach Lust und Laune zu upgraden durchaus verlockend. Aber dann landet man letztendlich beim gleichen Preis eines Xiaomi Mi Notebook Pro, nur hat man eben nicht die genannten Vorteile vom Mi Pro. Die Kaufempfehlung bleibt an dieser Stelle aus, ich empfehle wärmsten direkt zum Mi Notebook Pro zu greifen, außer Akkulaufzeit ist kein Thema und ihr habt nun mal ein begrenztes Budget! Auch ein Xiaomi Mi Notebook mit 13 Zoll ist der bessere Deal, wenn der 2 Zoll größere Bildschirm vielleicht doch nicht benötigt wird.

Preisvergleich

536 EUR*
10-15 Tage - Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
579 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
Nur 585 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 13.12.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei