Startseite » Gadgets » Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker (16W) im Test

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker (16W) im Test

Getestet von Max Drechsel am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr gutePreis/Leistung
  • guter Sound
  • telefonieren möglich
  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Lautstärke
  • IPX7 Rating
Nachteile
  • nervige Ansagbe bei niedrigem Akkustand
  • nur SBC Codec
  • keine App-Anbindung
Springe zu:

Über Xiaomi brauche ich wohl nicht viele Worte zu verlieren. Der Techriese aus China versucht sich mal wieder im Audiobereich. Vor kurzem wurden erst die neuen Flip Buds Pro vorgestellt, in diesem Testbericht geht es jedoch um den Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker (16W). Für um die 30€ will Xiaomi eine tragbare Alternative zu Speakern von JBL oder Soundcore etablieren und ob das klappt, erfahrt ihr den folgenden Zeilen.

Design, Verarbeitung & Lieferumfang

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test Design 1

Bevor jemand die Frage stellt: Nein bisher gibt es kein Modell mit mehr oder weniger Watt. Vielleicht kommt das ja noch, vielleicht auch nicht. Viel interessanter ist meiner Meinung nach, dass Xiaomi von der üblichen Farbauswahl abweicht. Statt nur Weiß, wie die Earbuds, oder nur Schwarz bekommt man beim Mi Portable Bluetooth Speaker auch ein blaues Modell.

Xiaomi setzt beim Design auf eine Stoffummantelung, die den Treiber darunter sicher schützt, aber vor allem auch sehr schick aussieht. 21 cm ist der Speaker lang, 7,3 cm breit und ebenso hoch.

Anders als beispielsweise bei JBL, befinden sich an den beiden kurzen Enden keine passiven Treiber, sondern geschlossene Elemente. Dafür gibt es zwei Standfüße an der Unterseite, hochkant aufstellen ist natürlich trotzdem möglich.

Um den Xiaomi Portable Bluetooth Speaker steuern zu können, greift man auf das Bedienfeld an der Oberseite zurück. Dieses hat ganze sechs Buttons, ein Mikrofon, ein MI-Logo sowie eine LED. Telefonieren ist über den Speaker also möglich. Zur Funktion der Buttons kommen wir gleich noch.

Erst kommen wir noch mal kurz auf das MI-Logo zu sprechen, dies allein hat zwar keinen Nutzen, allerdings ist es dadurch einfacher die Box richtig herum hinzustellen. Denn sie hat keine 360°Abstrahlung, wie man durch die Aufmachung vielleicht meinen würde. Ist das Logo von euch aus gesehen links, steht der Speaker richtig herum und kann euch direkt zudröhnen.

Wo wir schon bei links und rechts sind, in dieser Position wird auf der rechten Seite geladen. Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test RatingDie Ports befinden sich unter einer dicken Gummilasche. Beim Öffnen kommen ein Type-C und ein AUX (3,5 mm Klinke) Anschluss zum Vorschein. Während Type-C nur zum Laden gedacht ist, dient der AUX-Anschluss logischerweise nur als Input.

Wasserdicht sollen die Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker sein und das nach IPX7. Bis zu einem Meter unter Wasser hält es der Lautsprecher also 30 Minuten lang aus. Soweit und lange untergetaucht habe ich das Gerät nicht. Aber ich habe es mit unter die Dusche genommen und mal ordentlich volllaufen lassen. Hat ihm nicht geschadet. Er spielte fröhlich weiter Musik. Test bestanden würde ich sagen. Was auch auf die allgemeine Verarbeitung zutrifft. Wie von Xiaomi gewohnt ist die Qualität top.

Lieferumfang des Mi Portable Bluetooth Speaker

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test Design 7

Xiaomi spart oft an der Verpackung. Auch der Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker ist eher zweckmäßig verpackt und es gibt nicht mal eigene Verpackungen für die beiden unterschiedlichen Farben. Der Inhalt fällt recht spartanisch aus. Zumindest fehlt für mich mindestens ein 3,5mm Klinkenkabel:

  • Bluetooth Speaker
  • USB Type-C auf USB-A Kabel (65 cm)
  • mehrsprachige Bedienungsanleitung (u.a. deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch)

Mobilität

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test Use

Ich habe die Soundcore Motion+ hier herumstehen und nutze diese auch häufig. Was Abmessungen und Aufbau angeht, haben die beiden Speaker viel gemeinsam. Man muss allerdings sagen, dass Xiaomi hier die etwas kompaktere Bauweise an den Start bringt. Nicht nur in absoluten Abmessungen, auch durch die fast viereckige Form ist die Box einfach etwas leichter zu verstauen. Zudem ist an einer Ecke ein dickes Band angebracht, welches erlaubt, den Lautsprecher irgendwo ranzuhängen.

Natürlich ist nicht auszuschließen, dass die Kunstfaseroberfläche in freier Wildbahn die ein oder andere Kerbe hinnehmen muss. Vor den Treibern scheint aber, wie bei Soundcore, ein Alugitter zusätzlichen Schutz zu bieten.

Soundqualität des Mi Portable Bluetooth Speaker

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test bass

Während benanntes Soundcore System mit recht nett klingenden Features wie aptX oder vier Treibern plus Alibi Sub aufwartet, muss man bei Xiaomi Abstriche hinnehmen. Aus vier Treibern werden zwei, dafür etwas größer, 57 mm. Der Alibi Subwoofer ist mit vorhanden, allerdings wird statt aptX auch nur SBC aufgefahren. Für ca. 30 € kann man eben nicht alles haben, was die mehr als doppelt so teure Konkurrenz in diesem Fall bietet.

Preislich landet mal wohl eher in der Nähe einer Tribit Stormbox. Doch die Soundcore Motion+ hatte ich als Vergleich zur Hand und es ist doch nicht verkehrt, seine Ziele hochzustecken.

Frequenz: 80–20000 Hz
Bluetooth: 5.0
Chipset: k.A.
Maximale Leistung 16 W (2 x 8 W)
Gewicht 380 Gramm
Reichweite: 15 Meter
Modellnummer: MDZ-36-DB
Widerstand: k.A.
Lautstärke: 70 dB
Apt-X: Nein
Codecs: A2DP 1.3, HFP 1.7, AVRCP 1.6, SBC
Akkukapazität: 2600 mAh / 3,7 V
Wasserresistenz: IPX7

Sound

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test driver

Der Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker punktet durch einen recht ausgeglichenen Klang. Höhen, Tiefen und Mitten treffen sich an den Grenzen und greifen schön ineinander. Allerdings lässt dieses Verhalten auch viel Spielraum. Bässe könnten etwas wuchtiger und Mitten etwas präsenter sein.

Auch stolpert der Lautsprecher bei komplexen Stücken etwas über das eigene Power-Budget und schafft es nicht ganz, alles gleichermaßen zu befeuern. Dieses Verhalten trat aber fast nie auf.

Wer den Bassbereich besser ausfahren will, hat die Möglichkeit auf den zweiten Klangmodus umzuschalten. Dieser nennt sich „Deep Base“. Er schraubt den Bass nach oben, auch die Mitten erwischt es etwas, Höhen werden leicht zurückgeschraubt. Der Modus ist zu gebrauchen. Oft können die Lieder etwas mehr Punch vertragen, der Deep-Base Modus liefert diesen ohne die Abstimmung zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen.

Im Vergleich zu Soundcore, sehe ich die Motion+ klar vorne. Die Höhen werden von separaten Treibern übernommen. Mitten sind klar präsenter und auch Soundcore hat einen BassBoost genannten Verstärker für die Tiefen. Zudem verfügt die Motion+ über die feinere Abstufung, vielleicht wegen aptX? Da kann Xiaomi nicht ganz mithalten. Dafür bekommt man nun mal zum Preis einer Soundcore gleich zwei Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker.

Und das kann sich lohnen, denn auch Xiaomi hat einen Stereo Modus integriert, bei dem sich zwei Boxen koppeln lassen. Wie es der Zufall so will, wurden mir gleich zwei Testgeräte geliefert. Boxen an, Stereo GO.

Das ist schon was anderes und macht deutlich mehr Spaß, als eine Box allein zu verwenden. Plötzlich ist eine Räumlichkeit vorhanden, die eine Box allein einfach nicht abbilden kann. Sprünge zwischen Instrumenten werden deutlich und man kann heraushören, ob der Sänger eher links oder rechts steht. Wer die Speaker also als kleine Anlage nutzen will, kommt hier günstig auf seine Kosten.

Pairing

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test Stereo

Heutzutage sollte das Pairing kein Hexenwerk mehr darstellen und das ist es im Falle des Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speakers auch nicht. Einmal angeschaltet, wechselt die Box direkt in den Bluetooth Modus und sucht nach passenden Geräten. Im Host-Gerät auswählen, koppeln und eine nette Dame kommentiert die Eingaben ab sofort in Englisch.

Die Buttons sind fast selbsterklärend, der Vollständigkeit halber, hier trotzdem die komplette Liste:

  • Power-Button zwei Sekunden drücken: An/Ausschalten
  • Minus-Button einmal drücken: Lautstärke verringern
  • Minus-Button zwei Sekunden gedrückt halten: vorheriger Titel
  • Plus-Button einmal drücken: Lautstärke erhöhen
  • Plus-Button zwei Sekunden gedrückt halten: nächster Titel
  • Pause/Play-Button einmal drücken: Pause / Play

 

  • Bluetooth-Button einmal drücken: Verbindung trennen
  • Bluetooth-Button fünf Sekunden gedrückt halten: Bluetooth Liste löschen
  • TWS-Button einmal drücken: Sucht und verbindet zweiten Speaker
  • TWS-Button zwei Sekunden drücken: Trennt die Verbindung zum zweiten Speaker
  • Pause/Play-Button und Plus-Button gleichzeitig drücken: Deep Base an/ausschalten
  • Pause/Play-Button und Plus-Button 5 Sekunden gedrückt halten: Kopplungsliste Löschen

 

  • Pause/Play-Button zweimal drücken: letzten Anrufer zurückrufen
  • Pause/Play-Button einmal drücken, bei Anruf: Annehmen/Auflegen
  • Pause/Play-Button zwei Sekunden drücken, bei Anruf: Ablehnen

Alle wichtigen Bedienungsmöglichkeiten sind vorhanden. Eine App Unterstützung gibt es für dieses Gerät übrigens nicht. Dafür gesellt sich noch die Möglichkeit, direkt über den Lautsprecher zu telefonieren hinzu. Hierbei sei aber gesagt, dass dies eher als Notfall-Lösung angesehen werden sollte.

Man muss sehr nah an das Mikrofon heran, damit die Aufnahme gut ist. In den Pausen klagten die Gesprächspartner über ein sehr lautes Rauschen und ist man weiter weg, kommt der Ton nur unvollständig oder verzerrt an. Mir widerstrebt es allerdings den ganzen Speaker wie ein Handy ans Ohr zu halten, das ist doch nicht Sinn der Sache.

Akkuleistung

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Test Design 3

Mit 2600 mAh fällt der Akku deutlich kleiner aus als bei meinem Vergleich der Motion+. Laut Xiaomi soll dieser dennoch für bis zu 13 Stunden reichen. Diese werden allerdings nur bei ca. 50 % Lautstärke erreicht. Was nicht immer ideal ist. Von Raum zu Raum oder im Außenbereich kann und wird sich die Akustik verändern und tendenziell dreht man eher lauter als leiser.

In meinem Test konnte ich auf einer sehr niedrigen Lautstärke kam ich auf 18 Stunden am Stück. Das ist allerdings nicht die Norm. Dreht man auf über 70 % auf, reduzieren sich die Stunden deutlich. IMan kann dann mit etwa 8 – 10 Stunden rechnen.

Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker 16W Charge

Ein Manko gibt es jedoch. Ab 20 % Restakku wird die Wiedergabe regelmäßig von einem sehr lauten Signalton samt Sprachausgabe unterbrochen, die auf einen niedrigen Akkustand hinweist. Ich empfinde 20 % als viel zu hoch angesetzt und der Ton ist immer in der gleichen Lautstärke, egal was man eingestellt hat. Zudem sind beim Erreichen von 20 % noch mehrere Stunden drin, die immer wieder mit diesem nervigen Hinweis unterbrochen werden. 5-10 % hätten es auch getan. Wer genau wissen will, wie viel Akkuprozent noch übrig sind, kann sich mit einem Druck auf die On/Off-Taste die ungefähre Restkapazität ausgeben lassen.

Für eine Ladung muss man übrigens ca. 4 Stunden einrechnen, geladen wird natürlich über den erwähnten USB Type-C Anschluss.

Testergebnis

Getestet von
Max Drechsel

Ich bin angetan von dem Xiaomi Mi Portable Bluetooth Speaker in der 16 W Version. Er erfüllt seinen Einsatzzweck hervorragend, ist etwas platzsparender als beispielsweise Soundcores Motion+ und auch etwas flexibler einsetzbar.

Der Sound ist für die Größe und insbesondere den Preis mehr als gelungen. Ihr erhaltet den Speaker beim Dealer eures Vertrauens schon für um die 30€ und teilweise 25€ lassen den Lautsprecher zu einem Preis/Leistungs-Tipp werden.

Wer also nach einem guten Preis/Leistungs Gerät sucht, das oft ins Gelände mitmuss, der macht hier nichts falsch machen. Allerdings gibt es auch Konkurrenten, die sich in ähnlichen Preisregionen bewegen und beim Sound noch etwas drauflegen, wie die EarFun UBoom. Trotzdem bleibt der Xiaomi Speaker eine solide Wahl, insbesondere zu den meist wesentlich teureren “Marken” Geräten.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 30 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
32 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 30€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
32€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 02.08.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Raph
Gast
Raph (@guest_80683)
20 Tage her

Servus, wie schalte ich auf den ‘Deep Base’ Modus um?

max-drechsel
Gast
Max Drechsel (@guest_80688)
19 Tage her
Antwort an  Raph

Moin Raph,
ist als Punkt unter “Pairing” beschrieben. Pause/Play taste und Plus Taste gleichzeitig drücken.

LG

Max

Schorrpitt
Mitglied
Mitglied
Schorrpitt (@schorrpitt)
3 Monate her

Ein direkter Vergleich zum Tribit XSound Go in der aktuellen Version wäre sehr interessant gewesen.
Die Schwächen des Vorgängers wurden nämlich eliminiert und ich sehe außer möglicherweise im Klang (und das wäre interessant zu vergleichen) keine Nachteile gegenüber dem Xiaomi Modell.

Test-Bud
Gast
Test-Bud (@guest_78393)
3 Monate her

Die gibt es unentwegt bei ebay im Angebot, hab einen für 21€ und einen für 15€ gekauft. Da ortsbedingt keine andere Lösung am Beamer möglich ist, nutze ich einen davon gerade als Speaker für den Beamer. Dafür ideal, kann mich nicht beklagen. Auch für Musik wenns ordentlich laut sein soll perfekt. Mein kleinerer Xiaomi Bluetooth Speaker (2?) klingt da aber ausgewogener. Dafür kann man den nicht so aufdrehen.
TWS hab ich noch nicht probiert.

dani
Mitglied
Mitglied
dani (@dani)
3 Monate her

Vielen Dank für den Testbericht!
Wo findet man denn die von dir angesprochene Alternative? Einen Test konnte ich nicht finden, ebenso nichts bei AliEc

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
3 Monate her
Antwort an  dani

Die gibt es auf Amazon.