Startseite » Gadgets » Saugroboter » Xiaomi Staubsaugroboter X10+ vorgestellt

Xiaomi Staubsaugroboter X10+ vorgestellt

Der neuste Schrei unter Staubsaugrobotern sind multifunktionale Geräte mit aktiver Wischfunktion und Absaugstation. Damit wird aus einem einfachen Saugroboter eine vollautomatische Saug- und Wischmaschine. Quasi die ultimative Waffe gegen die heimische Verschmutzung. Zumindest, bis sich die Hersteller das nächste “Must-have” für die optimal gereinigte Wohnung einfallen lassen 😉. Der Xiaomi Robot Vacuum X10+ wurde beim Global Launch in München vorgestellt. In diesem Artikel schauen wir uns den krassesten Xiaomi Saug-/Wischroboter etwas genauer an.

Der Xiaomi Staubsaugroboter X10+ eingeordnet

Roborock S7 MaxV

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 2

Ecovas Deebot X1 Omini

Ecovacs Deebot X1 OMNI Station

Dreame L10s Ultra 

Dreame L10s Ultra 4

Xiaomi Robot Vacuum X10+

Xiaomi Robot Vacuum X10 05

Saugleistung: 5100 Pa 5000 Pa 5300 Pa 4000 Pa
Navigation: LiDAR-Laser + RGB-Kamera + 2x 3D-Lichtsensoren LiDAR-Laser + RGB Kamera LiDAR-Laser + RGB Kamera LiDAR-Laser + 3D Hindernis-Erkennung
Wischen: „Vibra-Rise“: vibrierendes Wischpad + Anheben bei Teppich “Ozmo Turbo 2.0)”: Rotierende Wischpads (180U/min Rotierende Wischpads (180U/min) + Angeben bei Teppich Rotierende Wischpads + Anheben bei Teppich
Akkuleistung: 5200mAh 5200mAh 5200mAh 5200mAh
Reinigungsfläche: 300m² keine Angabe 200m² keine Angabe
Staubbehälter: 400ml 400ml 350ml 350ml
Wasserbehälter: 200ml 80ml 80ml 80ml

Nachdem Dreame mit dem W10 den ersten autarken Wischroboter mit drehenden Wischpads vorgestellt hat, hat sich die Technik weiterentwickelt. Nach und nach wurde bei Luxus Saugrobotern das einfach hinterhergezogene Wischtuch ersetzt. Gleichzeitig hat die Absaugstation im Luxusbereich Einzug gehalten. Die Kombination aus beiden gibt es etwa im Roborock S7 MaxV Ultra (zur Ankündigung), dem Ecovas Deebot X1 Omni (zum Test) oder dem Dreame L10s (zur Ankündigung). Alle drei Geräte saugen und wischen automatisch, die Absaugstation leert den Staubtank des Roboters, reinigt dessen Wischpads und tauscht das Wischwasser aus. Dafür zahlt ihr bei Dreame 1100€ (UVP), bei Ecovas 1200€ (UVP) und bei Roborock 1300€ (UVP). Xiaomi hat mit dem Xiaomi X10+ nun ebenfalls solch ein Gerät vorgestellt und verlangt dafür 900€ in der UVP. Eine ordentliche Einsparung gegenüber den vorhandenen Robotern. Ob sich das auch im Funktionsumfang des Xiaomi Staubsaugroboter X10+ widerspiegelt, schauen wir uns jetzt etwas genauer an.

Spezifikationen und Saugleistung des Xiaomi X10+

Werfen wir einen Blick auf die Spezifikationen des Xiaomi Robot Vacuum X10+, fällt die geringere Saugleistung verglichen zu den Spitzenmodellen anderer Hersteller auf. In den meisten Fällen sollte der Unterschied zwischen 4000 und 5000 Pascal allerdings verkraftbar sein. Nur wer sehr viel, sehr langen Teppich in der Wohnung hat, profitiert von dem Zuwachs an Saugleistung. Ansonsten sind die Unterschiede zu den Spezifikationen der anderen Geräte der Luxusklasse gering. Auf den ersten Blick mögen die 80ml Wasserbehälter im Saugroboter gering erscheinen. Dank 2,5L Wassertank in der Station und automatischer Neuauffüllung dürfte das aber kein Problem sein.

Xiaomi Robot Vacuum X10 01

Für das Staubsaugen setzt der neue Xiaomi Staubsaugroboter X10+ auf eine klassische Walze vor der Saugöffnung. Interessanter ist die neue Wischfunktion. Xiaomi springt auf den Zug der drehenden Wischpads auf und stattet den Xiaomi X10+ mit genau diesen aus. Statt eines einfachen Tuchs sitzen zwei Mikrofaser Wischmopps hinten unter dem Roboter. Diese rotieren gegenläufig und sollen so den beim Saugen übrig gebliebenen Schmutz entfernen. Wasser dafür kommt aus dem 80ml Wassertank des Roboters. Teppiche erkennt der Roboter automatisch und hebt die Wischpads an, sodass keine Feuchtigkeit an den Teppich gelangt.

Die Absaugstation des X10+

Xiaomi Robot Vacuum X10 02

Die Absaugstation des Xiaomi Staubsaugroboters X10+ ist quasi die Zentrale für den Reinigungsroboter. Hier lädt er seinen 5200mAh großen Akku auf und leert seine Behälter. Der Staubbehälter soll innerhalb von 10 Sekunden geleert werden, danach folgt die Selbstreinigung der Wischpads und anschließend automatisch deren Trocknung per Heißluft. Weiterhin wird das Wasser aus dem Roboter abgepumpt und durch neues Frischwasser ersetzt. Sowohl Frisch & Grauwasser Behälter als auch der Staubbehälter messen jeweils 2,5 Liter.

Einschätzung und Preis

Der Xiaomi Staubsaugroboter X10+ ist ab sofort auf der Xiaomi Website und bei Amazon erhältlich. Die UVP ist mit 899€ durchaus fair angesetzt. Verglichen zu den Reinigungsrobotern von Dreame, Ecovas und Roborock macht man nur bei der Saugleistung leichte Abstriche. So ein Datenblatt gibt aber nur einen Teil der wirklichen Performance eines Saugroboters wieder. Wie sich der neuste Xiaomi Saugroboter real schlägt, erfahrt ihr dann bald in unserem Testbericht.

Quellen

Preisvergleich

900 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
900 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
900 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 900 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 08.12.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
jobue
Gast
jobue (@guest_91415)
2 Monate her

Super mit all den Features. Brauch ich aber nicht. Gibt es noch Roboter die nur Saugen? Wollte dieses Jahr meinen 2 Jahre alten durch neuen ersetzen. Aber wischen brauche ich nicht. Habt Ihr ne Empfehlung?

Lade jetzt deine Chinahandys.net App