Startseite » Gadgets » Saugroboter » Roborock S7 MaxV vorgestellt – der (bis zu) 1400€ teure Luxus-Sauger

Roborock S7 MaxV vorgestellt – der (bis zu) 1400€ teure Luxus-Sauger

Roborock hat auf der CES 2022 ein neues Top-Modell vorgestellt: Der Roborock S7 MaxV Ultra wird die Messlatte für Saugroboter ein Stück höher setzen. Das gilt aber auch für den Preis: Der S7 MaxV inklusive der beinahe vollautonomen Reinigungsstation wird 1399€ kosten.

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 2

Abseits des absurd hohen Preises bietet der Roborock S7 MaxV aber auch eine Marktführer-gerechte Ausstattung. Die Saugkraft wird auf 5100 Pa angehoben, die Navigation erfolgt über LiDar-Laser und RGB-Kamera und 3D-Lichtsensoren. Auch das revolutionäre „VibraRise“ Wischsystem ist wieder an Bord. Das eigentliche Highlight wird aber die optionale Lade- und Reinigungsstation. Dabei muss man aber auch nicht ganz so viel Geld für den „S7 MaxV Ultra“ ausgeben, indem man nur zur normalen Absaugstation mit dem „Roborock S7 MaxV Plus“ für 999€ greift oder gänzlich darauf verzichtet. Dann kostet der Roborock S7 MaxV alleine “nur” 799€.

Roborock S7 MaxV

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 2

Roborock S7

Roborock S7 Beitragsbild Test

Roborock S6 MaxV

Unbenannt

Saugleistung: 5100 Pa 2500 Pa 2500 Pa
Navigation: LiDAR-Laser + RGB-Kamera + 2x 3D-Lichtsensoren LiDAR-Laser LiDAR-Laser + Stereo / Dual-Kamera
Wischen: „Vibra-Rise“: vibrierendes Wischpad + Anheben bei Teppich „Vibra-Rise“: vibrierendes Wischpad + Anheben bei Teppich 300 Gramm Anpressdruck
Akkuleistung: 5200mAh / 180 Minuten 5200mAh / 150 Minuten 5200mAh / 180 Minuten
Reinigungsfläche: 300m² 250m² 300m²
Staubbehälter: 400ml 470ml 460ml
Wasserbehälter: 200ml 300ml 300ml

Um etwas mehr Struktur in das Sortiment zu bringen, kündigt man aber auch die Q-Serie an. Der Roborock Q7 Max wird einige Highlights der S-Serie an Bord haben, aber preislich in der Mittelklasse starten.

Versionen des Roborock S7 MaxV – mit Absaug- oder Reinigungsstation

Der entscheidende Unterschied zwischen den Versionen des Roborock S7 MaxV liegt in der optionalen Absaug- bzw. Reinigungsstation, denn am Saugroboter selbst ändert sich nichts. So fährt der Roborock S7 MaxV mit Station länger autark – also ohne, dass man sich um ihn kümmern muss – durch die Räume und saugt Staub und Schmutz ein. Und als S7 MaxV Ultra kann dann auch selbstständig gewischt werden.

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 1

Roborock S7 MaxV – 799€ UVP: Die normale Version beinhaltet nur den Saugroboter mit einer ganz normalen Ladestation. Hier hat man nur den 400ml Staubbehälter und 200ml Wassertank im Gerät zur Verfügung.

Roborock S7 MaxV Plus – 999€ UVP: Für 200€ Aufpreis gibt es dann schon die normale Absaugstation dazu, die baugleich zu der Absaugstation des Roborock S7 ist. So erweitert sich das Fassungsvolumen um 1,8 Liter und der S7 MaxV kann länger autark arbeiten. Bleibt nur noch die Wischfunktion, um die man sich kümmern muss.

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 4Roborock S7 MaxV Ultra – 1300€ UVP: Zusätzlich zur Absaugung des eingesammelten Schmutzes, kümmert sich die Reinigungsstation noch um die Befüllung des Wassertanks und Säuberung des Wischtuchs. Die Station hat eine eingebaute rotierende Bürste, die das Wischtuch des Saugroboters säubert. Das Schmutzwasser landet daraufhin im Schmutzwassertank der Reinigungsstation.

Spezifikationen & Saugleistung

Die Top-Modelle von Roborock sind schwarz gehalten mit roten Akzenten am Gerät. Die Maße des Roborock S7 MaxV betragen 353 x 350 x 96,5mm. Nur der Saugroboter alleine bietet ein Fassungvolumen von 400ml für Staub und 200ml für Frischwasser. Der Akku misst weiterhin 5100mAh und soll in einem Durchgang bis zu 300m² reinigen können.

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 7Von 2500 Pa geht es hoch auf 5100 Pa Saugleistung. Den Unterschied merkt man gerade bei Teppichen, wo die Saugroboter mehr Schmutz aus den Fasern ziehen. Die Wischleistung hat man nicht weiter verbessert, konnte in dem Bereich aber schon beim Roborock S7 mit „VibraRise“ ein angemessenes Ergebnis erzielen. Das auswechselbare Wischtuch vibriert bis zu 3000-mal pro Minute über den Boden beim Saug-Wischen. Bei Teppichen wird das Wischtuch automatisch um bis zu 5mm angehoben, sodass der Roborock S7 MaxV die gesamte Wohnung in einem Durchgang reinigen kann.

Wenn euch hauptsächlich die Wischleistung des Saugroboters wichtig ist, dann führt aktuell kein Weg am Dreame W10 vorbei. Der weniger bekannt Hersteller Yeedi hatte den Trend mit rotierenden Wischern am Mop Station erst gestartet. Das Konzept wurde kürzlich von Dreame adaptiert und etwas besser umgesetzt.

Navigation des Roborock S7 MaxV

Wie schon der Roborock S6 MaxV nutzt der Nachfolger nicht nur einen LiDAR-Laser zur Navigation, sondern auch noch einen „PreciSense“ Sensor in der rotierenden Einheit sowie eine RGB-Kamera vorne, die durch zwei 3D-Lichtsensoren unterstützt werden. Mit der „ReactiveAI“ werden so Objekte auf dem Boden erkannt und intelligent umfahren.

So kann der Roborock S7 MaxV eine komplette 3D-Karte der Räumlichkeiten erstellen und zeichnet auch die Möbel nach. Eine kleine Einschränkung für Android-Nutzer: Die Erstellung der 3D-Matrix-Karte erfordert ein iPhone 12 Pro (Max) oder iPhone 13 Pro (Max) mit LiDar-Kamera. Das erlaubt bei der Reinigung auch Bereiche wie „um und unter dem Bett“ oder „den Esstisch“ separat zu reinigen.

Kleines smartes (Überwachungs-) Extra: Über das Smartphone hat man so seinen Wachroboter im Einsatz, kann den Saugvorgang live über die Kamera verfolgen und sogar über Mikrofon & Lautsprecher kommunizieren.

Unsere Einschätzung

Der erste Gedanke, der mir beim Preis des neuen Roborocks in den Sinn kam: „So teuer?! Da kann man auch gleich einen Dyson kaufen.“  Und darum geht es wohl auch beim Roborock S7 MaxV – man will seine Position als Marktführer festigen.

Roborock S7 MaxV Ultra vorgestellt 1Dafür packt Roborock so ziemlich alles, was aktuell möglich ist in den S7 MaxV Ultra. Die autark agierende Reinigungsstation verbessert den gewissermaßen besten Saugroboter auf dem Markt um ein gutes Stück. Auch die Hardware mit der Reinigungsstärke und intelligenten Navigation samt detaillierter Kartierung liest sich astrein.

Und darum geht es auch beim Top-Modell der Roborock „MaxV“ Serie, wie schon 2020 mit dem Roborock S6 MaxV. Dieser überzeugte nicht nur bei uns im Praxistest, sondern auch Stiftung Warentest als Bester im Umfeld. Bei Stiftung Warentest ist man aber wie üblich zu spät dran mit dem Test, denn der Roborock S7 ist definitiv das bessere Gesamtpaket als der 6 MaxV.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Otakufrank
Gast
Otakufrank (@guest_84242)
10 Monate her

Solange kein angebissener Apfel drauf ist, wird es schwierig so etwas zu verkaufen.
Wenn es von Apple wäre, wäre es wenigstens ein Statussymbol.

Angelus
Gast
Angelus (@guest_84165)
10 Monate her

Da lob ich mir meinen Akkusauger von Gorenje. Die flauschige Rollbürste nimmt eigentlich alles auf. Preis im Angebot: 119 Euro

IgorB
Gast
Igor (@guest_84158)
10 Monate her

Ist ja ein Schnäppchen.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App