Startseite » Ankündigung » ZMI No. 20 – Powerbank mit 200 Watt vorgestellt

ZMI No. 20 – Powerbank mit 200 Watt vorgestellt

So langsam kann man davon sprechen, dass Laden per USB-C den Laptopmarkt in der breiten Masse erreicht hat. Die ZMI No. 20 hebt die Ladeleistung von Power Banks auf ein völlig neues Level. Basierend auf dem Power Delivery Protokoll ist es inzwischen möglich, relativ viele Laptops mithilfe des symmetrischen Steckers zu laden. Gleichzeitig haben wir in letzter Zeit einen Sprung bei den Ladegeschwindigkeiten von Handys erlebt. An der Spitze dessen steht das Xiaomi Mi 10 Ultra mit wahnwitzigen 120W Ladeleistung. Beide Entwicklungen stoßen beim Thema Powerbank aufeinander, denn der Ladestandard des Mi 10 Ultra basiert leider nicht auf dem PowerDelivery Protokoll, sondern auf einer Xiaomi eigenen Ladetechnik. Inzwischen ist es also möglich sowohl Handy, als auch PC mit nur einem Kabel an der gleichen Powerbank zu laden.

ZMI No. 20

Dennoch sind Powerbanks mit solch hoher Ausgangsleistung weiterhin die Seltenheit. Wir hatten hier ein RAVPower Modell im Test, aber das bringt es eben “gerade mal” auf 65 Watt. Die ZMI QB820 lieferte lange Zeit ebenfalls 65 Watt Leistung, aber der Hersteller will das jetzt übertrumpfen. Die gestern vorgestellte ZMI No. 20 bietet eine kombinierte Leistung von satten 210 Watt. Kombiniert, weil sich die 210 Watt auf drei Ports aufteilen. Zwei USB-C Ports, einer mit bis zu 45 Watt Leistung, der andere mit ganzen 100 Watt. Dazu ein USB A Port, der regulär bis zu 65 Watt liefern soll und in Kombination mit dem Mi 10 Ultra ganze 120 Watt. Hier merkt man, dass ZMI und Xiaomi schon häufiger zusammengearbeitet haben, denn die PowerBank unterstützt den hauseigenen Xiaomi Ladestandard.

ZMI No. 20 2

Neben eindrucksvoller Leistung ist auch die Kapazität der ZMI No. 20 nicht von schlechten Eltern. 25000mAh fasst der mobile Akku, genug um Handys mehrfach aufzuladen und auch Laptops sollten damit spielend voll geladen werden können. Mit den drei vorhandenen Ports ist es einfach möglich etwa Handy, Kopfhörer und Laptop gleichzeitig zu laden. ZMI spricht von getrennten Schaltkreisen für die einzelnen Ports. Dadurch würden diese sich nicht gegenseitig beeinflussen. Würde das wirklich bedeuten, dass alle drei Ports gleichzeitig mit voller Leistung betrieben werden können, wäre das mehr als beeindruckend.

Geladen werden kann die Powerbank übrigens über USB-C mit bis zu 65 Watt. ZMI spricht von 2,5 Stunden, die für eine vollständige Ladung einzuplanen sind, innerhalb der ersten Stunde schafft es die ZMI No. 20 dabei von 0 auf 60%.

Design

Mit ihrer recht hohen Kapazität ist die ZMI No. 20 kein Leichtgewicht mehr und auch ansonsten kaum zu ZMI No. 20 1übersehen. Die Maße und das Gewicht der Powerbank sind leider noch nicht bekannt. Optisch ist das Paket ansonsten eher unspektakulär, schwarzes Plastik kombiniert mit matt grauem Aluminium. Chic und zurückhaltend lautet das Motto. Dazu gibt es an der Seite ein kleines Display mit Ladestandsanzeige und einen Powerbutton.

Einschätzung und Preis

Ein weiterer Aspekt, der die ZMI No. 20 sehr interessant macht, ist der Preis. Rund 50€ kostet die Powerbank umgerechnet in China (400 RMB) und nach kurzer Anfangsphase sollte das Gerät auch nach Deutschland importiert nicht viel mehr kosten. Zu diesem Preis gibt es eine Powerbank mit einmaliger Leistung. 120 Watt um das Mi 10 Ultra unterwegs Laden zu können, sind einfach nur Wahnsinn und auch 100 Watt für das mobile Laden von Laptops oder anderen Handys (welche proprietären Ladestandards außer der von Xiaomi noch unterstützt werden, ist noch offen) sind marktführend. Allerdings gilt es zu bedenken, dass solch eine hohe Leistung mit hoher Abwärme einhergeht. Damit umzugehen, ohne die Ladeleistung signifikant runter zu regeln, ist eine echte Herausforderung und deshalb empfehlen wir einen Test der Powerbank abzuwarten, bevor ihr dann ggf. zuschlagt.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare