Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Xiaomi Mi 10 Ultra vs. Mi 11 Ultra

Kameravergleich: Xiaomi Mi 10 Ultra vs. Mi 11 Ultra

Das Xiaomi Mi 11 Ultra und das Xiaomi Mi 10 Ultra belegen bei den Kamera-Spezialisten von DxOMark die ersten Plätze der Bestenliste. Wir haben die beiden Kamera-Smartphones von Xiaomi einem Vergleich unterzogen. Liefert das neue Xiaomi Mi 11 Ultra wirklich einen deutlichen Mehrwert gegenüber dem “alten” Mi 10 Ultra? Im Folgenden findet Ihr es heraus.

Xiaomi Mi11 Mi10 Ultra Kameravergleich Banner

Kamera Hardware der Ultra-Reihe

Bevor wir und die Testfotos anschauen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Ausstattung:

Xiaomi Mi 10 Ultra:

  • Hauptkamera: OmniVision OV48C 48 Megapixel Sensor mit f/1.85 – OIS
  • Telefoto-Kamera 2X: Samsung S5K2I7 12 Megapixel Sensor mit f/2.0
  • Perikop-Kamera 5X: Sony IMX586 48 Megapixel Sensor mit f/4.1 – OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: Sony IMX350 20 Megapixel Sensor mit f/2.2
  • Selfie Kamera: Samsung S5K3T2 20 Megapixel Sensor mit f/2.2 (fixer Fokus)

Xiaomi Mi 11 Ultra:

  • Hauptkamera: Samsung S5KGN2, 50 Megapixel mit f/1.95 – OIS.
  • Perikop-Kamera 5X: Sony IMX586 48 Megapixel Sensor mit f/4.1 Linse – OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: Sony IMX586, 48 Megapixel mit f/2.2
  • Selfie Kamera: Samsung S5K3T2 20 Megapixel Sensor mit f/2.2 (fixer Fokus)

Beide Smartphones haben die gleiche Selfie- und Periskop-Kamera. Bei den restlichen Kameras gibt es jedoch Unterschiede. Während das Mi 11 Ultra auf einen Hauptsensor von Samsung setzt, kommt im Mi 10 Ultra ein Omnivision-Sensor zum Einsatz. Zudem hat das Xiaomi Mi 11 Ultra einen hochauflösenden 48 Megapixel Sensor als Ultraweitwinkel-Kamera, während im Mi 10 Ultra “nur” eine 20 Megapixel UWW-Kamera zum Einsatz kommt. Das Xiaomi Mi 10 Ultra hat allerdings neben der 5x Periskop-Kamera noch eine Telekamera mit 2-fachem Zoom für Portrait Aufnahmen. Optische Bildstabilisierung gibt es bei beiden Smartphones für die Haupt- und Periskop-Kamera. Eine Besonderheit ist ansonsten noch das rückseitige Display des Xiaomi Mi 11 Ultra. Dieses ermöglicht es aktuell, mit der Rückkamera Selfies aufzunehmen. Ein solches Feature fehlt dem Xiaomi Mi 10 Ultra. Doch genug mit den trockenen Daten. Wie schlagen sich die beiden Smartphones im Vergleich?

Auf der linken Seite sehr ihr immer die Bilder des Xiaomi Mi 10 Ultra, auf der rechten Seite die des Xiaomi Mi 11 Ultra. In den meisten Fällen folgt nach dem Foto noch ein Zoom in die Aufnahme, um Details zu verdeutlichen.

Tageslichtaufnahmen

Bei Tageslicht sind die Aufnahmen des Xiaomi Mi 10 Ultra und des neuen Mi 11 Ultra ähnlich. Hinsichtlich der Details hat sogar das Xiaomi Mi 10 die Nase leicht vorn. Allerdings sind die Unterschiede erst sichtbar, wenn man unnatürlich weit ins Bild hineinzoomt. Im Vorteil sehen wir dafür das Xiaomi Mi 11 Ultra beim Weißabgleich, der Dynamik und der Farbwiedergabe. Bei den Bildern mit Wasser und Himmel sieht man, dass das Xiaomi Mi 11 Ultra eine realitätsnähere Darstellung hat. Zudem stellt das Xiaomi Mi 11 Ultra dunkle Stellen wie etwa den Schatten im letzten Bild besser dar, ohne den Rest des Bildes über- oder unterzubelichten. Wir geben den Punkt für die besseren Tageslichtaufnahmen daher an das Xiaomi Mi 11 Ultra.

Nachtaufnahmen

Während das Xiaomi Mi 10 Ultra und das Mi 11 Ultra bei Tageslicht fast identische Fotos machen, sieht das bei Nacht ganz anders aus. Der augenscheinliche Unterschied ist, dass die Fotos des Xiaomi Mi 10 Ultra etwas dunkler wirken, während das Mi 11 Ultra extrem kontrastreiche Aufnahmen liefert. Durch die starke Dynamik des Mi 11 Ultra wirkt es auf den ersten Blick, als würde das Smartphone auch mehr Details liefern. Dies ist allerdings nicht der Fall. Bildrauschen ist bei beiden Smartphones kaum vorhanden.

Wir geben den Punkt für die besseren Nachtaufnahmen an das Xiaomi Mi 11 Ultra, da die extrem kontrastreichen Aufnahmen sehr ansprechend aussehen. Allerdings ist hier durchaus Raum für anderen Meinungen. Das Xiaomi Mi 10 Ultra produziert nämlich in einigen Situationen realistischere Fotos als das Mi 11 Ultra.

Ultraweitwinkel

Bei den Ultraweitwinkel-Aufnahmen liefern die beiden Smartphones trotz der unterschiedlichen Sensoren wieder recht ähnliche Ergebnisse. Das Xiaomi Mi 10 Ultra kann bei Tageslicht mehr Details und stärkere Kontraste liefern. Dies kommt etwas überraschend, da eigentlich das Mi 11 Ultra den hochauflösenden 48 Megapixel Sensor hat, während das Mi 10 Ultra “nur” auf 20 MP zurückgreifen kann. Dennoch sehen wir bei Tag das Xiaomi Mi 10 Ultra leicht im Vorteil. Dies ändert sich dafür bei Nachtaufnahmen. Hier liefert das Xiaomi Mi 11 Ultra die realistischeren Aufnahmen mit natürlicher Farbdarstellung. Das Xiaomi Mi 10 Ultra hingegen neigt zu einem zu hohen ISO-Wert und daher stärkerem Bildrauschen.

Zoom-Aufnahmen

Die beiden Smartphones haben die gleiche Periskop-Kamera mit 5-fach Zoom und produzieren identische Ergebnisse. Das Xiaomi Mi 10 Ultra hat allerdings noch eine zweite Teleskop-Kamera mit 2x Zoom.

Porträt

Bei den Porträt-Aufnahmen kann sich das Xiaomi Mi 11 Ultra vom Mi 10 Ultra abheben. Es hat eine realistischere Farbdarstellung und eine bessere Dynamik, während das Xiaomi Mi 10 Ultra alles leicht übersättigt abbildet. Die Randerkennung ist bei beiden Smartphones exzellent. Auch bei den Details gibt es keine nennenswerten Unterschiede.

Selfies

Das Xiaomi Mi 11 Ultra und das Xiaomi Mi 10 Ultra haben die gleiche Selfie-Kamera. Die Ergebnisse unterscheiden sich daher kaum. Das Mi 11 Ultra kann allerdings etwas mehr Details zutage bringen als das Mi 10 Ultra. Generell ist die Selfie-Kamera bei keinem der Smartphones wirklich auf Flagship-Level. So verfügen beide Smartphones unter anderem über keinen Autofokus. Das Xiaomi Mi 11 Ultra kann hier allerdings den Vorteil des rückseitigen Displays ausspielen. Mit diesem ist es möglich, die Rückkamera zum Aufnehmen von Selfies zu verwenden. Dies ist natürlich ein klarer Vorteil und macht das Mi 11 Ultra zum besseren Smartphone für Selfie-Aufnahmen.

Fazit zum Duell der Giganten

Zusammengefasst liefert das Xiaomi Mi 11 Ultra etwas bessere Aufnahmen bei Tageslicht und bei Nacht. Bei der Ultraweitwinkel-Kamera hat dafür das Xiaomi Mi 10 Ultra bei Tag einen kleinen Vorsprung, wenngleich sich das Blatt bei Ultraweitwinkel-Nachtaufnahmen wendet. Die 5-fache Periskop-Kamera der beiden Smartphones liefert identische Ergebnisse, wie auch die Selfie-Kamera. Allerdings bietet das Xiaomi Mi 11 Ultra dank des zweiten Displays die Möglichkeit, Selfies mit der Rückkamera aufzunehmen.

In unserem Kamera-Vergleich kann sich das Xiaomi Mi 11 Ultra in den Kerndisziplinen Selfies, Tageslicht- & Nachtaufnahmen als das bessere Smartphone für Foto-Enthusiasten hervortun. Die Unterschiede liegen aber im Detail und wer einen großen Sprung erwartet hat, der dürfte wie so oft, enttäuscht sein.

Wie seht Ihr das? Teilt es uns gerne in einem Kommentar mit!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Björn Ferlin
Gast
Björn Ferlin (@guest_77306)
5 Monate her

Habe selber das Mi 10 Ultra… Ein fantastisches Gerät mit einem hervorragenden Kammerasetup. Ja das Mi 11 Ultra ist einen winzigen Tic in Sachen Kammerasensoren “besser” , wobei ich denke das hier auch vieles die Bildbearbeitung und Berechnung ausmacht. Vor allem was den Weißabgleich und die leichte Gelbverfärbung ( beim Mi 10 Ultra) betrifft. Allerdings ist das Kritik auf wirklich , wirklich hohem Niveau. Mir persönlich gefällt das Mi 10 Ultra sowohl designlich als auch vom SoC besser , die Fetten Pluspunkte sind das Display (515ppi) und das corning Gorilla Glass victus. In Sachen Schnellladen hat das Mi 10 Ultra… Weiterlesen »

Carl
Gast
Carl (@guest_77305)
5 Monate her

Also ganz klar, mi 10 ultra vor dem 11. Beim 11er sind die Schatten viel zu hell, ja ausgebleicht. Völlig unnatürlich gegenüber dem 10er.

Chris
Gast
Chris (@guest_77282)
5 Monate her

Viel wichtiger ist!!!!! Wann kommt das 11 Ultra endlich nach Deutschland. Xiaomi soll nicht den gleichen Fehler machen und Monat warten wie LG. Wenn Xiaomi meine 1200€ nicht haben möchte bekommt sie ein anderer Hersteller.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Chris

Hey, im zweiten Quartal, also spätestens bis zum 30. Juni.

Beste Grüße

Jonas

Ben
Gast
Ben (@guest_77296)
5 Monate her
Antwort an  Chris

Heute wurde erstmal das 11 Lite für den 11.05. angekündigt. Bin gespannt, wann das Ultra kommt, da dies auch mein potenzieller Nachfolger für das Huawei P30 Pro ist

ozcar.19
Gast
ozcar.19 (@guest_77281)
5 Monate her

PS Mi 10 Ultra gibt es für 550€ gebraucht

Mirko Jordi
Gast
Mirko Jordi (@guest_77302)
5 Monate her
Antwort an  ozcar.19

Wenn ich da meine E-Banking-App und die Anbindung an meine Geschäfts E-Mail nicht nutzen kann… ;o( Sonst hätte ich das 10 Ultra oder nun die MI 11 Ultra mit 512 GB Speicher wohl gekauft.

Ich wüsste schon gerne ob diese Tools auf den China-Modellen funktionieren… wenn diese auf Deutsch umgestellt ist. Oder ist da der Eingriff in die Systemsicherheit zu gross?

Leider kann ich dies ja nicht testen…. und sonst das Gerät zurück geben…

loga
Mitglied
Mitglied
loga (@loga)
4 Monate her
Antwort an  Mirko Jordi

Also ich habe das Mi 10 Ultra mit der EU.Rom seit 3 Monaten. Bei mir läuft meine Banking App, die Kreditkarten App und Google Pay ohne irgendwelche Probleme. Da mir auch das fehlende Band 20 überhaupt keine Probleme beim LTE Eimpfang bereitet, ist das Mi 10 Ultra das perfekt Phone für mich. Für mich kommt deshalb das Mi 11 Ultra nicht in Frage. Ich sehe da keine notwendigen Vorteile für mich persönlich.

Mirko Jordi
Gast
Mirko Jordi (@guest_77379)
4 Monate her
Antwort an  loga

Ich glaube wenn ich das 10 Ultra hätte, würde ich auch nicht umsteigen… :o)

Habe einfach zu wenig Mut, um ne China-Version zu kaufen und dann läuft [email protected] und Mobileiron Tunnel nicht und meine Anbindung ans Geschäftsmail ist passe…

Zudem frage ich mich halt schon ob der Umstieg von P30 Pro wirklich merklich ist in der “normalen und täglichen” Kamera Nutzung…