Startseite » Ankündigung » Motorola X40 in China vorgestellt

Motorola X40 in China vorgestellt

Motorola, Tochter des chinesischen Tech-Konzerns Lenovo, hat mit dem Motorola X40 in China ein neues Flagship-Smartphone vorgestellt. Das Gerät beerbt das Motorola X30, das in Deutschland als Edge 30 Pro vertrieben wird. Dementsprechend gilt es als sehr wahrscheinlich, dass auch das neu präsentierte X40 als Edge 40 Pro seinen Weg zu uns finden wird. In China ist das neue Smartphone mit Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor ab einem Preis von 3.399 ¥ (ca. 460 €) erhältlich. Hierzulande dürfte der Preis aber bei offizieller Einführung höher ausfallen. Alle technischen Details zum neuen Motorola X40 im Überblick.

Design und Display

Motorola X40 Edge 40 Pro 2

Das neue Motorola X40 erhält einige Upgrades im Vergleich zum Vorgängermodell. So erhält das Smartphone unter anderem ein neues Design, das sich wesentlich am aktuellen Top-Modell von Motorola – dem Edge 30 Ultra (in China X30 Pro) – orientiert. Die Rückseite besteht aus mattem Gorilla Glas Victus und beherbergt das rechteckige Triple-Kameramodul samt LED-Blitz. In den Hauptrahmen des Geräts sind rechtsbündig die Lautstärkewippe und der Standby-Button eingelassen. Für Stereo-Sound sorgen jeweils ein Lautsprecher auf der Ober- und Unterseite des Geräts. Geladen wird das Smartphone über den USB-C-Anschluss auf der Unterseite.Motorola X40 Edge 40 Pro 1

Das Display des X40 wurde ebenfalls überarbeitet. Bei gleichbleibender Displaydiagonale von 6,7 Zoll (ca. 17 cm) verbaut Motorola jetzt ein vierfach gekrümmtes Curved-OLED-Panel mit schmalen Rändern, das eine Auflösung von 2400 × 1080 Pixel bietet. Zudem wurde die Bildwiederholfrequenz von 144 Hz auf 165 Hz angehoben. Den Unterschied dürfte man aber im täglichen Einsatz nicht bemerken. Zur maximalen Helligkeit der Anzeige äußert sich Motorola bisher noch nicht. Die Selfie-Kamera ist in einer Punch-Hole-Notch eingelassen und eine biometrische Authentifizierung ist über den In-Display-Fingerabdrucksensor möglich.

Das Motorola X40 misst 161,16 × 74 × 8,59 Millimeter und wiegt laut Hersteller 199 Gramm. Einen Schutz gegen Wasser und Staub attestiert eine IP68-Zertifizierung. In China wird das Smartphone in Kürze in den Farben Schwarz und Hellblau erhältlich sein. Die Preise fallen je nach Speicherausstattung wie folgt aus:

  • 8 GB + 128 GB: 3399 ¥ (ca. 460 €)
  • 12 GB + 256 GB: 3999 ¥ (ca. 540 €)
  • 12 GB + 512 GB: 4299 ¥ (ca. 580 €)

Damit steigen die Preise zumindest in China nicht. Auch das Motorola X30 wurde im vergangenen Jahr zu einer UVP von 3399 ¥ (8 GB + 128 GB) Modelle vorgestellt. In Deutschland hingegen fiel die Auswahl beschränkter und teurer aus. Das Motorola Edge 30 Pro mit 12 GB + 256 GB ist hier offiziell für 799,99 € erhältlich. Weitere Speichervarianten stehen nicht zur Auswahl. Unsere Vermutung ist, dass Motorola im kommenden Jahr einen ähnlichen Ansatz mit dem X40 bzw. Edge 40 Pro verfolgen wird.

Prozessor, Speicher und Akku des Motorola X40

Motorola X40 Edge 40 Pro 8

Das Motorola X40 ist mit dem neuen Snapdragon 8 Gen 2 ausgestattet

Motorola bleibt seiner Linie treu und spendiert dem X40 den aktuell besten Prozessor aus Qualcomms Portfolio. Der Snapdragon 8 Gen 2 bietet einige spannende Neuerungen und soll sowohl bis zu 35 % schneller als auch 45 % effizienter als der Snapdragon 8 Gen 1 aus dem Motorola X30 sein. Dafür setzt sich der SoC aus einem Cortex-X3- (max. 3,2 GHz), drei Cortex-A715- (max. 2,8 GHz) und vier Cortex-A510-Kernen (max. 2,0 GHz) zusammen. Die neue Adreno 740 GPU bietet zudem Features wie hardwarebeschleunigtes Raytracing.

Wie der neue Chip schlussendlich im Alltag performen wird und ob Qualcomm die Thermal-Throtteling Probleme der letzten Generationen in den Griff bekommen hat, müssen wir noch in ausführlichen Testberichten prüfen. Eine Vielzahl von Flagship-Smartphones, wie zum Beispiel die Xiaomi 13 Serie, wurden bereits mit dem Chip angekündigt, weshalb wir über erste Erfahrungswerte schon in absehbarer Zeit berichten werden können. Das Motorola X40 wird aber sicherlich eine ausgezeichnete Performance bieten. Diese Einschätzung unterstreicht auch die restliche Ausstattung des Smartphones. Mit LPDDR5X RAM und UFS 4.0 (128 GB: UFS 3.1) Massenspeicher spendiert Motorola dem Gerät aktuellste Speichertechnologien.

Motorola X40 Edge 40 Pro 14Der Akku des Motorola X40 misst durchschnittliche 4.600 mAh und dürfte für eine akzeptable Laufzeit sorgen. Mit 125 Watt kabelgebundenem Laden ist das Smartphone zudem sehr zügig beim Nachladen. Das Edge 30 Ultra konnte bei uns im Test mit derselben Ladeleistung und nahezu gleich großem Akku innerhalb von 23 Minuten vollständig aufgeladen werden. Kabelloses Laden wird ebenfalls vom X40 unterstützt. Die Ladedauer dürfte aber aufgrund der Ladeleistung von maximal 15 Watt deutlich länger ausfallen.

System und Konnektivität

Motorola X40 Edge 40 Pro 11

Auf dem Motorola X40 ist Motorolas eigene System-Oberfläche MYUI 5.0 vorinstalliert. Das System basiert auf der aktuellen Android-Version 13 und übernimmt weitestgehend die Optik der unveränderten Android-Distribution. Zusätzlich bietet das System die bekannten und nützlichen Moto-Funktionen. Außerdem integriert Motorola die neue MAXE Engine, die den Stromverbrauch durch intelligentes Performance-Management minimieren soll. Laut dem Hersteller soll der Stromverbrauch damit in einzelnen Anwendungsfällen um bis zu 31 % geringer ausfallen. Auf welche Vergleichsreferenz hierbei zurückgegriffen wird, lässt sich der Produktwebseite nicht entnehmen. Gleichzeitig soll auch die Klangqualität des X40 laut Motorola höchsten Ansprüchen gerecht werden. Dafür unterstützt das Smartphone Dolby Atmos und nutzt die neuen Snapdragon Sound Features des neuen Prozessors wie dynamisches Headtracking. Neben den Standardsensoren bietet das X40 zudem noch ein Gyroskop und einen 3D-Kompass. Die Standorterkennung erfolgt über die Dienste GPS, AGPS, LTEPP, SUPL, GLONASS, Galileo und Beidou.

Weiterhin bietet das Motorola X40 noch die üblichen Funkstandards in moderner Ausführung. Neben WiFi 6, NFC und Bluetooth nutzt das Smartphone auch folgenden 4G- und 5G-Frequenzen:

  • 5G: n1, n2, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n40, n41, n66, n77, n78
  • 4G: B1, B2, B3, B4, B5, B7, B8, B12, B13, B17, B18, B19, B20, B25, B26, B28, B32, B38, B39, B40, B41, B42, B43, B48, B66

Auch das für Deutschland wichtige LTE-Band 20 wird unterstützt, womit sich das Smartphone auch als Import-Gerät eignet. Ob sich ein Import dann schlussendlich auch finanziell lohnt, wird sich erst noch zeigen müssen. Wir müssen auch erst noch überprüfen, ob sich der Google Playstore ohne Umstände nachträglich installieren lässt.

Kameras des Motorola X40

Motorola X40 Edge 40 Pro 15 e1671392467394Mit dem Kamerasetup des Motorola X40 hat Motorola einen Hauptkritikpunkt des X30 ausgebessert und den ToF-Sensor durch eine 12 Megapixel Tele-/Portraitkamera mit zweifachem optischem Zoom ersetzt. Dafür kommt der Sony IMX663 zum Einsatz. Bei den restlichen Kameras scheint es hingegen so, dass Motorola das Setup nahezu 1:1 vom Vorgängermodell übernommen hat. Die Hauptkamera bietet weiterhin eine optische Bildstabilisierung und löst mit 50 Megapixel auf. Auch die Ultraweitwinkelkamera bietet eine Auflösung von 50 Megapixel und besitzt mit 117 Grad ein etwas größeres Sichtfeld als noch die 114 Grad UWW-Kamera aus dem X30. Makroaufnahmen sind mit der UWW-Kamera ebenfalls möglich. Komplettiert wird die Ausstattung durch eine 60-Megapixel-Frontkamera. Genaue Informationen zu allen verbauten Sensoren gibt Motorola bisher nicht bekannt.

Es ist möglich, dass bis auf die Hauptkamera und den etwas größeren Sichtwinkel der UWW-Kamera, das Motorola X40 dieselbe Ausstattung wie das Edge 30 Ultra bietet. Bis auf ein paar Details, konnte uns die Kamera im Rahmen unseres Testberichts überzeugen.

Unsere Einschätzung

Das Motorola X40 ist auf dem Datenblatt ein spannendes Smartphone, das im Vergleich zum Vorgängermodell – dem X30 bzw. Edge 30 Pro – einige wesentliche Upgrades mit sich bringt. Insbesondere das Display und die Ladeleistung wurden von Motorola überarbeitet. Zusätzlich wurde die Hardware auf den neuesten Stand gebracht, sodass das X40 mit dem neuen Snapdragon 8 Gen 2 ausgestattet ist. Ob auch die Kamera wesentlich verbessert wurde, lässt sich nur in einem Test überprüfen. Erfreulich ist aber, dass das Smartphone jetzt auch eine Telekamera bietet.

Vorerst ist das Smartphone nur in China erhältlich und wird dort ab einem Preis von ca. 460 € vertrieben. Für diesen Preis scheint das Motorola X40 auf den ersten Blick ein gutes Gesamtpaket zu sein. Das neue Xiaomi 13 ist im Vergleich nicht viel besser ausgestattet und kostet in China fast 100 € mehr. Wenn das Smartphone unter dem Namen Motorola Edge 40 Pro seinen Weg nach Deutschland finden wird, wird der Preis aber wahrscheinlich höher ausfallen. Eine Referenz könnte die UVP von 799,99 € des Edge 30 Pro sein. Selbst dann erscheint das Gerät aber immer noch als ein stimmiges Gesamtpaket zu einem verhältnismäßig fairen Preis.

Was ist eure Meinung zum neuen Motorola X40? Warum denkt ihr, fasst Motorola bzw. Lenovo mit seinen Smartphones trotz guter Ausstattung und niedrigem Preis auf dem Markt nicht so wirklich Fuß?

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
543 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 543 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
583 €*
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
583 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 23.05.2024


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Michael
Gast
Michael (@guest_94905)
1 Jahr her

TS hat nun das Motorola X40 mit 12GB/256GB für ~517€ im Angebot. Dazu noch 19% Einfuhrumsatzsteuer. Zuschlagen oder doch auf das Edge 40 warten? Gibt es schon Preisinformationen für Deutschland?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  Michael

Servus Michael,

also bei TS fallen keine weiteren Kosten an bei der Bestellung. Aber ich wäre bei Motorola Smartphones durchaus vorsichtig. Wie gut sich die “chinesische” Software hier nutzen lässt, weiß ich nicht genau, da wir noch nie ein China Moto getestet haben.

Beste Grüße

Jonas

Michael
Gast
Michael (@guest_94921)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Guter Hinweis. Vielen Dank.

Hirsch71
Gast
Hirsch71 (@guest_93381)
1 Jahr her

Komme vom Motorola One Zoom, welches nach 3 Jahren seit Erscheinen mit Android 9 nur noch Android 10 u. Sicherheitsupdates bis September 2021, also 2 Jahre bekam… Das war wenig, selbst für ein Gerät der Mittelklasse um 350€ damals… Da Motorola noch immer nicht an Google oder Samsung anknüpft u. die Updates arg verzögert u. nicht für 4 bis 5 Jahre bereitstellt, wurde der Nachfolger nicht das Edge 30 ultra, sondern das Google Pixel 7 pro mit Buds pro im Bundle für vergleichbar günstige 899€ bei vorhandener Cloud-Anbindung… Bin sehr zufrieden, hoffe aber, dass Motorola zu alter Stärke nicht nur… Weiterlesen »

Andreas F.
Gast
Andreas F. (@guest_93341)
1 Jahr her

Hallo Leonardo.

…Das Edge 30 Ultra konnte bei uns im Test mit DERSELBEN LADELEISTUNG und nahezu gleich großem Akku innerhalb von 23 Minuten vollständig aufgeladen werden.

Ohne Kabel könnt ihr das Gerät mit sehr stabilen 50 (in Worten: FÜNFZIG) Watt betanken

Motorola X40
Insbesondere das Display und die LADELEISTUNG wurden von Motorola ÜBERARBEITET.

Kabelloses Laden wird ebenfalls vom X40 unterstützt. Die Ladedauer dürfte aber aufgrund der Ladeleistung von maximal 15 (in Worten: FÜNFZEHN) Watt deutlich länger ausfallen.

Frohe Weihnachten, aber bitte nicht wieder so viele “”Haschkekse”” naschen!!!

Anze
Gast
Anze (@guest_93337)
1 Jahr her

Ich hab seit über zweieinhalb Jahren das Edge + und bin immer noch hoch zufrieden. Nach wie vor top Performance und Laufzeit. Das X40 würde ich definitiv als Nachfolger nehmen.
Warum sie gegen andere Anbieter nicht so Punkten, ist mir ein Rätsel.

Madde85
Gast
Madde85 (@guest_93335)
1 Jahr her

Seitdem Motorola den “ready for” Modus eingeführt hat, ist mir die Marke direkt sympathisch geworden. Gerade mit so einer Top-CPU dürfte dann der Desktop Modus noch mehr Spaß machen.

AMG_One
Gast
ЅΔΜ! (@guest_93339)
1 Jahr her
Antwort an  Madde85

Dieses Modus kenne ich nicht. Mein letztes Motorola Handy war das Z Play. Dieses X40 Gerät gefällt mir, kommt als Edge 40 Pro wohl 799€ der mehr. Das edge 30 Pro kam für 799€ zu uns.

Ich möchte ein eckiges Design so wie das S22 Ultra, wenn das S23 Ultra mit Snapdragon kommt muss ich wohl zuschlagen.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App