Startseite » News » Poco F2 Pro – Bessere Bilder dank Google Camera Mod?

Poco F2 Pro – Bessere Bilder dank Google Camera Mod?

Das Pocophone F1 mit dem Google Camera Mod zu nutzen, das war 2018 so richtig im Trend – aber klappt das auch 2020 auf dem neuen Poco F2 Pro? Wer mit der Farbdarstellung und dem Nachtmodus der MIUI Kamera App noch etwas hadert, sollte der Google Kamera App eine Chance geben.

Google Cam Poco F2 Pro Featured Banner

Die neuen Kamerasensoren mit Pixel Binning und die vielen verschiedenen Sensoren machen es der Google Camera dabei leider nicht einfacher. Konnte man beim Poco F1 noch ein deutliches Stück bei der Fotoqualität zulegen, so sieht man die größte Verbesserung mit dem Poco F2 Pro bei den Nachtaufnahmen.

So lohnt es sich aber trotzdem auf seinem Poco F2 Pro den Google Camera Mod zu installieren und situativ zu nutzen. Wir zeigen euch, wie einfach die Installation ist und Aufnahmen im Vergleich mit der MIUI Kamera-App auf dem Poco F2 Pro!

Google Camera App auf dem Poco F2 Pro installieren

Kleiner Hinweis: Es muss noch lange nicht getan sein mit der Installation der Google Camera apk. In den Foren, z.B. dem xda.developers.com Forum (Hier, oder Hier) findet ihr noch weitere Tipps. Wir nutzen die „Urnyx05“ .apk und als Konfigurationsdatei die des Poco X2 (gleicher Hauptsensor, alternativ die .xml des Redmi K30). Die besten Grüße gehen also raus an das Urnyx05-Communityprojekt. Dort bekommt ihr auch die aktuellste Version der GCam App.

Hier haben wir euch die APK und XML hochgeladen, die wir genutzt haben: die GCam.apk, Konfigurationsdatei Poco X2 und Konfigurationsdatei Redmi K30.

Wer schon mal eine App als .apk auf dem Smartphone installiert hat, kann diesen Abschnitt überspringen und mit Schritt 3 fortfahren. 

Schritt 1: Die Google Camera App lädt man entweder auf dem PC herunter oder direkt auf dem Smartphone. Also via USB-Kabel auf das Poco übertragen, einfach in „Downloads“ Ordner kopieren. Oder man startet den Download direkt auf dem Smartphone.

Schritt 2: Öffnet den Datei Manager von MIUI (vorinstalliert) und sucht die .apk. Antippen, alles bestätigen und der Google Camera Mod ist installiert.

Nun geht es darum, die Konfigurationsdatei zu installieren, um die besten Ergebnisse zu erhalten. Die Google Kamera App funktioniert aber auch bereits ohne die .xml Datei.

Schritt 3: Am besten geht dies doch am PC, es ist aber auch mit dem MIUI Datei Manager möglich. Erstellt im Hauptordner des internen Speicher den Ordner „GCam“ und in diesem Ordner den Unterordner „Configs7“ und kopiert hier die .xml Datei rein.

Schritt 4: Die installierte Google Kamera App auf dem Smartphone öffnen und doppelt tippen in den schwarzen Bereich um den Aufnahmebutton. Hier kann man dann die Konfigurationsdatei auswählen und auf „Restore“ drücken. Manchmal klappt es nicht auf Anhieb, dann nochmal probieren. Wenn die App neustartet, dann hat das Laden der Konfigurationsdatei geklappt.

Die ausführliche Anleitung zum Google Kamera Mod findet ihr in unserem Artikel!

Testaufnahmen – Vergleich mit der MIUI Kamera

lossless Kamera Vergleich Poco F2 Pro GCam Tag

Beim Kameravergleich zwischen dem Poco F2 Pro und dem OnePlus 7T / OnePlus 8 sind mir am meisten die blassen Farben des Poco aufgefallen – Mit dem Google Kamera Mod kann man dem schon mal entgegenwirken.

Die Aufnahmen zeigen nun einen höheren Dynamikumfang, Schatten kommen besser zur Geltung und Farben wirken einfach satter und lebendiger.

lossless Kamera Vergleich Poco F2 Pro GCam Nacht

Die zweite große Verbesserung betrifft die Nachtaufnahmen und besonders die Google „Night Sight“. Holt der MIUI Nachtmodus schon mehr Licht aus der Szenerie heraus, so erreicht man dies schon mit den normalen Aufnahmen der Google Kamera. Am deutlichsten sticht der Himmel bei der Night Sight hervor. Bei MIUI wird er ebenfalls belichtet und wird gräulich, mit der Google Kamera App bleibt er schön schwarz – und auch Sterne werden sichtbar.

lossless Kamera Vergleich Poco F2 Pro GCam Nacht 2

Fazit

Vom Google Kamera Mod werden aktuell allerdings nicht der Ultraweitwinkelsensor oder die Telemakrokamera unterstützt. Hat man sich an den Google Kamera Mod als zweite Kamera App auf dem Poco F2 Pro gewöhnt, kann man schnell je nach Situation und Motiv entscheiden und das Beste aus der Kamera des Poco F2 Pro herausholen.


Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
14 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jörg
Gast
Jörg (@guest_66949)
1 Monat her

Povo F2 4k/60 EIS i.o.
Mit GCam_7.3.018_Urnyx05-v2.1.apk und k30_phoenix.xml ist diese Einstellung stabilisiert.

Majo
Gast
majo (@guest_66177)
2 Monate her

Urnyx Version ist auch mein fav gcam.dort sind auch 1080p 60fps Videos stabilisiert mit EIS.
Die Ports von sanity sind auch für das pocox² (k30) optimiert und laufen auch super.
Es gibt auch eine riesige PocoX2 Photo. Gruppe bei Telegramm.
Es gibt noch mehr gcams die kaufen wie zb hypercam usw…lg

Matzel
Gast
Matzel (@guest_66122)
2 Monate her

Weitwinkel und Makro lassen sich unter Einstellungen /Erweitert/ Zusatzkamera (ganz unten) im Mod, auch mit der K30 Config, aktivieren…

pavlov
Gast
pavlov (@guest_66101)
2 Monate her

Hey könnt ihr bitte auch GCam fürs Redmi Note 9 Pro probieren? Es gibt schon einen Thread dazu im xda Forum. Weiß aber nicht genau, ob es besser als die Stockcam ist.

Jörg
Gast
Jörg (@guest_66117)
2 Monate her
Antwort an  pavlov

Hier hat jemand beim Mi 9 den EIS mit 4k/60 zum Laufen gebracht.
https://www.youtube.com/watch?v=XFOfcmWdrhc&html5=1
Kompatibel?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
2 Monate her
Antwort an  pavlov

Hey, wir sind gerade an einem Bericht dazu, aber du kannst den Mod auch einfach selbst installieren und ausprobieren, ob es dir zusagt. Das sind ganz normale APKs, die installiert werden, manchmal muss/kann man noch XML files laden, aber auch das ist kein Hexenwerk.

Beste Grüße

Jonas

Martin g
Gast
Martin g (@guest_66094)
2 Monate her

Gcam Mod hat bei mir noch bei keinem Handy richtig und gut funktioniert. Außerdem macht es keinen Sinn ein flagship wie das f2 pro für einen Preis von 400 bis 500€ zu kaufen und dann noch einen gcam Mod benutzen zu müssen,weil das Smartphone serienmäßig keine guten Fotos/Videos macht Das f2 pro macht mmn sehr schlechte Fotos. Sehr viele sind selbst bei bestem Tageslicht unscharf und die Farben wirken sehr blass. Es kann mit einem realme 5 pro für 180€ absolut nicht mithalten. Habe das f2 pro deswegen wieder zurück geschickt, genau wie das mi9 Lite und das redmi Note… Weiterlesen »

Giuseppe
Gast
Giuseppe (@guest_66107)
2 Monate her
Antwort an  Martin g

So sehe ich das auch, bin sehr enttäuscht von dem Gerät und Ärger mich dass die Tests hier letztlich kaufentscheidend waren. Jetzt hab ich ein 500 Euro Gerät welches nur Nahaufnahmen akzeptabel macht, den Zoom kann man absolut vergessen und bewegliche Motive sowieso….

Martin g
Gast
Martin g (@guest_66131)
2 Monate her
Antwort an  Martin g

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie Xiaomi Smartphones wie das f2 pro,das mi9 Lite oder auch das Note 8 pro kamera Wertungen von 80-90% bekommen können. Habe alle drei Geräte persönlich getestet und alle drei machen sehr schlechte Fotos. Hauptproblem ist die Unschärfe. Und sowas wird noch von der Redaktion als “gute Hauptkamera” o.ä. bezeichnet. Mmn wären kamera Wertungen maximal um die 50% angebracht. Mmn kann ein Handy wie das f2 pro mit solch schlechten Fotos/videos auch keine 94% Gesamtwertung bekommen. Eine Gesamtwertung von 94% wäre für mich ein Gerät welches fast perfekt in allen Bereichen ist. In meinen Augen… Weiterlesen »

Majo
Gast
Mario U. (@guest_66201)
2 Monate her
Antwort an  Martin g

Also hatte das Note 5 Pro,mi 9 Lite und jetzt das k304g (imx686). Das mi 9 lite war mit dem imx586 schon viel lichtstärker als das Note 5 Pro. Auch der Focus war besser.Beim imx686 muss ich aber auch sagen.nur wenns richtig hell ist trifft er den focus punkt gut. Wir brauchen wir DualPixel PDAF wie beim Galaxy S7. Dort hatte ich so gut wie nie unscharfe falsch focusierte Fotos. Es liegt einfach an den neuen Kamerasensoren. Kleines Bespiel : Das S20 12MP DualPixel fokusiert immer schneller und genauer wie dasS20+ Ultras mit 108mpx. Siehe hier : https://www.xda-developers.com/samsung-50mp-isocell-gn1-image-sensor-dual-pixel-autofocus/ wenn mein… Weiterlesen »

Arno Nymh
Gast
Arno Nymh (@guest_66092)
2 Monate her

Seltsam, bei mir funktionieren Weitwinkel- und Makrokamera ganz normal, zumindest ohne eine Configdatei zu laden. Mann muss sie halt erst aktivieren und je nach GCam Mod raten welche Linse welche ist, aber dann funktionieren beide einwandfrei.

PanEuropean
Gast
PanEuropean (@guest_66090)
2 Monate her

Ich habe den G-Cam Mod auf dem Mi 9T. Eigentlich gut – aber wenn ich den Auslöser berühre wird meistens ein Video, statt eines Fotos aufgenommen. Nervt total und ich finde in den Einstellungen nichts, um das abzustellen. Bei meinem vorherigen Redmi Note 7 war das nicht. Benutze daher meist wieder die Original-Cam.
Weiss jemand, wie ich das abstellen kann?

Fabian
Gast
Fabian (@guest_66086)
2 Monate her

Funktioniert das bei dem Redmi Note 9 Pro auch?

Petunia
Gast
Petunia (@guest_66076)
2 Monate her

Ich bin großer Fan des Google Camera Mods, da man mit der App HDR-Raw-Fotos schießen kann. Damit hat man um einiges weniger Rauschen als bei herkömmlichen Raws, die man z.B. mit OpenCamera erhält, bei gleichzeitig höherem Dynamikumfang. Wobei die Funktion wohl eher nur für Foto-Geeks interessant ist. Für den normalen Gebrauch ist Google Camera sinnvoll in der Nacht sowie bei hohen Helligkeitsunterschieden. Bei normalen Bildern bevorzuge ich die Standardapp, da die Farben einfach besser darauf angepasst sind.