UGreen Nexode Pro 100W & 160W im Test

Getestet von Joscha am
Vorteile
  • sehr kompaktes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • niedriger Standby-Verbrauch
  • starke Leistung
  • viele Ladestandards
  • hohe Effizienz
Nachteile
  • kein Quick-Charge für Xiaomi, Realme, OnePlus...
  • deutliche Hitzeentwicklung
  • teuer
  • kein Lieferumfang (nichtmal ein Kabel...)
Springe zu:

Der Wettbewerb in der Elektronikbranche wird immer härter und auch die Hersteller von Netzteilen spüren den wachsenden Druck, innovative Produkte zu entwickeln. Ugreen, eine Marke, die für ihre qualitativ hochwertigen Ladegeräte bekannt ist, stellt nun ihre neueste Produktreihe vor: Nexode Pro. Diese USB PowerDelivery Netzteile richten sich an anspruchsvolle Anwender und bieten eine besonders hohe Leistung. Im Mittelpunkt steht die fortschrittliche GaN-Technologie, die es ermöglicht, leistungsstarke Komponenten in einem erstaunlich kompakten Gehäuse unterzubringen.

Ugreen Nexode Pro USB Netzteil Ladegeraet Testbericht

In unserem Testbericht nehmen wir die Ugreen Nexode Pro Modelle mit 100 und 160 Watt unter die Lupe. Wir untersuchen, welche Schnellladestandards sie unterstützen, wie effizient die Geräte arbeiten und ob die kompakte Bauweise tatsächlich in einem so kleinen Gehäuse realisiert werden kann.

Design und Verarbeitung

Beide Modelle haben ein graues Kunststoffgehäuse, das trotz des Kunststoffmaterials einen schweren und hochwertigen Eindruck macht. Die graue Farbe ist bei Ugreen mittlerweile Programm und erinnert ein wenig an das “Space Gray” der Apple MacBooks. Generell können wir die Verarbeitungsqualität der beiden Netzteile nur loben. Es gibt keine Spaltmaße oder Ungenauigkeiten und der matte Kunststoff sorgt auch für eine gute Resistenz gegen Kratzer und Fingerabdrücke. Hier haben die beiden Modelle auch einen Vorteil gegenüber den älteren Nexode-Netzteilen, deren schwarzer Rahmen deutlich anfälliger für Kratzer ist. So können die Netzteile auch ohne große Sorgfalt im Rucksack verstaut werden.

Kritisieren kann man bei beiden Netzteilen den Lieferumfang. Außer etwas Papierkram ist nichts im Paket!

Nexode Pro 160W

Ugreen Nexode pro 160W 7

Der Ugreen Nexode Pro 160W hat die Maße 7 cm in der Länge, 7 cm in der Breite und 3,3 cm in der Tiefe. Einschließlich des Stromsteckers ist das Netzteil 10,7cm lang. Damit ist es tatsächlich noch kompakter als das Ugreen Nexode 140 Watt Netzteil (zum Test). Wie sein Vorgänger ist es ein schweres Gerät. Mit einem Gewicht von 306 Gramm liegt es robust in der Hand und wiegt etwa das 1,5-fache eines normalen Smartphones.

Auch wenn das Netzteil beim Transport auffällt, unterstreicht das Gewicht den hochwertigen Gesamteindruck. Das Netzteil verfügt über mehrere USB-Anschlüsse: drei USB-C-Ports und einen USB-A-Port.

Nexode Pro 100W

Ugreen Nexode pro 100W 7

Das kleinste Modell, der Ugreen Nexode Pro 100W, misst 7 x 4,3 x 3,3 Zentimeter. Einschließlich des Netzsteckers beträgt die Länge auch hier 10,7 cm. Im Vergleich zum 160W-Netzteil ist es nur in der Breite reduziert. Auch hier kann man einen Vergleich zum älteren Ugreen Nexode 65W Netzteil (zum Test) ziehen, das mit 6,6 x 4 x 3,1 cm vergleichbare Abmessungen hat, aber ein Drittel weniger Leistung bietet.

Das neue Nexode Pro 100 Watt Netzteil bringt aber ein erheblich höheres Gewicht von 210 Gramm auf die Waage. Es bietet zwei USB-C-Anschlüsse und einen USB-A-Anschluss.

Ladeleistung

Ugreen Nexode Pro 160W

Zunächst sei an dieser Stelle angemerkt, dass 160 Watt eine ganze Menge sind. Wer nicht gerade ein aktuelles MacBook Pro 16 mit PD 3.1 oder eines der wenigen Windows-Notebooks mit dieser Ladeleistung besitzt, wird die maximale Geschwindigkeit von 140 Watt kaum ausschöpfen können. Es lohnt sich also, vor dem Kauf die Spezifikationen der Geräte zu überprüfen. Smartphones können die Geschwindigkeit der Ugreen Nexode Pro Netzteile aufgrund fehlender Ladestandards nie ausschöpfen.

Hinsichtlich der versprochenen Maximalleistung von 140 Watt über den ersten USB-C-Anschluss mit PowerDelivery 3.1 können wir die Herstellerangaben bestätigen. Ein MacBook Pro 16 2021 lädt mit voller Geschwindigkeit.

Ugreen Nexode Pro 140 Watt PowerDelivery 3.1

Wie bei allen bisher getesteten Netzteilen wird die Ausgangsleistung je nach Belegung der Anschlüsse nach einem festen Schema aufgeteilt. Schließt man ein neues Gerät an, wird die Spannung neu verteilt und der Ladevorgang wird für einen Moment unterbrochen. Wir stellen fest, dass die Umschaltung schneller erfolgt als bei den meisten Netzteilen. Dennoch wird der Ladevorgang für einen kurzen Moment unterbrochen. Folgende Leistungsabgaben sind unter Verwendung der verschiedenen Ports möglich:

Die Leistung ist vor allem beim Laden von mehreren Laptops beachtlich. So kann ein Laptop mit immerhin 100 Watt und ein zweiter Laptop ebenfalls mit starken 60 Watt geladen werden. Wer zusätzlich noch ein Smartphone laden möchte, hat mit 65 Watt für beide Laptops und 30 Watt für das Smartphone ebenfalls genügend Leistung. Das schaffen die wenigsten Netzteile!

Nexode Pro 100W

Ugreen Nexode pro 100W 12

Auch das kleinere Netzteil Nexode Pro hat mit 100 Watt eine beeindruckende Leistung. Hier braucht man im Alltag keine besonders hochwertige Hardware, um die Leistung auszuschöpfen. Deutlich mehr Notebooks unterstützen PowerDelivery 3.0 mit 100 Watt. Zudem hat man dank der höheren Leistung noch genügend Reserven, um ein Smartphone mit 30 Watt und einen Laptop mit immerhin 65 Watt gleichzeitig zu laden. Auch hier können wir die Spitzenleistung von 100 Watt bestätigen:

Ugreen Nexode Pro 100 Watt PowerDelivery 3.0

Wie beim 160 Watt Netzteil wird auch beim Ugreen Nexode Pro 100W Ladegerät die Leistung aufgeteilt, sobald mehrere Geräte angeschlossen werden. Auch hier erfolgt die Umverteilung der Spannung relativ schnell. Folgende Kombinationen sind möglich:

Mit dieser Leistungsverteilung kann ein Laptop rasant mit 100 Watt geladen werden. Alternativ kann ein Laptop mit 65 Watt und ein Smartphone mit 30 Watt geladen werden. Wer noch ein weiteres Gerät mit Strom versorgen möchte, erhält 65 Watt für den Laptop und 15 Watt für die beiden anderen Geräte. Auch das ist beeindruckend für ein so kompaktes Netzteil.

Schnelllade-Protokolle

Nexode Pro 160W

Ugreen Nexode pro 160W 21

Die vier Ports des 160 Watt Netzteils unterstützen folgenden Output:

  • USB-C1: 5.0V/3.0A, 9.0V/3.0A, 12.0V/3.0A, 15.0V/3.0A, 20.0V/5.0A, 28.0V/5.0A, 140.0W Max USB-C2: 5.0V/3.0A, 9.0V/3.0A, 12.0V/3.0A, 15.0V/3.0A, 20.0V/5.0A, 100.0W Max
  • USB-C3: 5.0V/3.0A, 9.0V/3.0A, 12.0V/2.5A, 30.0W Max
  • USB-A: 5.0V/3.0A, 9.0V/2.0A, 12.0V/1.5A, 10.0V/2.25A, 22.5W Max

Was die unterstützten Schnelllade-Standards angeht, können wir PowerDelivery 3.1 bereits bestätigen, da das MacBook Pro mit 140 Watt geladen werden konnte. Die weiteren Standards haben wir mit einem USB-Multimeter ausgelesen.

Somit ergibt sich folgendes Bild:

USB-C-Anschlüsse:

  • Quick Charge 3.0 mit 18 Watt
  • Samsung AFC mit 15 Watt
  • Huawei FCP mit 24 Watt
  • Huawei SCP mit 25 Watt
  • PD 3.1 mit 140 Watt (USB-C 1), PD 3.0 mit 100W (USB-C2), PD mit 30W (USB-C 3)
  • PD PPS 3,3 bis 21V / 5A USB-C 1 & 2, PD PPS 3,3 bis 11V / 2,74A USB-C 3
  • Mediatek Pump Express 2.0 (wahrscheinlich) mit 20 Watt

USB-A Anschluss

  • Quick Charge 3.0 mit 18 Watt
  • Samsung AFC mit 15 Watt
  • Huawei FCP mit 24 Watt
  • Huawei SCP mit 25 Watt
  • Mediatek Pump Express 2.0 (wahrscheinlich) mit 20 Watt

Erfreulich ist, dass alle USB-Anschlüsse die älteren Fast Charging Protokolle von Samsung, Huawei und Mediatek unterstützen. Zudem können USB-C 1 und USB-C 2 PowerDelivery PPS mit bis zu 21V bei 5A liefern. Damit sind sie auch für das Laden von Samsung und Google Pixel Smartphones mit maximaler Geschwindigkeit geeignet. Wie immer fehlen leider Schnellladeprotokolle für Xiaomi, Oppo, OnePlus, Realme und Vivo. Xiaomi kann daher mit maximal 25 Watt geladen werden, die anderen Marken sogar nur mit 18 Watt. Motorola, RedMagic und Nubia sollten auch mit maximaler Geschwindigkeit laden.

Nexode Pro 100W

Beim Nexode Pro 100 Watt Netzteil werden folgende Outputs unterstützt:

  • USB-C 1: 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A, 100W Max
  • USB-C 2: 5V/3A, 9V/3A, 12V/2,5A, 30W Max
  • USB-A: 5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A, 10V/2,25A, 22.5W Max

Folgende Schnelllade-Protokolle können wir zudem bestätigen:

USB-C Anschlüsse:

  • Quick Charge 3.0 mit 18 Watt
  • Samsung AFC mit 15 Watt
  • Huawei FCP mit 24 Watt
  • Huawei SCP mit 25 Watt
  • PD 3.0 mit 100W (USB-C1), PD mit 30W (USB-C 2)
  • PD PPS 3,3 bis 21V / 5A USB-C, PD PPS 3,3 bis 11V / 2,74A USB-C 2
  • Mediatek Pump Express 2.0 (wahrscheinlich) mit 20 Watt

USB-A Anschluss

  • Quick Charge 3.0 mit 18 Watt
  • Samsung AFC mit 15 Watt
  • Huawei FCP mit 24 Watt
  • Huawei SCP mit 25 Watt
  • Mediatek Pump Express 2.0 (wahrscheinlich) mit 20 Watt

Damit ergibt sich das gleiche Bild wie beim 160 Watt Netzteil. Nur der erste USB-C Port unterstützt den schnellsten PPS Standard mit bis zu 21V/5A für Samsung Smartphones. Ansonsten werden die älteren Ladestandards von Huawei, Samsung und Apple an allen Ports unterstützt und die chinesischen Marken wie Xiaomi, Oppo etc. gehen wieder einmal relativ leer aus.

Energieverbrauch und Hitzeentwicklung

Nexode Pro 160W

UGreen Nexode Pro 160W temperatur e1706617061595

Beim 160 Watt Netzteil zeigt unser Messgerät im Leerlauf nur 0,1 Watt an. Das Netzteil ist also extrem sparsam. Die Energieeffizienz ist ebenfalls hoch. Bei 100 Watt Leistung benötigt das Netzteil ca. 112 Watt Energie. Bei der Temperaturentwicklung stellen wir allerdings fest, dass sich das Netzteil unter Volllast deutlich erwärmt. Nach 45 Minuten messen wir über 64°C. Ob diese Temperaturen auf Dauer zu Problemen führen, können wir nicht sagen. Der Ladevorgang verlief jedenfalls problemlos. Ganz unbedenklich erscheint uns die Temperaturentwicklung aber nicht. Dies ist umso unverständlicher, da UGreen eigentlich mit einer geringeren Wärmeentwicklung beworben wird. Offenbar fordert das kompakte Gehäuse doch seinen Tribut.

Nexode Pro 100W

UGreen Nexode Pro 100W temperatur e1706617148886

Sogar mit dem 100 Watt Netzteil messen wir nur 0,1 Watt Verbrauch, wenn kein Gerät an das Ladegerät angeschlossen ist. Auch bei der Energieeffizienz kommen wir auf ähnlich gute Werte von 110 Watt bei 100 Watt Ausgangsleistung. Allerdings ist auch hier die Wärmeentwicklung relativ kritisch. Nach 45 Minuten mit 100 Watt messen wir 62°C an der Außenseite.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Die Ugreen Nexode Pro Netzteile sind äußerst kompakt und leistungsstark. Auch die Verarbeitung ist hervorragend. Zudem verfügen beide Ladegeräte über aktuelle Ladestandards für Laptops und einige Smartphones. Das 160 Watt Ladegerät liefert über PowerDelivery 3.1 ganze 140 Watt und das 100 Watt Ladegerät kann über PowerDelivery 3.0 die volle Leistung abrufen. Außerdem gibt es PPS für Samsung und Google Pixel Smartphones. Besitzer von Xiaomi, Oppo, Realme oder OnePlus gehen allerdings leer aus, was in dieser Preisklasse für ein “Pro” Netzteil durchaus kritisch zu sehen ist. Zudem erwärmen sich beide Ladegeräte unter Last spürbar.

Insgesamt können wir eine Empfehlung für die Ugreen Netzteile ausgeben, wenn Ihr auf ein besonders kompaktes und hochwertiges Netzteil wert legt und Euch der Preis nicht wichtig ist. Denn wie immer sind die UGreen Ladegeräte nicht günstig. Budget-Käufer können also weiterhin zu den guten “Billig-Netzteilen” von Toockie (zum Test) greifen. Wer ein OnePlus, Realme oder Oppo Smartphone hat, sollte sich zudem den 67W Charger von Novoo (zum Test) anschauen. Ebenfalls empfehlenswert sind die älteren UGreen Nexode Netzteile mit 140 Watt (zum Test) und 65 Watt (zum Test)

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
75 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 75 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
120 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
120 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 01.03.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App