Startseite » Ankündigung » Xiaomi Redmi Note 11T Pro und 11T Pro+ für China vorgestellt

Xiaomi Redmi Note 11T Pro und 11T Pro+ für China vorgestellt

Seit einiger Zeit weicht der Release-Plan der Redmi Note Reihe im Reich der Mitte vom globalen Zyklus ab. Bereits seit Oktober 2021 gibt es in China die Redmi Note 11 Reihe. Ein halbes Jahr später präsentiert Xiaomi nun das Redmi Note 11T Pro und das Redmi Note 11T Pro+. Aller Voraussicht nach werden die Modelle es in absehbarer Zeit nicht nach Europa schaffen und unsere Redmi Note 11-Reihe ist mit 6 Geräten auch schon überfüllt. Dennoch werfen wir in diesem Artikel einen kurzen Blick auf die beiden Note 11T Pro Smartphones für China. 

Redmi Note 11T Pro Plus vorgestellt Titel e1653465423831

Spezifikationen des Redmi Note 11T Pro und Pro+ im Vergleich

Die Unterschiede zwischen der Pro und Pro+ Version sind schnell benannt. Das Redmi Note 11T Pro+ hat mit 4400 mAh einen kleineren Akku, der kann allerdings mit 120 Watt rasant aufgeladen werden. Ein Vorteil der Pro Plus Version ist die größere Speicherkonfiguration mit maximal 512 Gigabyte internem Speicher. Eine Special Edition im Design des japanischen Mangas Astro Boy gibt es ebenfalls nur für das teurere Gerät.

Redmi Note 11T Pro Plus vorgestellt Titel e1653465423831
Xiaomi Redmi Note 11T Pro und 11T Pro+...
Redmi Note 11T Pro Plus vorgestellt Titel e1653465423831
Redmi Note 11T Pro+
Größe 163,6 x 74,3 x 8,9mm 163,6 x 74,3 x 8,9mm
Gewicht 200g 198g
CPU MediaTek Dimensity 8100 - 4 x 2,85GHz + 4 x 2,0GHz MediaTek Dimensity 8100 - 4 x 2,85GHz + 4 x 2,0GHz
RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein
Display 2460 x 1080, 6,6 Zoll 144Hz (IPS) 2460 x 1080, 6,6 Zoll 144Hz (IPS)
Betriebssystem Android 12, MIUI Android 12, MIUI
Akku 5080 mAh (67 Watt) 4400 mAh (120 Watt)
Kameras 64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple) 64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Selfikamera 16 MP 16 MP
Anschlüsse 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n8, n28, n38, n41, n77, n78
4G: 1, 3, 5, 8, 19, 34, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n8, n28, n38, n41, n77, n78
4G: 1, 3, 5, 7, 8, 19, 34, 38, 39, 40, 41

Schauen wir uns an dieser Stelle noch die Preise für den chinesischen Markt an:

Redmi Note 11T Pro

  • 6+128GB – 1799 RMB (253€)
  • 8+128GB – 1999 RMB (280€)
  • 8+256GB – 2199 RMB (308€)

Redmi Note 11T Pro+

  • 8+128GB – 2099 RMB (294€)
  • 8+256GB – 2299 RMB (322€)
  • 8+512GB – 2499 RMB (350€)
  • 8+256GB (Astro Boy Special Edition) – 2499 RMB (350€)

Design und Display

Redmi note 11T Pro Design

Xiaomi hält auch bei der T-Version des Note 11 an der kantigen Designsprache fest. Damit wirken die Smartphones mit ihren 163,6 x 74,3 x 8,9 Millimeter deutlich wuchtiger als die Redmi Note 10 Smartphones. Ein Rahmen aus Kunststoff und die Rückseite aus Glas haben sich in der Mittelklasse als Standard etabliert. Die Punch-Hole Notch innerhalb des Displays ist mittig platziert und Xiaomi-typisch winzig (3mm Durchmesser). Silber, Blau und Schwarz stehen als Standardfarben zur Auswahl. Beim Note 11T Pro+ gibt es zusätzlich eine Astro-Boy Special Edition zu erwerben. Das Kameramodul orientiert sich mit zwei großen Linsen augenscheinlich an der Xiaomi 12-Reihe und unterscheidet sich deutlich von vorherigen Note-Smartphones.

Redmi note 11T Pro Display

Beim Display geht Xiaomi einen interessanten Schritt, der beide Note 11T Pro Smartphones in die Gaming-Nische verschiebt. Anstatt mittlerweile üblichen AMOLED Displays mit 120Hz, setzt Xiaomi diesmal auf 144Hz schnelle IPS-Displays. Darunter leidet insbesondere die Helligkeit, denn 650 Lux sind knapp die Hälfte der maximalen Helligkeit von AMOLED Screens. Solche Displays haben allerdings auch Vorteile, denn die Problematik der Pulsweitenmodulation ist hier kaum gegeben. Xiaomi wirbt auch mit “vollem DC-Dimming”. Die 6,6 Zoll großen Displays der beiden Note 11T Pro Smartphones lösen mit 2460 x 1080 Pixel auf und bringen es so auf scharfe 407 Pixel pro Zoll. DisplayMate vergibt sogar eine A+ Bewertung für das LC-Display und HDR10 und Dolby Vision werden auch unterstützt.

Leistung und System des Redmi Note 11T Pro(+)

Beide Geräte werden mit MIUI 13 auf Android 12 Basis ausgeliefert. Für etwa 775.000 Punkte im Antutu Benchmark sorgt ein pfeilschneller Mediatek Dimensity 8100 Prozessor. Den haben wir gerade im Redmi K50 im Einsatz und das Gerät läuft salopp gesagt: wie die Sau. Der Octa-Core Prozessor setzt auf 4 schnelle Cortex-A78 Kerne mit einem maximalen Takt von 2,85GHz. Für weniger anspruchsvolle Aufgaben sind vier Cortex-A55 Kerne mit einem 2 GHz Takt zuständig. Eine Mali-G610 GPU sorgt hingegen für ein flüssiges und hochauflösendes Spielerlebnis. Durch die Fertigung des Dimensity 8100 im 5nm Verfahren ist der Prozessor auch besonders sparsam. Pfeilschneller UFS 3.1 Speicher und LPDDR5 RAM beschleunigen die Systeme des Note 11T Pro und Note 11T Pro+ vermutlich nochmals. Die Geschwindigkeit dieser beiden Geräte wird sich nicht zuletzt wegen den 144Hz deutlich von allen anderen Redmi Note 11 Smartphones unterscheiden.

Bis zu 8GB RAM und 512GB Speicher (nur beim Pro+) stehen bereit. Leider lässt sich der Speicher nicht mehr einfach mit einer MicroSD erweitern.

Kameras des Note 11T Pro und Note 11T Pro+

Redmi Note 11T Pro KamerasBeide Smartphones haben das gleiche Kamerasetup verbaut. Der Sensor der 64MP Hauptkamera ist jedoch nicht explizit benannt, aber es hört sich nach einem Sony IMX686 Sensor an. Es handelt sich entsprechend um einen 1/1,72 Zoll großen Sensor bei der Hauptkamera. Die 8MP Ultraweitwinkelkamera macht Aufnahmen im 120° Winkel. Entwarnung gibt es zunächst bei Videoaufnahmen, denn der Prozessor unterstützt immerhin 4K/30 FPS Aufnahmen. Ob die auch stabilisiert werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Die 2 Megapixel Makro-Kamera kann man getrost ignorieren. Für Selfies sorgt eine Knipse mit 16MP Auflösung. Wie gut die Kameras sind, wird sich erst in Zukunft zeigen. Die beiden Note 11T Geräten wollen sich allerdings nicht mit einer guten Kamera von der Konkurrenz abheben, soviel ist schonmal klar.

Konnektivität und Akku

Moderne Standards gehören bei neuen Smartphones eigentlich mit dazu, aber der Dimensity Prozessor macht hier wirklich alles möglich. Freuen dürften sich viele auch auf den veralteten 3,5mm Kopfhöreranschluss, denn der ist tatsächlich geblieben. Zusätzlich gibt es ein vollwertiges Stereo-Setup und natürlich einen USB-C-Anschluss. Highlights sind die modernen Empfangsstandards mit WiFi 6 und Bluetooth 5.3 (samt LDAC und LHDC). GPS und NFC verstehen sich natürlich von selbst. Bei den Netzfrequenzen sind die beiden Geräte auf den chinesischen Markt ausgelegt und vom Import sollte man absehen. Es fehlen einfach zu viele Frequenzen.

120 Watt laden Note 11T Pro

Als Highlight präsentiert uns Xiaomi die 120 Watt Ladegeschwindigkeit des Note 11T Pro+. Dafür schrumpft aber auch der Akku um 600 mAh und das ist einfach viel Laufleistung, die so verloren geht. Auch die 67 Watt Ladegeschwindigkeit für den 5000 mAh Akku des Note 11T Pro sollten eigentlich allen genügen.

Unsere Einschätzung zur Redmi Note 11T Pro Reihe

Redmi Note 11T Pro TitelBeide Geräte erscheinen zunächst nur auf dem chinesischen Markt und sind auf Leistung ausgelegt. Das 144Hz Display in Kombination mit pfeilschnellem Speicher und einem Dimensity 8100 Prozessor werden für brachiale Leistung sorgen. Eigentlich etwas, was wir in Europa von den Poco-Smartphones aus dem letzten Jahr kannten. Ein Blick nach China schadet zwar nie, aber die Note 11T Pro Reihe wird es, wenn überhaupt, erst deutlich später auf den globalen Markt schaffen. Die 250€ in China sind für ein Dimensity 8100 Smartphone definitiv eine Ansage. 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
12 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Kumar Anand
Gast
Kumar Anand (@guest_88158)
22 Tage her

Hallo wann kommt Redmi Note 11T pro in Deutschland

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
22 Tage her
Antwort an  Kumar Anand

Das ist nicht bekannt. Es ist auch nicht bekannt, ob die Modelle überhaupt hier erscheinen.

Claus
Gast
Claus (@guest_88543)
7 Tage her
Antwort an  Joscha

Augenscheinlich kommt es jetzt als POCO X4 GT ab dem 04.07.2022 auf den deutschen Markt.

Ratomir Stevic
Gast
Ratomir Stevic (@guest_87930)
1 Monat her

Wahnsinn mit dieser Preisen, einmal war Android eine günstige alternative zu iOS. Kann nicht glauben jetzt ist kluger ein iPhone zu kaufen, am liebsten möchte ich mir ein Sharp aus Japan bestellen oder Huawei mit HarmonyOS aber schade mit 5G.

Rechtschreibbruh
Gast
Rechtschreibbruh (@guest_87988)
1 Monat her
Antwort an  Ratomir Stevic

Lern vielleicht erstmal die richtig Schreiben. “Kluger”.. werde du erstmal klüger du Troll.

Horst
Gast
Horst (@guest_87863)
1 Monat her

Xiaomi beleidigt mit seiner Modellpolitik der unzähligen Produktnamen nicht nur die Intelligenz der Kunden. Die Firma strapaziert auch deren Geduld. Updates könnte es ohnehin öfter geben. Und länger… Ganz abgesehen davon, dass der Preisaufschlag in Europa eine Frechheit ist. Das Unternehmen ignoriert seine treuen Kunden inzwischen. Egal was die Firma vom Respektabstand zu den Topmodellen hält, was wir vom Gebotenen halten sollte einen Hersteller schon interessieren. 2MP-Module sind in der Mittelklasse absolut inakzeptabel, UWW mit 8 MP übrigens auch. Ja, phantastische Geräte mit zB drei 64 MP-Module, OIS, Periskop-Telefoto etc… Ja, die dürfen teuer sein. Aber ca. 400 EUR für… Weiterlesen »

Matthias
Gast
Matthias (@guest_87867)
1 Monat her
Antwort an  Horst

Danke.. exakt beschrieben….

MinJung
Mitglied
Mitglied
MinJung (@minjung)
1 Monat her

Tippfehler? Selbst das RN11 hat AMOLED, ohne wäre die 11T Pros eine noch größere Enttäuschung…

lars
Gast
lars (@guest_87853)
1 Monat her

Wer soll denn eigentlich noch den Überblick behalten was Xiaomi zurzeit macht?

Jede Woche ein neues Handy was sich kaum Unterscheidet. Dann noch für jede Region ein anders Handy und sei es nur wo die Frequenzen anders sind.

So langsam bin ich am verzweifeln ob ich bei diesem Hersteller bleiben soll denn das was Xiaomi zurzeit macht ist mir wirklich zu viel des Guten.

lars
Gast
lars (@guest_87858)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Hi Jonas Danke für deine Antwort Ich bin von Sony Xperia damals zum Redmi7 gewechselt also ein Handy in der unteren Preislage. Mit dem Redmi7 bin ich heute noch zufrieden es hat bis jetzt keine Probleme gemacht. Dann kam das Redmi Note10 Pro wo die allgemeinen Probleme jeden bekannt sein dürften. Was mich bei Xiaomi wirklich stört ist das sie zu einem zu viele Handys auf den Markt werfen und damit die Fehlerbehebung auf der Strecke bleibt. Ich sehe es bei meiner Mutter sie hat ein Realme C21 also auch ein billiges Handy und dort wurde sie bis jetzt besser… Weiterlesen »

MArko
Gast
MArko (@guest_87851)
1 Monat her

AMOLED 90hz/120hz hätten dem Ding richtig gut gestanden.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App