Startseite » Gadgets » Handstaubsauger » Xiaomi Truclean W10 Pro – Der Wischsauger des Techkonzerns

Xiaomi Truclean W10 Pro – Der Wischsauger des Techkonzerns

Getestet von Christian Müller am
Vorteile
  • sehr gute Verarbeitung
  • hohe Neigungsfähigkeit (90°)
  • Freistehfunktion (Standby)
  • sehr gute Reinigungsresultate
  • ovale Wischrolle (größere Reinigungsfläche)
  • Trennung von Feststoffen und Flüssigkeiten
  • duale Randreinigung möglich
Nachteile
  • unverschämt teuer
  • Einsetzen der Softwalze etwas fummelig
  • Softwalze nutzt am Rand scheinbar schnell ab
  • aktuell keine Ersatzwalze verfügbar
Springe zu:

Es dauert immer eine Weile, bis andere Hersteller auf den immer voller werdenden Zug aufspringen. Im Oktober 2021 haben wir euch den Dreame H11 Max (Zum Test) einem ausführlichen Test unterzogen. Dreizehn Monate später erleichtern mittlerweile dutzende solcher Akkuwischsauger das Leben von uns Konsumenten. Wo es einen Dreame, Jimmy, Redkey und Tineco gibt, darf ein Xiaomi selbstverständlich nicht fehlen. Ob der Nass-Trocken-Akkusauger des Techkonzerns im Test überzeugt und wo die Unterschiede zu den Wischsaugern anderer Hersteller liegen, erläutern wir im folgenden Test zum Xiaomi Truclean W10 Pro.

Truclean W10 Ultra vs. Truclean W10 Pro

Einleitend gleich vorweg der Hinweis, dass es vom Xiaomi Truclean zwei verschiedene Modelle gibt. Der Truclean W10 Ultra besitzt eine eigene Reinigungsstation, samt Frischwasserbehälter, der das Wischwasser bis auf 75°C erhitzt. Für besonders angetrocknete Härtefälle und Fett ist dies ein hervorragendes Feature. Dies lässt sich Xiaomi aber auch sehr gut bezahlen. Zum aktuellen Zeitpunkt kostet das Gerät blitzsaubere 749,00€. Und nein, das ist kein Tippfehler. Wir befassen uns in diesem Test mit der “günstigen” Pro-Version. Diese besitzt zwar auch eine Reinigungsstation, aber es fehlen hier das Wasserreservoir sowie die Heizfunktion des Frischwassers. Dafür verfügt das Modell über eine oval geformte Reinigungsbürste. Der Vorteil im Gegensatz zu einer runden Softwalze ist, dass sich die Kontaktfläche zum Boden dadurch vergrößert. Die zu reinigende Fläche wird somit für einen längeren Zeitraum gewischt. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Truclean W10 Pros ist der Reinigungskopf, den man bis zu 90° anwinkeln kann. Dadurch lässt sich der Wischsauger sogar während der Nutzung flach auf den Boden legen. Perfekt, um auch unter die Möbel zu gelangen, sofern mindestens 9cm Platz vorhanden ist. Der Truclean W10 Pro schlägt aber immer noch mit optimistischen 550,00€ zu buche. Ansonsten bieten beide Modelle aber die gleichen Funktionen.

Lieferumfang des Truclean W10 Pro

Der Karton des Truclean W10 Pro fällt trotz der Größe des aufgebauten Akkuwischer relativ klein aus. Das liegt schlichtweg an den kompakt verpackten Einzelkomponenten des Saugers. Der Karton beinhaltet folgende Komponenten:

  • Hauptsaugeinheit (samt Bürstenkopf und Abdeckung)
  • Frischwassertank (vorinstalliert)
  • Schmutzwasserbehälter inkl. Filter (vorinstalliert)
  • Lade- bzw. Reinigungsstation
  • Griffstück
  • Doppelrollenaufsatz (für die Walze)
  • Softwalze
  • Zubehörbehälter und Montageclip
  • EU-Netzteil
  • Reinigungsbürste mit Gummiborsten und Klinge
  • Handbuch

Xiaomi Truclean W10 Pro 03

Design, Verarbeitung und Spezifikationen

Beim Truclean W10 Pro mit der Modellnummer B302GL handelt es sich um einen klassischen 3-in-1 Sauger. Darunter versteht man, dass das Gerät die Funktionen Saugen, Wischen und Waschen vereint. In der Theorie kann man ihn auch ohne Wasser betreiben, aber das macht schlichtweg keinen Sinn. Der Sauger ist nach IPX4 klassifiziert und ist somit allseitig gegen Spritzwasser geschützt und wird nicht von Xiaomi selbst produziert. Hersteller des Gerätes ist Bejing Shunzao Technology Co. Ltd., einer der vielen Partner im unübersichtlichen Dschungel des Xiaomi-Ökosystems. Der W10 Pro besitzt eine Nennleistung von 200 Watt und hat ein Nettogewicht von 5,4 Kilogramm. Die Abmessungen betragen 250 x 250 x 1100 Millimeter und der W10 Pro ist ausschließlich in Weiß mit kleineren Akzenten in Grau verfügbar. Interessant wäre auch eine Information zur Saugkraft gewesen, aber hier ist Xiaomi knauserig und gibt keinerlei Auskunft darüber.

Vom Aufbau und den Funktionen her unterscheidet sich der Nasswischer von Xiaomi kaum nennenswert von den bereits bekannten Geräten anderer Hersteller. Aus dem eingesetzten Wasservorratsbehälter, mit einem maximalen Fassungsvermögen von 750 ml, wird frisches Wasser auf die großflächige Softwalze befördert, welche durch Rotation Verschmutzungen auf Hartböden den Garaus machen soll. Parallel sorgt der verbaute Vakuummotor dafür, dass Partikel wie Staub und Co. in den Schlund des Saugers befördert werden, um dann letztendlich im 640 ml großen Schmutzwasserbehälter zu landen.

Selbstverständlich verfügt der Truclean W10 Pro über eine “intelligente” Schmutzentfernung mit automatischer Saugstärkeanpassung. Dabei registrieren Sensoren etwa ein erhöhtes Aufkommen von Partikeln oder Flüssigkeiten und der Sauger erhöht demzufolge die Saugleistung auf ein Maximum. Genau wie bei Geräten anderer Hersteller beinhaltet die Ladestation auch das Reinigen der Walze und Durchspülen des Nass-Saugers nach dem abgeschlossenen Reinigungsvorgang. Sie besteht komplett aus Kunststoff und verfügt auf der Unterseite über vier Gumminoppen gegen das Verrutschen. Netterweise, spendiert Xiaomi der Ladestation des W10 Pro ein Kabelmanagement und je ein Kabelauslass auf der linken sowie auf der rechten Seite. Dies ermöglicht, dass man die Station mit der Rückseite bündig an die Wand, bzw. an die Fußleiste stellen kann. An je eine der äußeren Seiten kann zudem dank Montageclip die Zubehörhalterung angebracht werden. Hier können dann die Reinigungsbürste und die Reinigungswalze zum Trocknen eingesetzt werden.

Der Truclean W10 Pro besitzt eine CE-Kennzeichnung und ist, wie wir es von Xiaomi-Produkten gewohnt sind, tadellos verarbeitet. Alle Bauteile schließen bündig ab, nichts klappert oder knirscht und auch der verwendete Kunststoff macht einfach einen hochwertigen Eindruck. Sagen wir es so: Bei einem Wischakkusauger jenseits der 300€ möchte ich das ja wohl auch erwarten dürfen. Immerhin müssen wir das Gerät so in das Premiumsegment einstufen. Da spielt es auch keine Rolle, ob man sich für den Truclean W10 Pro entscheidet oder nochmals 200€ mehr investiert und zum Ultra-Modell greift. Übrigens leitete mich Google auf ein Zwillingsprodukt zum W10 Pro. Das Unternehmen OSOTEK bietet mit dem Horizon Wet Dry Vacuum, abgesehen von der Farbgebung, einen identischen Sauger an, den man direkt über Amazon bestellen kann. Das Unternehmen wurde 2019 in Zusammenarbeit mit Xiaomi gegründet und ist seither eine Untermarke von Mijia. Konkurrenz aus dem eigenen Hause ist man ja im Smartphone-Bereich mit den Brands Redmi und Poco auch längst gewohnt. Im Gegensatz zu den anderen Xiaomi-Brands im Mobile-Bereich, scheint der Ableger von OSOTEK aber kein wirkliches Produkt anderer Klasse zu sein, denn preislich gesehen gibt es bei einem aktuellen Preisunterschied von 50,00€ kaum Ersparnisse.

Auf der Schutzfolie des Displays befinden sich noch Erläuterungen.

Wie es sich für einen modernen Haushaltshelfer gehört, besitzt der Truclean W10 Pro auf der Oberseite ein gut ablesbares LED-Display. Dort werden während der Nutzung Informationen zum Akkustand, Saugmodus und auch etwaige Fehler angezeigt. Im oberen Displaybereich erscheint ein Halbkreis, der je nach automatischer Anpassung der Saugleistung entweder Grün-Orange oder Rot leuchtet. Auch das kennen wir bereits von vielen Modellen anderer Hersteller. Am oberen Bereich des Griffstücks sind die 3 Bedientasten untergebracht. Wie wir es auch von all den anderen Geräten kennen, kann das Gerät hier ein und wieder ausgeschaltet oder der Modus gewechselt und die Selbstreinigungsfunktion aktiviert werden. Letzteres ist selbstverständlich nur möglich, wenn sich der W10 Pro auf seiner Basisstation befindet. Des Weiteren verfügt der Sauger auch über die fast schon obligatorische Sprachausgabe. Per Druck auf die graue Taste auf der Rückseite kann die Sprache gewechselt werden. Wer lieber seine Ruhe haben möchte, deaktiviert die Sprachfunktion mit langen Drücken auf den gleichen Knopf. Oberhalb des Lautsprechers befindet sich ein länglich geformtes Laufrad, das dabei unterstützt, den Staubsauger im 90°-Winkel auf den Boden zu legen, um somit auch schwer erreichbare Stellen, unterhalb von Möbeln zum Beispiel, zu reinigen. Das wird natürlich nur auch mithilfe des neigungsfähigen Bürstenkopf ermöglicht und erweist sich in der Praxis als sehr sinnvoll.

Durch den Vortrieb des Gerätes, bzw. dank des kräftigen Walzenmotors fährt das Gerät sogar ganz alleine. Selbstverständlich verfügt der W10 Pro auch über eine Freistehfunktion. Das Gerät schaltet während des Betriebes mit leichter Verzögerung in den Stand-By Modus, wenn man den Wischsauger in jene Position bringt. Neigt man den Sauger wieder und löst die frei stehende Position, schaltet sich das Gerät wieder selbstständig an.

Neben der Möglichkeit auch unter Möbeln zu wischen, ist die oval geformte Reinigungswalze sicher das Feature schlechthin mit dem sich der Xiaomi W10 Pro von anderen Akkuwischsaugern unterscheidet. Die Walze ist nämlich keine einzelne feste Komponente, wie bei den üblichen Vertretern anderer Hersteller der Fall ist, sondern sie kann komplett demontiert werden. Löst man sie aus der Halterung, sieht man auf den ersten Blick, dass es sich hierbei um eine etwas größere, aber eben um eine flexible Gummirolle handelt, auf der Außenseite das Textilmaterial angebracht ist. Die Rolle wird auf die zwei Fortsätze der Halterung gespannt. Dadurch ergibt sich jene bereits erwähnte Vergrößerung der Reinigungsfläche. Während die schmalere Verlängerung nur der Halterung, bzw. Spannung der Walze dient, ist die breitere dazu da, die Walze anzutreiben. In genau diesem Rohr wird beim Einsetzen der Softwalzeneinheit in den Bürstenkopf der Gewindemotor umschlossen. Dieser treibt dann die Walze entsprechend an. Vorsicht: Nach einem längeren Reinigungsvorgang kann der Motor relativ heiß sein!

Spezifikationen & Vergleich

Hier einmal eine Übersicht der von uns getesteten Akkuwischer zum Vergleich:

Modell Xiaomi Truclean W10 Pro

Xiaomi Truclean W10 Pro Design 3

UWANT X100

UWANT X100 Titelbild

Tineco Floor One S5 Combo

Tineco Floor One S5 Combo Beitragsbild

Tineco Floor One S5

Tineco Floor One S5 Titelbild

Jimmy HW8 Pro

Jimmy HW8 Pro Test Beitragsbild

Redkey W12

Redkey W12 Titelbild

Roborock Dyad

Roborock Dyad Beitragsbild

Dreame H11 Max

Dreame H11 Max Titelbild

Gewicht 5,4 kg 5,2 kg 3,8 kg 4,5 kg 5,4 kg 3,8 kg 4,8 kg 4,7 kg
Schmutzerkennung 5,2 kg Ja Nein Ja Nein Nein Ja Ja
Leistung 200 W 250 W 190 W 220 W 300 W 150 W 260 W 200 W
Saugkraft k. A. k. A. k. A. k. A. 15.000 pa 4.200 pa 13.000 pa 10.000 pa
Betriebslautstärke k. A. 75 dB 78 dB 75 dB 75 – 80 dB 60 dB 75 dB 76 dB
Volumen Frischwassertank 750 ml 600 ml 500 ml 800 ml 450 ml 520 ml 850 ml 900 ml
Volumen Schmutzwassertank 640 ml 600 ml 450 ml 720 ml 350 ml 460 ml 620 ml 500 ml
Betriebslaufzeit 35 min 50 min 22 min 35 min 33 min 45 min 35 min 36 min
Akku 4.000 mAh 4.000 mAh 2.500 mAh 4.000 mAh 3.000 mAh 2.600 mAh 5.000 mAh 4.000 mAh
Ladezeit k. A. 3-4 h 3 h 4 h 5 h 40 min 3 h k. A. 5 h

Reinigungsmodi des Truclean W10 Pro

Der Truclean W10 Pro verfügt über insgesamt drei verschieden Reinigungsmodi.

Xiaomi Truclean W10 Pro vorgestellt Features

Automatik-Modus

Dieser Modus ist als Standard voreingestellt und wird sehr wahrscheinlich folglich auch die Reinigungsoption sein, die man für den normalen Haushaltsgebrauch verwenden wird. Hierbei passt das Truclean W10 Pro die Saugstufe zuverlässig den Gegebenheiten an.

Hochleistungsmodus-ModusXiaomi Trueclean W10 Pro Schaubild

Wer bei maximaler Leistung saugen und wischen lassen möchte, wählt diesen Modus, um auch hartnäckigen Flecken Herr zu werden.

Wasserabsorptionsmodus-Modus

Der Absorptionsmodus dient ausschließlich dazu, Flüssigkeiten aufzusaugen. Er sollte gemäß Xiaomi nicht für das reguläre Saugen verwendet werden.

Praxistests

Wie immer ist ein gutes Abschneiden im Praxiseinsatz das wohl wichtigste Kaufargument. Aber seien wir einmal ehrlich: Alle von uns geprüften Nasswischer erfüllen ihre Aufgaben vom Prinzip her gleich gut. Völlig egal, ob eine, zwei oder gar drei Softwalzen. Ich persönlich finde den Truclean von Xiaomi vor allem aufgrund der Form der Walze mehr als nur interessant und ich kann bestätigen, dass auch er das Wischen “mächtig drauf” hat. Ich war sogar überrascht, dass er Flüssigkeiten, die sich sonst in den Fliesenfugen sammeln und mitunter auch nach dem Reinigen dort verblieben sind, rückstandslos entfernt werden.


Nasswischen

Bei etwas angetrockneten Flecken, muss weiterhin die Fläche mehrfach überfahren werden, äquivalent zu den meisten anderen Vertretern seiner Art. Genau diese Nische will das Ultra-Modell mit zusätzlicher Heizfunktion schließen. Ansonsten ist im Video deutlich zu erkennen, dass meine eigens angerührte Matschepampe rückstandslos entfernt wird. Ein hervorragendes Ergebnis und mehr gibt es hier auch eigentlich nicht zu vermelden.


Randreinigung

Ebenfalls ausgezeichnet schlägt sich Xiaomi’s Nasswischer bei der Säuberung von Rändern. Die funktioniert beidseitig fantastisch und ich habe hier keinerlei kritische Argumente.


Vortrieb

Alle bisher getesteten Wischsauger haben Eines gemeinsam. Die Rede ist vom allgemeinen Vortrieb der Geräte während der Nutzung. Durch die Rotation der Walze(n) wischen die Nass-Sauger teilweise wie von selbst. Beim UWANT X100 (Zum Test), mit seiner doch recht klobigen Walzeneinheit, wurden sogar zusätzliche Kunststoffrädchen auf der Unterseite angebracht. Das Ergebnis ist ein Wischen wie auf Eis. Der Sauger gleitet nur so über den Boden. Beim Truclean W10 Pro geht man noch einen Schritt weiter: Dank des zusätzlichen Rädchens auf der Unterseite des Hauptgerätes, mit der das Wischen unter Möbeln erleichtert wird, kann man den Sauger auch waagerecht auf den Boden legen und er fährt dann von selbst. Der erste Schritt zum autonomen Fahren von Wischsauger? Eher nicht, das überlassen wir den Wischrobotern, wie dem Dreame Bot L10s Ultra (Zum Test).

Pflege & Wartung

Xiaomi Trueclean W10 Pro Unterseite

Die regelmäßige Wartung und Pflege eines Wischsaugers spielt keine untergeordnete Rolle. Nun ist es aber nicht nötig, Geräte diese Art nach jedem Wischvorgang quasi auseinanderzubauen, um jede einzelne Komponente händisch zu reinigen. Die Selbstreinigungsfunktion dient allgemein nur dem Durchspülen des Gerätes und Grundreinigung der Softwalze(n). Aufgesammelte Schmutzpartikel bleiben aber oftmals an der Abdeckung der Walze oder am Schafteinlass hängen und sollten entfernt werden. Im Prinzip hängt das schlichtweg davon ab, wie viel Schmutz ihr zuvor entfernt habt. Allen voran, wenn es sich um Essensreste oder Flüssigkeiten wie Milch enthalten, handelt. Hier empfiehlt es sich wirklich, direkt nach dem Wischvorgang alle Teile gründlich zu reinigen. Den Duft von ranziger Milch will Niemand in den eigenen vier Wänden haben. Hier liefert Xiaomi eine praktische Reinigungsbürste mit Gummi- statt herkömmliche Kunststoffborsten mit. Zudem ist im Stiel der Bürste zusätzlich noch eine Klinge versteckt, um etwaige Haare, die sich um die Walze gewickelt haben könnten, zu entfernen. Die Selbstreinigungsfunktion des Xiaomi Truclean W10 Pro reinigt die Rollbürste und den Wasserkreislauf dreimal pro Zyklus. Dieser Vorgang dauert dann ca. 2-3 Minuten bei erhöhter, aber nicht störender Lautstärke.

Schön zu sehen auf den obigen Fotos ist die Separierung von festen Partikeln zum Schmutzwasser. Das erleichtert die Reinigung, bzw. macht sie erträglicher. Im Anschluss können alle Komponenten (Frischwasser-/Abwasstank, Filtereinheit, Walzenabdeckung) mit Wasser abgespült und getrocknet werden. Obligatorisch ist es nach der Selbstreinigung direkt die Softwalze zu entnehmen. Das Herausnehmen und das Einsetzen der Walzeneinheit empfinde ich als eine gewisse Fummelei. Oft will sie nicht ganz so, wie ich es will. Mit etwas Übung und Gefühl geht es dann aber irgendwann. Als Tipp empfehle ich die Walze nicht zur Trocknung in die dafür vorgesehene Zubehörhalterung zu stellen. Mögliches Restwasser von der Walze kann sich hier sammeln und verhindert, neben möglicher Geruchsbildung, ein schnelles Trocknen. Am besten gesellt man die Walze zum Trocknen zu den anderen ausgebauten Komponenten. Ich werde den Truclean W10 Pro gewiss weiter im Einsatz haben, meine aber jetzt schon sagen zu können, dass sich die Softwalze am Randbereich bereits etwas abgenutzt hat. Ich werde das weiter beobachten, denn Ersatzteile sind bis dato leider nicht verfügbar.

Akkulaufzeit des Truclean W10

Der Truclean W10 Pro verfügt über einen 4.000 mAh Li-Ion-Akku. Die Laufzeit des Gerätes unterscheidet sich natürlich Wahl des Reinigungsmodus. Xiaomi gibt eine maximale Laufzeit 35 Minuten an. Diese Angabe ist mit einem Sternchen versehen und dem Hinweis, dass dies nur bei Nutzung des Wasserabsorptions-Modus gilt. Nutzt man das Gerät im Automatik-Modus sind 30 Minuten Laufzeit ausreichend, um einmal die gesamte Wohnung zu wischen. Eine Angabe zur Ladezeit verschweigt uns Xiaomi, ist aber nahezu identisch zu Vertretern anderer Marken und liegt bei ca. 4 Stunden.

Der Akku ist selbstverständlich fest im Gerät verbaut, aber Xiaomi beschreibt im Handbuch sogar die Entnahme der Batterie. Das ist aktuell eher als Umweltschutzhinweis zu verstehen für den Fall der Entsorgung. Ersatzteile? Bisher Fehlanzeige. Aber nach 2-3 Jahren mal den Akku wechseln, sollte bei so einem teuren Gerät durchaus möglich sein. Generell sind wir bei Xiaomi in diesem Punkt aber optimistisch, da der Hersteller deutlich größere Mengen absetzt als kleine No-Name Hersteller und generell auch eine gute Verfügbarkeit von Ersatzteilen hat. Abwarten…

Testergebnis

Getestet von
Christian Müller

Xiaomi ist spät dran. Andere Hersteller haben schon seit Längerem Nasswischer im Portfolio. Vielleicht hat man sich hier aber auch absichtlich mehr Zeit gelassen, um Features und Funktionen zu sondieren, denn Xiaomi liefert mit dem Truclean W10 Pro ab! Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel und der Sauger macht trotz Kunststoffgewand einen hochwertigen Eindruck. Das Wischen erledigt das Gerät sehr zuverlässig und die charakteristische ovale Softwalze, die die zu reinigende Fläche vergrößert, sowie die Möglichkeit den Sauger auch waagerecht wischen zu lassen, um auch unter die Möbel zu kommen, sind phänomenal gut gelöst. Als wirklich einzigen großen Kritikpunkt empfinden wir den Mondpreis. Xiaomi soll gar nicht erst denken, dass sie mittlerweile jeden Preis verlangen dürfen, unabhängig davon, wie gut das Gerät ist.

Rutscht der Preis im Bereich der 400€-Marke oder besser noch darunter, könnt ihr bedenkenlos zugreifen.

Preisvergleich

449 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
450 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
450 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
520 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
570 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
449 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
450 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 450 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
520 €* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
570 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 08.02.2023

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
IgorB
Gast
Igor (@guest_94044)
21 Tage her

Es gibt neue geräte im Mi store App, werden die auch getestet ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
20 Tage her
Antwort an  Igor

Hey Igor! Das ist ja mal ein klasse Hinweis. Wir schauen uns die Produkte an und überlegen, was sich für einen Test eigent.

IgorB
Gast
Igor (@guest_94075)
20 Tage her
Antwort an  Joscha

ok, super.
Da wäre z.b.
Xiaomi Instant Photo Printer 1s Set,
Xiaomi Humidifier 2 Lite,
Xiaomi Electric Kettle 2,
Xiaomi Smart Camera C300,
Mi Smart LED Ceiling Light (350mm),
Xiaomi Smart Lightstrip Pro,
Xiaomi Massage Gun Mini,
Xiaomi Grooming Kit Pro.

Bin am überlegen ob der Wasserkocher sich lohnt, da ich einen neuen bräuchte.

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
4 Monate her

Hallo,
werden die Geräte im Fehlerfall irgendwo in Europa repariert?

Gruß Georg

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
4 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Servus, ich glaube kaum, dass Xiaomi die bis nach China schickt. Also ja, werden sie.

Beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App