Startseite » Ankündigung » Blackview BV5100: Outdoor-Smartphone mit Helio P22 jetzt für 170 Euro erhältlich

Blackview BV5100: Outdoor-Smartphone mit Helio P22 jetzt für 170 Euro erhältlich

Der chinesische Hersteller Blackview hat vor einiger Zeit ein neues Outdoor-Smartphone vorgestellt. Jetzt ist das Blackview BV5100 erhältlich und kann für rund 120 Euro aus China importiert werden. Doch welche Spezifikationen kriegt man zu diesem Preis und ist das nach IP68 zertifizierte Smartphone sein Geld wert? All das klären wir in dieser Ankündigung!

Blackview BV5100 Banner I

Abmessungen, Design & Anschlüsse

Das Blackview BV5100 misst 159,4 x 77,7 x 13,7 Millimeter und wiegt 275 Gramm. Das Smartphone erscheint in vier Farbvarianten: Schwarz, Grün, Gelb und Orange. Die Akzentfarben kommen vor allem auf der Rückseite und im Metallrahmen zur Geltung. Neben Metall kommen auch Kunststoff und Glas zum Einsatz.

Blackview BV5100 in Grün

Beginnen wir unseren Rundgang auf der Rückseite des Outdoor-Smartphones. Diese hat eine an Carbon angelehnte Optik und spricht eindeutig die derzeitige Designsprache des Herstellers. Das Blackview-Logo ist mittig im Gehäuse platziert und die Kameras sitzen zentral in einem eckigen Element. Unten am Gehäuse befinden sich ein Haken, um das Smartphone am Schlüsselbund befestigen zu können. Die gewählte Akzentfarbe findet sich dort und um die Kameras herum wieder.

Der Rahmen besteht teilweise aus Metall und beherbergt unter anderem den Fingerabdrucksensor, der in den Power-Button integriert ist. Einen belegbaren Knopf gibt es ebenfalls, er befindet sich gleich unter der Lautstärkewippe auf der rechten Gehäuseseite. Als einzigen Anschluss verbaut Blackview im BV5100 USB-C. Das ist auf einerseits lobenswert, andererseits wünschen sich viele Nutzer immer noch einen analogen Audioanschluss. Immerhin legt Blackview einen entsprechenden Adapter dem Lieferumfang bei.

Blackview BV5100 in Orange

Auf der Vorderseite des Blackview BV5100 befindet sich ein Display im 18:9-Format, das ganz ohne Einkerbung auskommt. Die Selfie-Kamera und die Hörmuschel platziert der Hersteller über dem Bildschirm. Die Ecken des Panels sind tatsächlich eckig und nicht abgerundet, was einen gewissen Retro-Look hervorruft. Die Displayränder über und unter dem Bildschirm sind allerdings ziemlich voluminös – das kriegen andere Hersteller besser und vor allem platzsparender hin.

Damit bleibt uns noch der Blick auf die Schutzklasse. Dank IP68 und IP69K ist das Outdoor-Smartphone gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Auch Stürze auf harte Untergründe sollten dem Blackview BV5100 im besten Fall nichts anhaben können. Wie immer warnen wir dennoch davor, Smartphones mutwillig fallen zu lassen.

Blackview BV5100 Banner II e1621697866326

Technische Daten des Blackview BV5100

Leistung, Speicher & Akkulaufzeit

Als Chipsatz verbaut Blackview im BV5100 den betagten Helio P22 von MediaTek. Der Achtkern-Prozessor wurde 2018 für die Mittelklasse vorgestellt, findet mittlerweile aber auch in günstigen Budget-Smartphones Verwendung. In diesem Smartphone stehen dem Chip vier Gigabyte RAM zur Seite. Beim Speicher habt ihr die Wahl zwischen 64 und sogar 128 Gigabyte. Unabhängig von eurer Entscheidung kann bei Verzicht auf Dual-SIM eine microSD-Karte zur Speichererweiterung eingelegt werden.

Wir kennen den Helio P22 aus einer Vielzahl Smartphones: Cubot Quest, Elephone A6 Max, Elephone E10 und Oukitel K13 Pro. Die Benchmark-Ergebnisse des letztgenannten Modells haben wir für euch eingebunden.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Zurück zum Datenblatt des Blackview BV5100. Der Akku des Outdoor-Smartphones kommt auf eine Kapazität von 5.580 mAh. Das mitgelieferte Netzteil lädt mit bis zu 18 Watt. Zusätzlich wird sogar Wireless Charging (QI) unterstützt. Dann sinkt die Ladeleistung aber auf zehn Watt.

Display & Kameras

Das 5,7 Zoll große IPS-Display des Blackview BV5100 wird von Gorilla Glas 3 geschützt. Die Auflösung könnte höher sein – 1.440 x 720 Pixel sind für diesen Preisbereich aber noch in Ordnung. Die Pixeldichte liegt bei 322 Pixel pro Zoll und die Bildwiederholrate bei 60 Hertz. Der Hersteller verspricht ein Bildschirm zu Gehäuse-Verhältnis von 77 Prozent. Zu der Helligkeit und den Kontrastwerten gibt es hingegen keine offiziellen Angaben.

Blackview BV5100 in Gelb

Bei den Kameras setzt Blackview auf ein Quad-Setup, wobei mindestens einer der vier Bildsensoren ein sogenannter Dummy ohne jegliche Funktion ist. Im Datenblatt werden nämlich nur drei Sensoren genannt: 16 + 8 + 0,3 Megapixel. Vermutlich ist sogar die tertiäre Kamera ohne Funktion – wir haben es in der Praxis also mit einer Hauptkamera (HI-1634) und einer Ultraweitwinkelkamera (Sony IMX134) zu tun.

Videos werden maximal mit 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Informationen über eine mögliche Bildstabilisierung gibt es keine – Aufnahmen aus der Hand dürften also relativ schnell verwackeln. Das gilt ebenso für die Selfie-Kamera: Diese löst mit 13 Megapixel auf (Sony IMX214) und hat ein Weitwinkelobjektiv mit f/2.2-Blende.

Konnektivität

Zu guter Letzt bleibt noch der Blick auf die Funkstandards. Mit 2G/3G/4G inklusive LTE-Band 20 ist das Blackview BV5100 gut ausgestattet – 5G kann man in dieser Preisklasse (noch) nicht erwarten. Bluetooth 5.0, GPS und NFC sind neben einem FM-Radio und USB-OTG ebenfalls mit an Bord. Verbesserungsbedarf gibt es hingegen beim WLAN – das BV5100 funkt nur im 2,4 GHz-Band (a/b/g/n).

Preis, Verfügbarkeit & unser Fazit

Das Blackview BV5100 ist seit einigen Wochen erhältlich. Im offiziellen Aliexpress-Store des Herstellers wird das Outdoor-Smartphone mit Versand aus China für rund 170 Euro angeboten. Obendrauf kommen gegebenenfalls Abgaben an den Zoll (Einfuhrumsatzsteuer). Besser fährt man da mit dem Angebot für Banggood. Der alteingesessene Onlineshop verschickt das Smartphone für rund 120€ mit dem zollfreien EU-Priority Line Versand.

Unserer Meinung nach ist das BV5100 ein Modell für alle, die ein Ersatzsmartphone für unterwegs suchen. Der Helio P22 ist ein betagter Chip, der nur für die Nutzung von einfachen Apps gedacht ist. Ebenfalls negativ zu bewerten sind das fehlende 5 GHz-Band beim WLAN und die eher niedrige Displayauflösung, die dank der Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll aber nicht allzu negativ auffallen sollte. Auf der Pro-Seite stehen hingegen USB-C, Wireless Charging und NFC – das bieten selbst viele teurere Smartphones nicht.

Was haltet ihr vom neuen Outdoor-Smartphone aus dem Hause Blackview? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Quellen

Preisvergleich

121 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
167 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
121€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
167€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.05.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Fabian Temme
Gast
Fabian Temme (@guest_78661)
4 Monate her

Die Garantie deckt nur kein Wasser ab. Trotz Unterwasserkamera App. Ich habe die getestet und dadurch die Garantie verloren.