Startseite » News » Chuwi Larkbox – Preis und Kampagnenstart für den Mini-PC stehen fest

Chuwi Larkbox – Preis und Kampagnenstart für den Mini-PC stehen fest

Bereits vor einigen Tagen haben wir über die neue Chuwi Larkbox geschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir schon einige technische Daten des neuen Mini-PCs aus dem Hause Chuwi – aber eine enorm wichtige Information hat uns noch gefehlt: der Preis. Diesen hat Chuwi nun zusammen mit einem ungefähren Zeitraum zur Veröffentlichung der Crowdfunding-Kampagne bekannt gegeben.

Chuwi Larkbox auf Indiegogo

Chuwi Larkbox Promotion 5

Preis & Datum für die Indiegogo-Kampagne

Kommen wir direkt zur Sache. Laut Hersteller soll die Indiegogo-Kampagne für die Chuwi Larkbox Ende Mai starten. Währenddessen kann der Mini-PC für 199 Dollar (ca. 183€) vorbestellt werden. Im regulären Handel wird er möglicherweise ein wenig teurer, das kann man aktuell noch nicht genau sagen. Ein genaues Datum für den Start der Kampagne oder den Beginn der Auslieferung haben wir bisher auch noch nicht.

Chuwi Larkbox Promotion 2

Ist das zu teuer? Unserer Meinung nach kommt das auf euren Einsatzzweck an. Wenn ihr die Larkbox als NAS-Ersatz oder für eine Owncloud-Instanz verwendet, eure Webseiten darüber hostet oder einen Gameserver betreibt, wird sich die Anschaffung verglichen mit den monatlichen Kosten renommierter Anbieter schnell lohnen. Chuwi empfiehlt die Larkbox aber auch als Ersatz für eine Set-Top-Box – da würden wir dann doch eher zu einem Chromecast Ultra oder einer Mi Box S raten.

Die Technik der Chuwi Larkbox

Chuwi Larkbox Promotion 3

Laut Chuwi ist die Larkbox der günstigste 4K-Mini-PC. Damit UHD-Inhalte auch flüssig wiedergegeben können, sorgen sechs Gigabyte RAM und der Intel Celeron N4100 für Vortrieb. Als Grafikeinheit kommt die UHD Graphics 600 von Intel zum Einsatz. Insgesamt ist das vielleicht keine brachial starke Kombination, aber dafür ist der Stromverbrauch mit minimal fünf Watt auch sehr gering. Das qualifiziert die Larkbox definitiv für den Dauerbetrieb.

Chuwi Larkbox Promotion 1

Ebenfalls spannend sind die Anschlüsse, die Chuwi in das gerade einmal 61 x 61 x 43 Millimeter kleine Gehäuse gepackt hat. Explizit wären das zweimal USB-A, einmal USB-C, HDMI und ein 3,5mm-Audioanschluss. Zur drahtlosen Verbindung steht außerdem Bluetooth 5.0 bereit – das ist vor allem super, wenn die USB-Ports mit zum Beispiel Festplatten belegt sind und man eine kabellose Maus verbinden möchte.
%name

Mehr Infos zur Larkbox bekommt Ihr auf Indiegogo. Dort gibt es auch eine kostenfreie Verlosung von vier Exemplaren! 

Chuwi Larkbox auf Indiegogo

Chuwi Larkbox Promotion 4



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
  Abonnieren  
Kommentar Updates