Startseite » News » Huawei dominiert den Wearables Markt in China

Huawei dominiert den Wearables Markt in China

Huawei hat es in der Smartphone-Welt ohne Google gewiss nicht leicht, zumindest in Europa. Während der Smartphonemarkt aber in den letzten Jahren kaum noch wächst, sieht das bei Smartwatches und Fitnessarmbändern (Waearables) noch anders aus.

Zu Wearables zählen laut dem Markforschungsinstitut IDC alle Elektronikprodukte, die am Körper oder an der Kleidung getragen werden. Dazu zählt also ebenfalls die „Earwear“ mit z.B. True Wireless Kopfhörern. Auch wenn der Markt Corona-bedingt im ersten Quartal um 11% nachgab, sieht man ein extremes Wachstum bei Huawei, wie man es bislang nur von Smartphones der Marke kannte. Der große Vorteil bei Smartwatches wird sich auch international auszahlen, denn Google braucht man durch die hervorragende Huawei Health App nicht. Die Zahlen und Grafiken wurden von IDC erhoben und gelten für den chinesischen Markt.

Wearables Markt in China schrumpft?

GSM Arena Quelle

 

Huawei überholt Xiaomi und ist nun mit einem Marktanteil von 24,3% bei den Wearables die neue Nummer 1 auf dem chinesischen Markt. Trotz Corona gibt es ein beachtliches Wachstum von 18,8%. Xiaomi gab im Vergleich sogar um 0,6% nach und landet mit einem Marktanteil von 23,5% nur noch auf Platz 2. Den dritten Platz nimmt Apple mit den Airpods und der AppleWatch ein und kommt auf gute 16,2%. Die restlichen Vertreter liegen dann nur noch bei Marktanteilen von unter 5%. Der Wearables Markt gab insgesamt um 11,3% nach und so wurden im ersten Quartal 2020 nur 17,61 Millionen Produkte im Vergleich zu 19,87 Millionen Produkte im ersten Quartal 2019 verkauft.

Huawei mit starkem Wachstum bei Smartwatches

Wearables Makrt Quelle

Schauen wir uns nun Smartwatches im Speziellen an. Hier kann Huawei ein enormes Wachstum von 112% im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Das entspricht einem brachialen Marktanteil von 47,8% und das hat auch gute Gründe. Dieses Wachstum in China wird auch im Rest der Welt sichtbar werden. Die Google Blockade ist bei Smartwatches für Huawei bei weitem nicht so schlimm. Dass Huawei weiß, wie man gute Smartwatches baut, konnte der Hersteller zuletzt mit der Huawei Watch GT 2e bei uns im Test beweisen. Die Huawei Health App ist wirklich exzellent und bietet sehr viele und übersichtlich aufbereitete Daten. Abseits von Googles Wear OS Smartwatches bleibt die Nutzung von Google Maps oder das Bezahlen via Google Pay ohnehin sämtlichen Smartwatchherstellern vorenthalten. Apple nimmt mit 14,6% den zweiten Platz ein und Xiaomi wächst um 189,5% auf immerhin 5,9% Marktanteil. Auf eine internationale Version der Xiaomi Watch warten wir allerdings immer noch mit Spannung. Xiaomi ist dann auch schon auf dem dritten Platz.

Huawei werden wir nicht mehr los?

Mit dem Fokus auf Wearables bleibt Huawei in unseren Köpfen. Das ist auch gut so, denn vielleicht gibt es ja irgendwann wieder eine Rückkehr zu Google. Das beste Kamerahandy hat man mit dem Huawei P40 Pro ebenfalls im Gepäck. Huawei wächst also einfach weiter und die anfängliche Panik um den Google Bann scheint nicht berechtigt. Wearables sind ein starker Wachstumsmarkt und auch die Huawei Untermarke Honor steigt mit den Honor Choice Produkten nun stärker mit ein. Das große Vorbild in diesem Zusammenhang ist wohl Xiaomi, die sich ein riesiges Ökosystem an Produkten neben Smartphones geschaffen haben. Auch die BBK-Electronics Marken (Vivo, OnePlus, Realme und Oppo) setzen in den letzten Monaten verstärkt auf Wearables Produkte.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare