Der längliche Bluetooth Speaker JKR KR – 1000 ist schon lange ein Geheimtipp unter den mobilen Lautsprechern aus China. Das portable Bassmonster hat es auch endlich zu uns geschafft und darf seinen Ruf unter Beweis stellen.

Die Bluetooth Box von JKR verspricht auf dem Blatt einiges an Leistung und Ausstattung: 2×10 Watt und Stereo Bass kümmern sich um die Ausgabeleistung. Die Bedienung erfolgt über Sensor Tasten an der Oberseite. Verbunden wird über Bluetooth 4.1, SD-Karten Slot oder AUX IN – als besonderes Feature ist es möglich, die Box via NFC zu koppeln.JKR KR 1000 Sample1

Der JKR KR – 1000 eilt ihr positiver Ruf voraus und sie könnte unser neuer Preis-Leistungs-Sieger werden. Die Konkurrenz hat bereits erstklassige Bluetooth Speaker abgeliefert: Die Xiaomi Soundbox 2 ist mein persönlicher Liebling und ständiger Begleiter. Ob der Lautsprecher von JKR diese ablösen kann, erfahrt ihr im Testbericht!

Design

Der JKR KR – 1000 ist nicht einzigartig, mehrere Hersteller führen Lautsprecher im ähnlichen Stil und mit ähnlicher Hardware. Der Bluetooth Lautsprecher kommt anscheinend gut an! Unser JKR sieht wie eine geschrumpfte Soundbar aus: Im länglichen Speaker findet sich alles der Reihe nach angeordnet. Rechts das Bedienelement in Klavierlackoptik, inklusive Anschlüsse an der Rückseite. Das restliche Gehäuse ist aus gummiertem Kunststoff, welcher sich gut greifen lässt und resistent gegenüber Kratzern ist – anders als der Klavierlack. An der Vorderseite findet sich noch die Status-LED, die in den Farben Grün, Rot und Blau leuchtet.  Am Bedienelement ist außerdem noch seitlich der NFC Punkt untergebracht. Die zwei Standfüße an der Unterseite glänzen leicht und gewähren dem Speaker sicheren Stand. Leider hielt einer nicht am Gehäuse, was sich aber durch ein wenig Kleber beheben ließ.

Im Vergleich gibt es schönere und wertigere Lautsprecher, aber der JKR KR – 1000 macht eine gute Figur und fühlt sich hochwertig an. Das Design ist schlicht und unauffällig. Der 20 Watt Speaker ist größer als Bluetooth Lautsprecher mit nur 5 Watt und auch schwerer: 543 g bringt er auf die Waage. Durch das längliche Design kann der Speaker aber einfach verstaut werden, z.B. in der Flaschenhalterung des Rucksacks, oder man trägt ihn locker mit einer Hand!

Lieferumfang des JKR KR – 1000

Im Karton findet sich neben dem JKR KR – 1000 noch eine Kurzanleitung, unter anderem in Deutsch und Englisch, sowie zwei Kabel: ein AUX und ein micro-USB Kabel.

Funktionen

Die Ausstattungsliste bringt dann doch Überraschungen mit sich; mehr als man für eine Bluetooth Box im unteren Preisbereich erwartet. Bei der Bedienung findet man sich schnell zurecht, einen Blick in die Anleitung braucht es, aber dann ist alles klar.

Den JKR KR – 1000 schaltet man über einen einrastenden Knopf ein, woraufhin sie sich automatisch automatisch im Pairing Modus befindet. Die restliche Steuerung funktioniert über die Sensortasten. Das ist wesentlich cooler als normale Tasten und funktioniert ebenso händisch, das Risiko aus Versehen etwas zu drücken ist aber größer. Die Tasten zu „erfühlen“ und blind zu navigieren, klappt leider nicht. Weiterhin sind die Tasten doppelt belegt, damit man alles ohne Smartphone steuern kann: Lauter oder Leiser schaltet einen Titel bei langem Drücken vor oder zurück und mit Pause kann man noch zwischen Bluetooth und AUX manuell umschalten.

Eine Besonderheit ist die „Modus“ Taste: Der JKR KR – 1000 bietet drei Sound Modi:

Rot – Maxx Treble – verstärkte Höhen/weniger Bass
Grün – Maxx Bass – verstärkter Bass, sehr voller Sound
Blau – Maxx 3D – räumlicher Klang

Der derzeitige Modus wird über die LED angezeigt. Das Umschalten zwischen ihnen benötigt aber gut eine Sekunde, dafür bieten die Soundmodi deutliche Unterschiede im Klang.

Das Koppeln mit der Bluetooth-Box ist, wie gewohnt, einfach. Bei unserem Testgerät wurde sie sofort unter dem Namen „KR-1000“ gefunden und die Verbindung auf bis 9 Metern aufrechterhalten. Die Lautstärkeregelung synchronisiert sich mit dem Smartphone – meistens. Manchmal benötigt die Synchronisierung ein paar Augenblicke, ein Muster ist aber nicht zu erkennen. Unter Windows hat man dauerhaft zwei Lautstärkeskalen. Auch ein Mikrofon hat man verbaut bei dem JKR Lautsprecher, allerdings funktioniert dies, wie es bei Bluetooth Boxen der Fall ist, eben nicht perfekt. Der Partner hört sich selber, und die Reichweite des Mikrofons endet nach anderthalb Metern.

Neben Bluetooth habt ihr die Möglichkeit eine micro-SD Karte einzustecken. Die vorhandenen Titel werden dann der Reihe nach abgespielt. Eine AUX Buchse ist mit an Bord: Der Sound wird über diese nochmal um einiges besser! Viel mehr Details kommen durch. Der Apt-X Bluetooth Codec löst das Problem bei Bluetooth eigentlich, das ist aber in diesem Budget nicht drin. Als besonderes Schmankerl gibt es NFC für die KR – 1000: ein wirkliches Feature oder Spielerei? Hat man ein Smartphone samt NFC und trifft beide NFC Punkte, so spart man sich ein paar Sekunden beim Verbinden; „manuelles“ Verbinden geht aber kaum langsamer von statten.

Was mich hingegen nervt, ist die Stimme für Ansagen. Diese ist an sich nicht schlimm, außer dass sie zu laut ist – und das lässt sich auch nicht regeln. Vom Niveau liegt sie über Gesprächslautstärke. Zum Glück informiert uns die Stimme nur über „Power On/Off“, „Bluetooth Connected/Disconnected“ sowie „Low Battery“ – letzteres genau zweimal in einer Minute, dann ist der JKR – KR 1000 auch schon leer.

Akkulaufzeit

Hier ist der zweite (und letzte) Kritikpunkt an der JKR KR – 1000: 4400 mAh sind nicht wenig, aber die 20 Watt Leistung ziehen kräftig Saft. So hält der mobile Lautsprecher nicht so lange durch, wie eine Xiaomi SquareBox 2. Statt 8 Stunden leider nur um die 4 Stunden, abhängig von der Lautstärke auch mal eine Stunde länger. Kein Spitzenwert, aber ausreichend für einen Nachmittag draußen am Grill. Trotzdem muss man, vor Einsätzen, daran denken, den JKR KR – 1000 aufzuladen, was circa 2 Stunden an einem normalen USB-Ladegerät dauert. Falls er doch mal leer ist, beherrscht die Box Play & Charge. Selbst die kleinste 5000 mAh Xiaomi Powerbank bot hierfür genügend Power.

Klang

„Warte, wie viel kostet das Ding?“ wurde ich mehrmals gefragt, als ich meinen kleinen Liebling anschaltete. Was hier an Preis-Leistung geboten wird, ist auf Xiaomi-Level. Der Sound des JKR – KR 1000 ist wirklich gut und sehr ansprechend, zumal man diesen mit zwei Kniffen nochmals steigern kann.JKR KR 1000 Front 1200x458

„Nothing but amazing bass“ steht auf der Rückseite des Lautsprechers und diesen bietet er auch. Das Gehäuse bebt vor Bass fast ab, wird aber über die Gummifüße kaum an die Standfläche weitergegeben. Sitzt man aber nahe der Box, spürt man angenehm den Bass, wie bei einem Subwoofer. So ist der Bluetooth Lautsprecher für alles Elektronische perfekt gerüstet.

Kommen wir aber nun zu den Modi: Der JKR – KR 1000 besitzt, milde ausgedrückt, ausgeprägten Bass – über die drei Programme könnt ihr diesen aber beeinflussen und so auch andere Genres genießen. Am neutralsten ist Rot – Maxx Trebble. Grün – Maxx Bass ist mir persönlich zu viel des Guten. Wenn es derbe klingen soll, ja. Aber ansonsten ist der klare Sieger und der am meisten benutzte Modus Blau – Maxx 3D. Was hier geboten wird, ist einfach nur geil.

Das darf man sich nicht so vorstellen, dass der Sound sich unnatürlich räumlich anhört, hier ist er am ausgeglichensten, am vollsten – einfach am besten. Leider startet der JKR – KR 1000 immer auf Rot, weshalb man zweimal umschalten muss beim Start. Mein zweiter Tipp: Auch wenn Bluetooth sehr bequem ist und AUX dagegen wie ein Relikt wirkt, ist der Klangunterschied definitiv hörbar. Also, den Lautsprecher auf „Maxx 3D“, AUX Kabel rein und genießen.

So kann die JKR – KR 1000 es mit ganz anderen Preisklassen aufnehmen. Im Vergleich mit einer zwei Jahre alten Sony Bluetooth Box über 100€, fehlt nicht viel in Sachen Sound. Die teurere Box bietet zwar mehr als der JKR: ein besseres Design und einen riesigen Akku, welcher als Powerbank fürs Smartphone dienen kann. Bei Lautstärke und Sound waren die beiden aber in etwa auf Augenhöhe – nicht schlecht für den Schnäppchen-Preis der JKR KR – 1000.

Somit hat der JKR KR – 1000 auch meinen bisherigen Outdoor Speaker, die Xiaomi Soundbox 2 abgelöst. Der Unterschied zwischen 5 und 20 Watt wirkt sich deutlich auf Sound und Lautstärke aus. Im unteren Lautstärke Bereich konnte der JKR Lautsprecher jedoch auch Xiaomi nicht nass machen.

Fazit – Bass-Hit!

Zu lange blieb uns dieser Geheimtipp verwehrt – der kleine Bluetooth Lautsprecher im Soundbar Design rockt. Was JKR mit diesem Budget auf die Beine gestellt hat, ist nur noch schwer zu toppen. Im Vergleich zu anderen Lautsprechern ist der Klang zwar nicht perfekt, da er sehr basslastig ist; aber Bass hört sich eben sehr ansprechend an. Dafür ist es mit der Laustärke aus 20 Watt Ausgangsleistung möglich, die gesamte Gartenparty mit Musik zu beschallen.

Bei der Ausstattung bietet der JKR KR – 1000 ungewöhnlich viel in seiner Preisklasse und patzt auch nicht bei den Grundfunktionen. Lediglich zwei Kritikpunkte sind aufgekommen. Erstens die recht kurze Akkulaufzeit von etwa 4 Stunden und zweitens die zu lauten Ansagen. Angesichts des Sounds, des Basses, der Lautstärke und der Ausstattung, die die Bluetooth Box bietet, ist diese eine klare Kaufempfehlung zu dem Preis! Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden, ist nur schwer möglich.

Alternativlos ist der JKR KR – 1000 nicht, unzählige Bluetooth Lautsprecher gibt es auf dem Markt. Mein bisheriger musikalischer Begleiter war die Xiaomi Soundbox 2, eine edle und kompakte Box mit 5 Watt Leistung, für teils 20€ im Angebot. Wollt ihr nicht lange auf den Speaker warten, ist der Anker Sound Core 2 ebenfalls eine Empfehlung. Der Amazon Topseller hält sich, nicht ohne Grund, schon ein Jahr unter den meistverkauften Bluetooth Lautsprechern. Viele Verkäufer bieten außerdem Lautsprecher im selben Format und mit gleicher Ausstattung, wie die JKR KR -1000, an. Ob diese genau das Gleiche bieten, oder sie eine Mogelpackung darstellen, können wir leider nicht beantworten – mit der JKR KR – 1000 seid ihr aber auf der sicheren Seite und bekommt einen mobilen Lautsprecher mit astreinem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungGearbest onlineshop 110x63 Nur 32 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.8.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
Jenz
Gast
Jenz

Hallo,
kann man bei diesem Lautsprecher evtl noch einen zweiten koppeln für stereosound?

grooves
Gast
grooves

Der Lautsprecher ist Stereo. Nein man kann ihn nicht koppeln.

grooves
Gast
grooves

Ich kann den Lautsprecher empfehlen. Habe nur die Xiaomi Square Box zum Vergleich, aber der Unterschied ist bombastisch.

wpDiscuz