Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Huawei P50 Pro vs. Xiaomi Mi 11 Ultra

Kameravergleich: Huawei P50 Pro vs. Xiaomi Mi 11 Ultra

Wer aktuell auf der Suche nach dem besten Kamera-Smartphone ist, kommt um diese beiden Kandidaten nicht herum: Das Xiaomi Mi 11 Ultra (zum Test) und das Huawei P50 Pro (zum Test). Beide Smartphones können aktuell nur noch aus China bestellt werden – das Huawei P50 Pro wegen der US-Sanktionen und das Xiaomi Mi 11 Ultra wegen der Chipknappheit. Bei beiden Smartphones handelt es sich zudem um waschechte Kamera-Flagschiffe mit mehreren hochauflösenden Sensoren. In diesem Kamera-Vergleich untersuchen wir, welches der beiden Smartphones die besseren Fotos macht.

Huawei P50 Pro vs Xiaomi Mi 11 Ultra Kameravergleich Banner

Hardware-Vergleich

Xiaomi Mi 11 Ultra:

  • 50MP Hauptkamera: Samsung S5KGN2, 1/1.12″ Sensor, 1.4μm Pixelgröße, 2.8μm 4-in-1 Super Pixel f/1.95, 8P lens, 85˚ FOV, OIS.
  • 48MP Ultraweitwinkel: Sony IMX586, 128° FOV, f/2.2 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 1/2.0”, PDAF, 7P Linse
  • 48MP Periskop: Sony IMX586, 5x optischer Zoom, 10x Hybrid Zoom, 120x digital zoom 1/2.0”, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel f/4.1, OIS, PDAF
  • 20MP Selfie: Samsung s5k3t2, f/2.2, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 78˚ FOV, FF

Huawei P50 Pro:

  • 50MP Hauptkamera: f/1.8, 23mm, 1/1.28″, 1.22µm, PDAF, Laser AF, OIS
  • 64MP Periskop: f/3.5, 90mm, PDAF, OIS, 3,5x optischer Zoom
  • 13MP Ultraweitwinkel: f/2.2, 13mm
  • 40MP Schwarz-Weiß: f/1.6, 23mm
  • 13MP Selfie: f/2.4

Zunächst einmal fällt auf, dass das Huawei P50 Pro einen Sensor mehr hat. Der Schwarz-Weiß Sensor unterstützt die Hauptkamera und soll für bessere Aufnahmen bei Tag und Nacht sorgen. Nachdem das Huawei P50 Pro das iPhone 13 Pro Max in unserem Kamera-Vergleich zerstört hat, nehmen wir Huawei diese Behauptung zweifelsfrei ab. Ansonsten setzen beide Smartphones auf eine 50 Megapixel Hauptkamera. Bei der Ultraweitwinkel-Kamera hat Xiaomi mit einem 48 Megapixel Sony IMX586 einen deutlich höher auflösenden Sensor mit an Board. Dafür hat das Huawei P50 Pro eine 64 Megapixel Zoom-Kamera, während das Xiaomi „nur“ eine 48 Megapixel Periskop-Kamera hat.

Aber jetzt genug mit der trockenen Theorie. Schauen wir uns endlich die Aufnahmen an!

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Bild des Huawei P50 Pro und rechts das Xiaomi Mi 11 Ultra. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Beim näheren Vergleich der Bilder fällt auf, dass das Huawei P50 Pro bei Nahaufnahmen mehr Schärfe außerhalb des Fokusbereichs hervorbringt. Zudem ist das Huawei P50 Pro zurückhaltender bei der Kantenglättung. Dies sorgt dafür, dass kleine Details wie etwa die Maserung der Wand in Bild 2 nicht verschluckt werden. Das Xiaomi Mi 11 Ultra geht hier recht aggressiv vor. Zudem hat das Huawei P50 Pro eine etwas bessere Dynamik. Dies zeigt sich zum Beispiel an der Tischoberfläche in Bild 3 oder an der Darstellung des Himmels in Bild 4 und 5. Das Huawei P50 Pro kann mit schwierigen Lichtverhältnissen insgesamt besser umgehen. Wo wir das Xiaomi Mi 11 Ultra hingegen im Vorteil sehen, ist die Farbwiedergabe. Generell wirken die Farben beim Huawei P50 Pro etwas zu kräftig, während das Xiaomi Mi 11 Ultra die Szenen neutral abbildet. Insgesamt sind die Tageslichtaufnahmen ein knapper Punkt für das Huawei P50 Pro.

Nachtaufnahmen

Beide Smartphones sind absolute Top-Geräte, wenn es um Nachtaufnahmen geht. Die Unterschiede sind hier im Detail zu suchen. Generell hat das Huawei P50 Pro eine etwas bessere Farbwiedergabe und etwas mehr Details in den Aufnahmen. Das Xiaomi Mi 11 Ultra kann allerdings Lichtquellen besser in die Aufnahmen integrieren und stellt zudem den Hintergrund tiefschwarz dar, während das P50 Pro teilweise einen Grauschleier über den Himmel legt. ISO-Rauschen tritt bei beiden Smartphones kaum auf. Beim Huawei P50 Pro gibt es allerdings noch etwas weniger Rauschen. Insgesamt vergeben wir bei Nachtaufnahmen einen Gleichstand.

Ultraweitwinkel

Trotz des hochauflösenden Sensors beim Xiaomi Mi 11 Ultra haben die UWW-Shots des P50 Pro einen Hauch mehr Details. Zudem haben die Aufnahmen beim P50 Pro eine etwas bessere Dynamik und können Kontrastunterschiede besser zur Geltung bringen. Wie auch bei der Hauptkamera weist das Xiaomi Mi 11 Ultra dafür die bessere Farbwiedergabe auf: Die Fotos des P50 Pro wirken im Vergleich etwas zu bunt und übersättigt. Wäre die Darstellung beim P50 Pro etwas realistischer, würde das Huawei diese Kategorie spielend für sich beanspruchen. Aufgrund der unrealistischen Darstellung des P50 Pro vergeben wir hier aber ebenfalls einen Gleichstand.

Portraits

Beide Smartphones zeichnen hervorragende Portraits mit unscharfem Hintergrund auf. Die Randerkennung gelingt beiden Kontrahenten exzellent, auch in komplexen Szenen. Das Huawei P50 Pro bringt allerdings einen Hauch mehr Schärfe zustande und hat zudem eine wesentlich angenehmere Farbdarstellung. Auf dem Xiaomi Mi 11 Ultra ist die Darstellung von Hauttönen etwas zu blass. Diesen Punkt vergeben wir daher an das Huawei P50 Pro.

Selfies

Die Selfie-Aufnahmen beim Xiaomi Mi 11 Ultra haben eine mangelhafte Dynamik, die teilweise zum Ausbrennen des Hintergrundes führt. Zudem ist die Farbdarstellung etwas zu blass, vermutlich um dem asiatischen Schönheitsideal besser zu entsprechen. Das Huawei P50 Pro weist eine bessere Dynamik und akkurate Farben auf und gewinnt daher den Selfiekamera-Vergleich. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass das Xiaomi Mi 11 Ultra wegen seines Displays auf der Rückseite auch mit der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera Selfies aufzeichnen kann. Wir belassen es daher bei einem Gleichstand.

Zoom

Was die Zoom-Aufnahmen angeht, können die beiden Smartphones wohl die beste Performance aller aktuellen Handys aufs Parkett legen. Selbst bei 10-facher Vergrößerung ist noch ein beachtliches Maß an Details erkennbar. Das Huawei P50 Pro hat hier minimal die Nase vorn, allerdings ist der Unterschied vernachlässigbar. Hinsichtlich der Farbwiedergabe gefällt uns das Huawei P50 Pro besser. Die Aufnahmen des Xiaomi Mi 11 Ultra haben ansonsten einen etwas höheren ISO-Wert. Das Bildrauschen ist dadurch stärker, allerdings werden feine Kontrastunterschiede auch besser dargestellt. Bei den Zoom-Aufnahmen vergeben wir einen knappen Punkt an das Huawei P50 Pro.

Video

Beide Smartphones nehmen exzellent stabilisierte Videos mit bis zu 4K 60FPS auf und unterstützen einen Linsenwechsel während der Aufnahme bei bis zu 4K 30FPS. Bei der Selfie-Kamera ist das Xiaomi Mi 11 Ultra auf Full-HD mit 60FPS limitiert, während das Huawei auch über die Frontkamera mit 4K 60FPS aufzeichnen kann. Die Qualität der Aufnahmen über die Hauptkamera ist vergleichbar. Bei der Ultraweitwinkel-, Selfie-, und Zoom-Kamera überzeugt uns das Huawei P50 Pro aufgrund der besseren Dynamik. Insgesamt sind die Video-Aufnahmen ein knapper Punkt für das Huawei P50 Pro.

Fazit

Fassen wir die Ergebnisse noch einmal zusammen. Das Huawei P50 Pro kann bei Tageslicht mit der Hauptkamera eine etwas bessere Qualität hervorbringen. Bei Nacht schlagen sich beide Smartphones gleich gut. Die Ultraweitwinkel-Kameras beider Smartphones haben eine vergleichbare Qualität. Die Selfie-Kamera des Huawei P50 Pro ist besser. Allerdings bietet das Xiaomi Mi 11 Ultra mit dem Zweitdisplay auf der Rückseite die Möglichkeit, die Haupt- und Ultraweitwinkelkamera für Selfies zu verwenden, weshalb wir hier einen Gleichstand geben. Das Huawei P50 Pro holt sich allerdings den Sieg bei den Portraitaufnahmen, Zoomaufnahmen und Videos.

Insgesamt gewinnt das Huawei P50 Pro in unserem Kamera-Vergleich mit einem knappen Vorsprung gegen das Xiaomi Mi 11 Ultra.

Was haltet Ihr von den Aufnahmen der beiden Smartphones? Würdet Ihr aufgrund der etwas besseren Fotoqualität zum Huawei P50 Pro greifen oder fällt Eure Wahl auf das günstigere Xiaomi Mi 11 Ultra mit Google-Unterstützung? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Geschoss
Gast
Geschoss (@guest_82293)
1 Monat her

Schade Marmelade aber Huawei scheidet zumindest bei mir prinzipiell aufgrund der fehlenden Google Unterstützung aus.
Die Unterschiede in den Aufnahmen fällt bei mir allerdings teils deutlich zu Gunsten von Huawei aus.

Mirko
Mitglied
Mitglied
Mirko (@mirko)
1 Monat her

Der Kampf der Giganten. Wann kann man denn die Flagships der letzten Wochen in der Kamera-Bestenliste wiederfinden?

Robert
Gast
Robert (@guest_82288)
1 Monat her

Danke für den Vergleich!

Mit welcher MIUI-Version des Mi 11 Ultra habt Ihr den Vergleich angestellt? Die Software der Kamera unterscheidet sich teils sehr stark zwischen der chinesischen, der globalen und der EU-Rom.

Robert
Gast
Robert (@guest_82305)
29 Tage her
Antwort an  Joscha

Okay, danke.

Nun ja, Nutzer berichten in Foren häufig davon. Zudem gibt es beispielsweise den großen Unterschied, dass man mir der CN-ROM (und auch der xiaomi.eu?) das Rückseitendisplay für Videos und Portraits nutzen kann, was mir der globalen und der EEA nicht funktioniert.

Martin
Gast
Martin (@guest_82326)
28 Tage her
Antwort an  Joscha

Beim Mi 9 SE sind die Unterschiede bei der Akkulaufzeit zwischen Global und EU-Rom gravierend. Die Global performed hierbei um Welten besser. Kann also durchaus sein, dass es auch bei der Kameraperformance Unterschiede gibt. Ich werde keine EU-Rom mehr nutzen, wenn es sich vermeiden lässt.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App