Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Oppo Find X6 vs. Samsung Galaxy S23 Ultra

Kameravergleich: Oppo Find X6 vs. Samsung Galaxy S23 Ultra

Das Oppo Find X6 (zum Test) ist derzeit definitiv eines der Smartphones, mit dem spannendsten Preis-Leistung-Verhältnis. Für rund 700 € erhält man ein hochwertig verarbeitetes Smartphone mit einer beeindruckenden Ausstattung und muss dabei im Vergleich zum deutlich teureren Oppo Find X6 Pro (zum Test) keine großen Abstriche machen. Im bekannten Kamera-Ranking der Spezialisten von DxOMark belegt das Find X6 derzeit sogar den 4. Platz und ist somit mit Abstand das günstigste Modell in den Top 10. Selbst Premium-Flagships wie das Google Pixel 7 Pro (zum Test) oder das Apple iPhone 14 Pro (zum Test) kann das Smartphone somit hinter sich lassen.

Oppo Find X6 vs Samsung S23 Ultra Kameravergleich Banner

Doch erhält man wirklich für einen deutlich günstigeren Preis die bessere Smartphonekamera oder ist die Einschätzung der Experten zu gut, um wahr zu sein? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben das Find X6 in unserem Kameravergleich gegen die Speerspitze von Samsung, dem Samsung Galaxy S23 Ultra (zum Test), antreten lassen.

Oppo Find X6 vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Kamera-Setup

Vergleicht man die aktuellen Straßenpreise der beiden Smartphones, stellt man fest, dass man für das Galaxy S23 Ultra derzeit rund 50 % mehr bezahlen muss als für das Find X6. Fairerweise muss man dabei auch erwähnen, dass das Oppo-Smartphone nur als Import aus China erhältlich ist, während das Galaxy S23 Ultra selbstverständlich auch offiziell in Europa vertrieben wird. Die einzigen wesentlichen Einschränkungen, die damit einhergehen, sind aber im Grunde nur die fehlende deutsche Übersetzung des Systems und der fehlende Support vor Ort.

Das Datenblatt der Kameraausstattung lässt hingegen in Anbetracht des Kaufpreises aufhorchen:

  • Hauptkamera: 50 MP (Sony IMX890), 1/1.56“, f/1.8, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50 MP (Samsung JN1), f/2.0, 112°, Autofokus
  • Zoom: 50 MP (Sony IMX890), f/2.6, 3x Zoom, Autofokus, OIS, 3x Zoom
  • Front: 32 MP (Sony IMX709), f/2.4, Autofokus

Beim Samsung Galaxy S23 Ultra fällt die Liste der Kameras aber sogar noch länger aus:

  • Hauptkamera: 200 MP (Samsung HP2), 1/1.3″, f/1.7, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 12 MP (Sony IMX564), 1/2.55″, f/2.2, 120°, Autofokus
  • Zoom: 10 MP (Sony IMX754), 1/3.52″, f/2.4, Autofokus, OIS, 3x Zoom
  • Zoom-Periskop: 10 MP (Sony IMX754), 1/3.52″, f/4.9, Autofokus, OIS, 10x Zoom
  • Front: 12 MP (Samsung S5K3LU), 1/3.24″, f/2.2, Autofokus

Konkret bietet das Samsung-Flagship noch eine weitere Zoom-Kamera mit 10-fachem Zoom. Über den Mehrwert einer solchen Linse lässt sich aber vortrefflich streiten.

Auf der linken Seite seht Ihr die Fotos des Oppo Find X6 und rechts das Galaxy S23 Ultra. 

Hauptkamera

Sowohl das Oppo Find X6 und das Galaxy S23 Ultra liefern bei Tageslicht mit der Hauptkamera hervorragende Aufnahmen. Hier gibt es eigentlich kaum Raum für Kritik. Die Aufnahmen sind in beiden Fällen dynamisch und detailreich. Auffällig ist nur, dass das Farbprofil bei beiden Kameras unterschiedlich ausfällt. Das Oppo-Smartphone verstärkt Farben sichtlich mehr als das S23 Ultra. Das ist insofern verwunderlich, als Samsung-Modelle eigentlich bereits dafür bekannt sind, nicht unbedingt eine natürliche Farbcharakteristik aufzuweisen. Im Vergleich zum Find X6 muss man aber sagen, dass Bilder des S23 Ultra tatsächlich natürlicher ausfallen. Welche der beiden Optionen man schlussendlich bevorzugt, bleibt einem natürlich selbst überlassen. Den stärkeren Wow-Effekt erhält man beim Find X6.

Bei Nachtaufnahmen ist es ähnlich. Die Hauptkamera des Find X6 fängt Farben saturierter ein, bildet zusätzlich aber auch geringfügig mehr Details als die Hauptkamera des S23 Ultra ab. Kontraste fallen hingegen beim Flagship von Samsung etwas stärker aus. In Summe liefern aber beide Hauptkameras auch bei Nacht hervorragende Bilder, sodass kein wirklicher Gewinner aus dem Vergleich hervorgeht. Somit steht es bei der Hauptkamera 1:1 zwischen dem Oppo Find X6 und dem Samsung Galaxy S23 Ultra.

Ultraweitwinkelkamera

Bei den Ultraweitwinkelkameras zeigt sich ein gewohntes Bild: Qualitativ sind die Kameras nicht auf Augenhöhe mit den Hauptkameras. Davon abgesehen, können beide Smartphones auch hier mit guten Aufnahmen aufwarten. Im Detail lassen sich aber Unterschiede feststellen. Beim Samsung Galaxy S23 Ultra sind die Bilder im direkten Vergleich etwas farbstärker als beim Oppo Find X6 und bieten auch geringfügig mehr Details. Dafür bietet die UWW-Kamera des Find X6 einen besseren Dynamikumfang. Bei extremen Kontrasten treten beim Samsung-Flagship überbelichtete Bildbereiche schneller auf.

Bei Nachtaufnahmen mit der UWW-Kamera wendet sich hingegen das Blatt. Die Bilder des Galaxy S23 Ultra wirken dann gröber als beim Find X6, das in der Lage ist, mehr Details und Strukturen einzufangen. Zudem liegt auf den Aufnahmen des Samsung-Smartphones ein deutlicher Gelbstich, der eine wärmere Stimmung als das Find X6 erzeugt. Gleichzeitig erhält man beim S23 Ultra die bessere Dynamik, sodass sich auf den Nachtaufnahmen mehr erkennen lässt. Für beide Smartphones gilt aber unterm Strich: Auch wenn die Nachtaufnahmen mit der UWW-Kamera in beiden Fällen in Ordnung sind, lohnt es sich, bei schlechten Lichtbedingungen auf die deutlich bessere Hauptkamera zu wechseln. Zusammengefasst vergeben wir bei der UWW-Kamera beiden Smartphones einen Punkt. Zwar unterscheiden sich die Aufnahmen in einzelnen Aspekten voneinander, ein klarer Gewinner lässt sich aber nicht ausmachen. Somit steht es 2:2

Zoom-Kamera(s)

Wie bereits Eingangs erwähnt, bietet das Oppo Find X6 eine Zoom-Kamera mit 3-fachem Zoom, während das Samsung Galaxy S23 Ultra mit einer 3-fach und einer 10-fach-Zoom-Kamera aufwarten kann. Im direkten Vergleich fällt auf, dass die Aufnahmen des Samsung-Flagship farbstärker sind. Dadurch wirken die Bilder aber im Gegensatz zu denen des Find X6 unnatürlicher. Im Hinblick auf die Zoomkameras, mit 3-fachem Zoom, überzeugen die detailreicheren Aufnahmen des Oppo-Smartphones mehr. In den restlichen Aspekten ähneln sich die drei Kameras aber weitestgehend. Dank optischer Bildstabilisierung (OIS) ist die Handhabung einfach und beide Kameras fangen dank gutem Dynamikumfang auch stärkere Kontraste gut ein.

Bei schlechten Lichtbedingungen ist hingegen die Zoom-Kamera des Find X6 merklich besser. Die Aufnahmen besitzen einen deutlich höheren Detailgrad und das beim S23 Ultra sichtliche Bildrauschen ist bei den Bildern des Oppo-Smartphones nicht so stark ausgeprägt. Die Zoom-Kamera des Samsung-Flagship mit 10-fachem Zoom liefert zudem bei Nacht kaum noch verwertbare Resultate mit starkem Bildrauschen und wenig Details. Ansonsten liefern die Kameras in beiden Fällen aber farblich solide Bilder, die auch eine gute Dynamik aufweisen. Wie auch bei Tageslicht sind die Fotos des S23 Ultra aber sichtlich saturierter. Somit vergeben wir bei der Zoom-Kamera trotz der zusätzlichen Linse beim Samsung-Smartphone einen Punkt an das Oppo Find X6. Die Qualität der Aufnahmen ist sowohl bei Tag und bei Nacht in Summe besser. Die zusätzliche Linse beim S23 Ultra bietet einen zu geringen Mehrwert, um das auszugleichen. Somit steht es 3:2 für das Oppo.

Selfies

Auch bei der Frontkamera können beide Kameras mit hervorragenden Selfies überzeugen. Die Aufnahmen des Oppo Find X6 sind dabei etwas ausgewogener als die des Samsung Galaxy S23 Ultra. Das Samsung-Flagship liefert unter anderem auch wegen des sehr stark ausgeprägten HDR-Effekts farblich etwas unnatürlichere Ergebnisse. Die Bilder haben einen sichtbaren Rot-Stich. Die Dynamik ist dadurch aber auch geringfügig besser als beim Find X6. In beiden Fällen sind die Bilder aber detailreich und bilden auch feine Strukturen gut ab. Insgesamt geht dieser Punkt an das Oppo Find X6. Somit steht es 4:2 für das Oppo Find X6.

Portraits

Ferner bieten beide Smartphones auch einen Portraitmodus, bei welchem via Software ein Bokeh-Effekt mit unscharfem Hintergrund erzeugt wird. Die Erkennung von Personen erfolgt in beiden Fällen sehr zuverlässig und auch einzelne Details wie Strähnen werden meist präzise erfasst. Die Übergänge zwischen dem Hintergrund und der fokussierten Person fallen beim Find X6 aber natürlicher aus. Das Samsung-Flagship setzt hier auf einen deutlich stärkeren Kontrast, der das Endresultat unnatürlicher erscheinen lässt. Beim Oppo-Smartphone hat man hingegen viel mehr den Eindruck, dass der Effekt nicht durch Software erzeugt wird, sondern natürlich ist. Somit holt sich das Oppo Find X6 auch im Bereich Selfies und Portraits einen Punkt. Auch der Portrait-Modus überzeugt uns mehr bei Oppo. Somit steht es 5:2.

Oppo Find X6 vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Fazit

Am Ende unseres Kameravergleichs Oppo Find X6 vs. Samsung Galaxy S23 Ultra steht es 5:2. Fairerweise muss man aber sagen, dass die Unterschiede nicht sehr groß sind und das Find X6 nur aufgrund von einzelnen Details gewinnen konnte. Trotzdem ist das Endergebnis in Anbetracht des deutlich niedrigeren Preises beeindruckend. Immerhin kostet das Samsung Galaxy S23 Ultra ganze 50 % mehr als das Oppo-Smartphone. Wer also aktuell auf der Suche nach dem absoluten Flagship-Killer ist, sollte das Find X6 unserer Meinung nach definitiv in die engere Auswahl nehmen. Einziges Manko ist, dass das Smartphone hierzulande nicht offiziell vertrieben wird und nur über einen Import aus China erhältlich ist. Außerdem unterstützt das System nur die englische Sprache und bietet keine deutsche Übersetzung.

Oppo Find X6
Vorteile / Nachteile
  • exzellentes High-End Kamera-Setup
  • sehr gute Leistung
  • ausgezeichnetes 120Hz OLED-Display
  • alle Netzfrequenzen für Deutschland
  • Playstore kann einfach installiert werden
  • gute Akkulaufzeit
  • System nur auf Englisch
  • USB-C 2.0 Anschluss
  • IP64 statt IP68
  • Thermal Throtteling unter Volllast
  • Widevine L3
Zusammenfassung
Oppo hat mit dem Find X6 eines der spannendsten Smartphones des Jahres auf die Beine gestellt. Wir hoffen, dass es nicht im Schatten der Pro-Version übersehen wird. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Kamera. Sofern man in dieser Preisliga noch ein objektives Ranking machen kann, würde ich sie über alle Modelle von Xiaomi, OnePlus, Vivo und Apple stellen. Und auch in den anderen Disziplinen kann das Smartphone überzeugen: Der...


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
menkerle
Gast
Menki (@guest_100652)
8 Monate her

Danke für den tollen Test, bin inzwischen auch glücklichlicher Find X6 Besitzer.
Auf dem unterstem Bild ist versehentlich das Pro-Modell abgebildet, bitte korrigieren 😀

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Menki

Danke dir für den Hinweis. Sollte nun passen.

Beste Grüße

Jonas

Ein (noch) Leser
Gast
Ein (noch) Leser (@guest_98935)
10 Monate her

vielleicht lässt sich der “Herr Redakteur” auch mal dazu herab, dem geneigten Leser vor Auflistung der Fotos, anzugeben auf welcher Seite die Fotos vom jeweiligen Modell zu sehen sind, da ich mir dann doch auch gerne mein eigenes Bild und Fazit mache und nicht einfach nur das Ergebnis des Herrn Redakteurs widerkauen will. 😉
für Hinweise, wo ich das überlesen habe bin ich ebenfalls dankbar!

Grüße

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
10 Monate her
Antwort an  Ein (noch) Leser

Eigentlich steht das unter dem ersten Bildpaar! Wir haben aber das Problem, dass auf manchen mobilen Browsern unsere Bildunterschriften nicht angezeigt werden. Daher kommt wohl die Verwirrung. Ich habe es jetzt im Text ergänzt. Liebe Grüße

Tim Kay
Gast
Tim Kay (@guest_98925)
10 Monate her

Habe das Find X6 seit einigen Wochen bin sehr zufrieden. Der Nachtmodus könnte besser sein, finde kein Unterschied bei Nachtaufnahmen zwischen normalem photomodus and Nachtmodus „unter more“. Habe ich das etwa falsch eingestellt.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
10 Monate her
Antwort an  Tim Kay

Servus Tim, das kann daran liegen, dass der Nachtmodus automatisch bei entsprechender Dunkelheit auch im normalen Fotomodus anspringt. Das war zumindest beim X6 Pro so und sollte auch beim X6 der Fall sein. Aber es sollte sicher auch einen Modus Langzeitbelichtung geben, dann bekommt man auch die weniger realitätsgetreuen helleren Bilder.

Beste Grüße

Jonas

Tim Kay
Gast
Tim Kay (@guest_98948)
10 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Danke für die Antwort Jonas. Ich hatte vorher das Huawei P50 Pro, Xiaomi Redmi 11 und Mi8, da war der Nachtmodus besser fand ich. Naja hoffe natürlich noch auf ein Software Update für das Oppo Find X6.

mirkowe
Mitglied
Mitglied
mirkowe(@mirkowe)
10 Monate her

So. Neu angemeldet. Mit dem Google Account fliege ich immer raus. Das nur vorab… Zum Thema: Bei Flagships ist es immer schwierig, objektiv Kameras zu vergleichen. Ich vergleiche schon seit ein paar Tagen das S23U mit dem Mate50Pro. Beim DxoMark liegt das Huawei vorn. Und meistens gefallen mir die Bilder vom Mate50pro auch besser. Nur meine Frau sieht das ganz anders! Und genau hier liegt das Problem beim Vergleichen. Es ist zumeist Geschmackssache. Bei Samsung wird immer ordentlich nachgeschärft. Dem einen gefällt es, dem anderen weniger. Aber ist Samsung deswegen schlechter? Ich finde die Vergleiche trotzdem interessant. Auch wenn ich… Weiterlesen »

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
10 Monate her
Antwort an  mirkowe

Servus, danke für den Hinweis mit der Anmeldung. Klar, gerade die Farben bei Samsung können einem richtig gut gefallen. Aber eigentlich ist das was für einen extra Modus. Den kann man dann auch auswählen, wenn man das wirklich will. Man hat ja immer die Möglichkeit, sich die Fotos selbst anzuschauen. Es macht natürlich auch einen riesigen Unterschied, wo man sich die Bilder anschaut. PC, auf dem Handy oder am Fernseher :).

Beste Grüße

Jonas

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App