Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Pixel 6 Pro vs Xiaomi Mi 11 Ultra

Kameravergleich: Pixel 6 Pro vs Xiaomi Mi 11 Ultra

Das Xiaomi Mi 11 Ultra (zum Test) haben wir im letzten Jahr zu unserem Kamerakönig gekürt. Aber die Technikwelt ist schnelllebig und das Mi 11 Ultra inzwischen fast ein Jahr alt. Es drängen neue Geräte auf den Markt und mit ihnen neue, bessere, Kamerasetups… oder etwa nicht? Genau das wollen wir in diesem Kameravergleich untersuchen. Heute lassen wir das Xiaomi Mi 11 Ultra gegen das neue Google Kameraflaggschiff, das Google Pixel 6 Pro antreten.

Google Pixel 6 Pro vs Xiaomi Mi 11 Ultra Kameravergleich Banner

Kamerasetups

Mit Haupt-, Ultraweitwinkel-, Selfie- und Zoom-Kamera verfügen beide Handys über Kameras für fast alle erdenklichen Situationen. Xiaomi spendiert dem Mi 11 Ultra gleich 3 Pixel Binnig Sensoren. Der Sony IMX586 Sensor reicht da “nur” für die UWW und Zoom Kamera aus, das Herz der Hauptkamera ist ein riesiger Samsung GN2.

Xiaomi Mi 11 Ultra

  • 50MP Hauptkamera: Samsung S5KGN2, 1/1.12″ Sensor, 1.4μm Pixelgröße, 2.8μm 4-in-1 Super Pixel f/1.95, 8P lens, 85˚ FOV, OIS.
  • 48MP Ultraweitwinkel: Sony IMX586, 128° FOV, f/2.2 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 1/2.0”, PDAF, 7P Linse
  • 48MP Telefoto: Sony IMX586, 5x optischer Zoom, 10x Hybrid Zoom, 120x digital zoom 1/2.0”, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel f/4.1, OIS, PDAF
  • 20MP Selfie: Samsung s5k3t2, f/2.2, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 78˚ FOV, FF

Google Pixel 6 Pro

  •  50MP Hauptkamera, f/1.9, 26mm, 1,2µm, Laser AF, OIS
  • 12 MP Ultraweitwinkel, f2.2, 114°, 1,25µm
  • 48MP Telephoto, f/3.5, 104mm, PDAF, OIS, 4x optischer Zoom
  • 11,1MP Selfie, f/2.2, 20mm, 1.22µm

Ein Blick auf das Datenblatt verrät uns, dass beide Geräte über einen PDAF Autofokus für die Ultraweitwinkelkamera verfügen. Nur Xiaomi nutzt diesen allerdings auch für Makroaufnahmen. Beide Geräte kommen mit optischer Bildstabilisation (OIS) für Haupt- und Zoom Kamera, wie es sich für Flaggschiffe gehört. Aber genug von den rein technischen Aspekten. Kommen wir doch mal zu den Aufnahmen der beiden Handys. Links sehr ihr die Aufnahmen des Pixel 6 Pro, rechts die des Xiaomi Mi 11 Ultra. 

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Vorweg das, was wahrscheinlich eh schon alle geahnt haben: Sowohl Pixel 6 Pro als auch Mi 11 Ultra schießen tolle Tageslichtaufnahmen – alles andere wäre auch schlimm. Dennoch unterscheiden sich die Bilder der beiden Top-Smartphones teilweise stark. Sehr klar wird das in Innenräumen, dazu hier mal zwei Bilderpaare:

Die Bilder des Mi 11 Ultra wirken kontrastreicher und wärmer als ihre Gegenüber aus dem Hause Google. Über die Frage, welcher Ansatz besser gefällt, scheiden sich die Geister. Im direkten Nebeneinander wirkt die Kirche rechts imposanter, die Highlights noch kräftiger. Mir gefällt dennoch das Bild des Pixel besser. Die Kuppel ist im rechten Bild zu warm dargestellt und auch die kühlen Weißtöne der Wände trifft das Google Phone besser.

Das gleiche Spiel ist in Bilderpaar 4 zu beobachten. Xiaomi dreht an der Kontrastschraube, erstmal wirkt alles appetitlicher, ansehnlicher und irgendwie beeindruckend. Bei näheren Hinsehen fällt dann auf, dass dabei Details verloren gehen, die das Pixel mit seiner etwas kühleren Bildsprache noch einfängt.

Pixel6pro vs Mi11ultra Details 1

Bei Outdooraufnahen dreht sich das Bild dann etwas. Das Google Pixel 6 Pro kann auf dem folgenden Bilderpaar zwar mit etwas höherem dynamischem Umfang glänzen, die Software verkalkuliert sich aber etwas und hellt den rechten Bildbereich zu stark auf. Rund um das Haus am rechten Rand kommt es zu rauschen, das Dach wirkt rötlich und am Brunnen kann Xiaomi deutlich mehr Details einfangen.

Pixel6pro vs Mi11ultra Details 2

Ansonsten haben beide Kameras auffällige Schwankungen bei großen hellen Flächen. Auf dem nächsten Bilderpaar geht die weiße Wand der Kirche auf der Pixelaufnahme ins gelbliche. Dafür wirkt die Wand des linken Hauses auf der darauffolgenden Xiaomi Aufnahme bedeutend zu blau.

Interessant ist auch, dass der große Hauptkamerasensor des Mi 11 Ultra anscheinend Probleme mit der Schärfe am Bildrand hat. Verantwortlich dafür dürfte der große Sensor sein. In allen unseren Bildern, lassen die Bilder beim genauen Hinsehen zum Rande hin nach, das bekommt Google bedeutend besser hin.

Pixel6pro vs Mi11ultra Details 4

Allerdings hat solch ein großer Sensor natürlich auch Vorteile. Immerhin besitzen die meisten Handys inzwischen einen dezidierten Portraitmodus, der versucht genau diese Charakteristika eines großen Sensors nachzuahmen.

Bei Aufnahmen aus der Nähe erzeugt das Mi 11 Ultra jede Menge natürliche Unschärfe, was den Bildern einen einzigartigen Look verleiht. Natürlich kann man versuchen das über Software nachzuahmen, die Blumenaufnahme zeigt aber sehr schön, dass das Resultat nicht das Gleiche ist. Somit eignet sich das Mi 11 Ultra wie wohl kein zweites Handy für Bilder mit natürlicher Tiefenunschärfe.

Insgesamt geht für mich der Punkt in dieser Kategorie an das Google Pixel 6 Pro. Zwar liefern beide Handys auf ihre Weise tolle Aufnahmen, die stellenweise fehlende Schärfe der Xiaomi Aufnahmen ist dann aber doch ein klarer Minuspunkt für das Mi 11 Ultra, auch wenn die natürliche Unschärfe an anderen Stellen zu brillieren weiß. Dazu die stellenweise überbearbeiteten Aufnahmen, da gefallen mir im Schnitt die Aufnahmen des Google Pixel 6 Pro besser.

Nachtaufnahmen

Mit dem Mi 11 Ultra und dem Pixel 6 Pro haben wir zwei echte Nachtschwärmer im Vergleich. Beide machen die Nacht zum Tag und holen jede Menge Licht selbst aus den dunkelsten Situationen.

Insgesamt wirken die Bilder des Xiaomi Mi 11 Ultra etwas wärmer. Außerdem fällt wieder die an den Rändern nachlassende Schärfe der Xiaomi Bilder auf. Damit liegt das Pixel bei der Schärfe etwas vorn. Bei der Helligkeit sind beide Smartphones auf sehr hohem Niveau und etwa gleich auf. Nur auf dem letzten Bild kann Xiaomi hier einen klaren Punkt verbuchen. Was man hier bei wenig Helligkeit und Nebel noch rausholt, ist wirklich unglaublich.

Screenshot 2021 11 13 115404

Insgesamt gefallen mir erneut die Bilder des Pixels etwas besser. Details werden etwas klarer wiedergegeben, die Helligkeit ist beeindruckend. Dazu kommt die für meine Augen etwas realitätsnähere, kühlere Farbgebung des Pixels, die ich persönlich bevorzuge. Es gilt aber erneut, beide Handys schießen herausragende Nachtaufnahmen!

Ultraweitwinkel

Beim Vergleich der Ultraweitwinkelaufnahmen von Pixel 6 Pro und Xiaomi Mi 11 Ultra fallen zwei Dinge ins Auge. Erstens: Das Xiaomi Phone hat einen deutlich sichtbar größeren Aufnahmebereich, zweitens: Die Ränder der Mi 11 Ultra Aufnahmen sind unscharf. Insbesondere die 14°, die das Xiaomi Kameraflaggschiff mehr vor die Linse bekommt, sind im Endeffekt unscharf.

Pixel6pro vs Mi11ultra Details 5

Der graue Kiesel auf Bilderpaar 1 und 2 verkommt auf den Aufnahmen des Xiaomi Mi 11 Ultra zu einem grauen Matsch, da liefert das Pixel deutlich konstantere Ergebnisse. Ehrlich gesagt bin ich an dieser Stelle etwas enttäuscht von Xiaomi, in dem Preissegment ist solch ein hoher Grad an Unschärfe nicht in Ordnung. Hinzu kommen leichte Probleme mit angestrahlten Flächen, wie dem Kirchturm und der Kirche dahinter in Bilderpaar 2. Da schafft es das Pixel die Ausleuchtung ausgewogener zu gestalten. Insgesamt ist der dynamische Umfang zudem etwas größer.

In der Nacht fängt die Pixel Kamera minimal mehr Licht ein, die Bilder wirken etwas warm. Die Farben sind bei Nachtaufnahmen mit dem Mi 11 Ultra etwas kühler, insbesondere etwas weniger Gelb. Die Schärfe-Probleme fallen bei Nacht nicht auf. Insgesamt gefallen mir die Nachtaufnahmen mit der UWW des Mi 11 Ultra besser, die Tageslichtaufnahmen können allerdings nicht mit denen des Pixel 6 Pro mithalten. Die Schärfeprobleme sind dem Preis eines Mi 11 Ultra trotz des breiten Blickfeldes einfach nicht angemessen. Ein weiterer Punkt für das Google Pixel 6 Pro.

Zoom Aufnahmen

Das Xiaomi Mi 11 Ultra schießt Telefoto Aufnahmen mit 5x Zoomstufe, das Google Pixel mit 4x. Damit kommt man mit dem Mi 11 Ultra also etwas näher an sein Ziel heran, das macht in der Realität aber kaum einen Unterschied. Interessanter sind da die Farben der Aufnahmen. Anders als bisher wirken nun auf einmal die Pixel Farben wärmer und kontrastreicher. Grund genug einmal die Farben der Zoom Kamera mit denen der Hauptkamera abzugleichen. Das Resultat sieht wie folgt aus:

Wir sehen: Google sorgt für einen bedeutend konstanteren Farbabgleich zwischen den einzelnen Kameras. Der Unterschied zwischen der Zoom und der Hauptkamera des Mi 11 Ultra ist hingegen ziemlich deutlich sichtbar. Glücklicherweise ist das Problem bei Bildern in natürlichem Licht deutlich kleiner. Hier kann das Mi 11 mit hoher Schärfe und klaren Farben glänzen. Bei der Belichtung hat dann allerdings das Pixel wieder die Nase vorn. Der kleine Laden in Bilderpaar 1 wird vom Google Phone deutlich besser ausgeleuchtet.

Pixel6pro vs Mi11ultra Details 6

Bei der Schärfe hingegen kann das Mi 11 Ultra glänzen. Auch bei starker Vergrößerung bleiben noch viele Details und ein hoher Schärfegrad erhalten.

Grundsätzlich würde ich hier für die Bilder selbst ein Unentschieden vergeben, für seine besser abgeglichenen Farben geht dann allerdings auch dieser Punkt wieder an das Pixel.

Portraitfotos

Wie so oft bei chinesischen Handys hat auch das Xiaomi Mi 11 Ultra einen aggressiven Algorithmus zur “Verschönerung” von Gesicherten verbaut. Das kann man mögen, muss man aber nicht, mit Realität hat das auf jeden Fall meist wenig zu tun. Weiterhin fällt auf, dass das Mi 11 Ultra für Portraitaufnahmen in das Bild hinein zoomt. Die Trennung von Vorder und Hintergrund klappt beim Mi 11 Ultra etwas konstanter, wie man etwa an Benjamins Hut in Bilderpaar 1 sehen kann. Einen klaren Gewinner können wir hier nicht ausmachen, da kommt es sehr darauf an, ob ihr auf die softwareseitig aufgehübschte Bildsprache steht oder nicht.

Selfies

Bei den Selfies kann das Xiaomi Mi 11 Ultra recht offensichtlich nicht mit dem Google Pixel 6 Pro mithalten. Den Vordergrund lichten beide Geräte realitätsnah ab. Xiaomi hält sich sogar mit den Chinahandys typischen “Verschönerungs” Filtern zurück. Hautfarbtöne werden kaum nachbearbeitet und es entsteht eine realistische Aufnahme. Google ist da erstaunlicherweise etwas offensiver und stellt Hauttöne eher kräftig dar. Einen echten Qualitätsunterschied sehen wir dann, wenn wir uns mit dem Hintergrund der Bilder beschäftigen. In Bilderpaar 1 ist sehr schön zu sehen, dass der dynamische Umfang des Pixel 6 Pro größer ist, das Xiaomi Mi 11 Ultra überblendet die Häuser im Hintergrund komplett. Außerdem sind die Aufnahmen des Google Phone etwas schärfer und detailreicher.

Ganz anders sieht das aus, wenn man durch das zweite Display des Mi 11 Ultra einfach auf die Haupt- oder UWW-Kamera zurückgreift. Hier bekommt man beim Mi 11 Ultra eine wesentlich bessere Qualität und kann zudem auch noch Fotos mit Ultraweitwinkel-Ansicht aufnehmen.

Fazit

Wie sieht es nun aus zwischen Mi 11 Ultra und Pixel 6 Pro? Schafft es Google mit seiner hochgelobten Software das Hardwarebiest von Xiaomi an der Spitze abzulösen? Ganz kurz zusammengefasst: Für mich schon. Allerdings ist diese Antwort sehr stark auf meine persönlichen Vorlieben bezogen. Das Mi 11 Ultra verbindet zwei Eigenschaften, die seinen Bildern einen besonderen Look geben: Einen riesigen 1/1.12″ Hauptkamera Sensor und Xiaomis auf kontrastreiche Fotos getrimmt Software. Durch den großen Sensor entsteht natürlicherweise Unschärfe außerhalb des Fokusbereichs. Finde ich schön für Aufnahmen mit klar zentriertem Fokus, für den klassischen Smartphone-Schnappschuss aber weniger passend. Das ist aber natürlich Geschmackssache, wie so vieles in einem Kameravergleich. Deshalb wollen wir euch an dieser Stelle ausdrücklich dazu motivieren euch eure eigene Meinung zu bilden. Schaut euch die Bilder an und nehmt den Text eher als Hinweis auf Punkte, die man beachten kann. Jeder nimmt Bilder anders wahr und nur so könnt ihr zu einem für euch validem Ergebnis kommen. Was klar ist: Sowohl Mi 11 Ultra als auch Pixel 6 Pro schießen herausragende Fotos!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
jyuitty
Gast
Simon S. (@guest_86751)
2 Monate her

Als jemand der das Gerät seit Release hat:

Das Pixel 6 ist einfach eine Schande für den Reboot – man sieht deutlich wie übertrieben nachgeschärft wird und das HDR einfach viel zu aggressiv arbeitet.

Merkt man spätestens auf 100% am PC.

Man hätte nur eine Besser Optik und den GN2 Sensor nehmen müssen.

Aber das war Google wohl zu teuer – sowohl in den Hardware, als auch in den Entwicklungskosten. Egal ob mit oder ohne GCam-Mod ich finde im Gegensatz zu allen anderen Geräten mit inoffiziellen GCam-Mods keinerlei Lösungen die mich wirklich zufriedenstellen.

r3c
Gast
r3c (@guest_83054)
6 Monate her

Hi , cooler Test 🙂 Gibts nen Grund warum zb. beim Brötchenbild das mi11u ein .webp ist und Pixel6 ein .jpg und bei beiden die EXIF Daten fehlen ?.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
6 Monate her
Antwort an  r3c

Servus,

gibt keinen Grund. Mach mal bitte Rechtsklick auf das Bild und dann im neuen Tab öffnen. Dann kannst du das Bild komplett mit allen Daten im Original herunterladen. Das ist einfach ein Schutzmechanismus unseres Servers.

Beste Grüße

Jonas

tw01
Mitglied
Mitglied
tw01 (@tw01)
6 Monate her

Das ist jedenfalls ein echt scharfes Brötchen 😉
Wie sieht es bei beiden Kameras mit den RAW Bilddateien aus?
Das Pixel macht ja angeblich sehr gute RAW Fotos wenn man möchte. Vor allem als Alternative und im Kontrast zu den teils unnatürlichen JPG Algorithmen. Da beides auch Foto-Flagships sind wäre der Vergleich dort auch interessant. Vielleicht sogar zusätzlich mit dem Iphone 13 Pro.

Marvin
Gast
Marvin (@guest_83167)
6 Monate her
Antwort an  tw01

Hier ein Mi 11 Ultra nutzer. Hi ? die Raw Fotos vom Mi 11 Ultra sind überragend. Ich nutze das Smartphone als Fotografen ersatz für die viel zu schwere Spiegelreflex und muss echt sagen: lohnt sich! Vor allem wenn mans wie ich für 600€ importiert ? da kann KEIN Hersteller mit dem Preis mithalten

tw01
Mitglied
Mitglied
tw01 (@tw01)
6 Monate her
Antwort an  Marvin

Das ist echt gut zu wissen. Danke! Ich schwanke nämlich zwischen dem Pixel und Mi11 Ultra aus dem gleichen Grund: Kamera-Alternative. Den Import Deal hatte ich gesehen und war mir unsicher. Aber jetzt gehe ich mal auf die Suche nach RAW Beispielen vom Xiaomi. Bin gespannt.

Davidoff
Gast
Davidoff (@guest_83011)
6 Monate her

Guter Vergleich ?…… Kameras in der Klasse haben alle Stärken und Schwächen. Ich habe das Pixel 6 gegen das S21ULTRA getauscht und muss hier ganz eindeutig sagen, dass die Bilder der Hauptkamera vom Pixel 6 einfach besser sind. Scheinbar hat auch Pixel Bining Grenzen.

Joachim
Gast
Joachim (@guest_83003)
6 Monate her

Mit welcher Kamera Software Version des Mi 11 Ultra wurde der Test durchgeführt?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
6 Monate her
Antwort an  Joachim

Hey, mit der MIUI Kamera-App und der Mi 11 Ultra weekly ROM (Xiaomi.EU) von Ende Oktober.

Beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App