Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: OnePlus Nord 3 vs Nothing Phone 2
Zum Anfang

Kameravergleich: OnePlus Nord 3 vs Nothing Phone 2

Heute haben wir zwei echte Obere-Mittelklasse-Monster im Rennen! Wobei sich hier bereits zeigt, wie breit man den Begriff “obere Mittelklasse” fassen kann. Das Nothing Phone 2 kostet momentan rund 700€, das OnePlus Nord 3 ist schon für ungefähr 450€ zu haben. Dennoch, bei der Ausstattung sind sich die Geräte nicht unähnlich. Wie sich die beiden Kamera-Setups im Vergleich schlagen, erfahrt ihr jetzt. Grundsätzlich sollte man ab 500€ schon von einem High-End-Smartphone oder vielmehr Flagship sprechen.

Nothing Phone 2 vs OnePlus Nord 3 Kameravergleich Banner

Die Kamera im Vergleich

OnePlus Nord 3

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Sony IMX890), f/1.8, 1/1.56 Zoll, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 8 Megapixel, f/2.2, 112°
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel
  • Selfie-Kamera: 16 Megapixel, f/2.4, 24mm

Nothing Phone 2

  • Hauptkamera: 50MP (Sony IMX890), f/1,88, 1/1,56“ Zoll, 24mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP (Samsung JN1), f/2,2, 1/2,76“ Zoll, 114°
  • Frontkamera: 32MP (Sony IMX615), f/2,45, 1/2,74“ Zoll

Schauen wir auf die Datenblätter der beiden Smartphones, können wir schnell einen Sieger ausmachen. Die im Nothing Phone verbaute Hardware ist bedeutend potenter als die 8MP UWW + 2MP Makro Kombo des OnePlus Nord 3. 2MP Makro Kameras haken wir inzwischen von vornherein als reine Marketingmasche ab und auf dem Papier liest sich der 50MP Samsung JN1 auf jeden Fall besser als der nicht näher benannte 8MP Sensor des OnePlus. Wie das aber in der Praxis aussieht, erfahren wir erst mit einem Blick auf die Bilder. Auf der linken Seite findet ihr die Aufnahmen des OnePlus Nord 3 auf der rechten Seite die des Nothing Phone 2. 

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Hier erwartet uns vielleicht das spannendste Duell: IMX 890 vs IMX 890. Carl Pei, der Nothing Mitgründer und ehemalige OnePlus Gründer, gegen seinen einstigen Arbeitgeber. Wer holt mehr aus dem Sony Sensor raus?

Das OnePlus greift zu einem alten Trick in der Fotografiewelt. Kontrast und Wärme etwas hochschrauben und schon sieht alles ein Ticken lebendiger aus. Stimmt schon, geht aber nicht in allen Fällen gut. Besonders im direkten Vergleich fallen die teilweise unrealistisch herausgeputzten Farben negativ auf. Himmel wirken gerne mal etwas verwaschen und zu hellblau, besonders im ersten Bilderpaar fällt der Rotstich der Ziegel auf. In Hinblick auf Schärfe schlagen sich beide Geräte einwandfrei, auch bei hoher Zoomstufe ist alles noch ausreichend gut zu erkennen. Bei den Details kann aber das Nothing Phone 2 einen Vorsprung erspielen. Durch die realistischere Farbdarstellung gehen insbesondere in hellen Flächen weniger Details verloren. Insgesamt vergeben wir hier, maßgeblich wegen der stimmigeren Farbgebung, einen Punkt an das Nothing Phone 2.

Nachtaufnahmen Hauptkamera

Die Nachtaufnahmen mit dem IMX890 gelingen beiden Geräten vorerst gut. Beide Geräte liefern weitestgehend rauschfreie Aufnahmen, nur in stockdunklen Bereichen können sich die echten Kameraflaggschiffe noch einmal ein Stück absetzen. Zwischen den Aufnahmen fallen aber auch Unterschiede auf. Fangen wir mal bei der Lichtdarstellung an. Hier überblendet das Nothing Phone 2 gerne mal, wie wir etwa auf der Anzeigetafel in Bilderpaar 3 sehen. Ansonsten liefert das OnePlus Nord 3 erneut relativ warme Aufnahmen ab. Bei Nachtaufnahmen macht sich das gerne mal in einem intensiven Gelbstich bemerkbar. Den Weißabgleich bekommt Nothing deutlich realistischer hin. Insgesamt wirken die Aufnahmen dadurch auch heller. Die kühlere Bildsprache des Nothing Phone 2 kann hier eindeutig überzeugen und so geht auch dieser Punkt an das Nothing Phone 2.

Ultraweitwinkelkamera

Bei der Ultraweitwinkelkamera heißt es 50MP gegen 8MP und das zeigt sich durchaus deutlich in den Bildern. Auf den ersten Blick sehen die Bilder auf dem kleinen Bildschirm tatsächlich im Punkt Schärfe und Detailtreue ähnlich aus, zieht man sie auf den PC oder zoomt etwas in die Bilder hinein, zeigt das Nothing Phone, was es kann. Die 50MP sorgen dann eben doch für mehr Schärfe und vor allem in nicht perfekt ausgeleuchteten Bereichen sind deutlich mehr Details zu erkennen. Die Farbwiedergabe ist auf dem Nothing Phone 2 nun etwas kräftiger als beim OnePlus Konkurrenten. Gleichzeitig wirkt sie nicht überzeichnet oder unecht. Bei den Nachtaufnahmen verstärken sich die Differenzen im Bereich Schärfe noch einmal, sodass dieser Punkt recht eindeutig an das Nothing Phone 2 geht.

Portraitaufnahmen

Portraitaufnahmen gelingen mit beiden Geräten gut. Es fallen allerdings auch hier einige Unterschiede auf. Die Abgrenzung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt dem Nothing Phone etwas besser. Bei komplexem Haarwirrwarr haben zwar beide Geräte ihre Problemchen, das OnePlus dann aber doch sichtbar mehr. Ansonsten unterscheiden sich die Bilder erneut bei der Farbgebung. Das OnePlus Nord 3 liefert etwas hellere, stärker kontrastierte, wärmere Bilder ab als das Nothing Phone. Der Look ist dadurch etwas lebendiger, was Portraits meiner Meinung nach oft guttut. Insgesamt vergeben wir hier ein Unentschieden zwischen den beiden Smartphones.

Selfies

Bei Selfies neigt das Nothing Phone zu auffällig gelblichen Hauttönen. Verglichen zum deutlich kräftigeren OnePlus Nord 3 wirkt das fast schon kränklich und nicht ansehnlich. Dafür fängt das Nothing Phone etwas mehr Details an. Das reicht uns aber nicht aus, um die Defizite bei der Farbgebung auszugleichen und deshalb vergeben wir in dieser Kategorie einen Punkt an das OnePlus Nord 3.

Videos

Bei Videos kann das Nothing Phone 2 mit stabilisierten 4K 60fps Videos auftrumpfen. Da kann das OnePlus Nord 3 nicht ganz mithalten. Stabilisierte Videos liefert es nur bis Full HD 60fps. Auch die UWW Aufnahmen mit 4K hat das Nothing Phone dem OnePlus voraus. Dieser Punkt geht eindeutig an Nothing!

Fazit

Wir haben in diesem Kameravergleich einen eindeutigen Gewinner! Das OnePlus Nord 3 muss sich dem Nothing Phone 2 in fast allen Kategorien geschlagen geben. Lediglich bei den Selfies holt OnePlus einen Punkt. Ansonsten sehen wir Nothing bei der Hardware und bei der Software fast durchweg vorn. Nun sollte man den beachtlichen Preisunterschied zwischen den beiden Geräten bedenken, ein Gleichstand hätte ein echt schlechtes Licht auf das Nothing Phone geworfen. Dieses kann sich so aber standesgemäß durchsetzen und zeigt auch im direkten Vergleich, dass Nothing trotz kurzer Historie schon interessante Kamera-Systeme liefern kann!

Nothing Phone 2
Vorteile / Nachteile
  • ikonisches Design & mehr Glyph-Funktionen
  • klasse LTPO-AMOLED
  • drei starke Kameras
  • spitzenmäßige Systemleistung
  • solide Akkulaufzeit & Wireless Charging
  • viele neue Funktionen unter Nothing OS 2.0
  • Schnellladen nicht auf Flagshiplevel
  • kein Lieferumfang
  • keine echte Zoomkamera
  • teils Thermal Throtteling
  • keine relevante IP-Zertifizierung
Zusammenfassung
Für einen Aufpreis von ca. 200€ ist das Nothing Phone 2 in fast allen Kategorien besser als das Phone 1. Das LTPO-AMOLED ist grandios, der Snapdragon 8+ Gen 1 bietet viel Leistung, es ist viel Ausstattung an Bord und das Glyph ist einzigartig. Aber der größte Vorteil des Nothing Phone 2 in der Praxis ist die Software. Ich habe Android schon lange nicht mehr so charmant und frisch erlebt! Die Performance und die nützlichen Funktionen...
OnePlus Nord 3
Vorteile / Nachteile
  • schnelle Ladezeit
  • brachiale Leistung
  • gute Hauptkamera
  • schickes Design & gute Verarbeitung
  • hochauflösendes 120Hz OLED-Display
  • starker Empfang (GPS, Netz, WLAN)
  • sekundäre Kamera-Sensoren enttäuschen
  • keine stabilisierten 4K Videos
  • mittelmäßige Selfie-Kamera
  • keine Hülle im Lieferumfang
Zusammenfassung
Das OnePlus Nord 3 kann in unserem Test überzeugen und gehört zu den besten Mittelklasse-Smartphones auf dem Markt. Besonders positiv fallen die Systemleistung und die schnelle Ladegeschwindigkeit auf. Auch die Verarbeitungsqualität des Smartphones ist gut und am Display gibt es kaum etwas auszusetzen. Die Hauptkamera macht sowohl bei Tag als auch bei Nacht gute Fotos. Abzüge gibt es vor allem für die sekundären Kamerasensoren und die...

 


Vorheriger Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Shorty
Gast
Shorty (@guest_100764)
8 Monate her

Vergleich von einem 400€-Gerät und einem 700€-Gerät, war ansich zu erwarten, welches besser ist. Nimmt man den Preis, bekommt man beim Nord 3 deutlich mehr für den Euro, auch bei der Kamera

Munde
Gast
Munde (@guest_100761)
8 Monate her

Auf welchem Softwarestand des NP2 habt ihr die letzten Fotovergleiche gemacht?
Mit Version 2.0.2 und 2.0.3 hat sich da ja einiges verbessert. Fände grundsätzlich ganz gut, wenn Ihr den Softwarestand sowie das Datum bei “Die Kameras im Vergleich” grundsätzlich mit angeben würdet. LG

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
8 Monate her
Antwort an  Munde

Die Fotos wurden am 7. August aufgenommen. Wir nutzen immer die aktuelle Firmware. Das war zu dem Zeitpunkt wohl 2.0.2.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App