Startseite » Ankündigung » Oppo Find X2 Lite für Europa vorgestellt

Oppo Find X2 Lite für Europa vorgestellt

Das Oppo Find X2 Pro ist das HighEnd-Smartphone, das man einfach haben möchte! Es ist allerdings sehr teuer und deshalb kommt nun das Oppo Find X2 Lite für 499€ auf den Markt. Für ein „Lite“ Modell unter den Flagships liest sich die Ausstattung schonmal recht ordentlich: 6,4 Zoll AMOLED Display, Snapdragon 765G Prozessor, 48MP Quad Cam und 8/128GB Speicher.Oppo Find X2 Lite vorgestellt 2

Aber der Preis ist hoch für die obere Mittelklasse und dafür sind insbesondere zwei Faktoren zuständig: Oppo ist eine Premium-Marke und auch in Europa entsprechend teuer. Außerdem ist 5G mit an Bord. Die Produktpalette von Oppo für Europa wächst weiter, doch ist das Oppo Find X2 Lite überhaupt eine sinnvolle Erweiterung? Das schauen wir uns in diesem Artikel einmal genauer an.

Die Oppo Reihen für Europa im Überblick:

Design & Display

Das Oppo Find X2 Lite kommt in zwei Farbvarianten auf den Markt: “Moonlight Black” mit schwarzer Rückseite und Rahmen, sowie in “Pearl White” mit einem Rahmen in rosé Gold und einer schillernden Rückseite. Beim Design gibt es nichts Außergewöhnliches: hinten die präsente Quad-Kamera, vorne ein Display mit schmalen Rändern und oben in der Mitte eine Waterdrop-Notch. Mit dem 6,4 Zoll Display auf der Front und dem 4025mAh großem Akku misst es 160,3 x 74,3 x 7,96 Millimeter bei 180 Gramm auf der Waage.

Am Rahmen liegt links der SIM Slot und zwei Tasten für die Lautstärkeregelung. Auf der rechten Seite befindet sich der Powerbutton. Immer wieder schön zu sehen: am Rahmen unten gibt es neben dem Lautsprecher und dem USB-C Port auch noch ein 3,5mm Klinkenanschluss.

Oppo Find X2 Lite vorgestellt 9Beim Display handelt es sich um ein AMOLED Panel im länglichen 20:9 Format. Oppo selbst gibt ein Display zu Gehäuse Verhältnis von 90,8% an. Das Display löst mit 2400 x 1080 Pixel auf, was für eine Bildpunktdichte von 411 Pixel pro Zoll ausreicht. Geschützt wird das Display durch Gorilla Glas 5. Unter der Oberfläche liegt ein In-Display-Fingerabdrucksensor. Auf eine höhere Bildwiederholungsfrequenz verzichtet man hier.

Hardware & System

Beim Oppo Find X2 Lite kommt der neue Snapdragon 765G zum Einsatz, der auch den Einsatz von 5G ermöglicht. Diesen kennt man so auch schon Redmi K30 5G und dem Xiaomi Mi 10 Lite. Der Snapdragon 765G könnte uns dieses Jahr noch öfter begegnen, denn der hohen Preise für den neuen Top-Qualcomm-Prozessor Snapdragon 865 schreckt einige Hersteller ab.

Der Octa-Core Prozessor setzt sich aus einem Leistungscluster mit Prime Core bis zu 2,4GHz und Kyro 475 Gold Core, sowie sechs Kyro 475 Silver Kernen im Stromsparcluster zusammen. Als Grafikeinheit fungiert die Adreno 620. Dazu gesellen sich noch 128GB UFS 2.1 Speicher und 8GB Arbeitsspeicher. In der Kombination sollte das Oppo Find X2 Lite im Bereich der 300.000 Punkte im AnTuTu V8 Benchmark bewegen.

Das Oppo Find X2 Lite kommt direkt out of the Box mit ColorOS 7, das auf Android 10 basiert.

Kamera

Mit dem Oppo Find X2 Pro konnte man sich direkt auf Platz 1 der Kamera-Bestenliste katapultieren. Zum Einsatz kommt dort der neue Sony IMX689 48MP Sensor, wie auch im OnePlus 8 Pro. Beim Lite-Modell wird dies leider nicht der Fall sein, denn schon das normale Oppo Find X2 hat nicht den neuen 48MP Sensor, sondern den alten Sony IMX586 48MP Sensor an Bord.

Aber um welchen 48MP Kamerasensor handelt es sich im Find X2 Lite? Schaut man sich im Oppo-Sortiment um, so steht das Oppo Reno Ace 2 für umgerechnet (in China sind Smartphones viel günstiger) 520€ bereit und bietet ebenfalls den Sony IMX586 48MP Sensor. Sonst gäbe es noch den aufgefrischten Samsung GM2 48MP Sensor, das wäre aber hier zu hart für die Preisklasse.

Bis auf die Selfiekamera, 32 statt 16MP Auflösung, ist das Kamerasetup auch identisch zwischen dem Oppo Reno Ace 2 und dem Find X2 Lite. So wird das Kamerasetup durch einen 8MP Ultraweitwinkelsensor sowie je 2MP Tiefensensor und Monochrom-Sensor komplettiert. Die Selfiekamera löst mit 32MP auf bei einer f/2.0 Blende.

Also ein Mittelklasse-Smartphone mit besonders guter Kamera? Der Sony IMX586 hat schon letztes Jahr seine Lorbeeren geerntet und macht sich auch in der Mittelklasse sehr gut. Aber 499€ und Mittelklasse? Da wird es wohl bessere Kamera-Smartphones geben, die auch noch günstiger sind.

Ausstattung des Oppo Find X2 Lite

Gelistet ist das Oppo Find X2 Lite zunächst auf der portugiesischen Oppo Website, die LTE und 5G Frequenzen sollten sich aber nicht unterscheiden:

  • FDD-LTE: Bandas 1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/66
  • TD-LTE: Bandas 38/39/40/41
  • 5G NSA: n40 / 78
  • (und später, per OTA freigeschaltet) 5G NSA & SA: 1/3/5/7/28

Dazu folgen an weiteren Konnektivitätsstandards: Bluetooth 5.1, Dual Band WiFi im ac-Standard, GPS mit A-GPS, GLONASS, Galileo und QZSS, sowie noch NFC.

Oppo Find X2 Lite vorgestellt 6Der Akku misst 4025mAh, was angesichts des sparsamen Snapdragon 765G und AMOLED Display in Ordnung ist. Mit dem aktiven Einsatz von 5G könnte er sich aber schneller leeren. Geladen wird das Oppo Find X2 Lite mit VOOC 4.0, der Schnellladetechnologie 4.0. Mit den 30 Watt sollte der Akku in circa 50 Minuten von 0 auf 100% geladen sein.

Unsere Einschätzung zum Find X2 Lite

Das Oppo Find X2 Pro hat durch die HighEnd-Hardware mit dem WQHD+ 120Hz Display, Snapdragon 865 und bombenstarker Kamera für viel Wirbel gesorgt. Jetzt müsste sich Oppo eigentlich um einen Verkaufsschlager kümmern, wenn die Deutschland-Expansion erfolgreich werden soll. Viel davon übrig geblieben vom Oppo Find X2 ist im X2 Lite jedenfalls nicht.

An sich ist die Zusammenstellung der Hardware im Oppo Find X2 Lite gelungen. Der Prozessor liefert zum jetzigen Stand genügend Performance, der 48MP Sensor – wenn es denn auch der Sony IMX586 ist – knipst gute Fotos. Dazu sieht es edel aus und AMOLED nimmt man gerne mit. Typisch für Oppo ist das Smartphone aber richtig teuer, sogar noch teurer als das eigene Oppo Reno2 für 450€. 5G bekommt man regelrecht aufgedrückt und so wird man es Stand heute schwer haben, viele Nutzer vom neuen Oppo Find X2 Lite zu überzeugen.

An Alternativen mangelt es schließlich nicht. Ich nenne euch auch gerne ein Smartphone, das auch direkt als zu teuer beschimpft wurde, demnächst auf den Markt kommt und eine sehr ähnliche Ausstattung hat: das Xiaomi Mi 10 Lite mit einer UVP von 350€.

%name

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Igorpavlov Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Igor
Gast
Igor

Alles gut nur viel zu teuer.

pavlov
Gast
pavlov

Für den alten IMX586 ist das Gerät ja echt teuer. So nicht Oppo, aber vielleicht könnt ihr bei uns mit Realme punkten.