Startseite » Ankündigung » Ulefone Armor X13 & Armor X12 Pro vorgestellt – klein oder groß?
Zum Anfang

Ulefone Armor X13 & Armor X12 Pro vorgestellt – klein oder groß?

Ulefone hat zwei neue Outdoor-Smartphones der „Armor X“ Serie vorgestellt, die das Low-Budget Segment aufmischen sollen. Das Ulefone Armor X13 mit 6,52 Zoll großem Display hat die bessere Kamera mit einer 50MP Haupt- und 24MP Nachtsichtkamera. Das Ulefone Armor X12 Pro hingegen ist günstiger und mit dem kompakten 5,45-Zoll-Display ebenfalls interessant. Die beiden eint der MediaTek Helio G36 Prozessor, die HD+ Auflösung des Displays, Frontkamera und das Outdoor-Gehäuse. Die restlichen Unterschiede sind kaum der Rede wert.

Ulefone X13 im Shop des Herstellers    Ulefone X12 Pro direkt bei Ulefone

Das Ulefone Armor X12 Pro bietet der Hersteller selbst für etwa 140€ an. Das größere Ulefone Armor X13 kostet ca. 180€. Verfügbar sind sie zunächst nur bei Ulefone direkt. Bei AliExpress ist derzeit noch ein Platzhalter-Preis hinterlegt.

Ulefone Armor X13 Beitragsbild
Ulefone Armor X13
Ulefone Armor X12 Pro Beitragsbild
Ulefone Armor X12 Pro
PowerArmorX11Pro Beitragsbild
Ulefone Power Armor X11 Pro vorgestellt
Größe 173 x 83 x 13,5mm 157,2 x 76,8 x 14,3mm 158,2 x 76,7 x 19,3mm
Gewicht 300g 257g 330g
CPU Mediatek Helio G36 - 4 x 2,2GHz + 4 x 1,8GHz Mediatek Helio G36 - 4 x 2,2GHz + 4 x 1,8GHz Mediatek Helio G25 - 4 x 2 GHz + 4 x 1,5 GHz
RAM 6 GB RAM 4 GB RAM 4 GB RAM
Speicher erweiterbar Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Display 1600 x 720, 6,5 Zoll 60Hz (IPS) 1440 x 720, 5,5 Zoll 60Hz (IPS) 1440 x 720, 5,5 Zoll 60Hz (IPS)
Betriebssystem Android 13 Android 13 Android 12
Akku 6320 mAh (10 Watt) 4860 mAh (10 Watt) 8150 mAh (10 Watt)
Kameras 50 MP + 24MP (dual) 13 MP 16 MP + 2MP (dual)
Frontkamera 8 MP 8 MP 5 MP
Anschlüsse 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Face-ID Face-ID
Empfang 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 19, 20, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 19, 20, 28, 34, 38, 39, 40, 41 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28
Zur Ankündigung

Design, Outdoor & Display

Das Ulefone Armor X12 Pro ist mit 5,45 Zoll recht kompakt. Es misst 157 x 76,8 x 14,3 Millimeter bei einem Gewicht von 257 Gramm. Mit der Auflösung von 1440 x 720 Pixel erreicht es eine Bildpunktdichte von 295 Pixel pro Zoll. Verfügbar ist es in den Farbvarianten Orange, Grün und Schwarz / Grau, wobei sich hier nur die Akzentfarbe ändert.

Das Ulefone Armor X13 ist mit 6,52 Zoll deutlich größer und misst 173 x 83 x 13,5 mm bei 300 Gramm. Auch hier löst das LCD-Panel nur in HD+ bei 1600 x 720 Pixel auf, womit die Bildpunktdichte von 269 Pixel pro Zoll nicht ganz so hochauflösend ist. Zwei Farben, Schwarz und Orange, stehen bereit.

Wie es sich für Outdoor-Smartphones gehört, sind beide Ulefone Geräte noch IP68 / IP69K und MIL-STD-810H zertifiziert. So sind beide Geräte staubdicht, überleben unter Wasser für 30 Minuten in 1,5m Tiefe und sollen normale Stürze auf den Boden abkönnen. Am Rahmen haben beide Smartphones die typischen Gummibumper an den Ecken, einen zusätzlichen konfigurierbaren Button, eine Benachrichtigungs-LED und die Kombination aus 3,5mm Klinkenanschluss und USB-C. Das Ulefone Armor X13 bietet zudem einen Fingerabdrucksensor, der im Powerbutton untergebracht ist.

Hardware & System

Das Ulefone Armor X13 und Armor X12 Pro haben beide den MediaTek Helio G36 unter der Haube. Neu oder aufregend ist der Chip nicht, denn dabei handelt es sich um eine Neuauflage im Jahr 2023 des Helio G37, der eigentlich auch nur auf dem G35 basiert – klassische Resteverwertung in der Budget-Klasse. Der Octa-Core setzt sich aus 4x Cortex-A53 @ 2,2 GHz, 4x Cortex-A55 @ 1,8 GHz Rechenkernen und einer PowerVR GE8320 GPU zusammen. Im Vergleich zum Helio A22, der zuletzt in der Power Armor X Reihe zum Einsatz kam, sollte der neue Chip etwa 125.000 Punkte im AnTuTu v9 Benchmark erreichen. Zuletzt kam der Helio G36 unter anderem im Xiaomi Redmi A2 (Ankündigung) zum Einsatz.

Zur Einschätzung der Leistung haben wir Euch in den Benchmarks das Realme C21 mit Helio G35 eingebunden. Das Redmi A1 steht stellvertretend für die alte Power Armor X Reihe mit Helio A22 Prozessor.

Antutu (v9)

An Speicher haben beide Ulefone Outdoor-Smartphones 64GB Systemspeicher an Bord, der per MicroSD-Karte um bis zu 256GB erweitert werden kann. Das günstigere Armor X12 Pro bietet 4GB RAM, das teurere Armor X13 hat 6GB. Ausgeliefert werden die Handys mit Android 13, dem Ulefone ein paar Outdoor-Tools beipackt.

Kameras des Ulefone Armor X13 & Armor X12 Pro

Das teurere Ulefone Armor X13 bietet eine moderne Pixel-Binning Hauptkamera und auch eine 24MP Nachtsichtkamera mit OmniVision OV24A1B Sensor, die mit 2 Infrarot-LEDs arbeitet. Bei der Hauptkamera handelt es sich um den gut-bekannten Samsung JN1 Sensor mit 50MP (f/1.8). Das Ulefone Armor X12 Pro ist mit dem einzelnen Sony IMX214 Sensor mit 13MP (f/2.2) einfacher aufgestellt. Die Frontkamera löst bei beiden Outdoor-Smartphones mit jeweils 8 Megapixeln (f/2.0) auf.

Weitere Ausstattung

Der SIM-Slot nimmt jeweils zwei Nano-SIM-Karten und eine MicroSD-Karte auf. Die in Deutschland wichtigsten Mobilfunkfrequenzen unterstützen beide Outdoor-Smartphones. Zu den Konnektivitätsstandards zählen WiFi 5, Bluetooth 5.0 und NFC. Die Position wird über GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou und den E-Kompass bestimmt. Mit dem größeren Display hat der Akku im Armor X13 auch mehr Platz und misst 6320mAh. Das kleinere Armor X12 hingegen hat nur 4860mAh. Beide laden über USB-C mit maximal 10 Watt.

Unsere Einschätzung zum Ulefone Armor X13 & Armor X12 Pro

Die Vorgänger, das Ulefone X11 und X11 Pro (Ankündigung), firmierten noch in der „Power Armor“ Serie, welche sich durch den großen Akku auszeichnet. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es zum Glück einen schnelleren Prozessor, der Preis bleibt dafür auf einem ähnlichen Level.

Noch sind uns die Preise bei Ulefone etwas hoch und solche Hardware sollte eigentlich noch günstiger zu haben sein. Mit gleich zwei Modellen deckt man aber viele Anforderungen ab: Das kompakte Modell als Zweitgerät fürs Grobe & das größere Outdoor-Handy samt Nachtsichtkamera. Als preiswertes Outdoor-Navigationsgerät könnte sich je nach Testergebnis das X12 Pro platzieren.

Quellen

Preisvergleich

155 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
155 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
118 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
118 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 14.06.2024


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Maximilian
Gast
Maximilian (@guest_99653)
10 Monate her

Ich will lieber wissen, was es mit dem Armor 22 auf sich hat. Seit 5 Tagen ist es auf der Ulefone-Startseite, aber man kann nichts anklicken, und via Google findet sich auch NICHTS, ausser einem schäbigen Clickbait-Video auf Youtube. Was man da sieht, sieht nämlich richtig gut aus. Ich hoffe auf einen spirituellen Nachfolger des Armor 6e.

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
9 Monate her
Antwort an  Maximilian

Hier findest Du schonmal die Produktseite. Wir werden uns dem Gerät höchstwahrscheinlich auch bald widmen. Liebe Grüße

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_99705)
9 Monate her
Antwort an  Joscha

Habt ihr auch das Blackview A200Pro auf dem Schirm? An ein Curved Amoled für um die 250€ hat sich bisher wohl noch keiner der kleinen Hersteller getraut. Die restliche Ausstattung kann sich ansonsten dank G99, 66 Watt Schnellladung und 120 Hertz ebenfalls mehr als sehen lassen.

Klingt zumindest auf dem Papier nach einem der interessantesten Geräte in diesem Jahr. 🙂

Maximilian
Gast
Maximilian (@guest_99712)
9 Monate her
Antwort an  Joscha

Danke, grad selbst gesehen. Und wtf: Anscheinend wieder kein wireless charging. Was tut Ulefone da. Alle neueren Modelle haben KEIN wireless charging, obwohl das über lange Zeit hinweg quasi Standard war. Extrem frustrierend. :/

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App