Das edelste, was Xiaomi außer Smartphones zu bieten hat, sind klar die Xiaomi Hifi Headphones 2nd Generation. Ein audiophiler Traum in Gold! Wir sind damals bei den ersten schnell zu dem Schluss gekommen, dass die Xiaomi High End Kopfhörer alles in ihrer Preisklasse rasieren; erst ab 250€ gibt es Modelle, die besseren Klang bieten. Hat sich daran etwas geändert?Xiaomi Hifi Headphones 2nd 1Äußerlich hat sich nicht viel getan: Ziernähte sind nun auch golden und das Gitter auf den Ohrmuscheln wurde durch Lochungen ersetzt – der Rest beschränkt sich auf Kleinigkeiten. Außer beim Treiber, hier setzt man nun statt auf Beryllium auf Graphen. Graphen ist ein modifizierter Kohlenstoff und in der Herstellung teuer. Audiotechnisch bietet er den Vorteil, dass man eine sehr dünne Membran mit normaler Spannung nutzen kann. Und damit ist man fast alleine auf dem Markt, denn Treiber aus Graphen sind teuer und dementsprechend auch rar. Knapp 90€ auf den Tisch legen für Headphones aus China? Lohnt sich das, trotz der speziellen Farbgestaltung? Wir haben es im Test herausgefunden.

Design und Verarbeitung

Die Xiaomi Headphones 2nd Generation, auch als Xiaomi Headphones Pro zu finden, sind auch in der zweiten Generation von ihrer Farbe her sehr gewagt; das Gold ruft eine zweigeteilte Meinung hervor. Ich finde es geil und es steht den Headphones auch sehr. Trägt man diese unterwegs, erntet man definitiv einige Blicke, da die meisten mit kleinen In-Ears unterwegs sind. Andere große Bügel-Kopfhörer sind hierzulande schwarz oder silber. Der Hype um die schrecklich bunten Bügelkopfhörer von Skull Candy und wie sie alle hießen, ist zum Glück vorbei! Auch die Beats Welle reißt so langsam, da so langsam jedem bekannt ist, dass der Sound nicht wirklich gut ist, in Relation zu dem Preis. Ich bin auch lieber unauffällig unterwegs, da stört die Farbe der Headphones – das ist wohl der Preis, den man für wahnsinnig guten Sound zahlt.

Xiaomi HiFi Headphone Pro 3 Xiaomi HiFi Headphone Pro 2 Xiaomi HiFi Headphone Pro 8 Xiaomi HiFi Headphone Pro 1

Die Kopfhörer an sich werfen keine Zweifel an der Verarbeitung auf. Die eigentlichen Ohrhörer sind aus Metall und wie aus einem Guss. Das Ohrpad ist über einen einrastenden Drehverschluss befestigt und können ausgetauscht werden. An dem Ohrbügel sind sie mit zwei Schrauben befestigt und sowohl dreh- als auch schwenkbar. Über den Auszug aus Metall kann das Kopfband um bis 6 cm in 12 Stufen verändert werden. Das Kopfband ist mit schwarzem Kunstleder überzogen und herrlich weich. Zum Transport der Kopfhörer kann dieser eingeklappt werden. So findet der Xiaomi Headphones 2nd Generation in der Tasche Platz oder wird sicher im Hardcase verstaut.

Xiaomi HiFi Headphone Pro 4 Xiaomi HiFi Headphone Pro 5

Das Kabel kann komplett von den Xiaomi Headphones entfernt werden. Über zwei 3,5mm Klinkenanschlüsse wird es eingesteckt und die Stecker sitzen passgenau in der Öffnung. Das Kabel, das zu der Kabelbedienung verläuft, ist leider nur mit Gummi ummantelt und fällt sehr kurz aus. Für kleinere Köpfe kein Problem, mich engt es allerdings ein. An der Fernbedienung findet man zu den Headphones hin auch keinen Schutz vor Kabelbruch. Diese ist aus goldenem Metall ummantelt und bietet in der Mitte einen Button – wieder fehlen die Lautstärketasten. Unterhalb geht es mit einem Knickschutz in das Kabel zum einzelnen Klinkenstecker über. Dieses ist ab hier schön dick mit Stoff ummantelt und endet in einem goldenen Stecker. Hier findet man noch einen ablösbaren weißen „Mi“-Zettel und eine schwarze Feder(!) als Kabelbruchschutz.

Xiaomi HiFi Headphone Pro 6 Xiaomi HiFi Headphone Pro 7

Der Xiaomi Headphone 2nd Generation vermittelt, wie auch schon der erste, das Gefühl, in der Luxusklasse angekommen zu sein. Hier wackelt nichts und er bietet die nötige Steifigkeit. Die Materialien sind edel sowie das Design durchdacht und schön, wenn auch sehr auffällig.

Lieferumfang der Xiaomi Hifi Headphones Pro

Der Lieferumfang fällt kleiner aus in der zweiten Generation. In der Verpackung findet man alles sauber im Hardcase verstau: die Kopfhörer, Kabel sowie 3,5mm auf 6,3mm Klinkenadapter und einen Flugzeugstecker. In der praktischen Tragetasche ist die Form für die Xiaomi Headphones bereits vorgeformt und im Deckel ist ein Fangnetz für das Zubehör. Die Xiaomi Headphones nehmen schon einiges an Platz weg im Rucksack. Auch vermissen wir schmerzlich die anderen Ohrpads. Hier hatte man noch welche aus Stoff und eine Ohrumschließende Variante.Xiaomi HiFi Headphone Pro 10 Xiaomi HiFi Headphone Pro 9

Funktion

Bei den normalen Kopfhörern, wie den Xiaomi Headphones Pro, hält sich der Funktionsumfang in Grenzen. Angeschlossen werden sie über einen 4-poligen Stecker. Dadurch, dass man nur einen Button zur Bedienung hat, kann man die Funktionen der Kabelfernbedienung an allen Geräten nutzen.Xiaomi Hifi Headphones 2nd 3Das Mikrofon sitzt quasi direkt mittig unter dem Mund. Im Test über Telefonanruf und Skype erzielten wir gute Resultate. Die Gesprächsqualität war auf einem gehobenen Niveau, Rauschen und Nebengeräusche werden rausgefiltert und man selbst gut verstanden. Aber es gibt bessere Mikrofone auf dem Markt und auch das Mikrofon ist besser seitlich vom Mund platziert – bei dem aufgerufenen Preis der Xiaomi Headphones kann man das schon ankreiden.

Update: Mi Bluetooth Receiver

Mit den Xiaomi Hifi Headphones haben wir nun die Möglichkeit mal richtig hochpreisige Kopfhörer mit dem Xiaomi Bluetooth Audio Receiver zu testen. Am Ende sind wir damals zu dem Fazit gekommen, dass der Bluetooth Standard weiter fortgeschritten ist und für die Audio Übertragung sehr alltagstauglich. In der Kombination mit den Xiaomi Headphones InEar Pro HD waren Unterschiede im Klang, im Vergleich zwischen kabelgebunden und kabellos, beinahe garnicht zu hören.

Mit den Xiaomi Headphones 2nd Generation fällt einem dieser Unterschied doch mehr auf! Der Klang verliert an Brillianz und der Bass an facettenreichtum – aber das erstmal rauszuhören; dafür ist schon ein sehr audiophiles bzw. penibles Gehör nötig. Die Kombination aus Xiaomi Bluetooth Audio Receiver und den Xiaomi Headphones Pro ist also durchaus brauchbar!

Tragekomfort

Die Xiaomi Headphones 2nd Generation sind als aufliegende Kopfhörer entworfen, bedeutet: das Polster liegt auf den Ohren auf und umschließt sie nicht, wie bei größeren Modellen. Ein Drücken lässt sich bei keinem Ohrhörer vermeiden; entscheidend ist nur, wie lange es dauert bis es soweit ist. Das Kopfband der Headphones ist breit und weich. Außerdem bietet es Einkerbungen zwecks des Komforts. Die richtige Länge einstellen und schon kann es losgehen. Beim Aufsetzen kann das zu kurze Kabel nerven; man gewöhnt sich zum Glück daran. Die richtige Position der Ohrpolster müsst ihr für euch selbst rausfinden. Durch den dreh- und schwenkbaren Bereich findet man aber sicher den richtigen Sitz. Die Headphones an sich sind dehnbar genug, denn ich selber habe einen recht breiten Kopf.

Xiaomi Hifi Headphones 2nd 4Beim Tragen sollte man sich nicht vornüberbeugen, da die Xiaomi Headphones runterfallen könnten – In-Ears sitzen fester. Der Tragekomfort an sich ist gut und auch über lange Sessions hinweg drückt nichts. Hat man die Headphones aber nun mal gut 6 Stunden am Stück auf, kommen, bei mir zumindest, die Probleme. Man verrückt die Headphones hin und her, weil es drückt – bis es nicht mehr geht. Aber bis dahin sitzen sie tadellose. Man vergisst nicht, dass man sie trägt, wie bei den Xiaomi Bluetooth In Ear Sportbuds. Aber für Bügelkopfhörer ist der Tragekomfort spitze – die Xiaomi Headphones Relaxed Version schlagen sich im Vergleich nicht so gut. Den Komfort der Headphones Pro kann man, je nach Geschmack, noch mit anderen Ohrpolstern steigen; vielleicht liegen euch ohrumschließende Polster mehr?

Klang

Die Xiaomi Headphones Pro bieten einen tollen Klang, an dem es nicht viel auszusetzen gibt – Was rede ich da; was da aus den Xiaomi Kopfhörern kommt, ist von einem anderen Stern! Woher nimmt man die Erfahrung um solchen Klang herzuzaubern: Hinter den Kopfhörern steht der Hersteller „1MORE Design“. Schon länger kümmert sich der Hersteller um den Klang bei Xiaomi, bringt aber auch eigens Kopfhörer auf dem Markt – die Jungs verstehen was von ihrem Handwerk.

Xiaomi Hifi Headphones 2nd 5Die Xiaomi Headphones 2nd Generation sind wieder mit dem „Hi-Res Audio“ Siegel ausgestattet, was für ein unglaubliches Facettenreichtum steht und einen glasklaren Klang. Mit den goldenen Kopfhörern entgeht euch kein Detail, eine entsprechend hohe Bitrate der Musik vorausgesetzt.

Und dann, wow, mir fiel glatt die Kinnlade runter. Das hier ist weitaus mehr als man erwartet hat. Folgendes fällt sofort auf:

  • Wie bereits von den anderen Xiaomi Kopfhörern bekannt, setzt man mehr auf ein klares und deutliches Klangbild, welches auch stets neutral bleibt
  • An den niedrigen Basspegel muss man sich gewöhnen. Scheppern ist geil, aber hier hören sich die tiefen Töne so an, wie gewollt. Gewöhnungssache!
  • Kein Stück Sound geht verloren, nichts. Die Xiaomi Headphones geben jeden Beat, jeden Takt, jede Schwingung der Gitarrensaite wieder – und das ist krass; etwas Ähnliches ist mir noch nicht zu Ohren gekommen

Der Sound, den man mit diesen Kopfhörern bekommt, ist unglaublich, das wird erst so recht klar, sobald man andere Kopfhörer aufsetzt. Die Mängel beim Sound, kann man nicht so recht als Schwächen bezeichnen, da es zum Klangbild gehört. Der Bass ist durch die Bauform und Abstimmung nicht so kraftvoll, wie bei anderen Bügelkopfhörern. Das fällt aber bei allen Xiaomi Headphones sofort auf. Aufgrund des hohen Wiederstands und der anliegenden Spannung knackt es beim Herausziehen des Klinkensteckers – eigentlich ein gutes Zeichen, aber nicht besonders angenehm an den Ohren.

Kein schlechter Test für die Xiaomi Headphones Pro ist der Einsatzweck Gaming. Die Kopfhörer bieten zwar nur Stereo Sound, was nichts zur Sache tut. Von dem Pseudo-Souround mancher Gaming-Headsets sollte man nicht zu viel erwarten. Also die goldenen Kopfhörer an den PlayStation 4 Controller angeschlossen. Stimmt der Sound des Games (bei uns der neuste Teil der Uncharted Reihe), kann das Headset mit der 5.1 Anlage locker mithalten und bei dem Stereo Effekt sogar noch locker einen draufsetzen. Kinofeeling kommt auf, wenn das Effektgewitter auf einen einprasselt: Explosionen (Bass) werden toll in Szene gesetzt, Rufe können lokalisiert werden und die Soundkulisse bleibt stets klar und deutlich ohne zu übersteuern. Test bestanden und mit Empfehlungen zurück zur Musik!

Mit dem fehlenden Bass kann ich die Headphones nicht vollends an die Freunde der elektronischen Musik empfehlen. Am Ende fehlt der Bumms, der den Reiz doch ausmacht. Alle anderen – und womöglich dann doch auch Elektro-Fans – werden mit den Xiaomi Headphones Pro sehr viel Spaß haben und die Musik von einer neuen Seite entdecken und lieben lernen.

Abschirmung

Die Xiaomi Headphones 2nd Generation sind als halboffene Kopfhörer konzipiert. Daneben gibt es noch Offene und Geschlossene. Offene sind quasi ideal, da der Klang hier am natürlichsten gelingt und der Tragekomfort hoch ist. Störgeräusche gelangen hingegen zum Ohr und sie sind generell teurer und größer. Geschlossene Kopfhörer dichten stark ab und der Bass wird umso stärker. Die Ohrpolster werden aber sehr an den Kopf gedrückt und man kann sie nicht lange tragen. Auch leiden die hohen Frequenzen. Xiaomi HiFi Headphone Pro 11Halboffene Kopfhörer sind am geläufigsten, wie auch unsere Xiaomi Headphones. Das ist gut an der Lochung zu erkennen. So geht man einen Mittelweg, um auch den Tragekomfort und eine Abschirmung zur Außenwelt zu gewährleisten. Geräusche hin zur Außenwelt werden mehr abgeschirmt als bei der ersten Generation. Die tiefen Frequenzen gelangen teils nach draußen, allerdings nimmt man diese nur im oberen Lautstärkeviertel war und auch nur, wenn man ca. einen Meter von den Kopfhörern entfernt ist. Kein Grund zur Sorge, dass man jemand anderes belästigen könnte. Geräusche von außerhalb gelangen ebenso schwierig durch. Je nach Lautstärke – bei mir ab der Hälfte – resigniert man noch, falls man angesprochen wird.

Graphen vs. Beryllium

Achtung, Hintergrundwissen: Unsere Xiaomi Headphones 2nd Generation setzen nun auf Graphen statt Beryllium, wie die ersten Xiaomi HiFi Headphones. Das bedeutet: Beim Lautsprecher wird der Klang nun letztendlich durch die Schwingungen der Membran erzeugt. Hierfür wird häufig Papier genutzt, da es günstig ist; Mylar und Titan sind weitere verbreitete Materialien. Entscheidend ist die Werkstoffdicke und Steifigkeit. Die Auswahl variiert nicht nur je nach Preisklasse, Lautstärke, Klang, anliegende Spannung und Einsatzort sind ebenso Kriterien.Xiaomi Hifi Headphones 2nd 2Galten schon Lautsprecher mit einer Membran aus Beryllium als die Luxusklasse, setzt Graphen anscheinend nochmal einen drauf. Das Kickstarter Projekt „Ora GrapheneQ“, das zurzeit finanziert wird und im Mai 2018 ausgeliefert wird, demonstriert die Vorzüge von Graphen als Membran:

  • Die Entdeckung des Materials Graphen gewann einen Nobel Preis: 200 x härter als Stahl und 1000 x leichter als Papier
  • Schwingungen zu erzeugen benötigt 70% weniger Energie, dadurch erhält man eine höhere Lautstärke, auch bei kleinen Treibern
  • Der Sound soll präziser, facettenreicher und räumlicher klingen

Nachteil: das Material und die Herstellung sind sehr teuer, weshalb das Produkt, des Kickstarters, auch 500 Dollar kosten soll. So viel zur Theorie – worauf es schließlich ankommt, ist der Sound.

Fazit und Alternative

f721819e0f1d724c31e0f8438c69ede3 s131
Erik Zürrlein:

Die Xiaomi Headphones sind in der 2nd Generation vermutlich nochmals um ein ganzes Stück besser geworden. Mit 90€ sind sie nicht billig und auch mit 20€ Kopfhörern kann man glücklich werden, aber die hier sind halt einfach geil. Die Farbe und das kurze Kabel sind wohl die einzigen Schwachstellen. Der Sound hingegen macht süchtig und mit billigeren Headphones will man sich danach nicht mehr zufriedengeben.

Lange dienten mir ein Kopfhörer von Ultrasone für damals 150€ im Angebot als Referenzkopfhörer. Diese sind auch wirklich sehr gut und legen einen astreinen Sound aufs Parket, aber sind leider schwer und benötigen mehr Spannung, als ein Klinkenausgang eines Smartphones bieten könnte. Die Xiaomi Headphones Pro machen es (leider) noch besser! Wer an dem goldenen Design Gefallen gefunden hat, oder zumindest damit leben kann, findet in den Xiaomi Kopfhörern einen Begleiter, dem kein JBL, Sony, Beats oder Bose aus der Preisklasse das Wasser reichen kann.

88%
  • Klang 100 %
  • Tragekomfort 90 %
  • FUNKTIONSUMFANG 80 %
  • VERARBEITUNG UND HALTBARKEIT 90 %
  • PREIS/LEISTUNG 80 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 83 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
4 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
TesterFrank de BruynMartin KrautschneiderGastMartin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Gast
Gast
Gast

Die Xiaomis sind gut aber die Sennheiser hd 559 die es für 10€ Aufpreis gibt sind um Welten besser und vor allem viel gemütlicher.

Martin
Gast
Martin

Hallo,
Ich hatte die Gelegenheit, die Xiaomi Headphones mit anderen Asia Hörern, den legendären Superlux HD681, zu vergleichen. Die Superlux tragen sich besser und lassen die Xiaomi s klanglich alt aussehen. Die Xiaomi s wirken bei der Räumlichkeit geradezu eindimensional gegenüber der tollen Räumlichkeit der Superlux. Gut, die Hörer von Xiaomi sind mit viel Metall gegenüber den fast komplett aus Kunststoff gefertigten Superlux im Vorteil. Dafür sind die Superlux aber auch leichter.
Die Superlux gibt’s für schlappe 20€ bei Amazon mit Prime Versand!

Tester
Gast
Tester

Hey Martin, ich sah deinen Kommentar zufällig und mag dir einfach nur ein riesiges DANKE sagen. Bin von deiner Empfehlung absolut angetan und dachte mir, für 20 Euro kann man es mal riskieren. Und ich bin einfach umgehauen!

Alex
Gast
Alex

Das ist so schwierig, weil man die nirgendwo austesten kann..

Ich bin generell kein Fan von on ear headphones, bin aber schon interessiert.

Wären das jetzt over ear headphones und würden neutral aussehen, dann würde ich mir die sofort kaufen!

Ralf
Gast
Ralf

Hallo,
Danke für den Bericht!
Vor einigen Wochen habe ich bei ibuygou die getesteten Hörer mit Versand aus Europa bestellt. Diese sind heute erst eingetroffen. (Das liegt daran, das bei ibuygou die europäische Ostgrenze offensichtlich bis nach Japan reicht)

Die Hörer klingen sehr gut, fein transparent und auch nicht dünn im Bass, sondern absolut realistisch. Das einzige was mich ärgert (und das so richtig) das ibuygou auf seiner Webseite zwar das neue Modell verkauft, aber sämtliche Abbildungen das alte Modell zeigen. Und dieses verfügt eben über wechselbare, ohrumschliessende Ohrmuscheln. Und genau das war mein Kaufgrund! Ich kann mit aufliegenden Ohrhörern einfach nichts anfangen. Sie drücken nach 10 min unangenehm. Tja und ebendiese umschliessenden Muscheln hat Xiaomi nun eingespart. Sie sind auch nicht nachrüstbar die Muscheln sind nun fest mit den Hörern verbunden. Ein echtes Eigentor von Xiaomi, daher werde ich die Hörer über den PayPal Käuferschutz zurückgeben. Echte Hifi Kopfhörer sind nun mal für stundenlangen Musikgenuss ohrumschliessend.

Ralf
Gast
Ralf

Update: Die Muscheln der Hörer sind zu weich: Nach 15 Minuten auf den Ihren sind die Muscheln so platt gedrückt, dass das harte Kunststoffgitter, dass die Membranen schützt, unangenehm auf die Ohren drückt.
Die Hörer sind somit leider eine Fehlkonstruktion, ich kann sie trotz des tollen Klanges daher nicht weiterempfehlen.

Martin Krautschneider
Mitglied
Mitglied
Martin Krautschneider

Das ist nicht korrekt, die Ohrmuscheln der ersten Version lassen sich bei der zweiten Version
montieren. Da ist nix fest.

Frank de Bruyn
Mitglied
Mitglied
Frank de Bruyn

Wo kann ich die erhalten ? Und Gibts längere Kabel zu kaufen?