Startseite » Ankündigung » Xiaomi Mi 11 Ultra vorgestellt – Das ULTRA-Smartphone!

Xiaomi Mi 11 Ultra vorgestellt – Das ULTRA-Smartphone!

Das Mi 10 Ultra war das bisher eindrucksvollste Smartphone von Xiaomi. Allerdings wurde die Ultra-Version exklusiv in China auf den Markt gebracht. Mit der neuen Generation ist es nun endlich so weit: Das Xiaomi Mi 11 Ultra wurde heute offiziell vorgestellt und soll die Konkurrenz auch auf dem globalen Smartphone-Markt das Fürchten lehren. Welches Feature-Feuerwerk das Xiaomi Mi 11 Ultra mitbringt, beleuchten wir im folgenden Artikel.

Xiaomi Mi 11 Ultra Test

Design – zweites Display auf der Rückseite!

Wer geglaubt hat, dass die auffälligen Kamera-Module bereits ihren Zenit erreicht haben, den belehrt Xiaomi nun eines Besseren. Das Xiaomi Mi 11 Ultra hat ein gigantisches Kamera-Setup mit vier Linsen, das etwa ein Viertel der gesamten Rückseite einnimmt. Ob das den Geschmack der Breiten Masse trifft, wird sich zeigen. Jedenfalls ist das Kamera-Modul so groß, dass das Smartphone darauf ohne zu Wackeln auf Unterlagen liegen sollte 😅.

Doch die Kamera-Linsen sind nicht alles, was auf der Rückseite zu finden ist. Neben den Kameras gibt es auf der Rückseite ein 1,1 Zoll großes Display, das zur Always-On Anzeige von Benachrichtigungen und zum Aufnehmen von Selfies verwendet werden kann. Das Xiaomi Mi 11 Ultra bietet insofern die Möglichkeit, Selfies mit der Hauptkamera aufzunehmen, was die Bildqualität immens steigern sollte. Eine herkömmliche Frontkamera in einer Punch-Hole Notch gibt es aber auch noch.

Der Rest der Rückseite besteht aus Keramik in schwarzer oder weißer Farbe. Die Keramik-Rückseite kennen wir bereits aus der Xiaomi Mi Mix Reihe. Der Vorteil des Materials besteht in seiner angenehmen Haptik und der starken Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer. Dafür ist Keramik aber anfälliger für Brüche als Glas. Auf der Vorderseite ist das Display durch neustes Gorilla Glas Victus geschützt.

Das Xiaomi Mi 11 Ultra hat nicht nur ein riesiges Kamera-Modul, sondern ist auch ein sehr großes Smartphone. Mit einem 6,81 Zoll Display liegt es sogar 2021 über dem Durchschnitt. Die Maße des Smartphones betragen 164,3mm x 74,6mm x 8,38mm bei einem überraschend leichten Gewicht von “nur” 234 Gramm. Zur Entsperrung kommt natürlich ein Fingerabdruck-Sensor unter dem Display oder alternativ Face-Unlock über die Frontkamera zum Einsatz. Ein USB-C-Anschluss befindet sich auf der Unterseite des Smartphones. Einen Kopfhörer-Anschluss oder einen Micro-SD Slot gibt es nicht. Dafür kann das Xiaomi Mi 11 Ultra zwei SIM-Karten parallel betreiben und es gibt Stereo-Lautsprecher, die von Harman Kardon abgestimmt wurden. Zudem ist das Xiaomi Mi 11 Ultra nach IP68 Standard staub- und wasserdicht.

Display des Xiaomi Mi 11 Ultra

Beim Display geht Xiaomi in die Vollen. So kommt ein extrem hochauflösendes WQHD Curved AMOLED-Display mit einer Auflösung von 3200 x 1440 zum Einsatz. Wie auch beim “normalen” Xiaomi Mi 11 gibt es dazu eine hohe Bildwiederholungsfrequenz von 120Hz, die das Handy bei der Bedienung besonders flüssig wirken lässt. Um trotz der hohen Hertz-Zahl Akku zu sparen, kann sich die Displayhelligkeit adaptiv an den Inhalt anpassen und bei Bedarf auf bis zu 30Hz herunterregeln.

Xiaomi Mi 11 Ultra Display

Ansonsten wirbt Xiaomi mit einer Helligkeit von bis zu 1700 Lux im Boost-Modus im Sonnenlicht. Dies wäre auf jeden Fall ein Rekordwert. Vonseiten der Software gibt es wie immer einen Lese- und Augenschon-Modus. Ob auch das vorderseitige Display einen Always-On Mode mitbringt, ist noch nicht bekannt. Aufgrund der AOD-Anzeige im Kamera-Modul ist das aber eigentlich nicht mehr nötig. Das Display ist natürlich auch HDR10-Ready.

Leistung & System

Snapdragon 888 Oppo Find X3 Pro

An dieser Stelle werden wir uns etwas kürzer fassen, um den Artikel nicht noch länger zu machen. Das Xiaomi Mi 11 Ultra hat mit dem Snapdragon 888 natürlich den schnellsten Android-Prozessor auf dem Markt verbaut. Ein anderer Chip wäre hier auch nicht infrage gekommen. Der Prozessor wird von 8 oder 12GB LPDDR5 RAM und 256GB oder 512GB UFS 3.1 Speicher unterstützt. Als System läuft natürlich MIUI in Version 12.5 mit Android 11 Basis auf dem Xiaomi Mi 11 Ultra. Auch hier gibt es also wenig Überraschungen.

… eine kleine Besonderheit gibt es dennoch: So verfügt das Xiaomi Mi 11 laut Hersteller über ein Drei-Phasen Kühlsystem. Normalerweise ist dies eine Eigenschaft, die wir hier gar nicht erwähnen würden. Da der Snapdragon 888 allerdings Hitzeprobleme hat, könnte das Xiaomi Mi 11 Ultra hiervon vielleicht profitieren.

Kamera des Mi 11 Ultra

Xiaomi Mi 11 Ultra Camera

Bei der Kamera wird es wieder besonders interessant. Das Xiaomi Mi 11 Ultra bringt vonseiten der Hardware nämlich das wahrscheinlich potenteste Kamera-Setup auf dem ganzen Markt mit. Zum Einsatz kommen gleich vier Quad-Bayer Sensoren. Hier erst mal das ganze Kamera-Setup im Überblick:

  • 50MP Hauptkamera: Samsung GN2, 1/1.12″ Sensor, 1.4μm Pixelgröße, 2.8μm 4-in-1 Super Pixel f/1.95, 8P lens, 85˚ FOV, OIS.
  • 48MP Ultraweitwinkel: 128° FOV, f/2.2 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 1/2.0”, PDAF, 7P Linse
  • 48MP Telefoto: 5x optischer Zoom, 10x Hybrid Zoom, 120x digital zoom 1/2.0”, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel f/4.1, OIS, PDAF
  • 20MP Selfie: f/2.2, 0.8μm Pixelgröße, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel 78˚ FOV, FF

Eigentlich gibt es im Xiaomi Mi 11 Ultra keinen Sensor, der nicht beeindruckend ist. Als Hauptkamera kommt der neue Samsung GN2 Sensor mit 1/1.12″ und 50 Megapixel zum Einsatz. Dieser wird unterstützt von gleich zwei 48 Megapixel Sensoren für Ultraweitwinkel- und Zoom-Aufnahmen. Bei letzteren setzt Xiaomi auf eine 5-fache optische Vergrößerung, die auf bis zu 120-fachen Digitalzoom gesteigert werden kann. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um den gleichen Sony IMX 586 Sensor, der auch im Xiaomi Mi 10 Ultra zum Einsatz gekommen ist. Der Fokus aller Kameras auf der Rückseite wird unterstützt von einem dToF Laser Fokus. Die Telefoto- und Hauptkamera werden natürlich beide durch einen EIS und einen OIS stabilisiert. Die Ultraweitwinkel-Kamera hat dafür nur einen EIS.

Selfies können mit einer 20 Megapixel Kamera auf der Vorderseite aufgenommen werden. Allerdings hat man dank des rückseitigen Displays auch die Möglichkeit, die Hauptkamera für Selfies zu verwenden.

Bei den Videoaufnahmen hat Xiaomi zudem ein paar sehr coole Features integriert. So lassen sich in der Preview alle Kameras gleichzeitig anschauen und Videos können mit zwei Kameras gleichzeitig aufgenommen werden. Wenn man zwei Xiaomi Mi 11 Ultras besitzt, kann man diese sogar verbinden und synchronisierte Videos aus mehreren Winkeln aufnehmen.

Bildschirmfoto 2021 03 29 um 14.49.32

Bei der Kamera könnte es Xiaomi mit dem Mi 11 Ultra wirklich gelungen sein, das derzeit beste Setup auf den Markt zu bringen. Bei DxOMark rangierte bisher das Xiaomi Mi 10 Ultra (133 Punkte) auf Platz 2 direkt unter dem Huawei Mate 40 Pro+ (139 Punkte). Die neue Spitze ist jetzt das Xiaomi Mi 11 Ultra mit 143 Punkten. Zumindest die Foto-Experten sehen das Xiaomi Mi 11 Ultra also als das bisher beste Kamera-Smartphone der Welt. 

Konnektivität und Akku

Natürlich bringt das Xiaomi Mi 11 Ultra 4G und 5G Empfang mit. Bei der globalen Version wird man natürlich alle Netzfrequenzen für Europa an Bord haben. Auch die China-Version ist für unsere Gefilde bestens gerüstet.

  • 5G: n1 / n3 / n28a / n41 / n77 / n78 / n79
  • 4G: FDD-LTE :B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B7 / B8 / B12 / B17 / B18 / B19 / B20 / B26 / B28A
  • 4G: TDD-LTE:B34 / B38 / B39 / B40 / B41 / B42
  • 3G: UMTS:B1 / B2 / B4 / B5 / B6 / B8 / B19
  • 2G: GSM:B2 / B3 / B5 / B8

Darüber hinaus gibt es Wifi 6, Bluetooth 5.2, eine Infrarot-Fernbedienung, Dual-GPS und NFC. Die neusten Standards sind also vorhanden, was auch nicht weiter überrascht.

Xiaomi Mi 11 Ultra Battery

Für die nötige Ausdauer soll im Xiaomi Mi 11 Ultra ein 5000mAh Akku sorgen. Diese Kapazität hört sich nach viel an, allerdings muss das Smartphone auch ein sehr großes und hochauflösendes Display mit Energie versorgen. Spannend wird hier sein, wie gut sich die Akkulaufzeit durch die adaptive Bildrate verbessern lässt. Das werden wir aber erst in unserem Test herausfinden können.

Geladen wird das Xiaomi Mi 11 Ultra kabelgebunden mit 67 Watt. Dieser Wert klingt ziemlich stark, allerdings konnte das Xiaomi Mi 10 Ultra bereits mit 120 Watt geladen werden. Wir wissen nicht genau, warum Xiaomi hier bei der neuen Generation ein Downgrade macht. Erfreulich ist jedenfalls, dass das Xiaomi Mi 11 Ultra auch kabellos mit bis zu 67 Watt geladen werden kann. Damit stellt Xiaomi auch hier einen neuen Rekord auf. Selbst über Wireless-Charging wird das Smartphone in nur 36 Minuten komplett aufgeladen sein. Ein kabelgebundenes Netzteil ist nur im Lieferumfang enthalten, wenn man dies wünscht.

Einschätzung & Preis

Das (zumindest laut DxOMark) beste Kamera-Setup auf dem Markt, ein 2K AMOLED Display mit 120Hz, die schnellste kabellose Ladegeschwindigkeit, eine Premium-Verarbeitung mit Keramik-Rückseite und ein zweites Display auf der Rückseite. Beim Xiaomi Mi 11 Ultra macht der Hersteller keine Kompromisse und bietet nun wahrscheinlich das beste Smartphone der Welt an.

Xiaomi Mi 11 Ultra Preis

Was die Preise für das Xiaomi Mi 11 Ultra angeht, so gibt es wieder einmal heftige Unterschiede je nach Region. So wird das Xiaomi Mi 11 für den globalen Markt mit 1200€ für die 12/256GB Version angesetzt. Für Deutschland wird es, wie bisher üblich, wahrscheinlich noch einmal einen Aufschlag auf diesen Preis geben. Und jetzt haltet Euch gut fest, denn in China hingegen hat das Xiaomi Mi 11 Ultra folgende Preise:osterei 2

  • 8/256GB für 777€
  • 12/256GB für 830€
  • 12/512GB für 907€

Natürlich sind auch 800€ eine Menge Geld für ein Smartphone. Angesichts der zahlreichen Features ist das Xiaomi Mi 11 Ultra in China aber geradezu spottbillig, wenn man den Preis mit einem Samsung Galaxy S20 Ultra vergleicht. Dies macht das Smartphone natürlich interessant für den Import bei Shops wie Tradingshenzhen oder CECT-Shop.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf das Xiaomi Mi 11 Ultra und werden uns so schnell wie möglich ein Gerät besorgen, um Euch bald einen ausführlichen Testbericht präsentieren zu können.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 952 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 952€* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 07.04.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
24 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Julian
Gast
Julian (@guest_76513)
6 Tage her

Ich bin in 2 Wochen für einen Monat in taiwan, dort sind google Dienste ja nicht gesperrt.
Wenn ich mir ein mi 11 ultra dort im Laden kaufe, ist diese dann voll nutzbar?

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
8 Tage her

Hallo,

Anregung an Xiaomi: erspart uns das unsinnig hoch aufgelöste curved-Display (wahrscheinlich sehr teuer) und geht dafür im Preis runter.

Gruß Georg

Bleibt alle gesund!

MartinLGore
Gast
MartinLGore (@guest_76404)
9 Tage her

Nette Preise, gute Besserung!

DaniSelk
Gast
DaniSelk (@guest_76395)
9 Tage her

Mich würde brennend interessieren ob das Mi 11 Ultra auch Dolby Vision bei Netflix und Disney+ wiedergegeben kann.
Auf einen Vergleich zum iPhone 12 Pro Max, welches ja Dolby Vision L1 unterstützt hätte ich auch Lust.

Markus Hope
Gast
Markus Hope (@guest_76312)
10 Tage her

Was für ein unsinniger Artikel. Wie soll das eine Konkurrenz sein, wenn es fast nirgends auf den Markt kommt?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
10 Tage her
Antwort an  Markus Hope

Hey, es kommt z.B. nach Deutschland und wurde als Global Version vorgestellt. Auch ansonsten schadet ein Blick über den Tellerrand wohl nicht.

Beste Grüße

Jonas

CaptainChrom
Gast
CaptainChrom (@guest_76445)
8 Tage her
Antwort an  Markus Hope

Fast nirgends? Es kommt überall auf den Markt. Die Pro Version wurde nicht Global released, das Ultra aber schon.

Rolf
Gast
Rolf (@guest_76276)
10 Tage her

Ich werde mir das Teil in den nächsten Tagen mal im (chinesischen) Laden anschauen und dann entscheiden, ob es 6000 RMB wert ist.

John Blubb
Gast
John Blubb (@guest_76275)
10 Tage her

Eigentlich ist die Selfiekamera mit all ihren Nachteilen überflüssig wenn das Gerät hinten einen kleinen bildschirm hat.

André T.
Gast
André T. (@guest_76277)
10 Tage her
Antwort an  John Blubb

Moin
ich finde die Selfiekamera nicht überflüssig. Bei Videotelefonie willst Du doch Dein Gegenüber nicht nur auf den 1,1Zoll kleinen Bildschirm sehen.
Für mich ist daher ein Handy ohne Frontkamera daher ein nogo.

Chris
Gast
Chris (@guest_76278)
10 Tage her
Antwort an  John Blubb

Bei videocall eben nicht… Manchmal ist es eben praktisch zu skypen!

Chris
Gast
Chris (@guest_76264)
10 Tage her

Daa Mi11i gibt’s auch noch … Soll das nucht such global gelauncht werden?

boxer69
Mitglied
Mitglied
boxer69 (@boxer69)
10 Tage her

Habe das Mi10 Ultra (EU Rom) , egal wie Euer Test ausfällt , das neue Mi11 Ultra wird Meilenweit im Preissegment entfernt sein , im Vergleich was ich für das 10 Ultra bezahlt habe ( 600 Euro Aktion erwischt ) , daher ist für mich klar dass egal wie der Test ausfällt , die Qualitative Differenz nicht allzu gross sein wird und daher ein Wechsel für mich auf 11 Ultra total sinnlos und überteuert wäre . Vor allem weil das Mi10 Ultra wirklich ein absolutes Top Gerät ist . Eher wechsle ich auf das normale Mi 11 , schon rein… Weiterlesen »

Daniel
Gast
Daniel (@guest_76261)
10 Tage her
Antwort an  boxer69

Wo hast du denn das 10 Ultra für den Preis geschossen?

boxer69
Mitglied
Mitglied
boxer69 (@boxer69)
10 Tage her
Antwort an  Daniel

Letzten November bei Trading Shenghzen . Bereue es absolut nicht , Hammer Phone .

Zerressen
Gast
Zerressen (@guest_76420)
9 Tage her
Antwort an  boxer69

Hallo, hat es denn eine deutsche Software und sind alle Bänder vorhanden? Wie schaut es mit Updates aus?

MartinLGore
Gast
MartinLGore (@guest_76405)
9 Tage her
Antwort an  boxer69

Dafür hat das Mi 10 Ultra kein Band 20 und scheidet somit für sehr viele aus.

Der Preis des Mi11 ultra ist nur im Vergleich zu den Flaggschiff Smartphones anderer Hersteller wie z.b. Samsung zu rechtfertigen, gegenüber ehemaligen Flaggschiff Smartphones ist der Unterschied nie gerechtfertigt, das war schon immer so.

Der fehlende optische Zoom des mi11 würde mich an deiner Stelle von einem Wechsel abhalten.

Wandrer
Gast
Wandrer (@guest_76429)
9 Tage her
Antwort an  boxer69

Die EU Version hat 2 Jahre Garantie und man bekommt direkt ein neues Gerät aus Deutschland im Garantiefall.

Aber in 3 bzw 6 Monaten werden erwartungsgemäß größere Preisreduzierungen stattfinden. Nach 6 Monaten könnten wir bereits bei 800€ bis 900€ ankommen.

Mario D.
Gast
Mario D. (@guest_76257)
10 Tage her

Schön ist aber auch anders.

Wandrer
Gast
Wandrer (@guest_76434)
8 Tage her
Antwort an  Mario D.

Leider gibt es das schönere Pro-Modell nur in China. 🙁

Mein_Droid
Gast
Hej (@guest_76250)
10 Tage her

Vielen Dank, aber mit so einem genialen Display auf der Rückseite, wieso ein hässliches Loch (punchhole) vorne??? Völlig unnötig.

matte1987
Gast
matte1987 (@guest_76252)
10 Tage her
Antwort an  Hej

Und Videotelefonie machst du dann ohne Punchhole mit der Rückkamera auf 1,1″, oder wie? 😉

Mein_Droid
Gast
Hej (@guest_76255)
10 Tage her
Antwort an  matte1987

Oje, du hast Recht :-))))

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_76237)
10 Tage her

Sieht aus wie das Poco M3 nach einem Besuch in der Muckibude. 😅

Schönes Gerät, aber weit abseits meiner Präferenzen. Auf den Test und die folgenden Kameravergleiche freu ich mich aber schon aus reinem Interesse an der technischen Weiterentwicklung sehr. Schon krass, welche Sprünge die Smartphone-Kameras in den letzten 5 Jahren gemacht haben.