Startseite » Ankündigung » ZTE Axon 10s Pro mit Snapdragon 865 vorgestellt

ZTE Axon 10s Pro mit Snapdragon 865 vorgestellt

Die neuen Flaggschiffe für das neue Jahr werden nach und nach vorgestellt und auf den Markt gebracht. Xiaomi hat bereits vor Kurzem das Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt und Samsung hat seine Galaxy S20-Serie vorgestellt. Nun folgt ZTE und stellt die baldige Einführung des Axon 10s Pro in Aussicht, ohne aber einen spezifischen Liefertermin oder einen Preis für Europa zu nennen. In China kostete der Vorgänger, das Axon 10 Pro nur 424€.

image 1

Design und Verarbeitung des ZTE Axon 10s Pro

Das ZTE Axon 10s Pro verwendet dasselbe Gehäuse, das schon beim Axon 10 Pro zum Einsatz gekommen ist. Das bedeutet: dünne Displayränder, eine Waterdrop-Notch (also eine tröpfchenförmige Einkerbung im Display) und eine schicke glänzende Rückseite. Im Testbericht zum Axon 10 Pro hat Joscha die gute Verarbeitung des Smartphones gelobt. Ebenso hat ihm die Adaption aktueller Trends gefallen, ohne dass das Smartphone aber unnötig verspielt aussieht.

Das Bild zeigt das baugleiche Gehäuse des ZTE Axon 10 Pro.

Bei den Anschlüssen ist ebenfalls alles gleich geblieben. Im Klartext bedeutet das, dass ihr euch mit einem USB-C Anschluss zufrieden geben und auf 3,5mm-Klinke verzichten müsst. Der USB-Port befindet sich an der unteren Seite des Smartphones, die Lautstärkewippe und der Ein-/Aus-Schalter sind am rechten Gehäuserand.

Laut der Zusammenfassung auf der chinesischen Produktseite des ZTE Axon 10s Pro sei die einzige verfügbare Farbe weiß, was wir allerdings für sehr unwahrscheinlich halten. Immerhin zeigen die wenigen bisher verfügbaren Werbebilder von ZTE das Smartphone in blau. Mit einer Farbe zu werben, die es dann gar nicht zu kaufen gibt, wäre unklug. Das ZTE Axon 10 Pro gab es übrigens nur in blau.

Technische Daten des ZTE Axon 10s Pro

Hier gilt dasselbe wie schon bei der Optik: Das technische Grundgerüst des ZTE Axon 10s Pro ist nahezu identisch mit dem des Vorgängers. Die Änderungen beschränken sich auf einen neuen Prozessor, den Snapdragon 865 von Qualcomm und WLAN nach ax-Standard (WIFI 6), was komplett neu dazugekommen ist. Selbst bei dem Kamera-Setup hat sich nichts geändert, obwohl dies bereits der Hauptkritikpunkt am Vorgänger war. [Zum ZTE Axon 10 Pro Testbericht]

Prozessor, Speicher & Akku

Das Bild zeigt das baugleiche Gehäuse des ZTE Axon 10 Pro.

Für die, die mit den technischen Daten des Vorgängermodells nicht vertraut sind, hier nochmal das wichtigste zusammengefasst. Wie schon erwähnt spendiert ZTE dem Axon 10s Pro den neuen Qualcomm Snapdragon 865, wodurch das Smartphone gegenüber dem sowieso schon blitzschnellen Vorgänger nochmals einen Performance-Schub erhalten sollte. Auch die verbaute Grafikeinheit ist nochmal ein Stückchen potenter. Für die Zukunftssicherheit sind das alles natürlich gute Nachrichten, für den Standard-User war aber schon der Snapdragon 855 mehr als genug.

Axon 10S Pro 5G SD865

Die Konfiguration mit sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher (LPDDR5 und UFS 3 Speicher) hat ZTE aus dem Vorgänger übernommen. Mir persönlich reicht das und der interne Speicher ist ja sowieso erweiterbar. Dennoch wäre eine Variante mit acht Gigabyte RAM und mehr ROM wünschenswert gewesen, um auf dem Papier mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Wie schon beim Axon 10 Pro kommt der Akku mit einer Kapazität von 4000 mAh, was viel, aber nicht mehr übermäßig viel ist. Andere Hersteller bieten mittlerweile mehr. Ähnliches gilt für die Laufzeit des Vorgängermodells im praktischen Einsatz. Man befindet sich im guten Mittelfeld und kann bei sparsamer Benutzung durch zwei Tage kommen, aber die Konkurrenz ist teilweise einfach ein bisschen besser. Wie sich der neue Prozessor auf die Akkulaufzeit auswirkt wird der ausführliche Testbericht in einigen Wochen zeigen.

Das Bild zeigt das baugleiche Gehäuse des ZTE Axon 10 Pro.

Display, Kamera und Konnektivität

Das 6,47 Zoll große AMOLED-Display aus dem Vorgänger findet auch im ZTE Axon 10s Pro Verwendung. In seinem Testbericht hat Joscha den Kontrast und die Schärfe gelobt, die Farbwiedergabe war ihm aber deutlich zu künstlich und die Ablesbarkeit in direktem Sonnenlicht hätte besser sein können. Ein gutes Display also, aber kein perfektes.

ZTE Axon 10s Pro

Die Triple-Kamera auf der Rückseite war einer der größeren Kritikpunkte am Axon 10 Pro, unter anderem wegen des unbrauchbaren Bokeh-Modus, dem fehlenden optischen Bildstabilisator und der “nur” befriedigenden Ultra-Weitwinkel-Kamera. Allem Anschein nach hat ZTE beim Axon 10s Pro überhaupt nichts an dem Setup geändert, weswegen mit sehr ähnlichen oder sogar gleichen Resultaten zu rechnen ist. Schade!

Bis auf das neue Wifi 6 ist auch bei der Konnektivität alles genau beim Alten geblieben. 5G wird unterstützt, das konnte der Vorgänger aber auch schon. NFC, VoLTE und Bluetooth 5.0 sind auch wieder mit an Bord.

Preise, Verfügbarkeit und unsere Einschätzung

Das ZTE Axon 10s sollte auf dem MWC in Barcelona für den europäischen Markt vorgestellt werden. Da der MWC abgesagt wurde, ist der Termin für die Vorstellung hinfällig. Wir warten auf aktuelle Informationen von ZTE was den Marktstart und die Preise für Europa angeht.

Unserer Meinung nach hätte ZTE ruhig ein bisschen mehr am Vorgänger schrauben können. Das Axon 10s Pro ist wirklich nur ein Mini-Update, das alle Schwächen der letzten Generation nicht ausmerzt. Als Flaggschiff im Modelljahr 2020 wird es das ZTE Axon 10s Pro also noch schwerer haben.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Tinaa
Gast
Tinaa (@guest_58636)
8 Monate her

Ich habe irgendwo mitbekommen, dass es einen USB-C 3.1 Anschluss und Wifi 6 mit 2×2 MIMO hat, stimmt das?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Tinaa

Hey, also mit WIFI 6 wird geworben, allerdings steht in den Specs noch ac und nicht ax. Bei ZTE weiß man nie so genau, sollte aber AX-Standard (WIFI 6 – 2×2 MIMO) sein. USB-C 3 hatte glaube ich schon das ZTE Axon 10 Pro, also auch das hier. Steht leider nicht in den Specs.

Beste Grüße

Jonas

Tinaa
Gast
Tinaa (@guest_58667)
8 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Laut diesem Portal hat das Vorgängermodell (Axon 10 Pro) nur USB 2.0

und Axon 10s Pro soll angeblich USB 3.0 haben

Unter GSMArena (bei den Specs) sollen beide Telefone nur USB 2.0 haben und in eurem Test über das Axon 10 Pro wurde nicht USB 3 genannt (sehr wahrscheinlich USB 2.0).

Bitte um Aufklärung. Danke 🙂

Tuncay
Gast
Tuncay (@guest_58626)
8 Monate her

Hmmmmmmmmmm im Endeffekt bleibt also bis auf den Prozessor alles wie beim Axon 10 gleich. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum jemand der schon einen Axon 10 besitzt, sich den Axon 10s zulegen sollte ? Gleich großer Amoled Display, gleiches Design, gleicher Ram & Speicher und sogar gleich großer Akku ? Was hat sich denn schlussendlich geändert, damit man wohl 150 bis 200 Euro mehr hinblättern soll ?

Mein_Droid
Gast
Hej (@guest_58612)
8 Monate her

Schade, ZTE hat durch Kooperation mit Mullah Regime und spionieren der Menschen im Iran, für mich wenigsten, seine Glaubwürdigkeit verloren, bzw weil diese Firma nie eine Erklärung, pro oder contra dieses Vorwurfs gemacht hat, also schweigend bestätigt.
Leider ist Huawei nun daran, obwohl, eine Erklärung schon gemacht ist, aber nicht aussagekräftig….