Startseite » Ankündigung » ZTE Axon 40 Pro vorgestellt

ZTE Axon 40 Pro vorgestellt

Mit dem ZTE Axon 40 Ultra hatten wir vor einigen Wochen eines der interessantesten Flaggschiffe des Jahres im Test. Zumindest meiner Meinung nach. Das Smartphone kann mit einer Selfiekamera unter dem Display und einem dadurch ununterbrochenen 120Hz AMOLED Screen auf sich aufmerksam machen. Zu diesem Aushängefeature kommt eine starke Kamera, die Leistung eines Snapdragon 8 Gen 1 und eine sehr starke Akkulaufzeit. Zum Ultra Modell gesellt sich nun das ZTE Axon 40 Pro für 500€. Gegenüber dem Ultra bleiben viele wichtige Features erhalten, aber einiges verändert sich natürlich auch. Was ihr vom ZTE Axon 40 Pro erwarten könnt, lest ihr jetzt!

Design und Display

Das ZTE Axon 40 Pro ist ein ziemlich großes Smartphone. 162,9 x 72,9 x 8,5 Millimeter misst die Pro-Version von ZTE, das Gewicht liegt bei 199 Gramm. Aus welchem Material die Rückseite besteht, gibt ZTE leider nicht an. Farblich setzt man auf eher zurückhaltende Töne. Matt-Schwarz oder Hellblau stehen zur Verfügung. Der Kamerahügel ist dabei in beiden Varianten in Schwarz gehalten. Innerhalb des Kamerahügels sitzen zwei Kreise, in denen die Kameras untergebracht sind. In der schwarzen Version des Smartphones sind diese golden umrandet. Das Alleinstellungsmerkmal der Ultra Version, die unter dem Display verborgene Kamera, gibts im Pro Modell nicht. Stattdessen setzt ZTE auf eine klassische In-Display-Kamera in der Mitte des Displays.

ZTE Axon 40 Pro 2

Beim Display gibts sogar ein kleines Upgrade gegenüber der Ultra Version. Statt 120Hz, kommt das Axon 40 Pro auf ganze 144Hz Bildwiederholungsrate. Damit dürften die Inhalte auf dem 6,67 Zoll großen AMOLED Full HD Display (1080 x 2400 Pixel, 395 Pixel pro Zoll) noch etwas flüssiger wirken. Auch wenn wohl kaum jemand den Unterschied zwischen 120 und 144Hz sehen kann. Das Axon 40 Ultra bringt es auf 1100 Lux Helligkeit, hoffen wir mal, dass es beim Pro Modell ähnlich aussieht.

Leistung des ZTE Axon 40 Pro

ZTE Axon 40 Pro 3Angetrieben wird das ZTE Axon 40 Pro vom inzwischen fast schon legendären Snapdragon 870. Zuerst verbaut im Motorola Edge S, ist der SD 870 im Poco F3 zu einer echten Berühmtheit herangereift. Seitdem treibt der Prozessor einen ganzen Haufen Handys an, die alle ein kleines Stück unter den echten Flaggschiffen angesiedelt sind. Zuletzt war das ein Poco F4, ein Realme GT Neo 3T oder ein Xiaomi 12X. Überall leistet des Snapdragon 870 hervorragende Arbeit und ist in Anbetracht der Hitzeentwicklung neuerer Prozessoren unter Umständen die bessere Wahl als der Snapdragon 8 Gen 1 und Konsorten. Im Zusammenspiel mit einer Adreno 650 GPU, 8 oder 12 Gigabyte LPDDR5 Arbeitsspeicher und 128 oder 256 Gigabyte UFS 3.2 Massenspeicher müssen sich weder Gamer noch Multitasker Sorgen um die Leistung des ZTE Axon 40 Pro machen.

System des ZTE Axon 40 Pro

Systemseitig setzt das ZTE Axon 40 Pro auf Android 12 und die hauseigene Benutzeroberfläche MyOS. MyOS bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten und keine Bloatware, hat aber mit einer suboptimalen Übersetzung zu kämpfen. Ein Updateversprechen gibts von ZTE leider nicht. Wir hoffen auf zwei große Android Updates, generell hat ZTE sich aber keinen besonders guten Ruf erarbeitet, was Updates betrifft.

Kameras

Das umfangreiche und überzeugende Kamerasetup des Axon 40 Ultra wird in der Pro-Version bedauerlicherweise deutlich reduziert. Neben der Under-Display-Camera geht auch die Zoom-Kamera und der Sensor der Hauptkamera (inklusive 35mm Brennweite) im Axon 40 Pro verloren. Stattdessen gibts folgendes Setup:

  • Hauptkamera: 108MP, f/1.89, 1/1.52 Zoll
  • Ultraweitkamera: 8MP, f2.2, 16mm Brennweite
  • Makrokamera: 2MP
  • Tiefensensor: 2MP
  • Selfie: 16MP

Damit wird aus einem hervorragenden Setup ein durchschnittlicher Kameraaufbau. In Anbetracht des Preises ist das absolut nachzuvollziehen, wir hätten uns aber zumindest gewünscht, dass ZTE an der interessanten Hauptkamera des Ultra Modells festhält, um auch dem Pro Modell eine echte Besonderheit mitzugeben.

Konnektivität und Akku

Mit dem Snapdragon 870 zusammen gibts im ZTE Axon 40 Pro auch 5G Empfang. Damit verfügt das Handy über folgende Frequenzbänder:

  • 5G: n78/1/3/5/7/28/38/40/41
  • 4G: B1/3/5/7/8/20/28/38/40/41

Wie üblich versteht sich das ZTE Axon 40 mit zwei Nano-SIM-Karten. Eine Möglichkeit, den Speicher per MicroSD Karte zu erweitern, ist leider nicht gegeben. Ins Internet kommt ihr über WiFi 6, Bluetooth ist in der Version 5.2 verbaut. Geortet wird das Gerät über GPS, BeiDou, Galileo und Glonass. An Sensoren setzt das Axon 40 Pro auf Näherung, Umgebungslicht, Kompass und Gyroskop. Einen 3,5 Millimeter Klinkenanschluss verpasst ZTE dem Axon 40 Pro nicht.

Screenshot 2022 07 14 145827

Der Akku des neuen ZTE Smartphone misst 5000mAh, geladen wird per Kabel mit 65 Watt. Kabelloses Laden ist nicht mit dabei. Wir gehen davon aus, dass auch das Axon 40 Pro, wie schon das Ultra Modell, per Powerdelivery mit PPS mit den vollen 65 Watt geladen werden kann.

Unsere Einschätzung zum ZTE Axon 40 Pro

499€ möchte ZTE für das Axon 40 Pro mit 8/128GB haben, 599€ für die Variante mit 12/256GB. Damit liegt man rund 100€ über den Preisen für das Poco F4. Das bietet den gleichen Prozessor, ein gleichwertiges Display, ebenfalls 67 Watt laden und obendrauf noch 2 Jahre Android Updates als Versprechen von Xiaomi und eine OIS stabilisierte Kamera.

Die Vorteile, die das Axon 40 Pro haben könnte, können wir dem spärlichen Datenblatt leider nicht entnehmen. So könnte die Kamera ebenfalls OIS stabilisiert sein, es könnte ein USB 3.0 Anschluss (wie im Ultra) verbaut sein und die Rückseite könnte aus Glas bestehen, das Gerät könnte bis 67 Watt mit PowerDelivery kompatibel sein (wie das Ultra), es könnte (wie im Ultra) ein Fingerabdrucksensor unter dem Display verbaut sein und natürlich könnte die Kamera bessere Bilder schießen als das Poco F4. Das Gerät hat also durchaus Potenzial und es lohnt sich beim ZTE Axon 40 Pro noch mehr als sonst auf unseren ausführlichen Test zu warten!

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
499 €*

2-15 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 499 €* Zum Shop
2-15 Tage - zollfrei
599 €*
2-15 Tage - zollfrei
Zum Shop
599 €* Zum Shop
2-15 Tage - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Eddy
Gast
Eddy (@guest_89407)
20 Tage her

Es dreht sich immer um die Frage ob die Updates auch kommen. Bis jetzt ist nur Samsung zuverlässig in diesem Fall

Rolfinger
Gast
Rolf (@guest_89443)
19 Tage her
Antwort an  Eddy

Stimmt: Bei dem S10 meine Neffen kam Android 12, wurde mal mit Android 9 ausgeliefert. Bei dem ZTE Axon 20 meiner Frau, kam kürzlich ein kleines Update, es hat aber immer noch Android 10…

eismann333
Gast
eismann333 (@guest_89389)
21 Tage her

“Das ZTE Axon 40 Pro ist ein ziemlich großes Smartphone. 162,9 x 72,9 x 8,5 Millimeter misst die Pro-Version von ZTE”

Das ist doch mit den Abmessungen kein “ziemlich großes Smartphone”.
Jedes Realme/Xiaomi/Oneplus ist genauso groß.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App