Honor X8a vorgestellt

Mit dem neuen Honor X8a will der chinesische Hersteller in der umkämpften Mittelklasse Fuß fassen. Das Smartphone ist mittlerweile auch in Deutschland zu einer UVP von 270€ erhältlich und bietet unter anderem eine 100-Megapixel-Hauptkamera und ein 6,7 Zoll (ca. 17 cm) großes Display mit dünnen Rändern. Die Mittelklasse-Modelle der vergangenen Jahre wie das Honor 50 Lite (zum Test) und das Honor X7 (zum Test) konnten uns aufgrund des vergleichsweise schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis nicht überzeugen. Die technischen Eckdaten des Honor X8a lassen leider keine Änderung erhoffen. Alle weiteren Informationen hier im Überblick.

Design und Display

Wenn es nach Honor geht, soll das neue X8a insbesondere durch sein Design überzeugen. Erhältlich ist das Smartphone in den Farben Midnight Black, Titanium Silver und Cyan Lake. Die letzteren zwei Varianten bieten auf der Rückseite einen leichten Glitzereffekt, den man auch von anderen Smartphones kennt. Unterbrochen wird die Oberfläche durch das Kameramodul mit symmetrisch angeordneten Linsen und LED-Blitz. Gefertigt ist das kantige Gehäuse aus Kunststoff, woraus ein angenehm leichtes Gewicht von 179 Gramm resultiert. Die Abmessungen von 162,9 x 74,5 x 7,48 Millimeter lassen sich in Anbetracht des großen Bildschirms als dünn bezeichnen.

Honor X8a 6

An den Kanten des Honor X8a finden sich die üblichen Bedienelemente. Auf der rechten Seite sind ein Standby-Button mit integrierten Fingerabdrucksensor sowie eine Lautstärkewippe eingelassen. Über den USB-C-Anschluss (2.0) an der Unterseite lässt sich das Smartphone laden und für den Musikgenuss lassen sich Kopfhörer mit einem entsprechenden Adapter anschließen. Einen dedizierten Klinkenanschluss besitzt das X8a leider nicht.

Honor X8a 5Die Vorderseite ist geprägt vom großen 6,7-Zoll-IPS-Display, das mit einer Auflösung von 2388 x 1080 Pixel eine Bildpunktdichte von 391 Pixel pro Zoll bietet. Auffällig sind die dünnen Ränder um die Anzeige herum, die am unteren Ende etwas anwachsen. Die Bildwiederholrate liegt bei 90 Hz und die Frontkamera ist in einer Punch-Hole-Notch eingelassen. Im Vergleich ist die Anzeige des Honor X8a bereits auf dem Papier wesentlich schlechter als die der Konkurrenzmodelle. In diesem Preisbereich sind kontrastreichere AMOLED-Displays mit hoher Bildwiederholrate bereits weitverbreitet.

Prozessor, Speicher und Akku

Auch der Prozessor des Honor X8a wird dem Kaufpreis des Smartphones nicht gerecht. Der Helio G88 Chip von Mediatek gilt zwar offiziell als Mittelklasse-SoC, wurde aber bereits Anfang 2020 vorgestellt. Entsprechend ist der Fertigungsstandard im 12 nm Verfahren schon etwas älter. Auch im wesentlich günstigeren Xiaomi Redmi 10 (zum Test) ist der Helio G88 verbaut und bietet dort eine alltagstaugliche Performance. Einfachere 3D-Games stemmt die Mali-G75MP2 GPU ebenfalls. Konkurrenzmodelle wie das Realme GT Master Edition (zum Test) oder das Xiaomi 11 Lite 5G NE (zum Test) bieten aber deutlich mehr Leistung.

Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Die Speicherausstattung des Honor X8a beträgt 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher. Andere Optionen stehen nicht zur Verfügung. Dem Datenblatt nach lässt sich trotz des Dual-SIM-Slots der Speicher nicht erweitern. Der Akku des neuen Mittelklasse-Smartphones misst hingegen durchschnittliche 4.500 mAh und lässt sich maximal mit 22,5 Watt laden. Ein entsprechendes Netzteil liegt bei. Kabelloses Laden wird nicht unterstützt.

System und Konnektivität

Ausgeliefert wird das neue Honor X8a mit der hauseigenen Systemoberfläche namens MagicUI basierend auf Android 12. Bereits beim Honor X7 konnten wir die Oberfläche testen und waren mit der Qualität der Software zufrieden. Dank der Abspaltung von Huawei bieten zudem alle Honor Smartphones die gewohnten Google Services wie den Google Play Store. Entsprechend sollten auch kontaktlose Zahlungen mit Google Pay dank des verbauten NFC-Chips möglich sein.

Honor X8a 8

Im Mobilfunknetz ist das X8a maximal im 4G-Netz unterwegs. Eine genaue Auflistung der unterstützten Frequenzen hat Honor bisher nicht veröffentlicht, es ist aber sicher davon auszugehen, dass das für Deutschland relevante LTE-Band 20 sich darunter befindet. Wi-Fi und Bluetooth 5.1 unterstützt das Smartphone ebenfalls. Obwohl aber diverse Konkurrenzmodelle bereits den neueren Standard beherrschen, bleibt 5G dem X8a vorenthalten. Komplettiert wird die Ausstattung noch durch einen E-Kompass und den besagten NFC-Chip.

Kamera des Honor X8a

Honor X8a 7Eines der Highlights des neuen Honor X8a ist die Hauptkamera (f/1.9), die eine Auflösung von 100 Megapixel besitzt. Welcher Sensor genau verbaut wird, gibt der Hersteller derzeit nicht bekannt. Bekanntermaßen bestimmt aber nicht die Anzahl der Megapixel die Bildqualität, weshalb wir diesbezüglich noch keine Einschätzung geben können. Das restliche Setup umfasst eine 5 MP UWW-Kamera (f/2.2) und eine 2 MP Makro-Kamera (f/2.4). Die Frontkamera (f/2.45) bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln. Videos lassen sich sowohl mit Haupt- als auch mit Frontkamera bei einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full-HD) aufnehmen.

Unsere Einschätzung

Vergleicht man das Honor X8a mit erfolgreichen Mittelklasse-Modellen, fällt auf, dass das Smartphone maximal mit Geräten aus dem 150€-Segment vergleichbar ist. Das Xiaomi Redmi 10 beispielsweise bietet in vielen Aspekten eine vergleichbare Ausstattung, ist aber bereits ab 150 € erhältlich. Modelle wie das Xiaomi Redmi Note 10 Pro (zum Test), Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G (zum Test) oder POCO X4 Pro (zum Test) sind immer noch günstiger als das Honor X8a, bieten aber trotzdem ein wesentlich besseres Display mit AMOLED-Technik und 120 Hz Bildwiederholrate. Auch die Prozessoren der beliebten Mittelklasse-Smartphones sind deutlich leistungsstärker als der Mediatek Helio G88. Zur Bildqualität der Kameras können wir erst nach einem Test des Geräts eine Aussage tätigen. Entsprechend können wir derzeit von einem Kauf des neuen Honor X8a nur abraten und verweisen stattdessen auf Modelle, die ihr in unserer Bestenliste von 170 bis 270€ findet. Sollte der Preis hingegen um fast 50 % fallen, wäre die Ausstattung des Smartphones dem Preis angemessen. Ob es dazu kommt, bleibt aber fraglich.

Quellen

Preisvergleich

199 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
199 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
270 €*

Versand aus Deutschland, 2-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
199 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
199 €* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 270 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 2-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 27.09.2023


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ilovebytes
Gast
mike (@guest_94959)
7 Monate her

wichtig sind 6,7 Zoll Display und 100 Megapixel Camera damit lassen sich die Leute, die nicht so informiert sind wie wir hier, scheinbar immer noch problemlos täuschen…

weil irgendwer muß die Dinger ja kaufen auch um den sinnlosen Preis der hier zu erwarten ist, sonst würden die Hersteller das ja nicht machen…

Florian
Gast
Florian (@guest_94949)
7 Monate her

Wie kann man Anfang 2023 auf die Idee kommen den Helio G88 in einem neu vorgestellten Gerät zu verbauen…

Huaweifan1970
Gast
Huaweifan1970 (@guest_94950)
7 Monate her
Antwort an  Florian

Guck dir mal das Honor Magic 5 lite an! Auch so ein toller Prozessor, der mehr bremst als antrieb liefert

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
7 Monate her
Antwort an  Florian

das gleiche frag ich mich bei Handys die noch mit micro usb anschluss kommen

Lade jetzt deine Chinahandys.net App