Startseite » Ankündigung » Sony Xperia Pro-I – überteuertes Xperia 1 III mit verschlimmbesserter Kamera und mehr Speicher?

Sony Xperia Pro-I – überteuertes Xperia 1 III mit verschlimmbesserter Kamera und mehr Speicher?

Sony hat es tatsächlich fast geschafft. Für den 26. Oktober 2021 war ein Event angesetzt, auf dem ein neues Smartphone vorgestellt werden sollte. Erst am Abend des Vortags sind erste Informationen zu dem Handy durchgesickert – zuvor haben wir allesamt im Dunkeln getappt. Vielleicht sollte Google sich etwas von der Verschwiegenheit der Japaner abgucken, immerhin war das Pixel 6 (Pro) bereits Monate vor der Präsentation nahezu vollständig enthüllt.

Sony Xperia Pro I Titelbild e1635250151663Ob die Verkaufszahlen dadurch steigen, ist aber mehr als fraglich. Vorgestellt wurde nämlich das Sony Xperia Pro-I – ein High End-Smartphone mit Fokus auf die Kamera, das für happige 1.799 Euro angeboten werden soll. Der Konjunktiv ist an dieser Stelle übrigens gerechtfertigt. Das Sony Xperia Pro wurde im Februar 2020 vorgestellt und hat erst ein Jahr später seinen Weg in die Regale gefunden. Dieses Schicksal wird das Xperia Pro-I hoffentlich nicht ereilen.

Bevor es nun um die Technik geht, werfen wir einen Blick auf den Namen. Das “I” im Sony Xperia Pro-I ist nämlich tatsächlich der Majuskel des Buchstabens “i” und nicht etwa eine Eins (1). Das verwirrt auf den ersten Blick, denn ansonsten folgen die Japaner einer sehr stringenten Namensgebung. Auf das Sony Xperia 1 folgt das Xperia 1 II, wiederum gefolgt vom Xperia 1 III. Glücklicherweise gibt es aber eine Erklärung für den seltsamen Namen. Das “I” steht nämlich für Imaging, weil das Xperia Pro-I die Kamera neu definiere. Ob das klappt? Wir werfen einen ersten Blick auf die Spezifikationen!

Spezifikationen im Direktvergleich: Sony Xperia 10 III vs. Xperia 1 III vs. Xperia Pro-I

sony xperia 10 iii titelbild
Sony Xperia 10 III Test
Sony Xperia 1 III Titelbild Test
Sony Xperia 1 III Test
Sony Xperia Pro I Titelbild e1635250151663
Sony Xperia Pro-I – überteuertes...
Größe 154 x 68 x 8,3mm 165 x 71 x 8,2mm 166 x 72 x 8,9mm
Gewicht 169g 186g 211g
CPU Snapdragon 690 - 2 x 2,0GHz + 6 x 2,0GHz Snapdragon 888 - 1 x 2,84GHz + 3 x 2,42GHz + 4 x 1,8GHz Snapdragon 888 - 1 x 2,84GHz + 3 x 2,42GHz + 4 x 1,8GHz
RAM 6 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Hybrid
hybrid web
Hybrid
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Display 2520 x 1080, 6 Zoll 60Hz (AMOLED) 3840 x 1644, 6,5 Zoll 120Hz (AMOLED) 3840 x 1644, 6,5 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 11 Android 11 Android 11
Akku 4500 mAh (7 Watt) 4500 mAh (30 Watt) 4500 mAh (30 Watt)
Kameras 12 MP + 8MP (dual) + 8MP (triple) 12 MP + 12MP (dual) + 12MP (triple) 12 MP + 12MP (dual) + 12MP (triple)
Frontkamera 8 MP 8 MP 8 MP
Anschlüsse 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n7, n8, n28, n77, n78
4G: 1, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n38, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 19, 20, 25, 26, 28, 29, 32, 34, 66, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 19, 20, 25, 26, 28, 29, 32, 34, 66, 38, 39, 40, 41
Zum Testbericht Zum Testbericht

Altbekanntes Design mit Akzenten

Abmessungen

Das Sony Xperia Pro-I ist dicker und schwerer als das Xperia 1 III, auf dem das neue Modell technisch aufbaut. Die Abmessungen des Gehäuses betragen 166 x 72 x 8,9 Millimeter und das Gewicht liegt bei 211 Gramm. Damit ist es immer noch schmaler und leichter als andere Flaggschiff-Smartphones – der Zuwachs ist aber, vor allem beim Gewicht, durchaus beträchtlich. Erneut ist das Gehäuse nach IP68 zertifiziert und damit wasserdicht. Im Gegensatz zum Xperia 1 III erscheint das Xperia Pro-I nur in einer Farbvariante: Schwarz.

Sony Xperia Pro I Banner II e1635260995182

Vorderseite

Auf der Vorderseite bleibt alles wie gehabt. Das 6,5 Zoll große Display im 21:9-Seitenverhältnis wird von gleichmäßigen, schmalen Rändern umgeben und von Gorilla Glas Victus geschützt. Die Selfie-Kamera sitzt über dem Bildschirm, ebenso wie die Ohrmuschel. Das Xperia 1 III bietet eine Benachrichtigungs-LED – das Xperia Pro-I dementsprechend wohl auch. Im Datenblatt von Sony wird dieses Feature bei keinem der beiden Modelle genannt. Das Design der Front bleibt also aufgeräumt, wirkt im Vergleich mit Smartphones von Xiaomi und Samsung aber überholt.

Rahmen

Sony Xperia Pro I Rahmen

Der Rahmen des Sony Xperia Pro-I erinnert an ein Lüftungsgitter, was durchaus interessant aussieht. Ob es für diese Entscheidung praktische Gründe gegeben hat, ist unklar, aber immerhin hebt sich das Pro-Modell dadurch vom regulären Xperia 1 III ab. Es bleibt beim via USB 3.2 Gen. 2 angebundenen USB C-Anschluss, dem Klinkenanschluss und dem Ein-/Ausschalter mit integriertem Fingerabdrucksensor. Den dedizierten, zweistufigen Knopf für die Kamera habe ich im Test des Xperia 1 III bereits sehr gemocht und auch dieser findet seinen Weg in das neue Modell. Zudem gibt es einen belegbaren Knopf und einen Dual SIM-Schacht, der ohne zusätzliches Werkzeug aus dem Gehäuse entnommen werden kann.

Sony Xperia Pro I Banner I e1635260877611

Rückseite

Eine neue Sprache spricht das Design der Rückseite. Zwar bleibt es bei der matten Oberfläche aus Gorilla Glas 6 und beim dezenten Sony-Schriftzug, ansonsten bleibt aber nichts wie bisher. Die Kameras befinden sich nicht mehr in einem vertikalen Element in der linken oberen Ecke, sondern werden stolz in der Mitte präsentiert. Besonders auffällig ist dabei natürlich die große Linse der Hauptkamera, die aus dem Element herausragt und von zwei weiteren Kameras begleitet wird. Direkt daneben befindet sich ein blauer Zeiss-Sticker.

Technische Daten des Sony Xperia Pro-I

Leistung, Speicher & Akku

Als Herzstück des Sony Xperia Pro-I fungiert der Snapdragon 888 von Qualcomm, der bei Samsung gefertigt wird und mittlerweile vom Snapdragon 888 Plus als Top-Chip abgelöst wurde. Die Leistung ist – trotz bekannter Überhitzungsprobleme – auf einem sehr hohen Niveau. Dennoch, in Anbetracht des sehr hohen Preises hätte Sony den aktuellsten und schnellsten Chip verbauen müssen. Gepaart ist der Prozessor mit zwölf Gigabyte RAM und 512 Gigabyte UFS 3.1-Speicher, der via microSD-Karte um bis zu einem Terabyte erweiterbar ist.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Slingshot)
3D Mark (Wildlife)
Speichergeschwindigkeit (RAM) Einheit: GB/s

Der Akku kommt auf 4.500 mAh und wird mit maximal 30 Watt via Power Delivery geladen. Leider wurde für das Pro-Modell Wireless Charging gestrichen – im Xperia 1 III war dieses Feature noch vorhanden. Vermutlich hat es dafür technische Gründe gegeben, für ein so teures Smartphone ist es dennoch ein Unding. Immerhin konnten die Laufzeiten des zuletzt bei uns getesteten Sony-Smartphones durchaus überzeugen.

Display des Sony Xperia Pro-I

Beim Bildschirm bleibt alles wie gehabt, was eine ausgezeichnete Nachricht ist. Das Sony Xperia Pro-I integriert dasselbe OLED-Panel wie das Xperia 1 III – 6,5 Zoll, 21:9, 3.840 x 1.644 Pixel und 120 Hertz Bildwiederholrate. Die Pixeldichte liegt bei wahnsinnigen 643 Bildpunkten pro Zoll – einzelne Pixel sind unter keinen Umständen erkennbar.

Sony Xperia Pro I Banner IV e1635261202511

Das einzige Manko am Panel des Sony Xperia 1 III ist die durchschnittliche Helligkeit. Ansonsten handelt es sich um ein phänomenales Display, das wegen seiner Auflösung und Geschwindigkeit aktuell noch seinesgleichen sucht. Ob 4K in einem Smartphone nötig ist – darüber scheiden sich die Geister. Dennoch könnt ihr auch im Sony Xperia Pro-I mit einem herausragenden Display rechnen.

Kameras

Die Erwartungen an Sony sind in diesem Bereich hoch – immerhin ist die Alpha-Sparte der Japaner marktführend. Bisher konnten die Aufnahmen in unseren Vergleichen die Konkurrenz nicht überbieten. An dieser Stelle habe ich einige Leseempfehlungen für euch:

Für das anstehende Sony Xperia Pro-I haben die Japaner das Setup umgebaut. Der Hauptsensor ist nun einen Zoll groß und basiert auf Technik aus der Kompaktkamera RX100 VII. Statt 20 Megapixel in der Kompaktkamera löst dieser hier mit zwölf Megapixel auf – offenkundig wird nicht der gesamte Sensor ausgelesen. Immerhin beträgt die Pixelgröße starke 2,4 Mikrometer – das ist für ein Smartphone in der Tat nicht schlecht. Das gesamte Setup liest sich wie folgt:

  • Hauptkamera: 12 Megapixel, 1 Zoll, Objektiv mit 24 Millimeter Brennweite und variabler Blende (f/2.0 & f/4.0), 85° Blickwinkel
  • Ultraweitwinkel: 12 Megapixel, 1/2,5 Zoll, Objektiv mit 16 Millimeter Brennweite und f/2.2-Blende, 124° Blickwinkel
  • Tele: 12 Megapixel, 1/2,9 Zoll, Objektiv mit 50 Millimeter Brennweite und f/2,4-Blende, 48° Blickwinkel
  • Tiefensensor

Sony Xperia Pro I Banner IIIToll ist also, dass Sony die Hauptkamera durch einen weitaus größeren Sensor potenziell aufwertet. Einen ebenso großen Bildsensor gibt es übrigens bereits im Leitz Phone I von Leica, das bisher allerdings nicht in Europa erschienen ist. Bei der Ultraweitwinkelkamera gibt es keine Änderungen gegenüber den zuletzt präsentierten Flaggschiff-Modellen von Sony. Leider wurde die Telekamera mit zwei Brennweiten gestrichen und gegen eine einfache Brennweite ersetzt. Mit dem Marketing von Sony im Hinterkopf – das Xperia Pro-I würde Kameras revolutionieren – ist das ein seltsamer Schritt.

  • Selfie: 8 Megapixel, 1/4 Zoll, Objektiv mit f/2.0-Blende und 78° Blickwinkel

Im Videomodus bleibt es bei 4K mit bis zu 120 Bilder pro Sekunde. Auch die anderen Funktionen wurden so weit beibehalten, unter anderem der starke Augenautofokus für Menschen und Tiere, Echtzeittracking und schnelle Serienbildaufnahmen.

Konnektivität des Sony Xperia Pro-I

Mit 5G und LTE auf allen wichtigen Frequenzen, WiFi 6, Bluetooth 5.2 und NFC ist das Sony Xperia Pro-I so ausgestattet, wie man es von einem Flaggschiff-Smartphone erwartet. Mit LDAC und aptX HD sind hochauflösende Bluetooth-Codecs an Bord und GPS sowie Google Cast dürfen auch nicht fehlen.

Etwas unverständlich ist aber, dass Sony Android 11 auf das Smartphone installiert. Heise spricht zwar in diesem Artikel von einer Auslieferung mit Android 12, das Datenblatt von Sony ist allerdings anderer Meinung. Hier heißt es wohl abwarten, bis wir Gewissheit über das verwendete Betriebssystem haben.

Preis, Verfügbarkeit & unser Fazit zum Sony Xperia Pro-I

Verfügbarkeit ist bei Sony immer so eine Sache. Smartphones werden vorgestellt und sind erst Wochen oder sogar Monate später erhältlich. Sony verspricht, dass das Xperia Pro-I im Dezember erhältlich sein wird – wir sind gespannt, ob dieses Versprechen gehalten wird! Der Preis liegt bei unfassbaren 1.799 Euro. Als Zubehör werden ein Cover (89,99 Euro), ein Vlog-Monitor (199 Euro) und ein Handgriff namens GP-VPT2BT (199 Euro) angeboten.

Insgesamt ist der Preis natürlich absurd, weswegen sich das Sony Xperia Pro-I nicht für den Massenmarkt anbietet. Scheinbar zielen die Japaner auf Kreativschaffende ab – erkennbar am Vlog-Monitor und der neuen, verbesserten Hauptkamera. Dass zu diesem hohen Preis auf Features verzichtet werden muss, die das deutlich günstigere Xperia 1 III bietet, ist allerdings nicht in Ordnung.

Was ist eure Meinung zum neuen Smartphone von Sony? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! Bei hoher Resonanz werden wie nach Release einen Testbericht veröffentlichen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ryo
Gast
Ryo (@guest_82158)
1 Jahr her

Das einzige, was mich abhalten, wird es, zu kaufen ist der Preis.
Formfaktor gefällt mir gut (hatte das 5 II) und mal was anderes als das was 99% der anderen Hersteller anbietet.
Rahmen sieht auch gut aus erinnert ein wenig an C702

Christoph
Gast
Christoph (@guest_82128)
1 Jahr her

Mit der Ankündigung muss es sich zwangsläufig mit dem p50 Pro und dem mi11 ultra messen, was die Kameras angeht (und dem Preis) Da bin ich ja mal gespannt. Potential ist vorhanden , aber können sie es nutzen?

lars
Gast
lars (@guest_82122)
1 Jahr her

Die Ausstattung liest sich gut. Wie üblich ist beim Xperia alles auf dem aktuellen Stand der Technik aber bei diesem Preis von knapp 1800€ bin ich leider raus obwohl mir das Xperia gefällt.   

Versuche mal das Handy zu bekommen für einen Test um zu sehen wie es abschließt gegen die andern Top Handys.  

Lade jetzt deine Chinahandys.net App